Autor Thema: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets  (Gelesen 230472 mal)

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4194
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #705 am: Februar 25, 2012, 00:57:57 Vormittag »
Hallo Rob und Forum,

Die Nahaufnahme dieses Einschlusses hat mich schier vom Hocker gehauen, denn, wenn ich richtig sehe (siehe bearbeitete Kopie von Robs close-up), handelt es sich hier um den phenocryst eines fast idiomorphen (euhedralen) Pyroxenkristalls (siehe rote Linien)!

Herzlichen Dank, Rob!

Bernd  :prostbier:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4194
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #706 am: Februar 26, 2012, 17:41:15 Nachmittag »
Eine besonders große Chondre misst 3.75 x 3.6 mm und scheint eckige und rundliche Fragmente zu enthalten, die an Bruchstücke von gebleichten Chondren erinnern.

... und hier ist sie, diese besonders große Chondre in meinem 1.3 gr Scheibchen.

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4194
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #707 am: Februar 27, 2012, 12:22:17 Nachmittag »
Noch eine auffällige Chondre in meinem 1.3 gr Scheibchen des NWA 6593: sie ist auffallend rötlich. Dies ist wohl eine Folge des hohen Verwitterungsgrades von W = 4 und dürfte somit durch terrestrische Oxidation hervorgerufen worden sein.
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4194
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #708 am: Februar 27, 2012, 12:25:52 Nachmittag »
Solche "bunten" Chondren begegneten mir auch in einem (aber nur in einem) meiner vier Scheibchen des NWA 4522 von Carsten, denn auch dieser Meteorit ist W = 4. Auch mein größeres Raglandscheibchen (3.062 gr) zeigt solche "bunten" Chondren.

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4194
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #709 am: Februar 27, 2012, 18:09:35 Nachmittag »
In der 11.1 gr Scheibe meines NWA 6593 befindet sich u.a. eine Chondre mit einem deutlich sichtbaren rekristallisierten Saum, einem sg. "igneous rim". Der Durchmesser der Chondre beträgt 2.5 x 2.15 mm. Dieser Saum legt Zeugnis ab von mehrfachen Akkretions- und/oder Erhitzungsereignissen im frühen Sonnennebel. Feiner Staub aus verschiedenen Bereichen des solaren Urnebels bildete einen Mantel (einen Saum) um das bereits rekristallisierte Chondrentröpfchen (rekristallisiert durch Erhitzung) und bei einer erneuten Erhitzung kam es zur Aufschmelzung des Staubes und und teilweise auch der Chondre, die dann als "igneous rim" auskristallisierten.

Bernd  :hut:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1976
  • Mögen sie von oben kommen
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #710 am: Februar 29, 2012, 19:36:51 Nachmittag »
Hallo zusammen  :hut:

Ursprünglich bin ich diesem Forum beigetreten, da glaziale Geschiebe meine Leidenschaft sind und diesbezügliche Fragen zu Gesteinen mit einer Kompetenz und Hilfsbereitschaft beantwortet werden, die ihresgleichen sucht  :super:

Da neben Gesteinen hier auch mal das eine oder andere Thema zu Meteoriten auftaucht :laughing:, in welche ich zumindest am Anfang kurz reingelesen habe, war es zunächst nur ein theoretisches Interesse, welches bei mir geweckt wurde. Und siehe da, es dauerte nicht lange, und der erste Met landete auch bei mir. Spätestens da war es dann auch um mich geschehen.

Ich möchte hier meinen neusten Zuwachs präsentieren, den ich heute ganz frisch erhalten habe. Wer mich jetzt sehen könnte, würde immer noch ein breites Grinsen auf meinem Gesicht sehen.

NWA 6856 L3.3 (S1, W2) TKW 240g, von denen ich jetzt eine stolze Vollscheibe von 11,03g mein eigen nennen darf.

Viele Grüsse und den besten Dank an Mirko  :winke:
Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline Chondrit 83

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1006
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #711 am: Februar 29, 2012, 19:52:56 Nachmittag »
Hallo Jörg,
Glückwunsch zu dem tollen Stück.  :super:

Gruß

Marco
Mit einem Gibeon hat’s begonnen....

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4174
  • Der HOBA und ich...
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #712 am: Februar 29, 2012, 20:36:33 Nachmittag »
Moin Jörg!

Wer mich jetzt sehen könnte, würde immer noch ein breites Grinsen auf meinem Gesicht sehen.

Ja, so beginnt es immer, wenn das Virus zugeschlagen hat. :laughing: Hast Dir da aber wirklich ein feines Scheibchen gesichert. :super:

Gruß

Ingo

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4194
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #713 am: Februar 29, 2012, 21:52:54 Nachmittag »
Wer mich jetzt sehen könnte, würde immer noch ein breites Grinsen auf meinem Gesicht sehen

Herzlichen Glückwunsch zu diesem schönen, chondrenreichen NWA! Ja, wie Ingo bereits andeutete: "... so beginnt es immer, wenn das Virus zugeschlagen hat..."

aber frag' nicht, wo es endet. Schau' mal hier. Copyright Dorothy Norton (mit deren Erlaubnis hier wiedergegeben):

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4194
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #714 am: März 03, 2012, 18:01:15 Nachmittag »
Hallo Miteinander,

Im August 1987 (Meine Güte, das ist ja schon 25 Jahre her!) bekam ich von W. + N. Zeitschel ein 25 gr Teilscheibe des brekziierten, NiFe- und chondrenreichen Tulia (a), ein herrlicher H3-4 aus Texas, der sofort einer meiner Lieblingsmeteorite wurde (und weil dem noch immer so ist, gesellt sich demnächst eine Vollscheibe dazu, die fast 10-mal so viel wiegt!).

In der 25 gr Teilscheibe befindet sich eine halbe Chondre mit einem Durchmesser von 3.15 mm. Die komplette Chondre muß also einen für H-Chondrite ungewöhnlich großen Durchmesser von 6.30 mm gehabt haben.

Eine Schmelzader durchquert diese Halbchondre fast tangential und verzweigt sich in mehrere, dünnere Äderchen. Als ich diese Chondre zum ersten Mal sah, dachte ich sofort, ich hätte milchigen Quarz vor mir aber … es gibt keine Quarzchondren! Aber was ist es denn dann?

Habe für mich persönlich natürlich eine plausible Antwort gefunden und hoffe, daß ich richtig liege, bin aber trotzdem mal gespannt, was das Forum dazu meint!

Bernd  :winke:

P.S.: Ein TKW habe ich meinem JPEG nicht beigefügt, weil im online-Met.Bull. etwas schief gelaufen sein muß. Man findet bei Tulia (a) den Eintrag für Tulia (b). Habe Jeff Grossman schon angeschrieben. Tulia ist sowieso ein wenig problematisch, denn es gibt Tulia (a), Tulia (b), Tulia (c), Tulia (d) und auch ein Tulia Eisen. Wie problematisch Tulia ist, zeigt dieser Artikel:

HUSS G.I. (1982) Sorting out the many falls of the Tulia-Dimmitt area (Meteoritics 17, 1982, 229-230).
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1976
  • Mögen sie von oben kommen
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #715 am: März 03, 2012, 21:00:18 Nachmittag »
Hallo Thin Section,

könnte es Plagioklas sein?
Ich kann hier nur im Verglich von Gesteinen ausgehen. Erinnert aber stark daran. Es sei denn, etwas würde zum Vorhandensein in dieser Form in Meteoriten dagegen sprechen.

Viele Grüsse  :winke:
Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4194
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #716 am: März 03, 2012, 22:43:10 Nachmittag »
Bin mal gespannt auf deine Dünnschliffe im x-pol. Licht Bilder.

Und endlich die erste DS-Aufnahme im x-pol. Licht von #1 meiner beiden Dünnschliffe des NWA 6593 (siehe: Antwort #700 am 23. Februar, 2012 in diesem Thread). Die große, leicht ovale Chondre, die sowohl in dem 1.3 gr Scheibchen als auch im DS erkennbar ist, misst im DS 4.15 4.0 mm und entpuppt sich als Pyroxenchondre mit "undulatory extinction". Ebenso übrigens auch die kleinere Pyroxenchondre rechts oberhalb davon, was auf eine Schockstufe von S2 oder S3 schließen lässt. Da die Pyroxene in der großen Px-Chondre fragmentiert zu sein scheinen, würde ich mal auf S2-3 tippen. Leider ist bislang offiziell nur der Verwitterungsgrad aber nicht die Schockstufe vorhanden. Vielleicht hat Rob ja neuere, weitergehende Informationen! Die Chondre ist jedenfalls  :super:

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4194
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #717 am: März 04, 2012, 12:53:36 Nachmittag »
...könnte es Plagioklas sein? Ich kann hier nur im Vergleich von Gesteinen ausgehen. Erinnert aber stark daran.

Hallo Jörg,

Ich schwanke noch zwischen Plagioklas und Enstatit, neige aber eher zu Enstatit. Eine fast "lupenreine" Plagioklaschondre scheint extrem selten zu sein. Habe in meiner Datenbank nur zwei Beispiele gefunden:

1) Dahmani (LL6): "Three of the four blebs found in a feldspar chondrule are richer in Ni"
2) Ensisheim (LL6): "A chromite-plagioclase chondrule is figured"

Plagioklas wäre für mich kein Problem, wenn es sich um einen Mond (z.B. LUN-A) handelte oder um einen Eukriten. Auch Plagioklas in einer Chondre wäre unproblematisch aber eine Chondre nur aus Plagioklas … Die Frage wäre wahrscheinlich relativ leicht zu beantworten, wenn man einen Dünnschliff davon hätte. Bin mal gespannt, ob sich in meiner 228 gr Tulia (a) Scheibe auch solch eine Chondre findet.

Jedenfalls herzlichen Dank für Deine Einschätzung!

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4194
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #718 am: März 04, 2012, 15:17:09 Nachmittag »
Und endlich die erste DS-Aufnahme im x-pol. Licht von #1 meiner beiden Dünnschliffe des NWA 6593

Und heute nun die erste Aufnahme im x-pol. Licht von #2 meiner beiden Dünnschliffe des NWA 6593 (siehe: Antwort #700 am 23. Februar, 2012 in diesem Thread). Abgelichtet ist die große, deutlich ovale Chondre, die oben links im DS zum 3.8 gr Scheibchen erkennbar ist. Es ist eine POP Chondre, die  4.75 x 3.25 mm misst.

Auch hier laufen wieder unzählige Risse durch die Pyroxene und Olivine und diese Risse sind mit Schockschmelze "durchtränkt", sodaß ich mich frage, ob es statt W4 nicht S4 heißen sollte.

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Rob L

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 301
    • AsteroidChippings
Re: (Eure eigenen) Photos von charakteristischen Chondren in Euren DS oder Mets
« Antwort #719 am: März 04, 2012, 18:57:29 Nachmittag »
Auch hier laufen wieder unzählige Risse durch die Pyroxene und Olivine und diese Risse sind mit Schockschmelze "durchtränkt", sodaß ich mich frage, ob es statt W4 nicht S4 heißen sollte.

W4 ist schon richtig.
Der Dünnschliff sollte später gemacht werden (wurde klassifiziert auf Basis von SEM und microprobe). Ich habe den Klassifizierer gefragt ob er neue Information hat.

Rob  :prostbier:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung