Sammlungsauflösung! Meteorites and Tektites for sale !

Sammlungsauflösung!
Gold crystals, nuggets, Silver locks and Platinum nuggets for sale!

Autor Thema: Einfacher Nickelschnelltest zur Identifizierung eines Meteoriten  (Gelesen 7535 mal)

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1882
  • Geschlecht: Männlich
Hallo Forenmitglieder!

Zur einfachen Identifizierung eines Meteoriten lassen sich (nach meiner Ansicht) drei einfache Tests nutzen:

1. Test
A) Vortest Gestein Fundprobe a) magnetisch oder b) nichtmagnetisch
Sollte das Gestein/Meteorit magnetisch sein, dann 2. Test durchführen

2. Test
Gestein/Meteorit mit einem Schnelltest auf Nickel überprüfen!
Sollte das Gestein Nickel enthalten ist es mit sehr hoher Warscheinlichkeit ein Meteorit!

3. Test
Mit einem Anschliff des Gesteins sind weitere Differenzierungen möglich (Chondren/Neumannlinien...etc.)!

Wer nutzt bisher schon einen Nickeltest zur Identifizierung eines Meteoriten?


schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

Offline MetGold

  • Administrator
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8461
  • Geschlecht: Männlich
  • www.meteorite.de & www.goldsammler.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Einfacher Nickelschnelltest zur Identifizierung eines Meteoriten
« Antwort #1 am: Mai 16, 2009, 19:09:11 nachm. »
Hallo Achim,

hattest du eigentlich schon deinen Mond und Mars mal diesbezüglich dem Test unterzogen, da dein Test ja wohl auch achondritentauglich sein soll? War das Ergebnis zufriedenstellend?


 :winken:   MetGold


 :belehr:  Achtung! Unsere kleinen Centmünzen sind trotzdem keine Meteoriten, auch wenn sie Test 1 und 2 mit Bravour bestehen tun! 
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1882
  • Geschlecht: Männlich
Re: Einfacher Nickelschnelltest zur Identifizierung eines Meteoriten
« Antwort #2 am: Mai 16, 2009, 19:32:48 nachm. »
Hallo MetGold und Forenmitglieder!

JA; das war eine sehr interessante experimentelle Erfahrung!
Der Nickeltest funtionierte mit einem Eisen-Nickelmeteoriten (Brenham) und funktionierte auch mit Achondrit-Meteoritengestein!


Kurz zur Erklärung:
Ein Wattestäbchen wird in normalen Essig getränkt (z.B. Apfelessig/9% Essigsäure) und danach wird das Wattestäbchen an einem Meteoriten angerieben, es geht auch z.B in einer Reibschale eine kleine Probe zu Zermahlen und etwas Essig zuzugeben UND DIE Flüssigkeit mit einem Wattestäbchen aufzunehmen (Probe)!
 
Ein mit Dimethyglyoxim imprägniertes weißes Wattestäbchen wird in Brennspiritus angefeuchtet und in 9% Ammoniklösung getaucht (Reagenz).

Beide Wattestäbchen (Probe/Reagenz) werden aneinander gerieben, dabei färben sich beide (ein) Wattestäbchen rot wenn Nickel in einer Probe vorhanden ist!

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim 

Offline MetGold

  • Administrator
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8461
  • Geschlecht: Männlich
  • www.meteorite.de & www.goldsammler.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Einfacher Nickelschnelltest zur Identifizierung eines Meteoriten
« Antwort #3 am: Mai 16, 2009, 20:48:38 nachm. »
Hallo Achim,

prima, jetzt mußt du nur noch das eine Hauptproblem lösen - Auffinden von Meteoriten ohne sich in Wüsten und bekannte Streufelder zu begeben!  :crying:


 :winken:  MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1882
  • Geschlecht: Männlich
Re: Einfacher Nickelschnelltest zur Identifizierung eines Meteoriten
« Antwort #4 am: Mai 16, 2009, 21:46:10 nachm. »
Hallo MetGold!

:lechz:   Stimmt!  :lechz:                                                                                                                                                                                                                                                                     
schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3849
  • Geschlecht: Männlich
  • Der HOBA und ich...
Re: Einfacher Nickelschnelltest zur Identifizierung eines Meteoriten
« Antwort #5 am: Mai 25, 2009, 19:43:14 nachm. »
Moin!

Vorsicht ist geboten! Nach Aussage eines Chemikers, den ich mal zufällig beim Testen von Eisen auf der Börse in HH traf, reagiert Dimethylglyoxim auch auf zweiwertiges Eisen. Es entsteht dabei wohl der gleiche farbige Komplex.

Gruß

Ingo

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1882
  • Geschlecht: Männlich
Re: Einfacher Nickelschnelltest zur Identifizierung eines Meteoriten
« Antwort #6 am: Mai 25, 2009, 21:29:20 nachm. »
Hallo Ingo!

Die Prüfmethode auf Nickel lässt sich noch verbessern, indem eventuell vorhandene zweiwertige Eisenionen auf dem Wattestäbchen in dreiwertige Eisenionen mittel H2O2 oxidiert werden!
Die störenden Eisen2+-Ionen sind dann nicht mehr vorhanden!

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3849
  • Geschlecht: Männlich
  • Der HOBA und ich...
Re: Einfacher Nickelschnelltest zur Identifizierung eines Meteoriten
« Antwort #7 am: Mai 25, 2009, 21:48:35 nachm. »
Moin Achim!

Ja, genau dat war auch der Tipp, den mir der Chemiker gegeben hat. :prostbier:

Gruß

Ingo

Offline chief-impactor

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 601
  • Geschlecht: Männlich
Re: Einfacher Nickelschnelltest zur Identifizierung eines Meteoriten
« Antwort #8 am: Mai 25, 2009, 22:21:50 nachm. »
dummerweise enthalten auch die meisten gefundenen eisen/schrapnelle/schlackestücke ausreichend nickel
um diesen test auszulösen. ist eher umgekehrt einzusetzten, metallisch und kein nickel -> kein meteorit.
bringt dich unterm stich also nicht wirklich weiter...

gruss olaf

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1882
  • Geschlecht: Männlich
Re: Einfacher Nickelschnelltest zur Identifizierung eines Meteoriten
« Antwort #9 am: Mai 25, 2009, 23:32:34 nachm. »
Hallo Olaf!

Bei z.B. einem gefundenen Eisenstück dürfte ein Nickeltest + Ätzung einer geschliffenen Probefläche die Identifizierung eines Eisen-Meteoriten auf einfache weise ermöglichen!

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

Offline Andreas Gren

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 465
  • Geschlecht: Männlich
  • Let's rock
    • Meteoritenhaus
Re: Einfacher Nickelschnelltest zur Identifizierung eines Meteoriten
« Antwort #10 am: Mai 25, 2009, 23:56:51 nachm. »
aber dann brauchst auch kein Nickel Test
"Without deviation from the norm, progress is not possible."
- Frank Zappa -

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3849
  • Geschlecht: Männlich
  • Der HOBA und ich...
Re: Einfacher Nickelschnelltest zur Identifizierung eines Meteoriten
« Antwort #11 am: Mai 26, 2009, 11:03:56 vorm. »
Mhmmm! Auch ohne Widmänner kann ein Ni-haltiges Eisen noch immer ein Met sein, dann natürlich ein Ataxit. Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich dann jedoch noch um einen Meteorit handelt fällt indes wieder um etliche Prozente.

Ohne aufwendige Analytik kommt man bei Eisen einfach nicht aus. Zur Klassifizierung ist eine Neutronenaktivierung für die Bestimmung der Gehalte bestimmter Spurenelemente ohnehin nötig.

http://de.wikipedia.org/wiki/Neutronenaktivierung

Gruß

Ingo

Offline hugojun

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 79
  • Geschlecht: Männlich
Re: Einfacher Nickelschnelltest zur Identifizierung eines Meteoriten
« Antwort #12 am: August 17, 2017, 20:09:24 nachm. »
Hallo Interessenten,
ist zwar schon einige Zeit her, aber die Fragen sind die Gleichen.
Wie richtig bemerkt wurde, ist in fast allen Legierungen Nickel zu finden.
Wenn in Hüttenprodukten Nickel ist, ist meistens auch Chrom (Cr)und Molybdän (Mo)dabei. Die sind aber in Eisen Meteorite eher Spurenelement. Deshalb ziehe ich vor Cr und Mo auszuschließen. Ist dann immer noch Ni dabei wird es interessant.
Chemische Test sind zu empfindlich für Cr und Ni.
Ich habe deshalb nach physikalischen Lösungen gesucht und habe gefunden.
Oberes Bild CrNi 18/8 Stahl
Bild Mitte Gibeon – wenig Ni
Unteres Bild Chinga  - viel Ni
Ich bin zufrieden , die Ergebnisse sind recht passabel und die Aussagekraft ganz gut.

Gruß
Jürgen

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1882
  • Geschlecht: Männlich
Re: Einfacher Nickelschnelltest zur Identifizierung eines Meteoriten
« Antwort #13 am: August 18, 2017, 12:36:28 nachm. »
Hallo Jürgen!

Super Lösungsansatz Spektroskopie (physikalische Prüfung)!

Die naßchemische Prüfung mittels Dimethyglyoxim (Ni)/chemische Prüfung, ist eine Prüfmethode von vielen weiteren......zur Identifizierung von Meteoriten!

Grüsse  :hut:
Achim


 


Start Counter: 30.10.2016
Flag Counter