Autor Thema: Flugzeuge und Meteoriten  (Gelesen 3462 mal)

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4323
Re: Flugzeuge und Meteoriten
« Antwort #15 am: Juni 06, 2009, 16:44:30 nachm. »
Zitat
im Einzelfall mit kosmischer Restgeschwindigkeit bis zur Erdoberfläche durchkommen können. Also ich meine, wir werden auf diesem Gebiet noch manche Überraschung erleben.

 :gruebel: Ich hoffe doch nicht!
Jedenfalls bitte nicht in meiner näheren Umgebung!  :lacher:

Zumthie, sachaumal in Deinen PM Posteingang, da kömmt gleich was.

 :eek:
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1056
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Flugzeuge und Meteoriten
« Antwort #16 am: Juni 07, 2009, 00:18:57 vorm. »
Ich schätze mal, bevor man nicht einmal ein Trümmerfeld gefundet hat, ist die Wahrscheinlichkeit das die Maschine entführt wurde wesentlich höher, als daß ein Meteorit (also ein fallender Stein) den Vogel vom Himmel geholt hat. Mich haben sogar eifrige Journalisten angerufen, die meinten auch, aber da hat doch ein anderer Pilot einen Lichtblitz gesehen. Aber es ist ja nicht mal raus, was das für ein Lichtblitz war, geschweiger ob dieser aus der richtigen Region kam! Meine Antwort war immer, bevor ein Meteor, Meteoroide oder Meteorit ein Flugzeug trifft und so beschädligt, das diese abstürzt, gewinnt die deutsche Fußballnationalmanschaft das nächte WM-Finale 16:0. Aber es stimmt, ausschließen kann ich dieses Zenario nicht! Na dann könnten es aber auch gleich die Außerirdischen sein, die erfolgreich zugeschlagen haben ...

Oder wir fangen an lauter tolle Verschwörungstheorien zu ersinnen, wie  z.B. es gab gar keinen Flug zu dieser Zeit! Das ist nur eine PR-Ente ... wegen dem Sommerloch was jetzt kommen soll. Ja könnt ihr das ausschließen? Nein. Da müssen wir doch alle sagen, stimmt können wir nicht! Denn wir haben doch die Maschine alle nicht losfliegen sehen ...

Klar, alles weit hergeholt, aber genau so verhält es sich auch mit der Meteoritentheorie!
Das ist meine Meinung dazu ...
 :user:
Thomas
Grau ist alle Theorie ...

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Flugzeuge und Meteoriten
« Antwort #17 am: Juni 07, 2009, 05:06:00 vorm. »
Hallo alle,

Entführung kann definitiv gestrichen werden , in  N-TV kam gestern die Meldung das die ersten Teile und leider auch Leichen aus der Maschine  gefunden worden sind .
Jetzt heißt es warten biss die Flugschreiber geborgen worden , ob das bei den Verhältnissen die dort am Meeresboden herrschen überhaupt gelingt ist noch eine andere Frage .
Ich jedenfalls bin in der Hinsicht eher Positiv eingestellt , da auch schon mal ein Flugschreiber aus 4000 Meter Tiefe geborgen worden ist .

Bis dann Lutz :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Peter5

  • Gast
Re: Flugzeuge und Meteoriten
« Antwort #18 am: Juni 07, 2009, 06:51:03 vorm. »
Hallo Lutz,

Zitat
Ich jedenfalls bin in der Hinsicht eher Positiv eingestellt , da auch schon mal ein Flugschreiber aus 4000 Meter Tiefe geborgen worden ist .


dass sehe ich genauso, zumal dafür spricht, dass die das richtige Tauchgerät dafür haben und dass es ja ein Signal gibt, das geortet werden kann..das wird auch nicht plötzlich in 4000 Metern Tiefe verstummt sein.. :smile:

Gruß Peter5 .. :winke:

Offline skywatch

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 182
Re: Flugzeuge und Meteoriten
« Antwort #19 am: Juni 07, 2009, 09:45:51 vorm. »
Brachte Meteorit Unglücksmaschine zum Absturz?

http://www.berlinonline.de/berliner-kurier/nachrichten/absturz_af447_meteorit/

Gruss
Siegfried

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2802
Re: Flugzeuge und Meteoriten
« Antwort #20 am: Juni 07, 2009, 19:55:20 nachm. »
Hallo,
so ein Flugzeug hält mehr aus, als man denkt. Ich war einige male im Trainingszentrum dr Lufthansa in Frankfurt, wo die Notfallszenarien geübt werden. Auch größere Löcher in der Druckkabiene werden noch durch tech. Systeme ausgeglichen. Wenn eine Tür rausgesprengt würde, ist das Loch kein Problem für die Maschine und für (angeschnallte) Passagiere, wird nur etwas kalt in der Hütte. Müßte dann also schon ein größerer Brocken gewesen sein, der die Maschine an einer sensiblen Stelle getroffen hat. Auch zwei ausgefallene Triebwerke sollte eine Maschine abhalten.
Wenns was großes war, müsste es doch von den Aufklärungssystemen für die Überweachung der Atomteststops aufgezeichnet sein.
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Flugzeuge und Meteoriten
« Antwort #21 am: Juni 07, 2009, 19:58:47 nachm. »
Ja Speul ,

ich erinnere nur an den Flug nach Hawaii wo die halbe Kabine weg war und das Flugzeug trotzdem noch sicher gelandet ist  :lechz:

Wurde sogar verfilmt und das sogar ausnahmsweise gut  :super:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1916
Re: Flugzeuge und Meteoriten
« Antwort #22 am: Juni 07, 2009, 21:14:21 nachm. »
Hallo Speul!

Welches Aufklärungssystemen für die Überwachung des Atomteststops meinst Du?

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2802
Re: Flugzeuge und Meteoriten
« Antwort #23 am: Juni 07, 2009, 21:22:24 nachm. »
weiß nicht wie das heißt,
der aknoefel kennt sich da glaube ich aus
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1056
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Flugzeuge und Meteoriten
« Antwort #24 am: Juni 09, 2009, 14:16:51 nachm. »
Na was sagt man den dazu  :bid:

Das sind aber alles wirklich "super" Argumente, um einen Flugzeugabsturz zu inszinieren.

http://www.sueddeutsche.de/V5p386/2923594/Aus-heiterem-Himmel.html

Diese Puplikation vom Astronom Arcadio Poveda im Fachblatt Planetary and Space Science möchte ich mal sehen und vor allem auf welcher Grundlager er diese Ergebnisse herleiten konnte!!!

 :user:
Thomas
Grau ist alle Theorie ...

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Flugzeuge und Meteoriten
« Antwort #25 am: Juni 09, 2009, 14:47:17 nachm. »
Hallo ,

Am besten finde ich die aussage das alle paar hundert Jahre ein 200 Meter Brocken auf die Erde Knallt  :weissefahne:

wenn dem so ist wird alle Paar hundert Jahre ein Gebiet von der grösse Deutschlands etwas Umgestalltet , irgendwie haben wir in den Letzten 500 hundert Jahren aber was Verpast  :gruebel:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4323
Re: Flugzeuge und Meteoriten
« Antwort #26 am: Juni 09, 2009, 15:39:02 nachm. »
Naja vonnem meteoritischen Laien geschrieben mit mangelhaften Quellen.
(Obwohl ich muß zugeben, von der Sueddeutschen ist man besseres gewohnt).


"Vier Monate zuvor war der Britin Siobhan Cowton auf der Straße in Northallerton ein faustgroßer Brocken vor die Füße gefallen."

Das hat mich gewundert...

Aber ein Blick ins Web - das war überhaupt kein Meteorit.

Und faustgroß....hätt der Herr Bojanowski bei allem Zeitdruck doch nurn Minütchen googeln müssen...
Hihi -

http://news.bbc.co.uk/1/hi/sci/tech/2218755.stm

http://transcripts.cnn.com/TRANSCRIPTS/0208/31/smn.19.html

Was isn eigentlich mit Opis Gartenlaube geworden, die ein Meteorit abgefackelt haben sollt?
Hatt man niiiie mehr was gehört.

Glühende Steine...naja....Steinchen bei Füssen...  also wenn wer so ein kleines komplettes Neuschwanstein-Individual hat,
ich kaufs gern!

 :prostbier:
Mettmann


"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4323
Re: Flugzeuge und Meteoriten
« Antwort #27 am: Juni 09, 2009, 18:39:57 nachm. »
Ogottogott - ich seh grad, die Hammer-Hysterie hats nun auch bis Europa geschafft...  :eek:

http://derstandard.at/?url=/?id=1242316036939
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline Haschr Aswad

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 709
    • Meteorite Recon
Re: Flugzeuge und Meteoriten
« Antwort #28 am: Juni 09, 2009, 18:47:23 nachm. »
und noch einer, der von einem Meteoriten getroffen wurde (inklusive Krater im Asphalt und 10 cm Brandwunde):

http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/essen/2009/6/9/news-122286237/detail.html


Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Flugzeuge und Meteoriten
« Antwort #29 am: Juni 09, 2009, 19:01:57 nachm. »
Sorry ,

für mich sieht das aus als wenn eine Schweissperle in ein schlagloch gefallen wäre , aber bestimmt nix mit Meteoriten  :fingerzeig:
Das stimmt vorne und hinten nicht  :weissefahne:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung