Autor Thema: Größter NWA Met?  (Gelesen 6428 mal)

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #15 am: Mai 28, 2009, 10:21:49 vorm. »
Hallo,

ach so, der Hintergrund wird bewertet. Na dann, hier mein gezeigter Met auf dem Dachfenster!  :auslachl: :lacher:


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1522
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #16 am: Mai 28, 2009, 10:24:21 vorm. »
Hallo Peter,

was mit modernen Bildbearbeitungsprogrammen so möglich ist. :auslachl:
Super. :super:

cu, Uwe
Dsds

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1876
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #17 am: Mai 28, 2009, 11:21:21 vorm. »
Alex macht doch immer solche speziellen Fotos vom Balkon runter...... :crying:
Irgendwann geht´s mal schief  :laughing:

Keine Sorge...die Dinger sind schon einmal von noch weiter oben runtergefallen und haben's überstanden...  :auslachl:

Grüße, Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6315
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #18 am: Mai 28, 2009, 11:42:35 vorm. »
Alex macht doch immer solche speziellen Fotos vom Balkon runter...... :crying:
Irgendwann geht´s mal schief  :laughing:

Ich liebe meinen Stadtbalkon!  :super:

Tja, andererseits geht´s da 11 m abwärts, und direkt darunter ist der
Hauseingang der Wohnanlage.... 
:platt:

Wie säät dä Kölsche Jung:

Et is wie et is
Et kütt wie et kütt
Und et hätt noch immer
Jootjejange


Ansonsten, um beim Thema zu bleiben: ich mag Meteorite lieber bei Tageslicht
fotografieren als bei Kunstlicht - hab halt kein Studio. Obwohl dies weniger gut
gelungene Archivaufnahmen sind, denn in Wirklichkeit ist der "Dreispitz" viel dunkler.
Auch fehlt leider der Maßstabswürfel... (Aber besser als nix! :einaugeblinzel:)

Alex

Offline Haschr Aswad

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 725
    • Meteorite Recon
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #19 am: Mai 28, 2009, 12:26:32 nachm. »
Ein Studio ist gar nicht nötig, ein monochromer, nicht zu dunkler Hintergrund und zwei Tageslichtlampen auf Stativ, 20 - 40 W, sind vollkommen ausreichend, um Meteoriten entsprechend farbecht zum Fotografieren auszuleuchten. Die Lampen werden oft in 2er Sets angeboten und sind für 60 -130 Eur zu haben. Ansonsten schöne Exemplare, die hier gezeigt werden.

Grüße

Hschr

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6315
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #20 am: Mai 28, 2009, 13:17:20 nachm. »
Ein Studio ist gar nicht nötig, ein monochromer, nicht zu dunkler Hintergrund und zwei Tageslichtlampen auf Stativ, 20 - 40 W, sind vollkommen ausreichend, um Meteoriten entsprechend farbecht zum Fotografieren auszuleuchten. Die Lampen werden oft in 2er Sets angeboten und sind für 60 -130 Eur zu haben. Ansonsten schöne Exemplare, die hier gezeigt werden.

Gerade Deine Bilder, Haschr, zeugen allerdings von einem sehr hohen Perfektionsgrad, und dahinter
würde ich, abgesehen vom persönlichen Talent natürlich, schon eine Studioausrüstung vermuten. Nicht?

Alex

Offline Haschr Aswad

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 725
    • Meteorite Recon
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #21 am: Mai 28, 2009, 14:10:39 nachm. »
Nö. Danke für die Blumen, aber außer Tageslichtlampen keine Tricks und doppelten Böden. Eine vernünftige Kamera mit einem lichtstarken Objektiv und ein anständiges Kugelkopfstativ sind natürlich hilfreich. Gleiches gilt für einen Selbstauslöser, um auch minimalen Verwacklungen durch das Auslösen vorzubeugen.

Haschr

Offline speul

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2948
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #22 am: Mai 28, 2009, 17:24:57 nachm. »
@Dave
Zitat
Darf ich mal fragen was die  Gleis-Schotter-Aktion von Bessey und Mettman war?
Das war wohl vor meiner Metzeit. Also als ich noch nicht angefangen hatte zu sammeln.
war Nov.2005 wo s da gab verwitterte NWAs unklass. zum Schnäpchenpreis, gewogen mit der Sackwaage ;)
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #23 am: Mai 28, 2009, 17:34:09 nachm. »
Hi,

na das sind wirklich schon tolle Stücke.
Bis jetzt hat wohl der Metgold den Größten mit über 4kg, was ich schon als sehr groß empfinde. Auch wenn er sagt das er nur einen etwas größeren Steinmet hat. :super:
Aber weiterhin immer her mit euren größten Mets.

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #24 am: Mai 28, 2009, 18:46:57 nachm. »
Hallo Dave,

du könntest mich um Längen uneinholbar schlagen, wenn du bei ebay jetzt zuschlägst. Momentan bietet dort gerade eins unserer Mitglieder einen gewaltigen NWA an, also ran!!! Dieser könnte schon ein zentrales Objekt in jeder Sammlung sein/werden.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=180320811646&_rdc=1


 :winken:   Metgold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #25 am: Mai 28, 2009, 18:52:24 nachm. »
Ja den hab ich schon gesehen, der steht ja schon länger drin. Nur ist der mir etwas zu teuer.
Außerdem, habe ich mir vo ein paar Tagen erst einen schönen Brocken gekauft(hat zwar kein 18kg und er ist auch ein ganzes Stück kleiner als deiner aber für mich schon recht groß), der muss jetzt erst mal ankommen und dan zeige ich ihn hier. :super:

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1542
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #26 am: Mai 28, 2009, 19:26:50 nachm. »
Nix gegen Steine, aber wenn ich das nötige Kleingeld hätte, dann wär der da genau das richtige für mich:  :wow:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=160332809885
Sowas wird allerdings für mich leider immer unerreichbar bleiben.  :crying:

Gruß
Ben

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4667
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #27 am: Mai 28, 2009, 19:39:38 nachm. »
Naja mit 585Euro/kg isser ein bisserl optimistisch angesetzt.
Nimmst halt einen 76kg-Campo, sowas kost dann vielleicht 2000-2500Euro, also soviel wie zwo Mofas.....
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Peter5

  • Gast
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #28 am: Mai 28, 2009, 20:45:21 nachm. »
Und was ist eigentlich dann damit?  :wow:

http://de.wikipedia.org/wiki/Hoba_(Meteorit)

fragt Peter5 .. :winke:

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6315
Re: Größter NWA Met?
« Antwort #29 am: Mai 28, 2009, 20:59:06 nachm. »
Und was ist eigentlich dann damit?  :wow:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hoba_(Meteorit)
fragt Peter5 .. :winke:

Hallo Peter5,

also erstmal biste in die klassische "Klammer-Rechts-Falle" bei der URL gelaufen, wie
ich neulich auch schon (PS: Peter-der-Erste aka Admin wird es Dir erläutern, wenn
er mag!) und zwotens wollen alle Sammler vom Hoba doch höchstens nur Vollscheiben
und nicht gleich das ganze Stück!

:einaugeblinzel: Alex  :hut:

PS: Neffe Mettmann meint, ein 76-kg-Campo gebe es für roundabout 2 bis 2.5 kEUR?
Tja, Admin, dann aber zugeschlagen - da hast Du dann doch Deinen Sackkarren-Met
für einen noch erschwinglichen Preis! Und wenn etwas shale über die Jahre abfällt,
macht das doch kaum was aus bei so einem Monster...

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung