Autor Thema: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark  (Gelesen 56290 mal)

Offline Contadino

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1183
    • was ich außer Meteoritensammeln sonst noch mache
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #180 am: März 27, 2009, 18:17:15 nachm. »
DANKE!!! :super:

Heiner
Doe maar gewoon, dan doe je al gek genoeg

Zumthie

  • Gast
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #181 am: März 28, 2009, 10:58:04 vorm. »
Gibt es schon einem offiziellen Namen für den Meteoriten?
 :winke:
Zumthie

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1385
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #182 am: März 29, 2009, 23:14:59 nachm. »
Hallo,
ich war von Sonntag bis Freitag zusammen mit meinem Bruder auf Lolland Meteorite suchen - leider erfolglos. Wir hatten vor allem deutlich westlich von der Fundposition bei Hared gesucht. Ein Fund weit ab vom Erstfund würde noch die meisten neuen Erkenntnisse bringen. Ich glaube ja eher, dass, wenn überhaupt, weitere Meteorite westlich von Hared liegen, nicht östlich. Das Gebiet ist dort sehr dünn besiedelt, so dass es mich nicht wundern würde, wenn dort der Fall von dutzenden Steinen unbemerkt geblieben ist. Das Gebiet ist allerdings riesig. Wir konnten nur stichprobenartig suchen. Wir haben nur Wiesen und Nadelwald abgesucht. Auf vielen Feldern ist Korn angepflanzt, das wollten wir nicht zertreten. Die gepflügten Äcker haben wir ebenfalls ausgelassen, weil dort ein Meteorit kaum zu finden sein würde. Anbei eine Karte mit den Wiesen, die von uns abgesucht wurden (ausgefüllte Bereiche) und Wege, die wir abgelaufen haben (rote Linien).

http://www.parhelia.de/storm/2009/lolland_hires.jpg

Auf einer Wiese haben wir ein Loch gefunden, aber in etwa 30cm Tiefe bog der Gang um die Ecke, so dass wir nicht weiter gegraben haben (war wohl ein Tier, obwohl keine ausgeworfene Erde sichtbar war). Auf einem Radweg habe ich noch einen relativ guten Meteorwrong von ca. 3 Gramm gefunden. Im ersten Moment dachte ich, dass es ein Meteorit ist. Einerseits sah er schon sehr nach Meteorit aus weil alle Ecken abgerundet waren und er auch orientiert schien und sogar Anzeichen von einer Schmelzlippe zeigte. Allerdings hatte er eine merkwürdige Kante an einer Seite der Kruste. Ich war mir dann nicht sicher, ob es einer ist oder nicht und habe ihn sicherheitshalber bei Ole abgeliefert, damit er vom Museum näher angesehen werden kann. Nachdem ich aber auf dem AKM-Seminar die Videobilder vom Erstfund gesehen habe, glaube ich nicht mehr, dass es ein Meteorit ist.

Spass hat es trotzdem gemacht und wir haben viel über die Meteoritensuche gelernt. Ich bin jedenfalls froh es versucht zu haben.

Grüsse,
Mark

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1925
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #183 am: März 29, 2009, 23:22:04 nachm. »
Hallo Mark!

Wo hat Thomas seinen Meteoriten gefunden (auf Deiner Karte)?

schöne Grüssen von :prostbier:
Achim

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1385
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #184 am: März 29, 2009, 23:26:24 nachm. »
Hallo Mark!

Wo hat Thomas seinen Meteoriten (auf Deiner Karte) gesunden?

schöne Grüssen von :prostbier:
Achim


Hallo Achim,
unbestätigten Berichten zufolge ziemlich genau da, wo das Wort "Hared" steht.

Grüsse,
Mark

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1925
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #185 am: März 29, 2009, 23:33:00 nachm. »
Hallo Mark und Forenmitglieder!

Wird/wurde die Meteoritensuche durch den Staat Dänemark/Universität Kopenhagen unterstützt (z.B. durch zu Verfügung Stellung von aktuellen Luftaufnahmen etc.)?

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim
« Letzte Änderung: März 29, 2009, 23:57:53 nachm. von Hungriger Wolf »

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6240
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #186 am: März 30, 2009, 11:44:39 vorm. »
...z.B. durch zu Verfügung Stellung von aktuellen Luftaufnahmen...

"Google Earth" (oder "Google Maps") ist Dein Freund - aktueller geht es kaum...

Alex

PS-1: kann sich eigentlich noch jemand hierzulande an die Zeit vor dem Internet und die
Zeit des Ost-West-Konflikts erinnern, was Luftbilder angeht? Damals mußte für jedes
noch so harmlose Luftbildchen eigens eine Genehmigung und Freigabe durch den jeweiligen
Regierungspräsidenten beantragt und bei einer Veröffentlichung mitdokumentiert werden.
So ändern sich die Zeiten...

PS-2: wie konnten wir überhaupt ohne das Internet überleben?  :einaugeblinzel:

Offline styria-met

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 344
  • styria-met
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #187 am: März 30, 2009, 16:10:19 nachm. »


"Google Earth" (oder "Google Maps") ist Dein Freund - aktueller geht es kaum...

Alex

[/quote]

aktuell ist relativ, die Karten sind oft doch schon einige Jahre alt...

Stefan
nothing shocks me, I´m a scientist :)

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1925
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #188 am: März 30, 2009, 18:29:43 nachm. »
Hallo Alex, Stefan, Mark, Thomas und Forenmitglieder!

Goggle Earth sind keine aktuellen Bilder (alt)! :lacher:

  :auslach: Für eine Meteoritensuche (Bildanalyse) wären sehr hochauflösende Bilder/Luftbilder nach+vor dem Meteoritenfall sinnvoll!  :auslachl:

Allgemein:
Wird/wurde die Meteoritensuche durch den Staat Dänemark/Universität Kopenhagen unterstützt?

Einen Meteoriten abzuliefern ist das eine....aber welche Unterstützung wurde dabei durch den Staat Dänemark/Universität Kopenhagen dabei vorher geleistet (keine)? :gruebel:

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

ironmet

  • Gast
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #189 am: März 30, 2009, 20:09:52 nachm. »
Hallo Achim,

sicher sind die google Earth Aufnahmen schon einige Jahre alt!
Aber was macht das???? :gruebel:
Ist doch trotzdem ne feine Sache,die jeder auch sicher recht oft nutzt!

Ich verstehe nur nicht,was Du Dir ständig unter hochauflösenden Bildern vorstellst?? :gruebel: :gruebel: :gruebel:

Was sollen das denn für Aufnahmen sein,wo man einen 10g Meteoriten vom All aus im Gras liegen sehen kann?? :gruebel:
Das wird,wenn überhaupt technisch möglich,sicherlich der Öffentlichkeit nicht zugänglich sein!
Damit könntest Du ja quasi alles überwachen!!! :fluester:

Und Aufnahmen,vor und nach dem Fall,werden wenig nutzen,da Du auf den ersten Blick keinen Unterschied feststellen würdest!
Beim Carancas Fall hätte Dir sowas vielleicht geholfen,weil anschließend ein großer Einschlagspunkt zu sehen wäre!

Aber Steine von 5g bis 5kg via Aufnahmen aus dem All,schön gemütlich von zu Hause aus zu suchen,würde ich auch toll finden.
Ist nur leider nicht machbar!

Viele Grüße Mirko :prostbier:

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1385
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #190 am: März 30, 2009, 22:25:57 nachm. »
Hallo zusammen,

die Suche auf Lolland geht weiter. 

http://www.folketidende.dk/apps/pbcs.dll/article?AID=/20090325/LOLLAND/283624858

Ein wirklich mühsames "Geschäft".  :crying:

Gruß Konrad  :hut:

Hallo Konrad,
dieses Foto von auf dem Boden kriechenden Meteoritensuchern ist gestellt. In Wirklichkeit haben dort alle im aufrechten Gang gehend die Felder abgesucht. Dies war der Zeitung aber nicht spektakulär genug und so wurde dazu aufgefordert für das Foto in die Hocke zu gehen. Ein typischer Fall von Manipulation durch die bestimmte Medien. Ein mühsames "Geschäft" ist die Meteoritensuche trotzdem.

Grüsse,
Mark

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1925
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #191 am: März 30, 2009, 23:29:52 nachm. »
Hallo Mirko und Forenmitglieder!

Neue Techniken, wie die hochauflösende Bildanalyse, bieten interessante Chancen, um Meteoriten etc. vorab in einem Geländefeld aufzuspüren!

Die Meteoritensuhe scheint ja bisher, nach meinem Eindruck, nur recht improvisiert abzulaufen........
Ob da noch was gefunden wird............? :gruebel:


schöne Grüsse von :prostbier:
Achim




ironmet

  • Gast
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #192 am: März 30, 2009, 23:45:19 nachm. »
Hallo Achim,

aber wie sollte denn die hochauflösende Bildanalyse aussehen?
Kennst Du solch Technik,die aus dem All so gestochen scharfe Bilder macht,das Du auf einer,auf der
Erde liegenden Zigarettenschachtel,die Steuerbanderole gut lesen kannst.
Falls das nicht der Fall ist,kannst Du diese Technik nicht in Betracht ziehen!

Selbst wenn es sowas geben würde!
Stell Dir mal vor wie lange Du an Deinem Computer dann von oben nach unten scrollst bzw. von links nach rechts,
bis Du Dir dann mal eine Fläche von 100qm angeschaut hast?
In der Zeit kann man zumindest die Schmetterlinge auf den Blüten der Blumen zählen.
Und selbst wenn Du dann fündig werden solltest,wie geht es weiter?
Rufst Du dann jemand in dem betreffenden Land an,der dann genau an diesen Punkt gehen müsste?
Da ist doch die Suche vor Ort etwas vielversprechender!

Und die Suche in Dänemark wurde doch gut durchgeführt!!
Grundlegend: Hätte sich Thomas nicht auf den Weg gemacht und hätte nicht diese hervorragende Arbeit gemacht,
die er gemacht hat,gäbe es heute garkeinen neuen dänischen Meteoriten! Punkt!

Als dann der Erstfund durch Thomas gemacht wurde,begaben sich doch einige Leute (incl.auch mir) an besagten Ort
und haben versucht mit dem Team vom Geologisk Museum Kopenhagen weitere Funde zu machen.
Auch wenn ich inzwischen wieder zu Hause bin,wird wohl das Team,bezahlt vom Königreich Dänemark,soweit es die Lust noch nicht verloren
hat,noch heute auf der Suche nach Bruchstücken sein!!! ...und dafür  :hut:

Was sollte man denn noch besser machen können?
Es wurde doch quasi alles versucht!
Man kann auch nicht davon ausgehen,das jetzt alle Meteoriten-Hunter aus aller Welt anrücken,da sie von dem dänischen
Gesetz Kenntnis haben!
Daher ist alles doch bisher gut gelaufen!

.....ausser Du selbst hast es noch nicht vor Ort probiert!!  :fluester:

Viele Grüße Mirko :prostbier:

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1385
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #193 am: März 31, 2009, 08:38:19 vorm. »
Hallo,
hier ist ein gutes Foto von einem Murchison. So ähnlich müssten auch die Lolland-Meteorite aussehen:
http://www.meteorlab.com/METEORLAB2001dev/labphoto/CC3.jpg

Grüsse,
Mark

Offline chief-impactor

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 605
Re: Große Feuerkugel über Schweden / Dänemark
« Antwort #194 am: März 31, 2009, 09:44:46 vorm. »
@ achim

nehmen wir mal an du hättest zugang zu sat aufnahmen mit 1cm auflösung
d.h. 1cm - 1 pixel

macht bei einer std monitor auflösung (1280*1024) 1,2m2 je bild.
als unkomprimiertes jpg ca 800kb
1km2 sind dann ca 834 bilder bei 675mb.

sag mir mal wie lange du brauchst um das gelände auf lolland abzusuchen und
welches datenvolumen das ergibt.  :eek:

das menschliche auge kann im gelände deutlich schneller diese fläche erfassen und absuchen, insbesondere bei
baumbewuchs sind die aufnahmen nicht hilfreich...

gruss olaf

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung