Autor Thema: Goldfund in der Kiesgrube  (Gelesen 84158 mal)

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1821
Goldfund in der Kiesgrube
« am: März 08, 2009, 17:07:15 Nachmittag »
Hi,

also jetzt habe ich heute das erste Mal Gold gefunden. :dizzy:
Und so kam es dazu:
Ich habe hier folgenden Beitrag gelesenhttp://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=3580.0.
Dann habe ich mich erinnert das bei mir in der Kiesgrube auch schon mal jemand sehr sehr
sehr... wenig Gold gefunden hat.
Ich wusste auch wo ich suchen musste, die Bänder werden immer gespült und an der Seite kommt das Wasser gesammelt an einigen Stellen wieder raus. wenn das Wasser abfließt sammelt sich so ein dunkler Sand an und dort ist der jenige schon fündig geworden(hat mehrere Eimer gewaschen).
Ich also hin und da wollte ich solchen Sand holen, nur eine geringe menge und dann unter dem Mikroskop suchen.
Als ich dann dort war, schaute ich mir die ersten 10-20cm nach dem Ablauf an und sah, das sich zwischen kleinen Steinen und gras auch eine sehr geringe Menge des schwarzen Sandes abgelagert hatte. Dort blinkte es gelb. Ich dachte gut nimmst mal ein paar Krümel mit( sie waren so groß das ich sie mit der messerspitze aufsammeln konnte) und schaust mal was es ist. Die Menge und die Größe (ich hätte mich schon über ein winziges Krümel gefreut) machten mich aber irgendwie misstrauisch und mein Gedanke war das es sich um Glimmer handeln muss. :j-gold:
Ja was soll ich sagen habe dann unters Mikroskop geschaut und es ist wirklich Gold :wow: :wow: :wow:
Ich werde heute noch ein paar Bilder machen und sie, hier reinstellen.
Nächste Woche werde ich mal genauer schauen, da ich ja jetzt weiß, das es wirklich Gold ist. :super:

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1949
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #1 am: März 08, 2009, 17:38:05 Nachmittag »
Hallo Dave!

Toll, auf Deine Photos bin ich schon gespannt!
In welchem Bundesland/Landkreis liegt die Kiesgrube (gerne auch PM)?

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1821
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #2 am: März 08, 2009, 18:18:31 Nachmittag »
Ok,
jetzt habe ich die großen Stücke (11) schon mal rausgesucht. Muss sie erst suchen, da auf der Messerspitze auch noch normaler Sand war. Jetzt geht es an die Kleineren, die so klein sind, das ich sie mit bloßem Auge nicht mehr sehe (nur mit der Lupe).
Hier aber mal die ersten Bilder. :smile: Es ist doch Gold, nicht? :gruebel:

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1821
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #3 am: März 08, 2009, 18:20:57 Nachmittag »
und jetzt einzeln

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1821
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #4 am: März 08, 2009, 18:22:30 Nachmittag »
...

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1949
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #5 am: März 08, 2009, 18:22:41 Nachmittag »
Hallo Dave!

Es ist tatsächlich Gold!!!! :wow:

Unter einem Mikroskop, sind interessante Strukturmerkmale, wie z.b. Riefen erkennbar!
-> Seifengold Reifegrad: c) reif bis d) überreif

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1821
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #6 am: März 08, 2009, 18:25:24 Nachmittag »
Es sind doch Bilder vom Mikroskop? :gruebel:

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1821
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #7 am: März 08, 2009, 18:33:08 Nachmittag »
Was hat es mit dem Reifegrad aufsich? Was sagt der aus? Wie gesagt ist mein erster Goldeigenfund.

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1949
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #8 am: März 08, 2009, 18:43:34 Nachmittag »
Hallo Dave!

Durch den mechanischen und chemischen Transport des Goldes im wässrigen Medium, ändern sich die inneren und äußere Merkmale.......es reift! 

Es gibt unterschiedliche Reifegrade des Goldes:

a) unreifes Gold = Berg-Gold (starke Kanten etc.) = unreinstes Gold (u.U.noch hohe Fremdmetallanteile)
b) mittelreifes Gold = schon abgerollt z.B. in einem Sediment
c) reifes Gold = noch stärker abgerolltes Gold
d) überreifes Gold = sehr feines blättriges Gold = reinstes Gold (sehr hoher Au-Anteil)

Toller Fund!

schöne Grüsse von
Achim

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1556
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #9 am: März 08, 2009, 20:23:50 Nachmittag »
Hallo Dave,

das sind ja Riesenbrocken.  :super: :unfassbar: :nd:
Andere stehen sich für eine Menge den ganzen Tag den Rücken krumm.  :crying:
Habe es zwar nur einmal probiert, aber deswegen ist es mir umso besser in Erinnerung geblieben.

cu, Uwe :hut:
Dsds

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1821
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #10 am: März 08, 2009, 20:37:07 Nachmittag »
Hi Uwe,

ja ich habe mich auch riesig gefreut und freue mich immer noch.
Wenn ich bedenke, das ich nur etwa 15 min gesucht habe und auch nicht alles mitgenommen habe, da ich ja nicht wusste ob es wirklich Gold ist.
Aber nächten Samstag geht es wieder hin und dann wird jeder Krümmel aufgehoben und ich nehme mir mehr Zeit. Mal sehen was dann rauskommt. Ich werde hier auf jeden Fall meine Funde zeigen. :super:

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1821
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #11 am: März 09, 2009, 15:30:13 Nachmittag »
Habe gerade gesehen das der Beitrag nicht ganz hier rein passt. Konnte der Admin das Thema bitte in
"Goldwaschtermine, -berichte ..." verschieben?




Erledigt, bitte sehr! - MetGold
« Letzte Änderung: März 09, 2009, 17:01:30 Nachmittag von MetGold »

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1821
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #12 am: März 09, 2009, 18:51:20 Nachmittag »
Insgesamt habe ich nun 14 Flitter gefunden!
(Es könnte noch sein, das ich ein Winziges übersehen habe, aber gut.) :smile:

FlyingTim

  • Gast
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #13 am: März 09, 2009, 19:41:03 Nachmittag »
 :super:

Das sieht gut aus.

Bei solch günstigen Bedingungen kommt sicher über die Zeit schnell ein Gramm zusammen.

Bei mir gibts auch ein Kieswerk.... das macht mich neugierig  :laughing:

Gruß Tim

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1821
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #14 am: März 09, 2009, 19:49:15 Nachmittag »
Hi,

naja ob es wirklich so schnell ein Gram wird, glaube ich kaum aber das wird sich zeigen. Nachdem ich jetzt bescheid weiß, werde ich neben Mineralien und Fossilien immer mal nach Gold suchen. Wie viel ich wirklich finden kann, wird sich dieses Wochenende zeigen. Ich weiß zum Beispiel das ich nur grob gesucht habe und auch einiges liegen gelassen habe.
Werde auf jeden Fall am Wochenende noch einmal berichten. Kann aber schon sagen, das es min. noch mal so viel wird. :prostbier:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung