Autor Thema: Klasse VIII: Silikate -Teil II  (Gelesen 17039 mal)

Peter5

  • Gast
Klasse VIII: Silikate -Teil II
« am: Mai 21, 2009, 07:55:07 vorm. »
Klasse VIII: Silikate -Teil II

Hallo ..
damit das Öffnen des Threads zu "..Silikate - Teil I" weiterhin nicht zu lange dauert und weil Teil I langsam an Bildern "überladen" ist, eröffne ich hiermit "..Silikate - Teil II" (stellt einfach die Fortsetzung der Bilder-Reihen zu Teil I dar!) :smile:


Gruß Peter5 .. :winke:

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #1 am: Mai 21, 2009, 07:57:39 vorm. »
Gelborange-bräunliche, strahlige Tinaksit-Bündel bis 5 cm Länge (!!), in Begleitung von lila Charoit, gelbem Canasit, grünlichschwarzem Aegirin und wenig grünlichgrauem Frankamenit ("Vorder- und Rückseite" der Stufe ist zu sehen).
Fundort: Murun-Massiv, Aldan Shield, Yakutien, Ostsibirien, Russland

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #2 am: Mai 21, 2009, 07:59:46 vorm. »
Staurolith-Kristalle ("Kreuzstein") bis 6 cm Länge (!!) in Glimmerschiefer aus dem Keivy-Massiv, Kola-Halbinsel, Russland ..

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #3 am: Mai 23, 2009, 21:12:39 nachm. »
Weitere Ringsilikate - zunächst aus der Turmalin-Gruppe ..

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #4 am: Mai 23, 2009, 21:15:23 nachm. »
Weitere Ringsilikate .. .. :smile:

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #5 am: Mai 31, 2009, 14:00:26 nachm. »
.. und hier der wahrscheinlich längste Edenit-Kristall der Welt .. 6,7 x 3 cm (!!!) bei Esira, Amboasary Department, Anosy (Fort Dauphin) Region, Tuléar (Toliara) Province, Madagaskar .. aus meiner Sammlung! .. :smile:

.. ist übrigens auch in "giantscrystals" (strahlen.org) aufgeführt!  :smile:

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #6 am: Mai 31, 2009, 14:07:24 nachm. »
2,3 cm (!!) langer, lachsfarbener Sörensenit-Kristall aus Kvanefjeld, Grönland ..

.. sowie ..

.. lila-farbene und blaue (!!), tetragonale, säulig-gedrungene und scharfkantige Carletonit-Kristalle von 4-6 mm Größe (!!) im Pegmatit vom Mont St. Hilaire, Quebec, Kanada


.. und hellgrüner, Lawrowit (Vanadium-haltige Diopsid-Varietät !)

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #7 am: August 23, 2009, 17:17:06 nachm. »
Feinste farblose Davyn-Nädelchen mit grünem Diopsid vom Steinbruch Schellkopf bei Brenk/Eifel

Metallischer, zungenförmiger Fayalitkristall aus der Halsbrücker Hüttenschlacke. Altes Stüfchen aus der Bergakademie Freiberg

Seidig glänzende Fedoritkristalle (als Ball gruppiert) neben grünen Aegirinaugit xx vom Steinbruch Schellkopf bei Brenk/Eifel

Undeutlich kristallisierter gelber Fresnoit neben Barytolamprophyllit (schwarz), Aragonit und Batisit (rötlich) von der Löhley bei Üdersdorf/Eifel

Gelblichgraue Kalsilitkristalle Steinbruch Bellerberg, Ettringen/Eifel

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #8 am: August 23, 2009, 17:19:05 nachm. »
Rosagrauer Hibschit neben grauem Vaterit, Fluorit u.a. aus einem Kalkeinschluss vom Steinbruch Bellerberg, Ettringen/Eifel

Porzellanjaspis (Gemenge aus Indialit, Mullit u.a.) als historischer Beleg von Zwickau-Planitz in Sachsen (4 cm breite Stufe)

Schwarzgrüne Richterit-Kristalle vom Steinbruch Bellerberg, Ettringen/Eifel

Kugelig gruppierter Vishnevit, pseudomorph nach Leucit mit Nephelin, Melilith und Perowskit (schwarz) vom Steinbruch Graulai, Hillesheim/Eifel

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #9 am: August 23, 2009, 18:09:30 nachm. »
Uii.. Fedorit mal aus einem nichtrussischen Vorkommen! Selten!  :super:

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #10 am: August 27, 2009, 20:08:47 nachm. »
Ist wohl das einzige deutsche... und damit das einzige, das mir bleibt :smile:

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #11 am: September 06, 2009, 17:43:07 nachm. »
Wie Rosinen im Teig: Almandine im Glimmerschiefer vom Krebsberg bei Ehrenfriedersdorf im Erzgebirge auf einer 12 cm breiten Stufe

cm-große Almandin xx im Glimerschiefer von der Oelsener Höhe östlich von Altenberg im Erzgebirge

Bis 2 cm groß: Andradit xx (leider stark beschädigt) von Berggießhübel im Osterzgebirge

Gebogene Anthophyllitfasern auf 75 mm breiter Stufe aus dem Steinbruch Kuhlenberg bei Silbach im Sauerland

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #12 am: September 06, 2009, 17:45:20 nachm. »
Astrolith - einst eigenständiges Mineral, heute eine Muskovitvarietät von der Typlokalität Neumark im Vogtland (die einzelnen Rosetten haben bis 9 mm Durchmesser)

Der Firmerich bei Daun ist als Fundort für schöne Augit xx bekannt: dieser 4 cm breite "Kokkolith" ist schon größtenteils durch Biotit pseudomorphisiert

4 cm großer Beryllkristall in Quarzmatrix von Irfersgrün im Vogtland

Allanit-Y in der Varietät "Bodenit" (reliktischer, cm-großer Kristall) im Feldspat aus dem Kalklager Boden bei Marienberg im Erzgebirge

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #13 am: September 06, 2009, 17:46:56 nachm. »
Künstliches Schlackenprodukt: Cyclowollastonitnadeln von der Sontraer Hütte bei Richelsdorf in Hessen als 55 mm breite Stufe

Schillerndes Aggregat aus Edenit-Ferroedenit-Mischkristallen vom Steinbruch Galgenberg bei Winklarn in der Oberpfalz

cm-großer Rubellit vor zwei Stüfchen mit Achroit und Rubellit sowie Lepidolithglimmer vom Pegmatitgang Wolkenburg im Sächsischen Granulitgebirge

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #14 am: September 06, 2009, 17:49:02 nachm. »
Dicke Epidotleisten mit filzigem Amiant von "Hof im Bayreuthischen" (Originaletikett um 1880)

Laumontitkristalle mit rötlichem Albit und Chlorit vom Petersberg bei Halle a.d. Saale (wohl aus den Felsaufschlüssen im Gipfelbereich)

Herzförmige Muskovit xx vom Steinbruch Streuberg bei Bergen im Vogtland. Die xx haben etwa 15 mm Kantenlänge

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung