Autor Thema: Ziz vs. neues NWA-Eisen  (Gelesen 36563 mal)

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1385
Ziz vs. neues NWA-Eisen
« am: September 07, 2008, 00:48:10 vorm. »
Hallo,
so langsam scheint sich die Meinung durchzusetzen, dass dieses schöne neue NWA-Eisen nicht Ziz ist. Selbst bei Polandmet.com steht jetzt:"New iron from algeria is NOT Ziz. Its new, beautifull silicated iron". Dort wurden die Eisen bis vor einigen Tagen noch als Ziz verkauft. Vielleicht können wir hier im Thread mal die Unterschiede zwischen Ziz und dem neuen Eisen anhand von Bildern aufzeigen. Hat jemand von euch Ziz in der Sammlung und ein Foto davon? Ich würde mich freuen, wenn ihr das hier reinstellen könnt.  Ich habe schon von Mettmann gehört, dass das neue Eisen viele Silikateinschlüsse hat, was bei Ziz nicht der Fall ist. Ausserdem sind die Regmaglypten bei Ziz in der Art von Sikhote. Ich habe selber einen Ziz in der Sammlung. Diesen habe ich im März 2008 von Jim Coffman ( IMCA # 6622 ) gekauft. Der wiederum hat ihn 2004 in Tucson von Ray Chiles gekauft. Von daher gehe ich davon aus, dass mein Stück wirklich Ziz ist.

Hier Bilder von meinem Ziz:
http://www.parhelia.de/mets/ziz01.jpg
http://www.parhelia.de/mets/ziz02.jpg (neben einem Sikhote)
hier noch drei grosse Bilder:
http://www.parhelia.de/mets/zizfull01.jpg
http://www.parhelia.de/mets/zizfull02.jpg
http://www.parhelia.de/mets/zizfull03.jpg

Hier das neue Eisen auf der Polandmet-Seite:
http://www.polandmet.com/gfx_ziz/001.htm
http://www.polandmet.com/_ziz.htm

Hier ein Beitrag zum neuen Eisen auf der Seite von Swend Buhl:
http://www.niger-meteorite-recon.de/de/Meteoritensammlung.htm

Ziz-Bilder aus dem Web:
http://www.flickr.com/photos/cameteoritefinder/2426710413/sizes/o/
http://www.flickr.com/photos/cameteoritefinder/2335743189/
http://www.flickr.com/photos/cameteoritefinder/2336572790/
http://www.flickr.com/photos/cameteoritefinder/2335735549/
http://www.flickr.com/photos/cameteoritefinder/2336560420/
http://www.flickr.com/photos/cameteoritefinder/2336557926/


Grüsse,
Mark

   

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1442
  • Kometenfalter
Re: Ziz vs. neues NWA-Eisen
« Antwort #1 am: September 07, 2008, 01:34:02 vorm. »
Hallo Mark  :winke: ,

ich selber habe seit einigen Tagen ein 233g Individual vom neuen NWA-Eisen in meiner Sammlung - stammt von den Chladnis. Ziz habe ich persönlich noch nicht in der Hand gehabt und habe mir aktuell die verschiedenen Fotos angesehen. Ich war erstaunt, das tatsächlich auf den ersten Blick rein äusserlich eine gewisse Ähnlichkeit existiert. Allerdings wenn es nicht so wäre, dann gäbe wohl auch diese Diskussion nicht  :laughing: . Allerdings habe ich den Eindruck, Ziz sieht irgendwie frischer aus als das unklassifizierte NWA-Eisen. Was meinen die anderen?

Wenn aber als Unterscheidungsmerkmal Silikat ins Feld geführt wird, dann fällt mir dazu Seymchan ein. Da hat man doch zuallererst auch nur reine Eisen gefunden, erst später kamen Funde hinzu, die Olivine enthielten. Und beide Funde waren Seymchan. Gut, hier hat man beide Sorten im selben Fundgebiet geborgen. Bei den hier zur Diskussion stehenden Wüsteneisen kennt man nur das Fundgebiet vom Ziz und nicht vom unbekannten NWA. Wäre es möglich, das es sich um stark silikathaltigen Ziz handeln könnte?

Auch im Caddo County Meteoriten ist das Silikat sehr ungleichmässig verteilt - die eine Hälfte hat sehr viel und die andere so gut wie garnichts, also fast silikatfrei. Und wenn es sich bei unserem Eisen genau so verhält und der Ursprungskörper in der Atmosphäre zerrissen wird, dann könnte doch auch einige Brocken mit viel Silikat und einige Brocken mit gar keinem Silikat vom Himmel fallen. Denkbar wäre es, oder?

Ich habe gehört, das Pittiplatsch das neue Eisen schon mal geschnitten hat und auch Fotos einer Schnittfläche existieren - vielleicht wäre es möglich, das Fotomaterial hier einmal zu zeigen. Jetzt ersteinmal ein paar Fotos von meinem 233g-Individual:

« Letzte Änderung: September 07, 2008, 02:17:02 vorm. von Dirk »

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1442
  • Kometenfalter
Re: Ziz vs. neues NWA-Eisen
« Antwort #2 am: September 07, 2008, 01:56:50 vorm. »
Jetzt noch Detailaufnahmen:


Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2581
Re: Ziz vs. neues NWA-Eisen
« Antwort #3 am: September 07, 2008, 09:11:58 vorm. »
Hallo Mark,

ich glaube, dass Dein Ziz tatsächlich "echt" Ziz ist :super:, wenngleich ich dies auch nur rein optisch beurteilen kann. Das neue Eisen - 74 g liegen vor mir auf dem Schreibtisch - hat meines Erachtens viel kleinere Regmaglypten als Ziz. Die Oberflächenstruktur ist ist sehr unterschiedlich, so zeigen die neuen Eisen in der Kruste deutliche Silikateinschlüsse, auch wenn sie noch nicht geschnitten sind. Auch meine ich erkennen zu können, dass das neue NWA-Eisen eine etwas bräunlichere Patina hat als Ziz, der mit fast schwarzer Kruste an Sikhote erinnert. Das neue wird ja ohnehin grad klassifiziert, so dass wir bald wissen, woran wir sind.

Grüße, Andi K. :winke:

P.S.: Vom "echten" Ziz habbich noch nix, Angebote gerne offlist. Eisen-Andiiii! Mirkoooo! Maaadin!
Es ist sehr einfach, prinzipiell gegen jede Norm zu sein. Das wirklich Geniale ist hingegen nicht so einfach, wie manch Einfacher denkt.  :einaugeblinzel: (Bekannt)

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4534
Re: Ziz vs. neues NWA-Eisen
« Antwort #4 am: September 11, 2008, 12:57:15 nachm. »
Salü,

ich halte es auch für sehr unwahrscheinlich, daß die neuen Eisen Ziz sein könnten.

Äußerlich finde ich persönlich unterscheiden sich die Regmaglypten,
Ziz kommt praktisch wie Sikhote daher, mit feinteiligen, tief ausgeprägten Regmaglypten - kleinere Exemplare sehen wie Sikhote aus, nur nicht so frisch,
während die neuen Eisen meistens flachere Regmaglypten zeigen, teilweise auch glatte Partien, hin und wieder fast kreisrunde Grübchen und Stellen, an denen die Silikate hervortreten.
Zudem machen die neuen Eisen keinen ganz so frischen Eindruck wie die Zize
und ganz besonders die Stellen, die der Verwitterung ausgesetzt waren sind viel stärker oxidiert, als man es bei Ziz finden kann.

Hier hätten wir so ein Bsp., das allerdings für das neue Eisen außergewöhnlich gut ausgeprägte Regmaglypten aufweist, daher in der Hinsicht nicht ganz typisch ist - dafür sieht man sehr gut, wie stark ein Teil der Verwitterung ausgesetzt war,
quasi der Fuß der Koralle - wie wir es seiner Form halber nennen:

http://www.chladnis-heirs.com/vip/1678g-4.jpg

http://www.chladnis-heirs.com/vip/1678g-3.jpg

http://www.chladnis-heirs.com/vip/1678g-1.jpg

http://www.chladnis-heirs.com/vip/1678g-2.jpg

(1678g, 110 x 90 x 75 mm)


Ein anderes interessantes Bsp haben wir hier,
denn da sieht man zweierlei Arten von Regmaglypten - zum einen die feinteilig zerhutzelten, wie sie für die neuen Eisen typisch sind:

http://www.chladnis-heirs.com/vip/1494g-2.jpg

Aber dann auch eine Seite mit großflächigen und flachen, die eher an Gibeon erinnern (ist allerdings das erste Exemplar der neuen Eisen dergestalt, daß uns untergekommen):

http://www.chladnis-heirs.com/vip/1494g-3.jpg

http://www.chladnis-heirs.com/vip/1494g-4.jpg

(1494 g, 110 x 98 x 47 mm)

Soetwas kennt man bei Ziz nicht.


Stärkster Indikator, daß es keine Zize sein können, sind die zahlreichen und großräumigen Silikatpartien im Innern, die man teilweise sogar von außen erkennen kann.
Hier ein langersehntes Schnittbild - ungeätzt:

http://www.chladnis-heirs.com/new-iron.jpg

Na und das hat man in Ziz nicht.
Daß es sich um so einen Fall wie bei Seymchan, Brenham oder auch Glorieta handeln könne, wo es ja einerseits die olivinreichen Stücke, andererseits die vollkommen olivinfreien, blanken Eisen gibt, denke ich nicht.
Denn das sind ja Pallasite, deren Metall geätzt in der Regel von der Balkenbreite ein Mittlerer Oktaedrit ist.
Ziz indes ist ein Breiter Oktaedrit und ein IAB. Hat damit auch viel weniger Nickel als die Pallasite, deren Vorgängereisen ja chemisch zu IIIAB gerechnet wird.

Bisserl für Irritation hatte der Bericht von dem französischen Lab gesorgt, die herausgefunden, daß die neuen Eisen ein Breiter Oktaedrit sind wie eben auch Ziz.
Nur sagt das, wie ja auch beim Svend zu lesen, rein gar nix über ein mögliches Pairing aus.
Auf deutsch übersetzt: die haben lediglich den Strukturtyp angeschaut, also obs ein Sehr feiner, ein Feiner, ein Breiter, ein Mittlerer usw. Oktaedrit sei - und es ist eben ein Breiter Oktaedrit, ein Og.
Für eine Klassifikation, für die chemische Einordnung braucht es aber den Nickelgehalt, sowie die Gehalte der Spurenelemente Ge, Ga, Ir (und wenns geht auch noch Gold), die für jedes Eisen für sich ziemlich charakteristisch sind.
Die habe die Franzosen nicht gemessen, sondern das steht noch aus - und der Svend hat ja schon Material zur Klassifikation eingereicht - da wird man dann schon sehen, obs gepairt oder nicht.
Der Strukturtyp sagt dahingehend nix.  Der IAB/IIICD-Komplex ist ja mit Abstand die größte Eisengruppe und die meisten Vertreter daraus sind Breite Oktaedrite.
Insofern hat die Feststellung des Labs ungefähr eine Aussagekraft hinsichtlich der Klärung der Pairingfrage, wie wenn man sagen würde, Nantan ist ein Og wie Campo auch bzw. hättens auch reinschreiben können, das neue Eisen ist ein Breiter Oktaedrit wie Morasko.
Schreibs nur so ausführlich hin, daß das nicht mißverstanden wird.

Naja, daß ein paar Marokkaner die neuen Eisen als Zize verkauft haben und in Folge dessen auch einzelne europäische Händler ebenso, ist verständlich. Sie kennen die Herkunft in der Regel ebenso wenig und Wüsteneisen sind ja ausserordentlich selten und da gabs eben an derlei gut skulpturierten mit so schönen Regmaglypten bisher praktisch nur Ziz - Taza sieht ja anders aus. Daher hams es eben für Ziz gehalten, wie mans ja verständlicherweise dort nicht immer so ganz genau nehmen kann, siehe Chergach versus Bassi, da es eben um die Funddokumentation und die Verbreitung oft ungenau bestellt ist.

Anderes Anzeichen könnt im Übrigen sein, daß Ziz ja immer schon recht spärlich erhältlich war und nur angelegentlich in den letzten Jahren.
Dein Ziz, Mark, ist daher auch schon ein Ziz, wenn er bis 2004 zurückgeht, da die neuen Eisen erst seit relativ kurzer Zeit unterwegs sind.

Also so ist unsere Sicht der Dinge.
 :prostbier:
Martin

(PS: Die beiden Prachtstücke von oben sind noch erhältlich)




"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1442
  • Kometenfalter
Re: Ziz vs. neues NWA-Eisen
« Antwort #5 am: September 11, 2008, 20:45:38 nachm. »
Hallo Martin,

vielen Dank für das Bild vom Schnitt  :super: . Das sieht ja wirklich vielversprechend aus. Ich bin schon ganz gespannt, was bei der Analyse rauskommt. Ziz wirds bestimmt nicht sein.

 :prostbier:
Dirk

Offline paragraf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1530
    • olishop.de
Re: Ziz vs. neues NWA-Eisen
« Antwort #6 am: September 12, 2008, 02:02:38 vorm. »
Hallo,

ich habe den Eindruck von Ziz gibt es nur große Klopper, habe bisher jedenfalls noch keine anderen gesehen (nungut, habe auch nicht danach gesucht).. ist das viell. der Grund, weshalb Ziz in Ebay nicht zu finden ist?

Gruß
§Bernd

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4534
Re: Ziz vs. neues NWA-Eisen
« Antwort #7 am: September 12, 2008, 03:18:45 vorm. »
Gabs schon auch (zeig mal Mirko).
Betonung liegt auf "gab".
Ziz gibts deshalb nicht im ebay (und übrigens auch sonst praktisch nicht mehr), weils nie viel davon gab.
Ist halt alles schon weg und das seit längerem (ein weiterer Indikator, warum die neuen Eisen keene Zize sind).
Hörst ja auch hier im Forum verzweifelt nach Zizen rufen, bei vielen andern Eisenfreunden siehts nicht anders aus.

Bernd, Wüsteneisen generell sind kein Wunschkonzert, man find ja praktisch überhaupt kein Eisen in der Sahara!!!
Drum gehen die Wüsteneisen in der Regel in Scheiben immer über 10$ ab, einzige Ausnahme ist der Taza.
(und deswegen sind die Neufunde grad im Moment so unverhältnismäßig billig. Just hab ich eine Werbung auf die US-List gesetzt. Verschleudrio).

Guxxt Bulletin Database.

Wir sind inzwischen bei laufender NWA-Nummer 5000.
Und wieviel sind davon laut MetBull Eisen?

NEUN  9   neujän.

Nu und beim Oman hammer auch bald 2500 Nummern, da gibt es genau EIN einziges Eisen.

Daher könnte es für den Eisensammler, ohne unken zu wollen, wenns dumm läuft, durchaus ins Auge gehen, bei dem neuen Eisen allzulang zuzuwarten...

Meinjammanua
Martin
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

ironmet

  • Gast
Re: Ziz vs. neues NWA-Eisen
« Antwort #8 am: September 12, 2008, 03:30:29 vorm. »
Na dann zeig ich mal.

Hier ist mein Zizerich!

http://spacerocksinc.com/December_22.html

Ja,da gab es wirklich nicht viel.
Quasi nix!
Deshalb war ich ja überfroh mal selber einen in guter Größe zu bekommen.

Hm Bernd,den hier könntest Du Dir ja vielleicht noch angeln,wenn Du von dem Eisen noch nix hast?

http://www.chladnis-heirs.com/vip/736g-1.jpg

http://www.chladnis-heirs.com/vip/736g-2.jpg

http://www.chladnis-heirs.com/vip/736g-3.jpg

http://www.chladnis-heirs.com/vip/736g-4.jpg

Von meinen geb ich nix mehr weg.
Jedenfalls vorerst.

Viele Grüße Mirko

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8470
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Ziz vs. neues NWA-Eisen
« Antwort #9 am: September 12, 2008, 06:41:02 vorm. »
Hallo,

jo, im Jahr 2000 war bei Fernlea/Schottland eine ganze Internetseite voll Ziz, auch etwas größere, man mußte sie nur wollen und bezahlen können.  :crying:

 :winken:   MetGold   :alter:

mache vielleicht davon mal ein paar neue Bilder, aber hier erstmal meine alten(wie immer):
Klein aber mein!  :wow:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Haschr Aswad

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 716
    • Meteorite Recon
Re: Ziz vs. neues NWA-Eisen
« Antwort #10 am: September 13, 2008, 22:36:55 nachm. »

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4534
Re: Ziz vs. neues NWA-Eisen
« Antwort #11 am: September 13, 2008, 23:40:21 nachm. »
Cool, der erste Zagora mit Regmaglypten  :wow:

Hmm, vielleicht solltmer ihn doch aussem Verkauf nehmen... :gruebel:
Wohl dem, der einen solchen hat.

Wenigstens ist der schön eindeutig - es geht nämlich schon los, daß im Zuge des neuen Eisens in Marokko schon der ein oder andere Campo untergejubelt werden soll.  :ehefrau:

 :prostbier:
Mettmann

"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

ironmet

  • Gast
Re: Ziz vs. neues NWA-Eisen
« Antwort #12 am: September 13, 2008, 23:54:29 nachm. »
Hallo Svend,

schöne Fotos!!

Sieht man auch gleich,wo Du hast schneiden lassen!

Martin:



Wenigstens ist der schön eindeutig - es geht nämlich schon los, daß im Zuge des neuen Eisens in Marokko schon der ein oder andere Campo untergejubelt werden soll. 



Wie das?? :gruebel:

Die kann man doch äußerlich gut auseinander halten!!

Gruß Mirko

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4534
Re: Ziz vs. neues NWA-Eisen
« Antwort #13 am: September 14, 2008, 00:44:13 vorm. »
Der schändliche Versuch ist ja auch mißraten.
Die hams wohl probiert, nachdem ihnen das "IAB" vom frz. Lab zu Ohren gekommen ist.

 :prostbier:
Mettmann
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

ironmet

  • Gast
Re: Ziz vs. neues NWA-Eisen
« Antwort #14 am: September 14, 2008, 15:19:34 nachm. »
So,liebe Met-Gemeinde,

kleines aktuelles Sonntags-Rätsel!

Ich hoffe hier auf rege Beteiligung!! :fluester:
Für alle die,die meinen, Ziz optisch von dem neuen Eisen unterscheiden zu können!

Ich habe mal ein paar Stücke von mir rausgesucht und fotografiert.

Wo ist der Ziz??
Ist überhaupt ein Ziz dabei?
Wenn ja,wo?
Oder sind das alles neue Eisen??

Mirko :prostbier:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung