Autor Thema: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?  (Gelesen 20042 mal)

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1058
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #45 am: April 18, 2009, 19:41:25 Nachmittag »
Bisher jedenfalls habe ich kein Angebot, weder per PM noch per e-mail dazu erhalten....
:bid:
Das könnte auch daran liegen, das dich hier keiner mehr so richtig erst nimmt!
Überlege mal was Du hier ständig schreibst! Und dann diese Forderung?!!?  :dizzy:
Wer bist Du? Max Planck persönlich?

Es gibt Leute, die schreiben nur sehr wenig Beiträge, aber diese Beiträge können sich sehen lassen, weil jene Gedanken und der Inhalt des Textes dort wirklich lesenswert sind. Sie sind vor allem auch durchdacht! Deine Texte und Ideen sind - ähm wie sage ich das am besten - "nee dat wa schon wieder nix!"
Mein Tipp für Dich: Schreibe weniger spontan, aber überlege selber mehr. Wenn das nix nützt, dann informiere Dich vorher mehr auf anderen Seiten und benutze diese Texte von dort, um dich hier aus zu drücken, bevor Du hier die nächste Antwort einfach hin haust!
 :fluester: Achim, die Leute reden schon über dich ...
Ich persönlich denke:
Du scheinst des Teufels fette Beute zu sein, so oft wie Du die Physik vergewaltigst!

Meine Worte waren sehr offen und direkt, aber sie waren aus meiner Sicht auch nötig.
Achim - hallo Du bist online!!!
 :user:
Gruß Thomas
Grau ist alle Theorie ...

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #46 am: April 18, 2009, 19:45:11 Nachmittag »
Achim, nun mal im Ernst, warum sollen einige von uns deine "Hobbyforschung" finanzieren? Bringt uns doch keine neuen Erkenntnisse, höchstens vage Behauptungen und Hypothesen, so wie dein Dreck in der Dachrinne, den du versucht hast uns als Mikrometeorite zu verklickern.


 :abgelehnt:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1058
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #47 am: April 18, 2009, 20:41:57 Nachmittag »
auf der Erde kommt es nur unter besonderen Umständen dazu, dass ein Lebewesen nach dem Tod versteinert. In der Regel wird es komplett zersetzt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Fossilisationslehre
Ich behaupte mal, dass sich ein ausserirdischer Organismus nach dem Tod in der Regel auch zersetzen wird. Wenn sich die Lebewesen dort nicht zersetzen würden, wäre irgendwann im Laufe von Millionen Jahren der ganze Planet von toten Lebewesen bedeckt bis alle Mineral- und Nährstoffe vollständig in Biomasse umgewandelt sind. Von daher wird Mumifizierung oder Fossilisation immer eine Ausnahmeerscheinung sein.

Lebenwesen benötigen zum Aufbau nicht nur Energie, sondern auch Stoffe aus ihrer Umgebung. Daher wird das Medium in dem sie leben in irgendeiner Weise verändert werden. Von daher macht es wenig Sinn, in einem LL3 nach Leben zu suchen, da sich dieses Gestein seit der Entstehung des Sonnensystems nicht mehr verändert hat. Auch Basaltgestein müsste ihrgend eine Art von Veränderung zeigen, wenn darin über Millionen Jahre Mikroben gewohnt hätten. Von daher braucht man in einem monomikten Eukriten auch nicht nach Leben suchen.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, wie Leben in Tiefengestein existieren soll. Aufgrund des hohen Druckes könnte sich ein Lebenwesen dort ja gar nicht bewegen. Von daher würde ich am ehesten in oberflächennahen Gesteinen suchen, bzw. Gesteinen, die mal an oder knapp unter der Oberfläche des Planeten/Kleinplaneten waren. Also in erster Linie Regolithgestein und Brekzien.

Das auf der Erde die Zersetzung die Norm ist, ist ja auch vollkommen klar! Hier gibt es Leben in Hülle und Fülle und auch nicht nur eine Nahrungskette...
Man kann sogar aus dem Weltraum erkennen, das die Erdatmosphäre und ihre Oberfläche sich nicht im chemischen Gleichgewicht befindet. Übrigens ist dies ein wissenschaftlich anerkanntes Merkmal und Hinweis für Leben!

Wenn man sich mal das Archaikum der Erdgeschichte anschaust, dann kann man schon erkennen, wie das erste Leben den Planeten immer mehr verändert hat. Z.B. der Sauerstoff ist auch Müll der ersten Lebewesen auf unserer Erde. Biomasse ist immer auch mit chemischem Ungleichgewicht zu verbinden. Ja, wenn nur ein Organismus lokal vorhanden ist, dann wird er alle chemischen Stoffe nutzen und verbrauchen, um sein Leben zu ermöglichen. Die Veränderung der Umgebung ist gewiß.
NUR - gibt es sehr wenige Lebensformen auf der Erde, die aus anorganischer Materie organische Moleküle bilden, welche aber letztlich genau jene Nahrungsquellen darstellen, wo von sich der Rest aller Lebewesen ernährt. Warum sollte es auf einem Kleinplaneten in diesem Punkt anders sein. Auch dort gilt: Fressen und gefressen werden! Leben ist auch nur Chemie.

Übrigens gibt es tatsächlich mehr als nur ein Extremophil was auch z.B. im Basalt in 3km tiefen Bohrkernen gefunden wurde. Mark, glaube es ruhig, die können dort leben. Druck, Temperatur und scheinbar giftiges Gestein ist alles kein Problem, so lange es Wasser gibt. Leben braucht nicht zwingend die Sonne! Leben braucht nur ein chemisches Potential, um daraus für sich Energie zu gewinnen. Leben im Gestein bewegt sich nicht, es frißt sich nur durch ...

 :user:
Thomas
Grau ist alle Theorie ...

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1387
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #48 am: April 18, 2009, 20:54:21 Nachmittag »
Übrigens gibt es tatsächlich mehr als nur ein Extremophil was auch z.B. im Basalt in 3km tiefen Bohrkernen gefunden wurde. Mark, glaube es ruhig, die können dort leben. Druck, Temperatur und scheinbar giftiges Gestein ist alles kein Problem, so lange es Wasser gibt. Leben braucht nicht zwingend die Sonne! Leben braucht nur ein chemisches Potential, um daraus für sich Energie zu gewinnen. Leben im Gestein bewegt sich nicht, es frißt sich nur durch ...

Hallo Thomas,
ich kann mir aber nicht vorstellen, dass es auch in dicht zusammengepresstem Gestein Leben gibt. Dafür braucht es doch bestimmt Hohlräume oder Wasseradern. Das geht bestimmt nur in relativ porösem Gestein. In dem Artikel hier ist auch nicht davon die Rede, dass die Mikroben mitten im Stein leben, sondern in wassergefüllten Hohlräumen.
http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/hintergrund/278463.html

Fragt sich wie gross die Hohlräume sein müssen und ob z.B. ein CM2 ausreichend porös ist.

Grüsse,
Mark


Offline Mettmann

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5052
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #49 am: April 18, 2009, 21:11:04 Nachmittag »
Lassts ihm halt, der Achim ist ja beileibe nicht der einzige im Forum, der sich aufgemacht, um einige Kapitel der Meteoritenkunde umzuschreiben...

Schweineteuer sind die Marsmeteorite eigentlich nicht, wenn man im Hinterkopf behaelt, dass es ja nur 100kg auf der Welt davon gibt.

Achim, die guenstigste Sorte sind die Basalte, geheissen Shergottit - rangieren so zwischen 300 und 1000Euro im Gramm,
wieviel Gramm gedenkst Du denn fuer Deine Experimente kaeuflich zu erwerben?
Ich denk, wir koennten Dir da schon weiterhelfen...

 :prostbier:
Mettmann

(CM2, waer der nicht entschieden zu alt fuer Leben?)
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1387
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #50 am: April 18, 2009, 21:55:36 Nachmittag »

(CM2, waer der nicht entschieden zu alt fuer Leben?)


Immerhin ist in CM2 Meteoriten genug Wasser enthalten (3-11% laut Norton). Von daher sind sie schon mal ein guter Kandidat für Leben. Ich stelle es mir so vor, dass im CM2 Mutterkörper auch heute noch die "Verwitterung" des Gesteins durch Wassereinwirkung bzw. Eis weiter geht. Ich glaube nicht, dass dies nur in den ersten Millionen Jahren des Sonnensystems der Fall war und seitdem das Gestein unverändert ist. Aber korrigiert mich, wenn ich hier falsch liege.

Grüsse,
Mark

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1964
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #51 am: April 20, 2009, 18:38:35 Nachmittag »
Hallo Mark und Forenmitglieder!

Ich denke, das ist ein kontinuierlicher Prozeß!
Aufbau <-> Abbau; immer verändert sich die Materie!

Im Buch O. Richard Norton Lawrence A. Chitwood Field Guide to Meteors and Meteorites habe ich auf Seite 142 über den Meteoriten ALH 84001 gelesen (Fund in Antarktis/Non-SNC Orthopyroxene)!

Originaltextauszug (McKay`s team):
There were organic compounds typical of decaying organic material on earth and strange fossil-like structures closly remembling fossil bacteria found on earth in three billion year old terrestrial rock. After an intense two year study, the group announced on august 7, 19996, that they had found evidence for microbial life in ALH 84001! (Meteorit)

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim



Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1964
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #52 am: April 28, 2009, 18:40:44 Nachmittag »
Hallo Forenmitglieder!

Könnte die aktuelle "Schweinegrippe" (Ursprung in Mexiko) ursprünglich durch einen Meteoriten verursacht sein?
Was ist Eure Meinung dazu?


schöne Grüsse von  :prostbier:
Achim

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2017
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #53 am: April 28, 2009, 18:51:09 Nachmittag »
Hi,

na wie kommst du den da drauf?????

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1387
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #54 am: April 28, 2009, 19:02:38 Nachmittag »
Hallo Forenmitglieder!

Könnte die aktuelle "Schweinegrippe" (Ursprung in Mexiko) ursprünglich durch einen Meteoriten verursacht sein?
Was ist Eure Meinung dazu?


schöne Grüsse von  :prostbier:
Achim
Hallo Achim,
lese doch mal den Artikel zu Ockhams Rasiermesser:
http://de.wikipedia.org/wiki/Ockhams_Rasiermesser

Grüsse,
Mark

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1983
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #55 am: April 28, 2009, 19:08:15 Nachmittag »
Meine Meinung:
:lacher: .....demnach kann ja dann auf einmal alles von Meteoriten erzeugt sein......Herpes, Grippen vielleicht sogar die Schweine selbst....es heißt ja auch "Schweine im Weltall". Für mich ist gerade dieser Fall seeeeehr abwegig :bid:

Gruß;

Andreas

P.S.: Muß man alles neu erfinden  :gruebel: :gruebel:
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Offline chief-impactor

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 618
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #56 am: April 28, 2009, 20:53:23 Nachmittag »
achim, schon mal über eine passive mitgliedschaft im forum nachgedacht?

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1942
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #57 am: April 28, 2009, 21:48:12 Nachmittag »
Könnte die aktuelle "Schweinegrippe" (Ursprung in Mexiko) ursprünglich durch einen Meteoriten verursacht sein?
Was ist Eure Meinung dazu?


Willst Du vielleicht eine Suchanzeige aufgeben, für ein Stück vom Allende-Meteoriten, um darin nach dem H1N1-Erreger zu scuhen?  :weissefahne:

*SCNR*

Herbert (der seinen Allende in Quarantäne hält! :auslachl:)
« Letzte Änderung: April 28, 2009, 22:09:04 Nachmittag von herbraab »
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1964
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #58 am: April 28, 2009, 21:51:16 Nachmittag »
Hallo Forenmitglieder!

Seid bei dem Thema doch nicht so gereizt...... :groll:
Dazu besteht kein Grund!
Mich interessiert das aus aktueller wissenschaftlicher Neugier (Mexiko/Chicxulub)

Welche Argumente (aus Eurer Sicht) würden für eine Korrelation sprechen?
Welche Argumente sprechen dagegen?

  
schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

ironmet

  • Gast
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #59 am: April 28, 2009, 22:02:01 Nachmittag »
achim, schon mal über eine passive mitgliedschaft im forum nachgedacht?

 :super: :super: :super: :super:

.......ich stimme Olaf zu !!!   :pro:

Viele Grüße Mirko

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung