Autor Thema: Wieder mal in Österreich...  (Gelesen 20087 mal)

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4897
Re: Wieder mal in Österreich...
« Antwort #30 am: Juni 02, 2009, 19:27:34 Nachmittag »
oder Oheim:

3)  Hauptsach, es wird überhaupt was gfundn.   :prostbier:
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Wieder mal in Österreich...
« Antwort #31 am: Juni 02, 2009, 19:40:18 Nachmittag »
3)  Hauptsach, es wird überhaupt was gfundn.   :prostbier:

Ja geh her, aber des ist doch sowieso die oberste Maxime!  :prostbier:





ironmet

  • Gast
Re: Wieder mal in Österreich...
« Antwort #32 am: Juni 02, 2009, 20:09:50 Nachmittag »
RICHTIG!

Hauptsache es wird überhaupt was gefunden!
Sicher ist es schade,wenn man nicht zum großen Sammlen rufen kann.
Und weniger Material wird gefunden.
Obwohl das auch für nichts garantiert!
Siehe Lolland!
Wieviele Leute da noch wochenlang auf Suche waren und nicht einen weiteren Fitzel gefunden haben!
Aber solange sich das ERFM selbst finanzieren muß,geht es leider nicht anders!
Das wird jedem logisch denkenden Menschen einleuchten!
Sogar mit der Selbstfinanzierung ist es noch schwierig genug,da man ja nicht auf jeder Expedition
auch fündig wird!
So kannst Du auch im Jahr wesentlich mehr Geld ausgeben als einnehmen!
Deckt man einen Fall auf,sind bei den nächsten dreien vielleicht nichts zu finden.
Und wer von den Sammlern hätte denn genügend Zeit und Geld,monatelang Felder,Wiesen,Wälder
und Berge zu durchwandern??
Das Problem ist,das die Sache einfach keiner angeht oder denen der Mut zu einer so heiklen
Aktion fehlt!
Siehe der eventuelle neue Fall bei Pasewalk?
Wer von den,die bis jetzt hier geschrieben haben,hat denn ernsthafte Absichten sich dort auf die Suche zu begeben.
Natürlich nicht für einen Tag,sondern Wochen und Monate!
Sicher keiner!
Wenn es nun aber einer tut,dann sogar fündig wird,sein eigens Geld und Zeit dafür einsetzt um erstmal was zu finden.
Von dem kann man dann doch aber nicht verlangen,das er gleich alle zum sammeln einläd!
Wäre ja fast so,als würde uns der Mettmann den Händlernamen vermitteln,wo er in Markko den CM2 gekauft hat bzw.
würde alle Welt zum nachahmen der erfolgreichen Mond-Dosen animieren.
Da diese Expeditionen incl.Unterkunft,Lebensmitteln,Technik,Dolmetschern,Kraftstoff und Reparaturen nunmal Geld kosten und das ERFM sich
selbst finanziert,geht es nunmal nicht anders!
Martin,zahlst dem Thomas ein ordentliches Jahresgehalt,findet der die Steine sicher gratis für Dich!
Dann darfst Du alle zum sammeln einladen!
Machst Du dann aber nicht,weil Du auch versuchst,Dein gezahltes Jahresgehalt an Thomas zu refinanzieren!
.....ein Teufelskreis !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Viele Grüße Mirko

ironmet

  • Gast
Re: Wieder mal in Österreich...
« Antwort #33 am: Juni 02, 2009, 20:30:18 Nachmittag »
....noch ein paar Worte zu der rechnerei!
Was ja auch der Hauptgrund,speziell in diesem Fall,der Nachrichtensperre ist.

Wenn es oberste Priorität ist,den Meteoriten möglichst schnell nach dem Fall aufzufinden,
finde ich es persönlich Klasse und auch etwas lustig,wenn das EFN noch rechnet um den Fallort
zu bestimmen,das ERFM aber schon mit der Arbeit abgeschlossen hat und das Material auf dem Tisch liegt!
Das ist doch sicher im Dienste der Wissenschaft,oder?
Da stellt man sich doch die Frage,ohne das ich mich jetzt zu weit aus dem Fenster lehne,ob diese Fördergelder
beim EFN wirklich gut angelegt sind oder ob man vielleicht auch einen Bruchteil des Geldes dem ERFM zur Verfügung
stellen kann,damit dieses schneller,effektiver und unabhängiger arbeiten könnte!

meinjamalnur...würde der Oheim jetzt sagen...

Viele Grüße Mirko

Offline styria-met

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 350
  • styria-met
Re: Wieder mal in Österreich...
« Antwort #34 am: Juni 02, 2009, 20:32:24 Nachmittag »
Kurzmitteilung ERFM +++ Feuerkugel untersucht +++ Material gesichert +++ Aufgabe erst einmal gelöst +++ z.Z. Nachrichtensperre verhängt.

 :fluester:
Thomas




hat Österreich jetzt einen neuen Fall?  :gruebel:

Danke,
Stefan
nothing shocks me, I´m a scientist :)

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4897
Re: Wieder mal in Österreich...
« Antwort #35 am: Juni 02, 2009, 21:27:18 Nachmittag »
Zitat
So kannst Du auch im Jahr wesentlich mehr Geld ausgeben als einnehmen!

Ja das ham alle, das Problem.
Die, die in die Wüsten fahren, die ham auch keine Garantie, dasse was Gscheits finden und nicht nur mit ein paar nicht-kostendeckender Gleisschotter-OCs zurükkehren,
dito alle anderen, die bekannte Streufeder abgrasen oder zu möglichen Fällen in alle Welt fahren,
dito die Frontkämpfer im Maghreb, wenn der Stein am End eben nur ein Eukrit oder ein irdischer und kein Mars oder Mond,
dann is die Kohle eben futsch.

Cosi fan tutti.

Was den Oheim u.a. vielleicht irritiert hat, ist das, daß die ...wie drück ich mich nur aus... daß die ERFM-Seiten so wissenschaftl. tun, und dabei vielleicht gelegentlich ein bisserl dick auftragen, daß mans tatsächlich mit einer rein wissenschaftl. Organisation, wie eben das EFN verwechseln könnt (weswegen ich ja auch damals gemeint hatte, daß der Name vielleicht ungünstig gewählt ist, schließlich nennen sich ja gar "Forschungszentrum").
Und weil er eine solche Darstllung von den anderen Meteoritenjägern, -suchern und -findern nicht so kennt
bzw. die ja eher dazu tendieren gemeinsam auf die Jagd zu gehen bzw. ihr Publikum zeitnah auf dem Laufenden zu halten.


Aber ob Marsstein oder Neufall,
die Planetologie geht weiter
und auf die Guhjotiiihn hat unser Herr MetSoc eh niemanden gschickt...

 :prostbier:
Mettmann

und is jetzt was in Ösiland?
Ists in Tyrol - und das ERFM verwendet kein schweres Gerät,
dann derf es, gemäß dem NS-Urteil - neiiiiiiiin Oheim, das meint Neuschwanstein, die Stoana sogar mitnehmen und behalten.

"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1952
Re: Wieder mal in Österreich...
« Antwort #36 am: Juni 02, 2009, 23:26:04 Nachmittag »
Hallo!

Diese Geheimniskrämerei finde ich enttäuschend....

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4897
Re: Wieder mal in Österreich...
« Antwort #37 am: Juni 02, 2009, 23:31:02 Nachmittag »
Zitat
schneller,effektiver und unabhängiger arbeiten könnte

Nja das wär schön, dann müßtens den ganzen Wüstenhändlern und -suchern auch Mittel geben,
denn die schaffen ja ohne Ende das wissenschaftl. relevanteste Zeug ran, alles in allem vielmehr als die ganzen Antarktiscampagnen seit Beginn an und das um einen Kostenfaktor 50-100x, wenns reicht, billjer und auch billjer und effizienter als jede universitäre Suche.
Aber die kriegen auch nix, weil auch die universitäte Welt eine menschliche und nicht immer logische ist.

...und dann müßt das ERFM aber dem Mammon, dem schnöden Kommerz abschwören.

Allein, denk ich, wär das Ermf nicht besonders glücklich, würde es einen "Bruchteil des Geldes" der EFN bekommen,
denn dann müßtens sich aus dem Felde ernähren und täten vielleicht nur die Platzkarte im Zug sich erstatten können,
weil soweit ichs in Erinnerung habe, koscht das EFN fast nyschte,
drum muß es sich ja seit Jahrzehnten auf die ehrenamtliche Betreuung der Stationen stützen.

Und es ist ja auch noch ein Unterschied - das EFN sammelt, ermittelt und mißt überhaupt seit über 30 Jahren Daten,
unterhält mittlerweile 25 Stationen und erfahrene Leut, die das gelernt haben, bereiten diesen Daten auf, schreiben schöne Veröffentlichungen, teilens auf Tagungen mit - machen Wissenschaft unds dient dem Erkenntnisgewinn über die mögl. Funde hinaus.
Ist also was anders.


Zitat
Martin,zahlst dem Thomas ein ordentliches Jahresgehalt,findet der die Steine sicher gratis für Dich

Genau und er uns.
Denn wenn ich so in unsere Klassifikationslisten der letzten Jahre durchschau, da war schon viel Schönes und antgelegentlich gar absolut Neues dabei. Lohnt sich, denn wenn ichs so übersehe und nach den interessanten Klassen und verschiedenen Funden gehe,
scheints fast so, daßmer erfolgreicher waren als ANSMET & NIPR zusammen, auweh, bloß nicht weitersagen hihi!

Aber alles müßig, Mirko.
Chladni war ein armer Schlucker und Nininger, dense alle nun als Urvater der amerikanischen Meteoriterei vereheren,
der wurd von seinen wissenschaftl. Zeitgenossen zeitlebens schief angschaut.
Mangelnde Vernunft an der Schnittschnelle offizieller zur privaten Meteoritenaktivität scheint ein Problem mit langer Tradition zu sein   :einaugeblinzel:

 :prostbier:
Mettmann

"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

ironmet

  • Gast
Re: Wieder mal in Österreich...
« Antwort #38 am: Juni 02, 2009, 23:42:08 Nachmittag »
Hallo!

Diese Geheimniskrämerei finde ich enttäuschend....

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

....darfst Du!
Ist ja Dein gutes Recht!
Zudem werde ich das Gefühl nicht los,das Du die Beiträge schon wieder nur überflogen und NICHT
gelesen hast.

Ich für meinen Teil finde 98% Deiner Beiträge enttäuschend! :fluester:

Mirko

ironmet

  • Gast
Re: Wieder mal in Österreich...
« Antwort #39 am: Juni 02, 2009, 23:46:21 Nachmittag »
Hallo Martin,

ja,so hat jeder sein Päckele zu tragen.
Einfach ist es sicherlich für keinen!
Aber damit muß man leider scheinbar leben.
Was man da ändern könnt,wüsste ich jetzt auch nicht so aus dem Ärmel.

Viele Grüße Mirko

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4897
Re: Wieder mal in Österreich...
« Antwort #40 am: Juni 02, 2009, 23:53:13 Nachmittag »
...ja ganz einfach,
wir müssen nur warten, bis wieder ein Mett in Norwegen fällt
und den gebmer dann dem Hurum, aufdaß er ein Spektal wie mit der Ida organisiert.
...dann geht das schon, mit den Mitteln für die Wiss. an den Meteorite  :wow:
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Wieder mal in Österreich...
« Antwort #41 am: Juni 03, 2009, 00:48:32 Vormittag »
und den gebmer dann dem Hurum, aufdaß er ein Spektal wie mit der Ida organisiert.
...dann geht das schon, mit den Mitteln für die Wiss. an den Meteorite  :wow:

Und hierzulande, wenn schon nicht dem Leschinger als Lehrmeister, dann dem Bohlen, dem
Raab (nein, nicht unserem Herbert!) oder der Klum, oder einem der bekannten Fernsehköche?

Der Onkel Dittmeyer lebt ja nun nicht mehr, und auch Trine oder der Herr Kaiser von der HM
sind längst passé als gemütlich-wirksame Werbeträger...

Der olle Grzymek, oder der Professor Heinz Haber, die hätten es damals gerichtet, oder auch
vielleicht noch der Herr von Ditfurth! Aber das waren andere Zeiten...

Der Hurum, Zelimirs optischer Doppelgänger aus dem hohen Norden, hat es schon ganz recht
gemacht für diese Zeit, mit einem Paukenschlag!

Gute Nacht  :einaugeblinzel:
Alex


Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1058
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Wieder mal in Österreich...
« Antwort #42 am: Juni 03, 2009, 01:45:13 Vormittag »
Ach ja, vor Stunden wollte ich hier ja was schreiben. Aber muß ich ja gar nicht. Im Gegenteil, ich höre lieber hin und lese, welche Gedanken euch so kommen und bedanke mich bei allen für die Offenen Worte!


Thomas nix sagen! Bitte nich hinhören! Lass sie reden. Schau einfach nicht hin! Halte durch ...
 :3nix:
Ich bin ja selbst schuld! Ja - weiß ich auch. Aber ich freu mich halt so ...
Gruß Thomas

... der Euch leider ein paar Tage foltern muß   :baetsch:
Grau ist alle Theorie ...

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1058
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Wieder mal in Österreich...
« Antwort #43 am: Juni 03, 2009, 02:43:42 Vormittag »
Hallo!
Diese Geheimniskrämerei finde ich enttäuschend....
schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

Stimmt, wo sind denn nun deine Ergebnisse? Wie lange werden deine Untersuchungen noch dauern? Sind die Fotos schon vermessen? ...

 :winke:
Thomas
Grau ist alle Theorie ...

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Wieder mal in Österreich...
« Antwort #44 am: Juni 03, 2009, 09:39:10 Vormittag »
Hallo Thomas ,

kann es sein das du in irgend einem vorleben mal als Folterknecht gearbeitet hast  :gruebel: :lacher: :lacher: :lacher:
Du treibst meine Nerven noch in die Heilanstalt so spannen machst du das  :wow:

Aber die Beweggründe verstehe ich schon , nur wer zuerst kommt malt zuerst , und es geht ja auch um harte finanzielle interessen .
Aber bitte denke auch mal an uns die hier zitternd vor dem Monitor sitzen  :weissefahne:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung