Autor Thema: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?  (Gelesen 66058 mal)

Offline styria-met

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 344
  • styria-met
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #15 am: Januar 28, 2009, 00:28:45 vorm. »
klein aber fein  :winke:

ein Gao von Marcin Cimala

Stefan
nothing shocks me, I´m a scientist :)

Thin Section

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #16 am: Januar 28, 2009, 19:04:56 nachm. »
Hallo Leute,  :hut:

Heute Abend nun drei kleine, orientierte Chergachs mit feinen und feinsten "flow lines". Auch Chergach gehört ja, wie z.B. Gao (s.o. Stefans Gao), zu jenen Meteoriten, bei denen sich häufig (flug-) orientierte Exemplare finden lassen. Diese drei Schmuckstückchen wurden mir von einem Mitglied unseres Forums geschenkt!  :smile:

Mit flugorientierten Grüßen,

Bernd  :winke:

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #17 am: Januar 28, 2009, 19:45:09 nachm. »
Hi,

sehen super aus. Ich selber habe auch einen kleinen orientierten Chergach (2,8g).
Wie ich lese hast du die Stücke geschenkt bekommen. Da kann ich nur sagen, wenn hier jemand, irgend wann mal das Bedürfnis verspürt, Meteoriten verschenken zu müssen, dann einfach melden ich erbarme mich und nehme sie ab. :lacher: :lacher: :lacher:

Mfg Dave

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1469
  • Kometenfalter
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #18 am: Januar 28, 2009, 22:01:37 nachm. »
Hallo Bernd und Liebhaber orientierter Meteorite  :winke: ,

mein erster Orientierter war dieser nette 11,7g schwere Gao-Guenie, den ich im ebay vom Mike Farmer für ungefähr 70$ ersteigert hatte. Ich glaube das war so ungefähr 2004.

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1469
  • Kometenfalter
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #19 am: Januar 28, 2009, 22:11:20 nachm. »
.... dann kam ein 29,1g schweres orientiertes Individual vom SAU 001 hinzu. An dem Stück hängt noch viel von der Wüste Omans  :laughing: .
Übrigens auch vom Mike Farmer und im ebay ersteigert. War deutlich billiger als der Gao.


Thin Section

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #20 am: Januar 28, 2009, 22:18:26 nachm. »
Hallo Dirk,  :winke:

Die "roll-over lip" bei dem Gao ist "spitzenmäßig" - Tolles Stück!  :super:

Grüße,

Bernd :hut:

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1469
  • Kometenfalter
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #21 am: Januar 28, 2009, 22:26:03 nachm. »
Und 2008 kam ein herrlich orientierter kleiner Millbillillie mit einem Gewicht von 6,5g in die Sammlung. Ein kleiner Pilzkopf mit flow-lines, die aus einem zentralen Punkt entspringen.


 :winke:  :prostbier:
Dirk

Thin Section

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #22 am: Januar 28, 2009, 22:32:31 nachm. »
Wunderbares Teil!  :super: Und dieses schwarze Gittergeflecht, sind das Reste der glänzenden Schmelzkruste? Wenn ja, was zu vermuten ist, warum hat sich selbiges so gitternetzförmig ausgebildet? Hat jemand im Forum dazu eine spontane Antwort?!?

Bernd

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1848
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #23 am: Januar 28, 2009, 23:56:02 nachm. »
Hier zwei kleine, orientierte Sikhote-Individuals: Ein "Bullet" mit 36.3g und ein "Schild" mit 25.4g. Das Bullet hat gut ausgebildete Flußlinien an der Stirnseite, und das Schild zeigt "Ringwaves", wie man sie sonst auch von Australiten-Knöpfen her kennt. Die beiden Stücke habe ich 2001 bzw. 2002 bei den Münchner Mineralientagen aus Sikhote-Kramkisten rausgepickt. :smile:

Grüße, Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6240
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #24 am: Januar 29, 2009, 00:35:39 vorm. »
Sehr fein - ich verfolge das alles und freue mich über so viele schöne Dinge
in den Sammlungen. Leider kann ich selber derzeit kaum etwas beitragen, weil
ich all meine Preziosen noch viel zu wenig fotografiert habe und die dann auch
noch hunderte von km voneinander entfernt aufgestellt sind. Ich würde derzeit
zwei Fotos beisteuern wollen, aber auf beiden liegt ein (c), und diese Diskussion
hatten wir ja gerade. Bis ich sie selber fotografieren kann, bräuchte ich besseres
Licht...

Ich mag die Metis am liebsten dargestellt unter "Naturlichtkonditionen", mit gutem
Farbausgleich, also am Bildschirm später in etwa so zu sehen, wie man sie auch an
einem schönen Sommersonnentag sehen würde draußen in der Natur, mit den Licht-
und Schatteneffekten. Aber ich bewundere auch all diejenigen, die sehr viel Aufwand
betreiben, um Meteorite erfolgreich in einer kunstvollen, detailliert vorgezeichneten
Umgebung mit der ausgefeiltesten Belichtungstechnik, die heutzutage möglich ist, also
state-of-the-art sozusagen, darzustellen. Wer das beherrscht, und mir fällt spontan
ein Name dazu ein, und vielleicht noch zwei, drei andere, der hat auch verinnerlicht,
daß man diesen seltenen Naturschönheiten in der fotografischen Darstellung einen
respektablen, ihnen ganz einfach gebührenden Platz einräumen muß.

Alex
 

Pittiplatsch

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #25 am: Januar 29, 2009, 14:32:53 nachm. »
Hier noch ein orientiertes Taza Eisen mit sehr ungewöhnlich aussehender Orientierung. Es scheint fast so, als wär das Stück von mehreren Seiten orientiert, an den länglichen Enden erkennt man nämlich auch kleine Wülste.

Gruss,
Stefan

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8471
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #26 am: Januar 29, 2009, 19:25:53 nachm. »
Hallo Stefan,

da muß ich doch gleich mal den kleinen Bruder deines Taza's hervorkramen.  :wow:


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Thin Section

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #27 am: Januar 29, 2009, 19:48:57 nachm. »
Guten Abend MetGold und Forum,  :hut:

Dieser Taza hat eine tolle, klar ausgeprägte Schmelzlippe!  :super:

Heute Abend folgt aus meiner Sammlung ein 40.7 Gramm wiegender, nicht klassifizierter aber wunderschön orientierter NWA Meteorit, dem leider die Unterseite fehlt.  :traurig:

Er zeichnet sich dennoch aus durch: :smile:

- frische, schwarze Kruste
- zahlreiche flowlines
- viel FeNi

Thin Section

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #28 am: Januar 29, 2009, 19:50:19 nachm. »
Er zeichnet sich ferner aus durch:

- Schockader quer über die Bruchfläche
- Chondren verschiedener Größe, die aus der Bruchfläche hervortreten
- große Chondre (d = 2 mm) auf der bekrusteten, konvexen Schildseite

Thin Section

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #29 am: Januar 29, 2009, 19:52:21 nachm. »
Da dieser orientierte NWA relativ zu seiner Größe (4.8 x 3.3 cm) verhältnismäßig schwer ist, und weil viel FeNi vorhanden, tippe ich auf einen H-Chondriten.


Herzliche Grüße,

Bernd  :winke:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung