Autor Thema: Seltsamer Fund  (Gelesen 1154 mal)

Lazzarous501

  • Gast
Seltsamer Fund
« am: Februar 16, 2009, 10:00:38 vorm. »
Hallo alle zusammen :smile:
Ich habe einen für mich aussergewöhnlichen Stein gefunden,der mit einer seltsamen braunen Kruste ummantelt ist,und hoffe ich finde hier eine Lösung....leider bin ich kein Experte in Sachen Kamera,sodas die Bilder in höchster Wahrscheinlichkeit nicht aussagekräftig genug sind.Denoch hoffe ich das ihr eventuell einen Rückschluß ziehen könntet.
Ich würde mich sehr freuen dieses "Ding" endlich zu identifizieren.
Die Größe des Objektes beträgt ca H:4cm,B:5cm,T:4,5cm,und er ist ca 300g schwer und nicht magnetisch.
Vielen Dank im vorraus...
Gruß Michael

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Seltsamer Fund
« Antwort #1 am: Februar 16, 2009, 10:11:50 vorm. »
Halo Michael ,

Zuerstmal herzlich Willkommen im Forum .

Entschuldige das ich deinen Beitrag hier hin verschoben habe , aber hier ist er besser aufgehoben , da sich hier die Experten aller fachrichungen hereinschauen .
Nach deinen hinweisen würde ich erstaml auf eine Tonkongreation tippen , bin aber kein Experte für Mineralien ( einen Meteoriten schliesse ich eigendlich aus )   .

Mal sehen was die anderen sagen .

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Lazzarous501

  • Gast
Re: Seltsamer Fund
« Antwort #2 am: Februar 16, 2009, 10:14:58 vorm. »
Hallo Lutz,
ist doch nicht schlimm,hauptsache ich bekomme endlich Aufklärung :hut:
Danke schon einmal für deine Willkommensgrüße :smile:
Gruß Michael

Lazzarous501

  • Gast
Re: Seltsamer Fund
« Antwort #3 am: Februar 16, 2009, 10:52:12 vorm. »
Nun stelle ich ein weiteres Bild ein,um eventuell diesen Stein deailierter darzustellen.
Vielleicht hilft dieses Foto weiter :smile:

Plagioklas

  • Gast
Re: Seltsamer Fund
« Antwort #4 am: Februar 16, 2009, 11:00:26 vorm. »
Hallo,
das ist eine Limonitknolle bzw. Bohnerz. Es ist eine Form von Eisenerz aber nicht magnetisch.

Wenn man so ein stück schneiden würde ergäbe es oft eine Art "Achat" aus Rost.
Gruß
Plagioklas

Lazzarous501

  • Gast
Re: Seltsamer Fund
« Antwort #5 am: Februar 16, 2009, 11:22:04 vorm. »
Hallo Plagioklas,
danke für deine Antwort!
Da es sich ja anscheinend um nichts besonderes handelt,überlege ich,ob ich das Teil eventuell mal durchschneiden sollte um den Querschnitt hier mal einzustellen.
Da ich ja absoluter Laie bin,könntest du mir ja eventuell ein geeignetes Werkzeug empfehlen :smile:
Denke mal nach dem Gewicht her,wird wohl eine Eisensäge von Nöten sein,oder???
Gruß Michael

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3899
  • Der HOBA und ich...
Re: Seltsamer Fund
« Antwort #6 am: Februar 16, 2009, 11:53:23 vorm. »
Moin Michael!

Ich schließe mich Plagioklas an. Eine Eisensäge wirst Du mit dem Ding nur stumpf machen... Nimm einen Fliesenschneider oder spann dat Ding ein und nimm die Flex. Das unkomplizierteste ist ein Schlag mit dem Hammer- dabei kann es dann aber sehr ungünstig springen... Evtl. reicht das ockerfarbene Material bis nach innen durch (ist häufig recht hart und spöde) dann bricht, bei einem Schlag, nur die äußere Schicht ab.

Gruß

Ingo

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung