Autor Thema: Mars-Meteorite  (Gelesen 5306 mal)

Thin Section

  • Gast
Re: Mars-Meteorite
« Antwort #15 am: Mai 05, 2009, 22:57:14 nachm. »
interessanterweise der Meteorit (von allen bekannten Meteoriten) mit der höchsten Konzentration an Uranium und Thorium.

... nämlich 32 ppm Thorium und 8.5 ppm Uran (ppm = parts per million).

Ausserdem ist SaU 169 frei von Anorthit und hat von allen "Monden" den höchsten Gehalt an KREEP!

Bernd  :winke:

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1935
Re: Mars-Meteorite
« Antwort #16 am: Mai 05, 2009, 23:16:21 nachm. »
Hallo Dirk und Andi!

Meinen DaG 476 habe ich sofort auf Radioaktivität überprüft......keine Radioaktivität festgestellt! :einaugeblinzel:

Oberes Photo von DaG 476 100 x fache Vergrösserung; unteres Photo 400 x fache Vergrösserung!

schöne Grüsse von
Achim

Pittiplatsch

  • Gast
Re: Mars-Meteorite
« Antwort #17 am: Mai 05, 2009, 23:19:54 nachm. »
Hallo Dirk,

danke für das tolle Foto von diesem berühmten Mond-Meteoriten! :super:

Grüsse,
Stefan

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1935
Re: Mars-Meteorite
« Antwort #18 am: Mai 05, 2009, 23:26:05 nachm. »
Hallo Forenmitglieder!

Hier noch ein Photo vom Marsmeteoriten DaG 476!

400 x fache Vergrösserung!

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4664
Re: Mars-Meteorite
« Antwort #19 am: Mai 06, 2009, 13:42:25 nachm. »
Genau Dirk,

vielen Dank für das SaU 169er-Bild, denn man bekommt den ja normalerweise kaum zu sehen.
Denn bis auf den heutigen Tag, ist es den Schweizern nicht gestattet, wie mit allen ihren omanischen Funden, Material herauszugeben. (Aber soweit ich gehört habe, wird an einer Lösung gearbeitet, das zu ändern, da es doch die Forschung ein bisserl behindert...).

Und, wie der Bernd bemerkt hat, SaU 169 war seinerzeit eben DIE Sensation, weil es ein KREEP-haltiger Mondmeteorit war, der erste KREEP-Fund überhaupt. Also verinfacht gesagt, enthält SaU 169 Teile des uralten Reliktbasalts, der übriggeblieben, als sich der Mondmantel und die -Kruste erstlich verfestigte
- und wie er von der Theorie vorrausgesagt glücklich auf der Apollo-12-Mission gefunden wurde.

Was der Stefan in seiner Bescheidenheit unterschlagen hat, ist der NWA 4485, der bei den Chladni's Erben ruht,
der nicht minder eine Sensation für die Sammlerwelt war, weil er wie der SaU 169 ein KREEP ist, übrigens chemisch sehr ähnlich, auch fast so groß mit seinen 188g - und damit zum erstenmal überhaupt dem Sammler diese Mondsorte zugänglich wurde, zusammen mit seinem kleinen Bruder NWA 4472.

Daher mal wieder ein Hoch auf unseren Stefan!   :prostbier:

Der SaU 169 besteht ja aus zwei Lithologien, einer Impaktschmelze und einer Regolith-Brekzie.
Besonders viel Thorium findet sich in der IMB.
Aber auch die Regolith-Brekzie ist überaus Thorium-reich.

Wie man hier in dem dritten Graph auf dieser Seite sehen kann:
http://www.meteorites.wustl.edu/lunar/chemclass/chemclass_sau169.htm

Der nächstfolgende Punkt im Thoriums-Graphen ist dann schon der NWA 4485,
der praktisch denselben Thorium-Gehalt wie die Regolithbrekzienteile des SaU 169 aufweist:
http://www.meteorites.wustl.edu/lunar/chemclass/chemclass_nwa4472.htm

Es ist übrigens grad wieder ein neues Paper zu NWA 4485 veröffentlicht worden,
was sich damit beschäftigt, was aus den verschiedenen KREEP-Klasten in NWA 4485 abgeleitet werden kann für die Bedingungen der KREEP-Bildung:
http://www.lpi.usra.edu/meetings/lpsc2009/pdf/2292.pdf

Und jetzt im Mai wird es auf dem Japan Geosience Union Meeting einen Vortrag zu NWA 4485 geben:
Mineralogy and isotopic age of KREEP-rich lunar meteorite NWA 4485

D.h. es scheinen jetzt Ergebnisse der Altersbestimmungen vorzuliegen, die dann wohl auch demnächst veröffentlicht werden.


Und das ist doch das Tolle an unserem Hobby, nicht? Man sitzt bei der aktuellsten Forschung als Meteoritensammler in der ersten Reihe!

 :hut:
Martin
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Andreas Gren

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 467
  • Let's rock
    • Meteoritenhaus
Re: Mars-Meteorite
« Antwort #20 am: Mai 06, 2009, 14:14:27 nachm. »
Hier mal ein Link zu einem Artikel über SaU 169 vom August 04

faszinierend was die heutige Technik aus einem 206g schweren Stein rauslesen kann.

http://www.welt.de/print-welt/article331773/Wie_ein_Stueck_vom_Mond_im_Sultanat_Oman_landete.html

Gruß
Andi
"Without deviation from the norm, progress is not possible."
- Frank Zappa -

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4664
Re: Mars-Meteorite
« Antwort #21 am: Mai 06, 2009, 14:43:40 nachm. »
...und hier auf diesem Bild sitzt er noch in der Wüste:
http://www.morgenpost.de/multimedia/archive/00056/87206_jpg_56478b.jpg

Huh, ohne die Kruste, ob man ihn dann gefunden hätt?  :gruebel:
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2715
Re: Mars-Meteorite
« Antwort #22 am: Mai 06, 2009, 14:57:32 nachm. »
Wahnsinn, Martin und Andi,

bei den Bildern und der tollen Dokumentation wird sogar dem eingefleischten Eisenfeund warm ums Herz!

Gruß,
andi

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4664
Re: Mars-Meteorite
« Antwort #23 am: Mai 06, 2009, 15:02:45 nachm. »
Hihi und so sah der NWA 4485 im Ganzen aus.

Hätten Sie's erkannt?

Jetzt wißt's, warum man den Stefan  "Das Auge" nennt.

 :prostbier:
Mettmann

"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4664
Re: Mars-Meteorite
« Antwort #24 am: Mai 06, 2009, 16:42:49 nachm. »
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Mars-Meteorite
« Antwort #25 am: Mai 06, 2009, 16:46:38 nachm. »
UPS Martin

was ist den da Pasiert , wo ist den die Tolle Kruste hin  :ehefrau:

Ich bin entsetzt , in der Wüste sah er deutlich besser aus !!!!

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6315
Re: Mars-Meteorite
« Antwort #26 am: Mai 06, 2009, 17:18:34 nachm. »
was ist den da Pasiert , wo ist den die Tolle Kruste hin  :ehefrau:
Ich bin entsetzt , in der Wüste sah er deutlich besser aus !!!!

Hi Lutz ... :fluester: :fluester: :fluester: ...
-->> Der vom Wüstenbild ist der SaU 169, der andere ist der NWA 4485 <<--  :belehr:
:hut: Al"glücklicher und zufriedener 4485er-Scheibchenbesitzer dank Chladnis Erben!"ex

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Mars-Meteorite
« Antwort #27 am: Mai 06, 2009, 17:25:09 nachm. »
Hallo Alex ,

Es bewahrheitet sich immer wieder , : WER LESEN KANN IST KLAR IM VORTEIL !!!  :bid:

Danke für den hinweis  :super:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Thin Section

  • Gast
Re: Mars-Meteorite
« Antwort #28 am: Mai 06, 2009, 18:11:18 nachm. »
Hihi und so sah der NWA 4485 im Ganzen aus.

 :bid:  Aha! Jetzt weiß ich endlich, wo mein auf dem Toaster aufgewärmtes Frühstücksbrötchen von vorgestern abgeblieben ist !  :lacher:


Bernd

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1935
Re: Mars-Meteorite
« Antwort #29 am: Mai 06, 2009, 21:44:44 nachm. »
Hallo Mettmann und Forenmitglieder!

Tolles Bild von NWA 4485!

Aber auf einem Feldweg oder Steinwüste wäre mir der Stein nicht als Meteorit aufgefallen!
Wie könnte man einen solchen Stein einfach als Meteorit ("Ersterkennung") identifizieren! :gruebel:
Supermagnet?

Bzw. dann später mit einem Anschliff differenzieren....


schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung