Autor Thema: JaH 073 in MAPS 44, 3, 2009 March  (Gelesen 2687 mal)

Thin Section

  • Gast
JaH 073 in MAPS 44, 3, 2009 March
« am: Juni 06, 2009, 21:01:20 nachm. »
Hallo Forum,

In MAPS 44-3,2009 March befindet sich ein toller Artikel, der Hanno aus mehreren Gründen (JaH073  :laughing: ) - aber nicht nur Hanno -natürlich besonders interessieren dürfte: GNOS E. et al. (2009) The Jiddat al Harasis 073 strewn field, Sultanate of Oman (MAPS 44-3, 2009, pp. 375-387). Der Artikel umfasst einige spektakuläre schwarz-weiß Bilder (plus ein Bild in Farbe auf der Umschlagseite dieser Ausgabe) von JaH 073 Stücken am Fundort und in Fundlage (in situ) und darüber hinaus eine Karte in Farbe des typischen, elliptischen, langgezogenen Streufeldes, in das farbige Kreise in den entsprechenden Größen der Fundstücke eingezeichnet sind. Man kann diese Karte der Massenverteilung der Fundstücke bei elliptischen Streufeldern z.B. bei Vorträgen bestens einsetzen, da die Verteilung exemplarisch ist: große Stücke am Kopf der Streuellipse, die kleineren Stücke, die beim Durchgang durch die Erdatmosphäre stärker abgebremst werden, sukzessive weiter zum Ende der Ellipse hin.

Grüße,

Bernd

P.S.: In meiner Sammlung befinden sich zwei kleine aber feine JaH 073 Stücke (12.73 gr + 9.38 gr). Herzlichen Dank dafür an JaH073 im doppelten Sinne!  :smile:

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1866
Re: JaH 073 in MAPS 44, 3, 2009 March
« Antwort #1 am: Juni 06, 2009, 21:45:13 nachm. »
spektakuläre schwarz-weiß Bilder (plus ein Bild in Farbe auf der Umschlagseite dieser Ausgabe)

Also bei meinem Heft ist der Umschlag auch nur schwarz-weiß... :confused:

Grüße, Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Thin Section

  • Gast
Re: JaH 073 in MAPS 44, 3, 2009 March
« Antwort #2 am: Juni 06, 2009, 21:54:15 nachm. »
Oops, da hast Du recht! Aber trotzdem ein schönes, aufschlussreiches Bild, das den größten Stein (52.2 kg - 40 x 32 x 28 cm) des JaH 073 Streufeldes zeigt. Sorry für den "Vergucker" aber da ich ja fast 9 Dioptrien habe, sei mir das verziehen ... wo sind denn meine drei schwarzen Punkte wieder? :lacher:

Herzliche JaH 073 Grüße,

Bernd  :winke:

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: JaH 073 in MAPS 44, 3, 2009 March
« Antwort #3 am: Juni 06, 2009, 23:00:29 nachm. »
Hi,

habe auch ein 9,12g Stück in meiner Sammlung.
Wo kann man den Artikel den her bekommen?

Thin Section

  • Gast
Re: JaH 073 in MAPS 44, 3, 2009 March
« Antwort #4 am: Juni 06, 2009, 23:12:31 nachm. »
Hi Dave und Forum,  :winke:

Siehe unseren "thread": Mitgliedschaft in der Meteoritical Society

Bernd  :hut:

Offline JaH073

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1814
  • Meteoriten Verkauf unter www.strufe.net
    • HSSH Pirmasens Meteorite
Re: JaH 073 in MAPS 44, 3, 2009 March
« Antwort #5 am: Juni 07, 2009, 02:28:58 vorm. »
Serwus Bernd,

habe ebenfalls diese Woche das MAPS 44-3 erhalten.
Auch ich war sehr erfreut solche für mich zum Teil neuen Informationen über dieses Material zu erhalten und die Bilder anzuschauen.

Mein Foto der Umschlagsseite ist ebenfalls schwarz-weiß   :lacher:

Viele Grüße

Hanno
Es tut mir leid wenn ich deine Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger.

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1934
Re: JaH 073 in MAPS 44, 3, 2009 March
« Antwort #6 am: Juni 07, 2009, 08:42:51 vorm. »
Hallo!

Ist der Bericht identisch mit http://digitalcommons.library.arizona.edu/restrictedobjectviewer?o=uadc://azu_maps/Volume43/Number10/c01ed7bf-f9cf-45da-9cb5-870dea838bb0 ?

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

PS: Auch interessanter Bericht über JaH 073!

Offline speul

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2936
Re: JaH 073 in MAPS 44, 3, 2009 March
« Antwort #7 am: Juni 07, 2009, 21:23:47 nachm. »
nee, denn  Vol. 43, 10 ist nicht Vol. 44, 3  :bid:
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Thin Section

  • Gast
Re: JaH 073 in MAPS 44, 3, 2009 March
« Antwort #8 am: Juni 07, 2009, 22:22:21 nachm. »
Mein Foto der Umschlagsseite ist ebenfalls schwarz-weiß   :lacher:

 :lacher:  Ja(h), ja(h), … Hanno, habe meine gelbe Binde mit den drei schwarzen Pukten drauf ja wieder gefunden!  :lacher:

So, Spaß beiseite, der Ernst muß her. Habe mal meine zwei Hanno’schen JaH 073 vor einen 10 x 15 cm Ausdruck des JaH 073 Streufeldes gelegt. Wie ich schon schrieb, zeigt diese mass distribution map aus MAPS 44-3, 2009, p. 377 ganz exemplarisch die Verteilung der Massen nach Gewicht und, so die Autoren, zeigt das elliptische Streufeld keinerlei deflection due to winds, wie das z.B. bei Park Forest der Fall war.

JaH, JaH, so ist das!  :laughing:

Bernd  :hut:

Offline JaH073

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1814
  • Meteoriten Verkauf unter www.strufe.net
    • HSSH Pirmasens Meteorite
Re: JaH 073 in MAPS 44, 3, 2009 March
« Antwort #9 am: Juni 07, 2009, 22:38:06 nachm. »
Hallo Bernd,

wenn man solche Unterlagen zusammen mit den Sammlungsstücken hat,
dann macht das gleich noch viel mehr Freude dieses zu präsentieren, stimmts ?     :wow:
Das kommt dann doch besser rüber als ein L6er aus NWA ohne Fundortangabe.

Falls jemand Interesse an JaH073er Material haben sollte, so darf er mir gerne eine PM schicken.....................

Viele Grüße

Hanno
Es tut mir leid wenn ich deine Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger.

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1934
Re: JaH 073 in MAPS 44, 3, 2009 March
« Antwort #10 am: Juni 07, 2009, 22:53:09 nachm. »
Hallo Forum!

Wie sehen Schnittflächen von JaH 073 aus?
Das Streufeld im Bericht Vol. 43, 10 ist ja identisch mit Vol. 44, 3 (2008/2009)!
Auch die Meteoritenanzahl ist identisch!
Wurden damit alle Meteoriten von dort eingesammelt?

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

Thin Section

  • Gast
Re: JaH 073 in MAPS 44, 3, 2009 March
« Antwort #11 am: Juni 07, 2009, 22:58:11 nachm. »
Achim, die Autoren schätzen, daß sie mehr als 90% der Gesamtmasse gefunden haben. Einen Anschnitt von JaH 073 habe ich leider (noch) nicht, weiß also nicht, wie es drinnen aussieht. Aber ich denke, JaH 073 wird als L6-er, wie andere L6-er, wenig, garkeine oder schlecht definierte Chondren zeigen.

Gruß,

Bernd  :hut:

Offline JaH073

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1814
  • Meteoriten Verkauf unter www.strufe.net
    • HSSH Pirmasens Meteorite
Re: JaH 073 in MAPS 44, 3, 2009 March
« Antwort #12 am: Juni 08, 2009, 00:32:44 vorm. »
Hallo Bernd,

ich hab mal bei meinen Fotos nachgeschaut und auch nur ein einziges gefunden das den JaH073 im Schnitt zeigt.
Die gezeigte Schnittfläche ist nur gesägt, weder geschliffen noch sonstwie nachgearbeitet.

Gruß

Hanno
Es tut mir leid wenn ich deine Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger.

Offline JaH073

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1814
  • Meteoriten Verkauf unter www.strufe.net
    • HSSH Pirmasens Meteorite
Re: JaH 073 in MAPS 44, 3, 2009 March
« Antwort #13 am: Juni 08, 2009, 00:42:21 vorm. »

hab auch noch einen Ausschnitt von einem Dünnschliff des JaH073 gefunden.

Gruß

Hanno
Es tut mir leid wenn ich deine Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger.

Thin Section

  • Gast
Re: JaH 073 in MAPS 44, 3, 2009 March
« Antwort #14 am: Juni 09, 2009, 15:40:24 nachm. »
Hallo Miteinander,  :winke:

Habe aus dem MAPS Artikel*, den Achim bereits erwähnt hat, das s-w Bild der Hauptmasse auf Seite 1694 eingescannt. Die Pfeile zeigen an, wo die Bohrlöcher zwecks Bestimmung der complex exposure history gesetzt wurden. Daraus können die Profi-Meteoritiker wertvolle Erkenntnisse ableiten, z.B. wie tief im Mutterkörper lag der JaH 073-Brocken (laut Autoren ca. 20 cm unter der Oberfäche), wann wurde er aus dem Mutterkörper herausgesprengt, wie lange befand er sich im interplanetaren Raum, bevor er mit der Erde kollidierte, etc. Die vom Mutterkörper herausgesprengte Masse hatte einen Durchmesser von ca. 150-200 cm - eventuell sg. ein Brocken mit einem Radius(!) von 200 cm.

Ferner ist es laut E. Gnos et al. durchaus möglich, daß sich ein noch größerer Brocken am nördlichen Ende der Streuellipse im Sand verborgen hält (Hanno, … Koffer packen!  :lechz:  :lacher:), da dort jenseits der 52.2 kg Masse ein wesentlich kleinerer JaH 073 von nur 741 Gramm gefunden wurde, der dort eigentlich garnicht liegen dürfte.

*HUBER L. et al. (2008) The complex exposure history of the Jiddat al Harasis 073 L-chondrite shower (MAPS 43-10, 2008, pp. 1691-1708).

Herzliche Grüße,

Bernd  :hut:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung