Autor Thema: stabilisieren  (Gelesen 5107 mal)

Offline speul

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3040
stabilisieren
« am: April 02, 2009, 21:09:30 Nachmittag »
Hallo Alle,
kennt jemand ein Mittel, worin man instabiles Material einbetten kann, um es dann zu sägen. Ich habe da eine ziemlich bröseliche impaktbrekzie, die zerkrümelt mir auf der Säge.  :traurig: Ein weiterer Kandidat ist eine Probe von der K/T Grenze (Kreide).
Ich dachte da so an Gießharz. Hat jemand Erfahrung damit?
Schonmal DANKE im voraus
Ulrich
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Jens ohne z

  • Gast
Re: stabilisieren
« Antwort #1 am: April 02, 2009, 21:27:45 Nachmittag »
Hallo Ulrich,

bei größeren stücken Gips, Schnellzement etc. - in Frischhaltefolie eingewickelt.
Sonst Kunstharz, gibts im Baumarkt ab ca. 10 € Kg. Das kannst du auch z.B. mit Gips strecken.
Falls es sich um sehr bröseliges Material handelt, es gibt auch Kunstharzdispersionen womit man das Material tränken kann.
Wie groß ist denn das Stück?

Jens

Offline chief-impactor

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 616
Re: stabilisieren
« Antwort #2 am: April 02, 2009, 21:44:01 Nachmittag »
hallo ulrich,
k/t material ist das langsame trocknen das wichtigste, 1/2 jahr im schuppen oder garage, danach noch ein paar monate im zimmer.
zu schnell getrocknet reisst es.
danach sprühe ich mit kunstharzlack seidenmatt mit viel verdünnung ca 10-15 mal (airbrush). oberfläche sieht nicht lakiert aus.
tauchen hab ich schlechte erfahrung, endweder es sieht nach dicker lackschicht aus, es reisst trotzdem, weil es nicht tief eingezogen ist
oder schimmelt unterm lack wegen restfeuchte.
oder die oberfläche verschmiert, als wenn du das stück nass machst.

willst du ktb schneiden, nimm eine bandsäge mit feinem blatt! geht echt gut, auch bei unstabilisierten stücken.

welches impakt material willst du denn schneiden und wie gross ist das stück?
langsamlaufende säge, ca 100u/min praktisch kein vorschub, jede vibration ist böse...
langsam härtendes giessharz zum tauchen,
vorsicht, bei zuviel wärme vom sägeblatt können giftige dämpfe entstehen.

gruss olaf

ktb stevens klint, 6*3,5*0,6cm, freihand geschnitten

Offline JaH073

  • PremiumSponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2030
  • Meteoriten Verkauf unter www.strufe.net
    • HSSH Pirmasens Meteorite
Re: stabilisieren
« Antwort #3 am: April 02, 2009, 22:13:00 Nachmittag »
Hi Olaf,

1A Belegstück, gefällt mir sehr gut.
Klasse gemacht.

Viele Grüße

Hanno
Je mehr Ecken und Kanten ein Diamant hat, umso mehr funkelt und strahlt der Stein.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung