Autor Thema: Noch unklare Systematik-Kandidaten ..  (Gelesen 5958 mal)

Peter5

  • Gast
Noch unklare Systematik-Kandidaten ..
« am: Mai 09, 2009, 06:48:36 vorm. »
Hallo ..

diese Rubrik fehlte noch. :smile:

Ich beginne mal mit Eigenfunden vom Juni 98 und zwar mit Kleinstufen von der Großen Halde der Kamariza, Lavrion, Attika, Griechenland ..

Die Frage lautet: eher Devillin oder neben nierig-kugligem Rosasit auch evtl. Sphärolithe von Rosasit ?? oder auch "dichtnadliger" Serpierit? Welches Mineral zeigt einen blauen "Kern" plus weißen "Kranz" oder auch umgekehrt?

Gruß Peter5 .. :winke:

Peter5

  • Gast
Re: Noch unklare Systematik-Kandidaten ..
« Antwort #1 am: Mai 09, 2009, 06:54:26 vorm. »
Chrysokoll oder eher Gibbsit ?..

.. ich tendiere eher zu Gibbsit, was dort "typischer für die Region" ist!

Das königsblaue Mineral ist Azurit.

Peter5

  • Gast
Re: Noch unklare Systematik-Kandidaten ..
« Antwort #2 am: Mai 09, 2009, 06:57:28 vorm. »
vermutete Schalenblende ?? auf Niedermayrit-Stufe von der Esperanza Mine, Lavrion ..

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Noch unklare Systematik-Kandidaten ..
« Antwort #3 am: Dezember 16, 2009, 14:29:43 nachm. »
Hallo,

Zu dem 1.: Sieht weder nach Devillin noch Serpierit aus, die sind meist deutlich blättrig und heller blau. Connellit (z.B. von der Grube Clara) zeigt oft eine weiße Corona um die azuritartig gefärbte Mitte. Weiss aber nicht, ob der in Laurion vorkommt.

Glück Auf!
Sebastian
Diplom-Mineraloge

Peter5

  • Gast
Re: Noch unklare Systematik-Kandidaten ..
« Antwort #4 am: Dezember 16, 2009, 21:51:09 nachm. »
Hallo Sebastian,

da hätte ich auch selbst drauf kommen müssen .. :gruebel: .. hast natürlich völlig recht .. :laughing: .. Connellit kommt sogar auch von insgesamt 7 Fundstellen im "Revier Lavrion" vor - auch wenn nicht alles referenziert ist (siehe mindat.org).

Hier erkennt man z.B. deutlich solche Connellit -Kristalle, wie ich sie auch z.T. habe .. mit Kern und entsprechender "Corona"! Begleiter ist hier allerdings auch der von mir zuerst angedachte Devillin. :smile:

http://www.mindat.org/locentry-229672.html  (Bild kann dann auch groß geklickt werden!)

Vielen Dank!

Gruß Peter5 .. :winke:

Peter5

  • Gast
Re: Noch unklare Systematik-Kandidaten ..
« Antwort #5 am: November 17, 2010, 21:01:23 nachm. »
Brauche nun auch mal wieder Eure Hilfe (Sebastian z.B. ?)..  :lechz:

vorab .. Stufe liegt recht schwer in der Hand (Blei muss in jedem Fall drin sein!) und die Stufe zeigt den für viele Arsenate und Vanadate eigentlich typischen Fett-Diamantglanz!

Tja.. als handflächengröße sehr attraktive Stufe - noch in den Anfängen der Sammlei - auf einer Mineralienbörse erworben .. als "Descloizit" vom Aukas-Berg, Namibia.. aber an der "Diagnose" Descloizit habe ich schon lange gezweifelt. Für mich ist das eher Mimetesit; könnte aber auch Pyromorphit sein, sofern ich den Fundort Aukas jetzt mal als zutreffend erachte. Zu Vanadinit bzw. "Endlichit" .. nur letzteres Mineral bzw. Varietät kommt vom Aukas-Berg lt. Mindat.org nicht vor. Hätte dann nämlich zumindest auch eine gewisse Ähnlichkeit mit diesen Mineralen gehabt.
Tsumcorit kam mir auch kurz in den Sinn; dafür sind die Kristalle aber zu "dünn" - Tsumcorit sieht "gedrungener" aus. Das hellgrüne Mineral ganz oben auf der Stufe könnte aber theoretisch Arsendescloizit sein - dann wäre zumindest klar, weshalb der Verkäufer gerade auf "..descloizit" kam ..

Was haltet Ihr nun von dem Stück? Mimetesit? Pyromorphit? Oder doch Descloizit? Oder doch auch Tsumcorit möglich? Mottramit? Ich habe leider sonst keine Vergleichsbilder von Mineralien des Aukas-Berges. In Mindat.org komme ich da diesmal auch nicht viel weiter. Ich tendiere jedenfalls stark zu Mimetesit. Dazu passt auch die Kristallform, wenn man z.B. aus der Vogelperspektive auf die Kopffläche eines solchen Kristalls schaut (dann oktaederähnlich).

Gruß Peter  :winke:

P.S. Eosphorit gibt es übrigens auch nicht vom Aukas-Berg ..würde dann auch irgendwie sicher "tetragonaler" aussehen; Childrenit, der von Eosphorit nur schwer zu unterscheiden ist, ebenfalls.

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3867
  • Der HOBA und ich...
Re: Noch unklare Systematik-Kandidaten ..
« Antwort #6 am: November 18, 2010, 10:26:19 vorm. »
Moin Peter5!

Als Du von "recht schwer" sprachst hatte ich sofort Smithsonit im Kopf, der jedoch aufgrund der Bilder entfällt. Es könnte wirklich Descloizit seit (der kommt dort wohl reichlich vor), aber mir kam zunächst Cerrusit in den Kopf. Is aber nur so ein Gedanke...

Gruß

Ingo

Peter5

  • Gast
Re: Noch unklare Systematik-Kandidaten ..
« Antwort #7 am: November 18, 2010, 11:48:39 vorm. »
Hallo Ingo,

danke für Deine Bemühung.  :smile: .. Carbonate scheiden aber wirklich schon aufgrund des typischen Fett-Diamantglanzes aus. Und die Descloizite erinnern mich in ihren Aggregaten immer auch ein wenig an "Tannenbaumstrukturen" .. jedenfalls die vom Aukas-Berg (siehe beigefügte Fotos von echtem Descloizit z. Vgl.)   :prostbier:

Gruß Peter

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Noch unklare Systematik-Kandidaten ..
« Antwort #8 am: November 18, 2010, 14:37:52 nachm. »
Hallo,

Vanadinit, Mimetesit oder Pyromorphit. Ohne Analytik ist da wohl nichts zu machen, auch wenn einiges für Vanadinit spricht.

Glück Auf!
Sebastian
Diplom-Mineraloge

Peter5

  • Gast
Re: Noch unklare Systematik-Kandidaten ..
« Antwort #9 am: November 18, 2010, 18:29:52 nachm. »
Hallo Sebastian,

danke. Ja, das dachte ich mir schon. Zu diesem gedanklichen Ergebnis kam ich ebenfalls. Danke, dass Du mir das dann bestätigt hast. Nun ja, evtl. mache ich dann erst mal eigene Tests und später dann noch eine Analyse bei G. Blass z.B.  :smile:

Gruß und Glück auf!
Peter5  :winke:

Peter5

  • Gast
Re: Noch unklare Systematik-Kandidaten ..
« Antwort #10 am: März 13, 2011, 19:56:54 nachm. »
Bild zeigt sehr wahrscheinlich ..
einen schönen 2 mm großen, schwarzen Hafnium-Zirkon-Kristall in Spodumen+Quarz-haltigem Pegmatit aus Madagaskar, der mir als Behierit verkauft wurde .. zu Hause merkte ich dann, dass das niemals das Borat Behierit sein kann ..die Bilder in Mindat.org - zu Vergleichszwecken (siehe nachfolgende Links ..) .. sprechen da, glaube ich, für sich.   :gruebel: :smile:

http://www.mindat.org/loc-2271.html

http://www.mindat.org/photo-129962.html

http://www.mindat.org/gallery.php?loc=2271&min=602

.. könnte sich natürlich auch um einen Columbit-Kristall handeln .. :gruebel:.. also entweder Hafnium-Zirkon oder Columbit .. was anderes kommt da von diesem Fundort wohl nicht in Frage ..

Gruß Peter5  :winke:

Peter5

  • Gast
Re: Noch unklare Systematik-Kandidaten ..
« Antwort #11 am: Juni 24, 2011, 21:14:47 nachm. »
.. siehe Dateiname .. :gruebel:

Schwarze Kügelchen?
Weißes Mineral?

Gruß Peter  :winke:

Peter5

  • Gast
Re: Noch unklare Systematik-Kandidaten ..
« Antwort #12 am: Juli 24, 2011, 08:07:24 vorm. »
.. noch UFOS (Unbekannte Fundobjekte) ..

Eigenfunde von Ober Widdersheim ..

Hätte jemand eine Idee dazu?

Gruß Peter

micromounter

  • Gast
Re: Noch unklare Systematik-Kandidaten ..
« Antwort #13 am: Juli 24, 2011, 09:51:59 vorm. »
2 - Sieht auf dem suboptimalen Fotot wie Chabasit aus
3 - Calcit

Micromounter
http://micromounts.blogspot.com

Peter5

  • Gast
Re: Noch unklare Systematik-Kandidaten ..
« Antwort #14 am: Juli 24, 2011, 15:34:04 nachm. »
@micromounter,

danke.

Die wirklich "super" geschwollene Wortschöpfung "suboptimal", die eigentlich aus dem Werbebereich stammt, hättest Du Dir aber schenken können ..  :fingerzeig:
Im übrigen weiß ich selbst, dass das Bild nicht optimal ist.. das muss man nicht noch in der Antwort extra betonen!

Klugsche...Modus ein:
Es heißt auch Foto und nicht Fotot
Klugsche...Modus aus

Sowas kann ich nämlich auch.  :platt:

Gr. Peter

« Letzte Änderung: Juli 24, 2011, 15:51:06 nachm. von Peter5 »

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung