Autor Thema: Klasse VIII: Silikate -Teil II  (Gelesen 17487 mal)

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #30 am: Januar 15, 2010, 19:23:57 nachm. »
Hallo Andy,

den Reinhardbraunsit habe ich tatsächlich auch in blau vom Emmelberg .. :laughing:.. und typisch rosa vom Bellerberg; hier dann auch zusammen mit blaugrünem Enstatit. :smile:

Gruß Peter5 .. :winke:

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2813
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #31 am: Januar 16, 2010, 22:54:57 nachm. »
Und auch hier hab ich einen, der noch nicht eingestellt ist:
Okenit, FO Malad/Mumbai, Dekkan-Trapp, Indien
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2813
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #32 am: Januar 16, 2010, 22:56:34 nachm. »
und selbes Stück wie zuvor
Hydroxyapophyllit auf Gyrolith
grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #33 am: Januar 17, 2010, 16:59:27 nachm. »
Hallo speul,

Zitat
Hydroxyapophyllit auf Gyrolith..

der Hydroxyapophyllit heißt übrigens inzwischen mit korrekter "neuer" Bez.: Apophyllit-(KOH)

Schöne "Wattebälle" von Okenit. :super:..hier noch mal meine, falls noch nicht weiter vorne hier reingestellt. :smile:

Gruß Peter5  :winke:

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #34 am: Januar 17, 2010, 17:02:38 nachm. »
.. und noch mal einer meiner indischen Gyrolithe mit bis cm-großen Kugeln.. :laughing:

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #35 am: Januar 19, 2010, 12:18:55 nachm. »
Hallo,

da sind ja noch reichlich Laumontit xx in deiner Druse...

----

Weißlicher Palygorskit (die "Bergleder"-Struktur zeigt sich besonders im rechten Bildteil) als sehr alter Fund (vor 1900) aus dem Mandelstein bei Oberhohndorf nahe Zwickau in Sachsen (beschrieben in Frenzel´s Mineralogischem Lexicon des Königreichs Sachsen von 1874)

Derber, ölgrüner "Pinguit" (ein dem Seladonit nahestehendes Mineral) als sehr alter Fund (um 1870) von Neubeschert Glück Stolln zu Wolkenstein bei Marienberg im Erzgebirge (beschrieben in Frenzel´s Mineralogischem Lexicon des Königreichs Sachsen von 1874)

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #36 am: Januar 19, 2010, 12:20:18 nachm. »
Blassblauer Spurriteinschluss vom Bellerberg bei Ettringen in der Eifel

Harzglänzender, brauner Kristallanbruch von Thorit im Marmor von Kropfmühl im Bayerischen Wald

Graue Wollastonit-Fächer aus einem historischen Fund auf Friedrich Erbstolln zu Berggießhübel im Erzgebirge (beschrieben in Frenzel´s Mineralogischem Lexicon des Königreichs Sachsen von 1874)

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #37 am: Januar 20, 2010, 15:16:48 nachm. »
Klarer Heulandit-Kristall - eine seltene Bildung vom Schacht Emilie bei Bülten-Adenstedt, Peine, Niedersachsen

Farblose Magnesioarfvedsonit-Kristalle vom Bellerberg bei Ettringen in der Eifel

Petalit vom Straßenbau bei Grünberg nahe Ebnath in Bayern

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #38 am: Januar 20, 2010, 15:20:16 nachm. »
Plombierit mit Ettringitkristallen (rechts) Bellerberg bei Ettringen in der Eifel

Pyroxmangit (mittelbraun), epitaktisch verwachsen mit Aegirin (dunkelbraun; oben) Bellerberg bei Ettringen in der Eifel

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #39 am: Januar 20, 2010, 15:21:19 nachm. »
Zum Vergleich mit dem blauen Reinhardbraunsit oben hier noch mal ein Bild eines rosafarbenen vom Bellerberg (Typlokalität)

Bronzegelber Stilpnomelan vom Steinbruch am Entensumpf im Huttal bei Clausthal-Zellerfeld im Harz

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #40 am: Januar 21, 2010, 18:50:26 nachm. »
Hallo ..

Pyroxmangit und Pyroxferroit vom Bellerberg habe ich auch in meiner Sammlung.  :smile:

Bronzegelber Stilpnomelan ist mir bisher noch nicht untergekommen. Ist das auch wirklich analysierter Stilpnomelan? Dunkelbraun bis schwarz kenne ich den nur von vielen Fundorten.  :user:

http://www.mindat.org/min-3789.html (hiernach nur: rot, braun, schwarz, dunkel..)

http://www.mindat.org/loc-21547.html

Gruß Peter5   :winke:

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #41 am: Januar 22, 2010, 12:54:26 nachm. »
Hallo,

das ist wie mit Biotit. Wenn das Material lange genug verwittert, dann sieht das auch so aus. An dem Stück befinden sich aber auch noch typisch dunkelbraune Täfelchen.

Gruß
Labrador

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #42 am: Januar 22, 2010, 16:33:06 nachm. »
aja .. alles klar.. danke Dir für die Info!  :smile:

Gruß Peter5

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #43 am: Januar 27, 2010, 20:31:08 nachm. »
Ruizit in rötlichbraunen nadligen Kriställchen mit farblosen xx von Apophyllit-(KOH) ("Hydroxyapophyllit") und sehr seltenem fasrigem, weißem Klinoenstatit .. Bildbreite: 4 mm .. aus der Bethlehem Steel Mine, Cornwall, Pennsylvania, USA ..

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VIII: Silikate -Teil II
« Antwort #44 am: Januar 27, 2010, 20:38:22 nachm. »
Magnesiotaramit in grünschwarzen gestreiften, blockigen und kurzprismatisch-tafligen XX - 5 mm Größe mit rotem Rutil und hellgrünlichem blättrigem Preiswerkit (hier nicht auf den Bildern zu sehen) auf fleischrosa dicktafligem Korund-Kristall von 2,7 x 2,5 cm Größe.
Fundort: Kibaya, Handeni District, Korogwe, Tanga Region, Tansania ..

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung