Autor Thema: Sitzendorf  (Gelesen 4607 mal)

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Sitzendorf
« Antwort #15 am: September 13, 2008, 18:46:49 Nachmittag »
Hallo Andi,

für dich tue ich mich hier nochmal blamieren mit meinem Makro-Versuchsaufbau.
Aber vielleicht hilft dir ja die Darstellung etwas !?

 :winken:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Aurum

  • Moderator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Sitzendorf
« Antwort #16 am: September 13, 2008, 18:48:42 Nachmittag »
hallo Andi ,

wenn du dir wirklich ein Mikroskop zulegen willst dann schau dir mal hier im Forum das Thema an , da findest du viele wichtige Infos .
Desweiteren wenn du wirklich Gold und Mineralien Fotografieren willst solltest du nicht über 80X vergrößerung gehen und am Besten ein Stereomikroskop .

Alles weiter kannst du ja nachlesen .

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Offline Aurum

  • Moderator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Sitzendorf
« Antwort #17 am: September 13, 2008, 18:49:53 Nachmittag »
Peter,

blamieren ist nicht , ich finde das Genial  :wow:

Bis dann Lutz   :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Jens ohne z

  • Gast
Re: Sitzendorf
« Antwort #18 am: September 13, 2008, 22:31:40 Nachmittag »
Mal schauen was uns der Jens für Fotos mitgebracht hat !!!

so, Digger und ich sind eben in Weimar eingeritten. Meine Ausbeute kann ich aber erst morgen zeigen wenn der Schlich ausgewaschen ist.
Wir waren übrigens noch für zwei Stunden an der Grümpen. Das Wasser war dort wesentlich kälter, ich musste mir sogar Handschuhe anziehen. Die Ausbeute an der Grümpen war aber heute fast null- einerseits war die Zeit zu knapp und andererseits war bei mir auch die Luft raus... :dizzy:


Offline Aurum

  • Moderator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Sitzendorf
« Antwort #19 am: September 14, 2008, 08:19:52 Vormittag »
Morgen Jens ,

Sag mal , gab es sowas wie den Fund des Tages ?

Zur Grümpen kann ich sagen das ich Zweimal dort gewaschen habe und immer nur sehr feines Gold dort gefunden habe.

Bis dann Lutz  :winke:

Aller Anfang ist schwer !!

FlyingTim

  • Gast
Re: Sitzendorf
« Antwort #20 am: September 14, 2008, 12:15:37 Nachmittag »
Ja, das mit der Grümpen...  hab da auch nur feines gefunden.

Vor ein paar Tagen hab ich 2 Goldgräber aus Bayern im Wald getroffen, die hatten alles an Ausrüstung mit was man sich nur wünschen kann. Das wäre ihr Hausbach....   Keine Angst davor erwischt zu werden gingen die da mitten am Wegesrand in die Vollen. Mit Rinne, Brecheisen, Saugern und Schaufel gings da richtig los.
Mein Kumpel meinte auch er hatte mal welche Anfang der 90er mit ner Dredge an der Pocherbrücke gesehen, mitten zu Ostern, auch von weit her.

Daß solche Aktionen manchen Leuten ins Auge stechen und es dann Verbote hagelt, da brauch man sich nicht wundern.

Was mich dabei ärgert, es sind Leute von auswärts die den Einheimischen wäschern alles versauen...

Die 2 meinten auch daß die Grümpen total abgesucht wäre und man immer weniger findet.

Aber hier mal die kleine Ausbeute aus der Grümpen von mir, aus der Ortslage von Theuern.

Gruß Tim

Jens ohne z

  • Gast
Re: Sitzendorf
« Antwort #21 am: September 14, 2008, 14:06:30 Nachmittag »
Sag mal , gab es sowas wie den Fund des Tages ?

Hallo Lutz,

ja den gab es wirklich! Zwei "Greenhorns" aus dem Berliner Raum kamen am Nachmittag und hatten das Anfängerglück für sich gepachtet. In ca. zwei Stunden hatten sie etwa die Doppelte Menge von meinen Funden - aber alles "dicke Dinger"  :eek:  :crying:

Grüße
Jens

Jens ohne z

  • Gast
Re: Sitzendorf
« Antwort #22 am: September 14, 2008, 14:17:59 Nachmittag »
Mein Kumpel meinte auch er hatte mal welche Anfang der 90er mit ner Dredge an der Pocherbrücke gesehen, mitten zu Ostern, auch von weit her.

Hallo Tim,

Wie gesagt, irgendwie war gestern bei mir die "Luft raus" an der Grümpen. Gefunden habe ich dort allerdings schon ganz gut - und nur mit der Schüssel - siehe hier: http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=2691.msg29569#msg29569
Der große Vorteil der Grümpen ist, dass man dort mit der Schleuse waschen kann.

Die Geschichte mit der Dredge kenne ich auch- es gab auch Ärger deswegen. Ich glaube solchen Typen haben wir die Beschränkungen an der Schwarza zu verdanken...

Grüße
Jens

PS. Zum Fund von gestern: das größte Flitter hat 3mm.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung