Autor Thema: Goldflitter im Querschliff  (Gelesen 1240 mal)

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1949
Goldflitter im Querschliff
« am: Juni 27, 2009, 14:28:45 Nachmittag »
Hallo!

Heute habe ich ein selbst gefundenes kleines Goldteilchen (Schwarza) in der Mitte zerteilt und davon die erhaltene Querschnittsfläche photographiert!
Einfach mal anschauen!

Aufgefallen ist mir dabei, das auch in dem Goldpartikel Kieselsäure-Gel-Teilchen eingeschlossen sind! :gruebel:
Erwartet hatte ich hingegen Quarz!!!!!!

Könnte das bedeuten, das das ganze Goldteilchen mindestens einmal vollständig umgelagert wurde bzw. mindestens einmal vollkommen aufgelöst und wieder elementar ausgefallen ist?
 

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1949
Re: Goldflitter im Querschliff
« Antwort #1 am: Juni 27, 2009, 15:16:37 Nachmittag »
Hallo Forum!

Könnte ein Pyrit/Goldgemenge (siehe Photo), das eigentliche primäre Ausgangsmaterial, für das entstandene Goldkörnchen gewesen sein (Umlagerung)? :gruebel:
Quarz für die Bildung von Kieselgelen stände ja dabei auch zu Verfügung......!

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim


 

   Impressum --- Datenschutzerklärung