Autor Thema: Wieder ein "Vielleicht Met"  (Gelesen 1824 mal)

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2017
Wieder ein "Vielleicht Met"
« am: April 09, 2009, 13:14:29 Nachmittag »
Hi,

habe mal wieder so einen "vielleicht Met" gefunden.
Aufgefallen ist er mir, da ich vorher den NWA 4965 vom Mark gesehen habe(Link:http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=3685.msg44230#new)
Dann sah ich, das er eine Art Schmelzkruste aufweißt und da habe ich ihn eingesteckt. Wie auf den Bildern zu sehen, ist er magnetisch!
Ich mache mir zwar keine Hoffnung aber was meint ihr? :gruebel:
Ich habe das Stück nur etwas abgebürstet, deshalb ist er nicht ganz so sauber.

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2017
Re: Wieder ein "Vielleicht Met"
« Antwort #1 am: April 09, 2009, 13:17:46 Nachmittag »
...noch 3 Bilder... :os01:

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Wieder ein "Vielleicht Met"
« Antwort #2 am: April 09, 2009, 13:56:51 Nachmittag »
Hallo Dave,

würde es doch glatt für einen grauen Betonklotz mit Gesteinssplit halten!  :weissefahne:  Die glatten Flächen durch Schalbretter erzeugt.


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4168
  • Der HOBA und ich...
Re: Wieder ein "Vielleicht Met"
« Antwort #3 am: April 09, 2009, 14:04:14 Nachmittag »
Mhmmm, erinnert mich an so manche Fensterbank...

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2945
Re: Wieder ein "Vielleicht Met"
« Antwort #4 am: April 09, 2009, 18:04:19 Nachmittag »
Moin Dave,

die Einschlüsse sind wohl etwas zu eckig für ´nen Chondriten :os02:. Ich schließ mich Metgold an, wohl Beton mit Teilen einer Eisenarmierung.
Ist er denn überall gleich stark magnetisch?

Gruß, AndiK

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung