Autor Thema: Größter NWA Met?  (Gelesen 6427 mal)

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Größter NWA Met?
« am: Mai 20, 2009, 17:59:03 nachm. »
Hi,

mich würde mal interessieren, was der bisher größte NWA Met war den man gefunden hat. :gruebel: Wenn möglich auch die größten von Eisen, Stein-Eisen, Achondrite und Chondrite. Damit meine ich nicht, das man z.B. 100 Stücke eines Mets mit 50kg gefunden hat sondern schon einzelne Stücke.
Ich denke das es heute kaum noch richtig große Stücken gibt, die sind bestimmt schon fast alle gefunden wurden. Was ja klar ist einen 1mx1m Met kann man ja fast nicht übersehen, außer er schaut nur eine kleine Ecke des Meteoriten heraus.
Naja bin mal gespannt was ihr da so wisst! :super:


Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #1 am: Mai 25, 2009, 18:37:35 nachm. »
Hi,

hat den keiner ne Ahnung?
Auf der Seite vom polandmet habe ich ein 70kg Chondrite gesehen.

Dann frag ich mal anders. Was habt ihr so für große Stücke? Zeigt doch mal euer Größtes. Mal sehen was da das größte Stück wird, das in unseren Sammlungen vorhanden ist. :hut:

Mfg Dave

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #2 am: Mai 26, 2009, 12:29:15 nachm. »
Hallo Dave,

wenn ich irgendwann meinen Sackkarrenmeteoriten habe, also einen, den man mit der Sackkarre stufenweise bei mir die Treppe hochbringen muß, werde ich ein Bild reinsetzen - versprochen! Ich dachte dabei immer so an >100kg Campo, da das der einzigste ist, der, wenn überhaupt, in dieser Größe noch bezahlbar wäre.
Aber aus Mangel an nötigem Kleingeld habe ich mittlerweile diesen Wunsch auch schon aufgegeben, für immer. :crying:


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #3 am: Mai 26, 2009, 14:49:03 nachm. »
Ja 100kg werden es bei mir wohl nie werden.

Vielleicht kann einfach jeder der Lust hat mal seinen größten Met hier einstellen. Auch wenn es nur ein 500g oder 1 kg oder halt ein 50kg Stück ist,das ist egal.(aber ich denke mit 1-2g brauchen wir nicht anfangen) Wir werden dann mal sehen wer den größten NWA Met hier hat. Kann mir vorstellen, das es doch recht interessant ist das mal zu sehen.

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #4 am: Mai 26, 2009, 15:53:29 nachm. »
Also gut.
Dann fang ich mal mit einem 333g NWAXXX an. Mein bisher größter Met.
Nun könnt ihr mich mit euren Brocken "übertrumpfen" oder auch die, die vielleicht noch etwas kleinere haben, einfach her mit den Bildern. :super:

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1542
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #5 am: Mai 26, 2009, 17:11:35 nachm. »
Hi

Hier mal meine kürzliche Neuerwerbung.
Genaues Gewicht weiss ich jetzt garnicht. Hab z.Zt. keine passende Waage.
Aber ich hab ihn schon mal geschnitten. Ist wohl ein Achondrit.

Gruß
Ben

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1522
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #6 am: Mai 26, 2009, 17:13:31 nachm. »
 :super:
Dsds

Plagioklas

  • Gast
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #7 am: Mai 27, 2009, 16:59:49 nachm. »
Sogar mit aufgemalter Nummer  :auslachl:.

Thin Section

  • Gast
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #8 am: Mai 27, 2009, 19:27:06 nachm. »
Hallo Dave,

Mit besonders großen NWA-lern kann ich nicht aufwarten. Hier also meine gewichtsmäßig drei größten Exemplare:

(1) 1200 Gramm, wahrscheinlich NWA 869, in München 2008 gekauft und hier an anderer Stelle schon vorgestellt

(2) 1174 Gramm, vermutlich H6 wegen des großen FeNi-Gehaltes. Dieses Stück stammt von GIPO

(3) 634 Gramm, ein geschnittenes Halbindividual (auch reich an FeNi), stammte ursprünglich von Stefan Ralew, der ihn an einen Sammler verkaufte - danach landete dieses Prachtstück bei mir.

Herzliche Grüße,

Bernd  :winke:

Offline speul

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2948
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #9 am: Mai 27, 2009, 20:15:14 nachm. »
leider immer noch nicht offiziell,
soll eigendlich NWA 3309 werden, H4 oder H5, sagt Rainer B.
1372 g, aus der "Gleis-Schotter-Aktion von Bessey und Mettman.
Mal sehen was noch drauß wird, leidr hatte ich beim Foto damals noch keinen Würfel, aber ihr wißt ja, wie groß das dann ist in etwa.

Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #10 am: Mai 27, 2009, 21:04:12 nachm. »
Hi,
was heißt du kannst keine Brocken zeigen 1,2kg ist schon recht groß.
So große Stücken sind schon echt teuer, wenn du keinen Gleisschotter haben möchtest.

@speul
Darf ich mal fragen was die  Gleis-Schotter-Aktion von Bessey und Mettman war?
Das war wohl vor meiner Metzeit. Also als ich noch nicht angefangen hatte zu sammeln.

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #11 am: Mai 27, 2009, 23:17:27 nachm. »
Hallo,

ich habe nur einen einzigen etwas größeren Steinmet, alle anderen passen meist in die Membrandöschen.
Einen offiz. Namen wird er nie bekommen, da ich nix abschneiden will!


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6315
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #12 am: Mai 27, 2009, 23:36:34 nachm. »
Voilà - ich nenne ihn "Dreispitz", und als solchen kennt ihn auch der honorige
Händler, der ihn mir "vor Jahr und Tag" verkaufte [1.111 g, Fund 2004/2005] -
jemand, der schon sehr viel Gutes für die Sammlerszene hierzulande getan hat.

Alex

...zudem hat "Dreispitz" eine sehr schön ausgeprägte Unterseite, die auf diesen
alten Fotos leider nicht dargestellt ist, die aber auf eine deutliche Orientierung
schließen läßt!

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1522
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #13 am: Mai 28, 2009, 08:37:58 vorm. »
Hallo Alex,

mir wird schwindelig und schlecht. Leute schaut euch den Hintergrund an.  :platt:
Alex, hast Du keine Angst, daß das Teil in Tiefe stürzen könnte?  :eek:

Anbei mein größter Steinmet 2,164 KG NWA 869 von Dean Bessey, wohl sein letzter Versand aus Toronto. Muß also 2005 gewesen sein.

cu, Uwe :hut:
Dsds

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1974
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #14 am: Mai 28, 2009, 10:03:55 vorm. »
 :dizzy:

Alex macht doch immer solche speziellen Fotos vom Balkon runter...... :crying:

Irgendwann geht´s mal schief  :laughing:

Gruß;

Andreas
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung