Autor Thema: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark  (Gelesen 56610 mal)

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1925
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #195 am: März 31, 2009, 18:15:58 nachm. »
Hallo Mirko, Olaf und Forenmitglieder!

Zur Differenz-Bildanalyse möchte ich ein kleines Beispiel aufzeigen:

Erstes Photo: Eine Landschaft
Zweites Photo: identisch mit erstem Photo, jedoch wurde ein Punkt eingefügt (abgeändert)
Durch eine Differenzbildanalyse lassen sich nun die Unterschiede zwischen beiden Photos herausfiltern.

Photo Nr. 3 = Weiß = erkannter Bildunterschied

Grundsätzlich wäre damit auch eine Meteoritensuche möglich, da die Hauptarbeit der Rechner übernimmt und die Unterschiede (weitgehend) selbstständig herausarbeitet (in einigen Minuten...)!

Leider liegen mir für eine Differenzbildanalyse keine Daten (Photos/Lolland) vor!

Wie schon angedeutet, ist halt eine Neuentwicklung.......
Bisher in der Praxis noch nicht erprobt.....

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8472
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #196 am: März 31, 2009, 18:25:02 nachm. »
Hallo Achim,

wie würde sich denn das Pflanzenwachstum bzw. Wind bei deiner Analyse auswirken. Man kann ja sicher nicht erwarten, daß täglich scharfe Bilder von überall geschossen werden, sodaß beim Meteoritenfall zwischen 2 Fotos optimalerweise nur ein Tag läge. In der Realität jedoch sicherlich Wochen oder Monate.  :confused:

Super sicherlich in pflanzenlosen Steinwüsten.  :lechz:

 :winken:   MetGold

Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1925
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #197 am: März 31, 2009, 18:39:38 nachm. »
Hallo MetGold!

Idealerweise sollten die Bildunterschiede sehr gering sein, da jede Veränderung des Geländes zu einem Differenztreffer führt!

Wobei aber gerichtete Differenzergebnisse (erkennbare Elipsen/Kreise) noch zu einem Meteoritenereignis zuzuordnen sein könnte (Annahme)!

-> im Gegensatz zu Reifenspuren im Gras (umgeknicktes Gras..); Laufspuren von Wild (veränderte Pflanzenposition...) etc.

Da die Differenzbildanalyse nicht nur schwarz/weiss (nur geringe Rechnerleistung notwendig), auch farbig durchgeführt werden kann, ist eine eingehendere Objekt-Unterscheidung möglich!

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim
 
« Letzte Änderung: März 31, 2009, 19:01:18 nachm. von Hungriger Wolf »

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3902
  • Der HOBA und ich...
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #198 am: März 31, 2009, 19:44:32 nachm. »
Weitere Veränderungen die erfasst werden würden sind unterschiedliche Schattenwürfe und Farbunterschiede (etwa durch stärkere Begrünung/Wachstumsphasen etc.).  :dizzy: Das ist in meinen Augen völlig sinnfrei!

Achim, wenn Du den eingefügten Punkt mal bis zum Ufer runter projezierst (gedanklich), dann ist dein "Meteorit" dicker als ein Baumstamm, wenn Du das dann mal in Gewicht "umdenkst", dann hast Du auch deutliche Einschlagsspuren... Die man im Gelände auf jeden Fall sieht.

Mal ganz davon ab: Wo bleibt der Reiz der Suche? Es geht doch auch um das "DRAUSSENSEIN" bzw. "NATURERLEBEN"; ist zumindest bei mir so...

Gruß

Ingo

Offline chief-impactor

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 605
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #199 am: März 31, 2009, 20:55:17 nachm. »
für differenzbilder brauchst du extrem ähnliche aufname bedingungen!
1cm auflösung, aber der grashalm schwankt um 5cm im wind...

und bei der von thomas gefundenen grösse auch wohl nicht
von einem entenschiss auf einem sat-bild zu unterscheiden...

gruss olaf

ironmet

  • Gast
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #200 am: März 31, 2009, 21:25:06 nachm. »
Hallo Olaf,

.... :lacher:!
....und Enten-Schisse,das kann ich bestätigen,gibt es da reichlich!
Sollte das System von Achim funktionieren,weis man auf jeden Fall immer,wo sich eine Ente frisch entleert hat! :auslachl:

Nee Achim,aber mal Spaß bei Seite.
So wie das hier schon angesprochen wurde,wären schon allein die Umwelteinflüsse viel zu groß!
Wie Olaf schon sagt,schwankender Grashalm.
Mir würde da noch der Herbst einfallen,wo Dein Computer jeden Tag ganz ganz viele Differenzen finden würde.
Jedes frisch gefallene Blatt,jeder Schmetterling auf ner Blume,jede Pfütze(ob vor oder nach dem Regen) und auch eben jeder
Entenschiss!
Pferdekoppeln dürften dann ganz interessant sein,per Differenzbildern anzuschauen! :einaugeblinzel:

Viele Grüße Mirko

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1925
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #201 am: März 31, 2009, 21:53:34 nachm. »
Hallo Forenmitglieder!

Trotz aller Kritik......., wenn jemand zwei hochauflösende Luftbilder von Lolland (ein Photo vor dem Meteoritenfall/ein Photo nach dem Meteoritenfall) zu Verfügung stellen möchte...., einfach melden (zur Datenanalyse/für eine Differenzbilderstellung)! :laola:
schöne Grüssen von :prostbier:
Achim 

Achgold

  • Gast
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #202 am: März 31, 2009, 22:03:36 nachm. »
Hello in die Runde,

das Verfahren klingt ja zunächst wirklich vielversprechend ,und der Achim hat das auch ganz prima mit seinen 3 Bildern veranschaulicht.Jedoch die geringsten Helligkeitsschwankungen durch Wolken ,oder das geringste Verwackeln der Kamera kann anstelle eines einzigen Differenzpunktes alle Bildpunkte markieren.

Vielleicht wäre aber in der Astronomie ein günstigeres Anwenden möglich.   Vermutet Jochen

ironmet

  • Gast
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #203 am: März 31, 2009, 22:04:32 nachm. »
Hallo Achim,

...trotz allem Respekt! :hut:
Vergiss das ganze!
Das würde nie zum gewünschten Ergebnis führen!

Mirko

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1925
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #204 am: März 31, 2009, 22:40:34 nachm. »
Hallo Mirko, Jochen, Thomas und Forenmitglieder!

Ich würde dennoch gerne mal, das Differenzbildverfahren (dafür) ausprobiern! :fluester:

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1971
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #205 am: März 31, 2009, 22:46:59 nachm. »
 :confused: :platt: :gruebel: :traurig: :crying: :dizzy: :fingerzeig: :weissefahne:

Gruß;

Andreas
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8472
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #206 am: März 31, 2009, 22:52:04 nachm. »
Hallo Achim,

mach doch erstmal einen Selbstversuch indem du aus dem Fenster ein Stück Landschaft knipst mit Wiese usw. und am nächsten Tag versuchst den gleichen Bildbereich nochmal zu fotografieren. Hernach alles in deinen PC. Das Ergebnis würde mich sehr interessieren! Glaube nicht, daß du sowas schon probiert hast.
Einfach ein Foto dublizieren und leicht verändern ist nun wirklich nichts realistisches zur Erprobung deines Verfahrens.

 :winken:  MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1925
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #207 am: April 05, 2009, 11:42:36 vorm. »
Hallo MetGold und Forenmitglieder!

Mit der Differenzbildanalyse habe ich nun etwas mehr experimentiert!

Je grösser die Bildunterschiede (zwischen zwei Photos) ist, desto schwieriger ist es, diese Unterschiede herauszuarbeiten (Meteoritenidentifikation/Stein)!
Durch die Einbeziehung der Farbe lässt sich jedoch die Bildanalyse deutlich verfeinern!

Für das neue Experiment habe ich ein Gartenbodenbild 1+2 erstellt (siehe Bilder unten/ein Tag Unterschied/selbe Uhrzeit)!

Nach der Differenzbildanalyse lassen sich nun auch noch der Kontrast und die Farbintensität verstärken und den Unterschied zwischen den beiden Bildern herausabeiten... :lechz:

schöne Grüsse von  :prostbier:
Achim
 

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1925
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #208 am: April 05, 2009, 11:48:50 vorm. »
Hallo Forenmitglieder!

Hier das Ergebnis :lechz:

--Durch das Differenzbildverfahren könnten u.U. Meteoriten leichter aufgespührt werden!--

Wer möchte/kann hochauflösende Photos für einen Meteoriten-Testversuch zu Verfügung stellen?

schöne Grüsse von  :prostbier:
Achim

Plagioklas

  • Gast
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #209 am: April 05, 2009, 12:05:57 nachm. »
Hallo,
Das ist aussichtslos.... du glaubst nicht, welche wege Steine gehen können, und vor allem wie oft.

Das geilste was mir mal passiert ist, dass in einer vor einigen wochen geteerten Straße ein stück unförmiges eisen steckte, das geradezu mustergültig nach Met aussah. Nachdem ich es nach 10 minuten mühevoller Arbeit raus hatte und zuhause elektrolytisch geätzt hatte kam herraus dass es strukturlose schlacke ist. Sie wurde über 70 meter weit zu diesem Ort transportiert. Vermutlich von Kindern. Auch sonst bin ich selbst heute immer aufmerksam wenn ich hier durch die betonierte steinfreihe gegend gehe, die mindestens 1 mal monatlich komplett gereinigt bzw. bearbeitet oder betreten wird. Es liegt ziemlich oft ein schwarzer stein auf den Boden fernab jeder steinquelle,... woher? .... das weiß keiner.


Abgesehen davon kenn ich keinen menschen, der in der lage währe 10.000 Quadratmeter bild zu analysieren und dort etwas zu erkennen. Und 1000 x 1000 meter ergeben 1000.000 Quadratmeter.
Gruß
Plagioklas

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung