Autor Thema: Goldfund in der Kiesgrube  (Gelesen 84915 mal)

xAndix

  • Gast
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #15 am: März 09, 2009, 20:27:02 Nachmittag »
Servus Dave,

das erinnert mich an letztes Jahr im Herbst als ich die ersten male losgezogen bin!
Ich hab auch so angefangen! Ist auch hier im Forum zu finden auch meine ersten Erfolge.

Ich hab am Inn gegragen und bin fündig geworden...

Mit ca. 12 kleinen Flitter hab ich angefangen... und mein bestes war dass ich über 50 Flitter mal an einen Tag gefunden habe!

weiter hin "Glück auf"
Andi

agricola

  • Gast
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #16 am: März 10, 2009, 20:08:35 Nachmittag »
Also das mit den Kiesgruben hab ich auch noch vor,aber bis jetzt bin ich noch nicht bis zur Förderanlage vorgedrungen.Die ham das dort nämlich nicht alzugerne  :ehefrau:wenn da einer so unkontrolliert rumschleicht...Vielleicht haben die da auch schon selber einen Abscheider eingebaut und machen dort ne kleine Mark nebenbei.
Dein Gold ist in der Tat für ein Kieswerk ziemlich groß.Meine Infos gehen da in unserer Region mehr in Richtung Goldstaub.Wenn sich da niemand mit dir einen Scherz erlaubt hat und das Zeug ist wirklich von dort,dann erzähl das blos niemanden.Immer schön von Mineralien reden  :super:ansonsten hast du dort die längste Zeit gesucht...

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1815
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #17 am: März 11, 2009, 13:51:51 Nachmittag »
Hi agricola, :winke:

ich selber war auch erstaunt als ich die doch, wie du schon gesagt hast, relativ großen Stücken gefunden habe. Das war es auch was mich nicht wirklich an Gold glauben ließ.
Das es Gold gibt, ist schon bekannt. Selbst der Chef dort weiß das und hat ein Gurkenglas mit wenigen Flittern im Büro stehen. Als ich dort war hat er mir dieses auch gezeigt. Der jenige Sammler, der das Gold aus mehreren Eimern Sand gewaschen hat, :j-gold: hat auch schon mit ihm gereded. Sie sind aber der Meinung, das die Menge zu gering ist, da Gold jetzt eh nicht so viel Wert ist. :dizzy:
Ich werde wie gesagt am Samstag noch mal hingehen, mal sehen was rauskommt.
Ich denke, das die Stücken doch schon eine Ausnahme sind die ich gefunden habe da ich auch nur das mitgenommen habe was ich mit bloßem Auge gesehn habe, der Großteil wird schon wesendtlich kleiner sein.
Warten wir mal ab was ich Samstag finde. Wer weiß, vielleicht ein Gurkenglas voll! :lacher: :lacher: :lacher:
:prostbier:

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1950
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #18 am: März 11, 2009, 20:01:31 Nachmittag »
Hallo Dave!

Viel Erfolg!

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

agricola

  • Gast
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #19 am: März 11, 2009, 20:03:11 Nachmittag »
Nimm nur mal lieber noch ein paar Gurkengläser mehr mit.Man kann ja nie wissen... :lacher:

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1815
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #20 am: März 11, 2009, 20:17:21 Nachmittag »
Hi,
@Achim
Ich danke dir, freue mich selbst auch schon drauf. :wow:

@agricola
ja da hast du recht, nicht das ich die Hälfte des Godes liegen lassen muss :lacher:

Also dann mal schauen was sich ergibt. :einaugeblinzel:

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1815
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #21 am: März 14, 2009, 19:05:27 Nachmittag »
Ja also ich war heute noch mal suchen. :hut:
Ich habe ich mir etwas mehr zeit genommen (etwa 2 Stunden), um mal zu sehen wie viel man finden kann.
Ich hatte ja schon gesagt, dass es min. noch mal so viel wird wie das letzte Mal (14 Flitter). Ich habe Recht behalten und zu meiner Freude, ist es sogar noch mehr geworden. Ich habe noch nicht alle separiert aber es sind so etwa zwischen 50 und 100 Flitter.
Ich werde dann noch ein paar Bilder machen. Von der Größe her ist es unterschiedlich, solche wie das letzte mal, aber auch kleinere.
Bilder kommen noch. :hut:

agricola

  • Gast
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #22 am: März 14, 2009, 20:41:27 Nachmittag »
So,nun denk mal wieviel du kg Sediment durchgewaschen hast und wieviel das Kieswerk täglichen Durchsatz hat....

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1815
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #23 am: März 14, 2009, 20:43:04 Nachmittag »
Was meinst du damit?

agricola

  • Gast
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #24 am: März 14, 2009, 20:54:04 Nachmittag »
Ich wollte damit andeuten,das dort zweifelsfrei mehr zu holen ist.Natürlich muss man da anders rangehen,als mit der Pfanne.

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1815
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #25 am: März 14, 2009, 21:24:43 Nachmittag »
Ach so.
Ich selber habe gar nicht gewaschen ich habe das Gold nur aufgesammelt. Sieht man aber in den Bildern.

1,2: Fundsituation
3: zeigt die Goldflitter(rot umkreist mit Pfeilen angezeigt)

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1815
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #26 am: März 14, 2009, 21:27:15 Nachmittag »
Goldfunde:

1:Vergleich heute(links) und letzte Woche(rechts)
3:Goldfund von heute, etwa 100-200 Flitter, die kleinere Gruppe links sind 21 Flitter

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1815
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #27 am: März 14, 2009, 21:28:53 Nachmittag »
Gold von heute unter dem Mikroskop.

Plagioklas

  • Gast
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #28 am: März 14, 2009, 21:30:47 Nachmittag »
Hallo,
das ist doch mal eine stattliche Anzahl.
Gruß
Plagioklas

Jens ohne z

  • Gast
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #29 am: März 14, 2009, 22:02:09 Nachmittag »
Hallo Dave,

organisier doch mal eine Waschpfanne. Wenn in der Kiesgrube Wasser ist, kannst du den Sand gleich "vor Ort" auswaschen.
Ich denke auch dass dort wesentlich mehr zu machen ist!

Glück Auf!
Jens

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung