Autor Thema: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets  (Gelesen 185438 mal)

Thin Section

  • Gast
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #105 am: Januar 23, 2009, 16:45:14 Nachmittag »
Hallo Chondrenliebhaber,  :winke:

Heute mal ein "Grenzgänger" zwischen zwei Welten, ...äh, wollte sagen, zwischen zwei Lithologien in meinem 12.714 Gramm wiegenden RA811 aus dem Hause "Chladni's Erben". Bekanntlich wird dieser absolut knackfrische (W0), unequilibrierte Chondrit ja gerade klassifiziert und man darf gespannt sein, was dabei herauskommt, vor allem, nachdem bei diesen neueren Stücken eben solche mit zwei deutlich voneinander unterscheidbaren Lithologien dabei sind!

Mit dualem Gruß,

Bernd  :hut:  :hut:

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #106 am: Januar 23, 2009, 17:38:01 Nachmittag »
Hallo :winke:

Ja, das ist ein ganz toller Stein!
Deshalb gleich noch ein Bild davon:

Gruß
Ben

Thin Section

  • Gast
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #107 am: Januar 23, 2009, 18:34:10 Nachmittag »
Hallo Ben und Forum,  :winke:

Ja, da hast Du auch genau die Grenze zwischen dem unequilibrierteren und dem equilibrierteren Teil dieses Meteorits abgelichtet!  :super:

Und hier noch einmal diese ovale Pyroxenchondre, diesmal aber bei 32-fach, sodaß man die Details in der Chondre besser erkennen kann.

Chondrengrüße,

Bernd  :hut:

Thin Section

  • Gast
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #108 am: Januar 23, 2009, 19:32:22 Nachmittag »
Dieser RA811 ist ein wahres Schatzkästlein, was Chondrenvielfalt angeht!  :lechz:
Hier nun eine porphyritische Chondre mit Troilit sowohl im dicken, sehr dunklen
Chondrensaum als auch in der Chondre selbst!

Bernd  :user:

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #109 am: Januar 23, 2009, 19:47:44 Nachmittag »
Dieser RA811 ist ein wahres Schatzkästlein, was Chondrenvielfalt angeht!

Ja. Da das stimmt. Die letzten drei Chondren, die ich auf der vorigen Seite gezeigt habe, sind auch daraus.
(Ich wusste garnicht, dass der mit RA811 bezeichnet wird.  :gruebel:)

Gruß
Ben

Thin Section

  • Gast
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #110 am: Januar 23, 2009, 20:11:30 Nachmittag »
Ben, RA811 ist die inoffizielle Bezeichnung und steht für Stefans Nachname!

Ist das nicht eine tolle polysomatische BO Chondre mit einer Unzahl an teilweise parallelen Schar von schmalen Olivinbälkchen. Sie sind in verschiedenen Winkeln zueinander angeordnet und werden vor allem auf der linken Seite von einem dicken Saum umschlossen. Dort wo zwischen den unzähligen, schmalen Balken noch Platz ist, befindet sich eindrucksvoll dunkles Chondrenglas.

Irgendwer (O.R. Norton?) bezeichnete einmal Allende als den König der Chondren. Let him come to Berlin, … no, sorry, let him come to RA811 !

Der König ist tot, es lebe der König !
Hur-RA (811), Hu-RA (811) !

 :hut: :hut:

Bernd

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #111 am: Februar 08, 2009, 07:55:47 Vormittag »
Hallo Chondrenfreunde.  :winke:

In meinem neuen NWA 3161 hab ich zunächst eine Bullseye-Chondre entdeckt. (Bild 1)
Als ich dann mal näher rangezoomt bin, hab ich gesehen, dass es eine Radial-Chondre ist. (Bild 2)
Also wohl eine Bull's-Eyed-Radial-Pyroxen-Chondrule  :einaugeblinzel:

So wie ich das verstanden habe, sind die radialen Linien feine Enstatitstreifen.
Woher kommt aber der weiß verfärbte Rand?
Ganz außen ist ja dann auch noch ein weiterer, etwas dunklerer Rand zu sehen.

Gruß
Ben

Peter5

  • Gast
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #112 am: Februar 08, 2009, 08:28:28 Vormittag »
Hallo Ben,

evtl. Plagioklas .. (?) .. ist aber nur eine Vermutung ..

Gruß Peter5 .. :winke:

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1950
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #113 am: Februar 08, 2009, 08:55:47 Vormittag »
Hallo Ben und Forenmitglieder!

Das Bild unten zeigt Mikrospherulen (Fundort: Mexiko/Grenze zu Belize/Chicxulub-Auswurfmaterial) auch mit einer auffälligen Schalenhülle.
 
Könnte es sich bei Deiner Chondre (Meteorit) (Aussenhülle), um unter Wassereinwirkung gebildeten Smektit handeln?    

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim
« Letzte Änderung: Februar 08, 2009, 09:16:44 Vormittag von Hungriger Wolf »

Peter5

  • Gast
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #114 am: Februar 08, 2009, 21:24:35 Nachmittag »
Zitat
um unter Wassereinwirkung gebildeten Smektit handeln?

.. Stichwort: Montmorillonit - Tonmineralien ??? .. wäre das nicht einer eher sehr ungewöhnliche Bildung bei Meteoriten?

.. fragt Peter5 .. :winke:

"Smectit" wird heute im internationalen Sprachgebrauch als Sammelname für alle quellfähigen Tonminerale der Montmorillonit-Reihe (hierzu gehören auch Nontronit und Beidellit) sowie der Saponit-Reihe verwendet.



Offline lithoraptor

  • Privater Sponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3962
  • Der HOBA und ich...
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #115 am: Februar 08, 2009, 22:56:15 Nachmittag »
Moin!

.. Stichwort: Montmorillonit - Tonmineralien ??? .. wäre das nicht einer eher sehr ungewöhnliche Bildung bei Meteoriten?

Tonminerale und Wasser (zumindest in größerer sprich reaktiver freier Menge: in OCs der Typen 3-6 sind nur unter 2% Wasser enthalten (laut: HEIDE, F., Kleine Meteoritenkunde, Tabelle auf S. 103)) sind meiner Meinung nach in einem OC-Mutterkörper nicht zu erwarten. Im Zuge der terrestrischen Verwitterung sieht das natürlich ganz anders aus. Hier steht freies Wasser natürlich zur Verfügung. Auch die vielen unterschiedlichen Eisenoxide bzw. Hydroxide, die in dem Material auftreten, sind ein Produkt der Verwitterung.

Gruß

Ingo

P.S. Es steht immer noch die Frage im Raum, was die Ränder der Bullseye-Chondren ausbleichen läst; welche chemische Reaktion bzw. Mineralumwandlung dahinter steht.

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #116 am: Februar 09, 2009, 12:17:21 Nachmittag »
Hallo.

Ich hab auf der Rückseite der Scheibe noch mehr von den Dingern gefunden:



Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #117 am: Februar 09, 2009, 12:18:42 Nachmittag »
Wie man sieht, sind die auch nicht alle rund.
Kommt anscheinend bei RP-Chondren häufiger vor:

Often [...] the chondrules frequently are not round but appear scalloped like a sea shell. In this cases, the chondrules have suffered a corrosive chemical alteration.
Norton, "The Cambridge Encyclopedia of meteorites" p111, p112 Fig 6.15.(a)

Gruß
Ben

Thin Section

  • Gast
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #118 am: März 22, 2009, 19:43:47 Nachmittag »
So, heute nachmittag habe ich nach langer Pause endlich wieder mal ein DS-Bild gemacht. Ich kaufte vor kurzem bei Peter Marmet den wunderschönen Sahara 98035 (L/LL3) Labennescher Provenienz und zwar ein vor Chondren strotzendes Scheibchen (3.4 Gramm) und einen Dünnschliff gleich dazu, der mir wegen zwei aufffallend großer Chondren   :lechz: gleich ins Auge stach. Leider sind beide Chondren ziemlich randnah, was aber ihrer Schönheit (und Größe) keineswegs abträglich ist. Hier also das Bild dieser beiden, fast 4 Millimeter messenden Chondren.

Herzliche Grüße,

Bernd  :hut:

Carsten

  • Gast
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #119 am: März 26, 2009, 10:50:24 Vormittag »
Hier zwei Fotos einer Scheibe von NWA 5697 die eine große "Megachondrule" zeigt. In ein paar Scheiben von NWA 5697 zeigen sich
sehr große Chondren, die hier gezeigte ist die größte die ich bislang gefunden habe. Der Durchmesser beträgt mehr als 1 cm.

Carsten

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung