Autor Thema: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets  (Gelesen 175510 mal)

Thin Section

  • Gast
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #15 am: Dezember 07, 2008, 15:05:53 Nachmittag »
So, hier bin ich noch einmal, bevor wir zur Geburtstagsfeier unseres Schwiegersohnes aufbrechen!

Heute eine weitere, tolle Balkenchondre, diesmal aus meinem DS vom SaU 001 bei 56-facher Vergrößerung (a) im planpolarisierten Licht (Olivinbalken bläulich) und (b) im kreuzpolarisierten Licht. Sehr schön erkennt man:

(1) das Chondrenglas, das im X-pol. Licht (XP) schwarz erscheint, bei PP (=planpolarisiert) jedoch hell,
(2) den dicken Chondrenrand und
(3) Stellen zwischen den Olivinbalken, die auch im planpol. Licht dunkel (opak) erscheinen – da das weder FeNi noch Troilit ist, könnte das eventuell Spinell sein.
     Definitiv kann ich es aber nicht sagen.

Durchmesser der Chondre ca. 2 x 2 Millimeter!

Da die Olivinbalken sehr dick sind, dürfte der Abkühlungsprozess relativ langsam gewesen sein, sodaß die Balken Zeit hatten, in dieser Stärke auszukristallisieren. Wir kennen dieses Phänomen ja von der Balkenstärke bei Oktahedriten.

SaU 001 wurde ja ursprünglich wegen seiner zahlreichen Chondren als L4-5, oder auch als L4/5 und schließlich als L5 eingestuft. Ich denke nach wie vor, daß eine L5 Klassifizierung diesem Chondrenreichtum und dieser Chondrendichte, wie beim SaU 001 zu beobachten, nicht ganz gerecht wird! Auch sind die Ränder der Chondren häufig sehr scharf "umgrenzt".

Viel Spaß beim Betrachten und Studieren!

Adventsgruß,

Bernd :wa:

Thin Section

  • Gast
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #16 am: Dezember 08, 2008, 18:52:45 Nachmittag »
Hallo Forum,  x-00

Chondren und damit natürlich auch Balkenchondren müssen nicht immer rund bzw. kugelig sein. Es gibt auch ovale, längliche Chondren. Hier ein farbenfrohes Beispiel aus meinem Kendleton Dünnschliff. Diesmal sind die einzelnen Olivinbalken recht dünn, müssen also entsprechend wenig Zeit zum Auskristallisieren gehabt haben.

Interessant ist auch die Mehrfarbigkeit der Chondre, ein Hinweis darauf, daß die Olivinkristalle verschieden ausgerichtet sind und somit aufgrund der Doppelbrechung verschiedene Interferenzfarben zeigen.

Vorweihnachtliche
Grüße,

Bernd x-02

Offline paragraf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1530
    • olishop.de
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #17 am: Dezember 09, 2008, 01:47:35 Vormittag »
 x-02 sehr interessanter Thread...

Es wäre schön, wenn man erfahren könnte, mit welchem Equipment (Mikroskop & Fotoapparat, etc.) die Aufnahmen entstanden sind.

Wie sind eigentlich diese Balkenchondren entstanden? Wie ist die räumliche Verteilung innerhalb der Chondre? Wenn man sich diese als "Balken" vorstellen muss, dann müsste es doch in unmittelbarer Umgebung auch Chondren geben, die "quer" angeschnitten ein "Sommersprossenmuster" aufweisen?

Gruß
§Bernd

Plagioklas

  • Gast
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #18 am: Dezember 09, 2008, 08:45:49 Vormittag »
Hallo,
Balkenchondren sind wie kleine Geoden, die mit einem Kristallbüschel komplett gefüllt sind.

Die Chondren kristallisieren ab und an mal von einem Punkt aus und werden von einem Kristallbüschel gefüllt. und je nach dem, wie man es anschneidet sieht man verschiedene Querschnitte der Kristalle.

Es ist genauso, als wollte man diesen Natrolith in Kunstharz eingießen, ne Kugel draus machen, die den Ausgangspunkt am Rand hat und dann die Kugel an beliebigen Stellen zu zerschneiden.

Siehe den Natrolith hier:
http://www.carnegiemnh.org/news/07-apr-jun/053907hillman_images.htm
Gruß
Plagioklas

Thin Section

  • Gast
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #19 am: Dezember 09, 2008, 08:53:34 Vormittag »
Guten Morgen Namensvetter,  x-02

Zitat
Equipment (Mikroskop & Fotoapparat)

Denkbar einfache Ausrüstung, wie manche im Forum (z.B. Alex) bereits wissen:

1. das preiswerte, robuste, russische Stereomikroskop MBS-10
2. der sg. Tobinadapter (um mit dem Mikroskop Aufnahmen im XP Licht zu machen)
3. eine inzwischen schon "alte" digitale Kamera, die Traveler DC 5300 mit 5 Megapixel von ALDI (es ist genau die, mit welcher ich im
    Fliegerbräu Aufnahmen machte)
4. eine ruhige Hand, da ich nach wie vor lediglich das Objektiv per Hand auf eines der Okulare setze, den Zeitauslöser auf 10 Sek. setze und versuche, nicht zu verwackeln,
   wenn die Kamera auslöst
5. Nachbereitung am Computer mit ADOBE Photoshop (Kontrast, Helligkeit, Bildgröße, etc.)

... und das Grundprinzip: trial and error + patience, denn viele Aufnahmen gelingen natürlich auch nicht, vor allem nicht auf Anhieb!


Herzliche Grüße,

Bernd  :wa:

Thin Section

  • Gast
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #20 am: Dezember 09, 2008, 08:55:51 Vormittag »
Hier eine herrliche Balkenchondre aus einem Gold Basin DS. Ich habe ihn mit Jim's "A" specimen bezeichnet, da er von dem leider verstorbenen Jim Kriegh stammt, der zusammen mit John Blennert und Twink Monrad das Gold Basin Streufeld entdeckt hat. Nach Jim's Ableben überließen seine Angehörigen seine Gold Basin Dünnschliffe Twink Monrad, die sie mir allesamt schenkte. So besitze ich nun also 10 GB Dünnschliffe, die meisten davon mit den dazugehörigen Stücken, von denen die DS geschnitten wurden. Das ist ungemein interessant, wenn man von einer Lokalität mehrere Stücke, bzw. Stücke + DS begutachten kann.

Diese Balkenchondre mit dickem Rand befindet sich mit Ausnahme des linken unteren Quadranten in optischer Kontinuität, d.h. die Kristalle sind alle gleich ausgerichtet.

Gruß,

Bernd  :wa:
« Letzte Änderung: Dezember 09, 2008, 09:16:13 Vormittag von Thin Section »

Offline Andreas Gren

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 469
  • Let's rock
    • Meteoritenhaus
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #21 am: Dezember 09, 2008, 13:34:20 Nachmittag »
Hier ein Bild einer Balken Olivin Chondrule aus einem noch immer un klassifiziertem Met.(ist in Arbeit)
Auch abgebildet im aktuellen Meteorite Magazine November 2008 Volume 14 , No. 4  Seite 23
Bild: John Kashuba  ; Dünnschliff : Andreas Gren
"Without deviation from the norm, progress is not possible."
- Frank Zappa -

MeteoritenanundVerkauf

  • Gast
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #22 am: Dezember 09, 2008, 18:45:51 Nachmittag »
Hy Andi; kannst den John vielleicht dazu bewegen, hier paar Bilder zu "spenden". Ich find der ist ja der Godfather of Chondrules. Oder so. Zumindest hat er meine Begeisterung für Dünnschliffe und Mikroskopieren geweckt und mir auch einige Dünnschliffe vererbt (mein besten Dank hierfür nochmals in Abwesenheit, John).

Aber ich mag jedem dens interessiert auch sagen wie man gute Pfotos machen kann; einfach die Digicam auf Makro stellen (das is das nette Blümerl im Display) und dann durch eine Uhrmacherlupe oder gar ein Mikroskop (Kameraobjektiv VORSICHTIG am Okular anlegen) die Chondren ablichten. Ruhige Hand ist gefragt. Lieber paar Fotos mehr als zuwenig... UND: Kampf dem Farbstich. Immer vorher den Weissabgleich manuell auf die Leuchtquelle abstimmen (Glühlicht / Neon etc.) Das wird (auch von mir) ganz gerne mal vergessen und hinterher geärgert, dass die Farbe mal wieder überhaupt nicht passt.

Übrigens; man kann in der Makroeinstellung sogar den Zoom (trotz Lupe oder Okular) benutzen und NOCH näher ranzoomen. Just try.

Aber am besten gleich das Buch von Norton kaufen. In seiner Enzyclopedia sind sagenhaft geile Fotos von Dünnschliffen drin !

Genug gelabert; hier mein bescheidener Beitrag; Paar Chondren; die meisten Bilder stammen von einem unklassifizierten (grünlichen) Chondriten, den ich Ralf (Kölner Jung) abgeschwatzt hab. Is neben dem NWA869 mein stiller Favorit, weil total voll mit putzigen kleinen Chondren. Keine gleicht der andern. Der Hammer.

MeteoritenanundVerkauf

  • Gast
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #23 am: Dezember 09, 2008, 18:48:07 Nachmittag »
Teil2 - immer noch im Auflicht

MeteoritenanundVerkauf

  • Gast
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #24 am: Dezember 09, 2008, 18:50:49 Nachmittag »
Teil 3 - auch Auflicht

MeteoritenanundVerkauf

  • Gast
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #25 am: Dezember 09, 2008, 18:52:03 Nachmittag »
Hier ne Reliktchondre eine Korra... uhrrrrralt

MeteoritenanundVerkauf

  • Gast
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #26 am: Dezember 09, 2008, 18:53:20 Nachmittag »
Hübsch, oder ?

MeteoritenanundVerkauf

  • Gast
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #27 am: Dezember 09, 2008, 18:54:22 Nachmittag »
Hier teilweise Extinktion durch Schock.

MeteoritenanundVerkauf

  • Gast
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #28 am: Dezember 09, 2008, 18:55:49 Nachmittag »
Durchlicht unpolarisiert. Balkenolivin

MeteoritenanundVerkauf

  • Gast
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #29 am: Dezember 09, 2008, 19:02:35 Nachmittag »
So allerlei buntiges im polarisierten Licht...

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung