Autor Thema: Saalekies Funde  (Gelesen 3662 mal)

Offline Goldrausch

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 189
  • 240mg Nugget
Saalekies Funde
« am: März 25, 2009, 22:10:02 Nachmittag »
Hallo Mineralienfreunde

Ich habe vom letzten Wochenende ein paar Fundstücke aus einem Saalekieswerk bei Kirchhasel. Beim ersten Stein tippe ich auf Chalcedon :gruebel: und beim zweiten bin ich vollstandig ratlos  :gruebel: :confused:.

Gruß Lars


Offline Goldrausch

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 189
  • 240mg Nugget
Re: Saalekies Funde
« Antwort #1 am: März 25, 2009, 22:11:48 Nachmittag »
und Nr 2

Peter5

  • Gast
Re: Saalekies Funde
« Antwort #2 am: März 26, 2009, 16:03:00 Nachmittag »
Hallo Lars,

bei den Fotos zu Nr. 1 würde ich auch zu Chalcedon tendieren, z.T. auch in der Form des orangebraunen Karneols (siehe die brauen Ränder um den Chalcedon herum).

Bei den Fotos zu Nr. 2 sage ich Quarz, z.T. mit Limonit. Eine eindeutige Kristallfom bei den untersten 2 Bildern kann ich aber leider nicht erkennen... daher sage ich Quarz auch nur als möglichen Verdacht. Möglich wäre auch eine Wachstumsanomalie beim Quarz, da er zunächst einen mehr plattigen Eindruck hinterlässt (zumindest auf dem ersten der 3 unteren Bilder). Ich schlage einen Härtestest vor. Quarz muss Mohs-Härte 7 haben; Calcit als weiterer möglicher Kandidat hätte nur Härte 3. (--> HCL-Test durchführen!)

Gruß Peter5   :winke:

Offline Goldrausch

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 189
  • 240mg Nugget
Re: Saalekies Funde
« Antwort #3 am: März 27, 2009, 18:39:49 Nachmittag »
Hallo Peter5

die Härte ist so ungefähr 2-3 und keine Reaktion auf Salzsäure :nixweiss:. Ein paar Quarzkristalle sind in der Druse auch vorhanden aber ganz  normal ausgebildet.

Gruß Lars

Peter5

  • Gast
Re: Saalekies Funde
« Antwort #4 am: März 29, 2009, 07:35:04 Vormittag »
Hallo Lars,

Gibbsit hat die Härte 2,5-3, bildet auch Sinterkrusten-Aggregate wie abgebildet, ist nur in heißen Säuren löslich, schmilzt nicht, sondern glüht, setzt Wasser frei, bekommt eine weiße Farbe und wird hart.
Chemische Zusammensetzung: Al2O3 65,4%, H2O 34,6%, mögliche Beimengungen Fe, Ga.
Prüf also mal bitte, ob das passen könnte.

Möglich wäre evtl. auch noch eine Pseudomorphosenbildung von Gibbsit oder einem anderen Mineral nach "verzerrtem" Calcit oder nach "verzerrtem" Quarz.

Tonminerale wie Montmorrillonit, Dickit, Nakrit etc. sind zu weich (Härte 1,2) also bleibe ich jetzt erst einmal bei Gibbsit, bis Du das checken konntest.

Zu Bild 1 - wenn Chalcedon, dann Härte 6-7.

Gruß Peter5 .. :winke:

Offline Goldrausch

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 189
  • 240mg Nugget
Re: Saalekies Funde
« Antwort #5 am: April 01, 2009, 21:36:33 Nachmittag »
Hallo Peter5

So hab das überprüft  wie du beschrieben hast  wird das Mineral weiß  und härter beim Glühen und löst sich teilweise in heißer HCL also könnte es Gibbsit sein :smile:

Und beim ersten kommt es auch mit der Härte bleibt also bei Chalcedon :danke:

Gruß Lars :hut:

Offline Mineraloge

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 168
    • Ural Exkursionen
Re: Saalekies Funde
« Antwort #6 am: April 02, 2009, 11:37:07 Vormittag »
Hallo zusammen,

ich würde eher sagen das es sich bei dem zweiten Stück um Baryt Kristalle in dieser Druse handelt.
Die Härte würde passen und der Rest auch.........

Gruß André

Peter5

  • Gast
Re: Saalekies Funde
« Antwort #7 am: April 03, 2009, 19:24:56 Nachmittag »
Hallo ..

Baryt ist mit ca. Härte 3-3,5 härter als Gibbsit mit 2,5-3. Sonst hätte ich auch Baryt gesagt.

Gruß Peter5  :winke:

Offline stollentroll

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 404
    • Stollentrolls Homepage - Minerale, Meteorite, Bergbau, Prähistorie
Re: Saalekies Funde
« Antwort #8 am: April 03, 2009, 19:45:33 Nachmittag »
Gibbsit ist aus der Region nicht bekannt.

Ich halte das nicht für Gibbsit. Baryt ist viel wahrscheinlicher.

Glück Auf,
der Stollentroll

Offline Goldrausch

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 189
  • 240mg Nugget
Re: Saalekies Funde
« Antwort #9 am: April 06, 2009, 18:45:52 Nachmittag »
Hallo zusammen

also die Härte  ist eher unter 3 und das Mineral ist sehr  bröselig

Gruß Lars

Offline Goldrausch

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 189
  • 240mg Nugget
Re: Saalekies Funde
« Antwort #10 am: April 15, 2009, 17:34:58 Nachmittag »
Hallo
So ich schließe das jetzt erstmal ab werde es erstmal als Gibsit mit ? beschriften also  :danke: an alle   
und wenn euch noch was einfallt immer her damit :smile:

Gruß Lars

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung