Autor Thema: Almahata Sitta  (Gelesen 35337 mal)

Thin Section

  • Gast
Re: Almahata Sitta
« Antwort #30 am: Juli 28, 2009, 23:08:58 nachm. »
... und dann dieses Jollidüü, jollidüüü!  :laughing:

Bernd  :prostbier:

astro112233

  • Gast
Re: Almahata Sitta
« Antwort #31 am: Juli 28, 2009, 23:10:55 nachm. »
Lotto  :auslachl:

Jetzt knabbere ich mir vor Gram die Fingernägel ab.  :wow:

Gruß K aus S  :hut:

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6029
Re: Almahata Sitta
« Antwort #32 am: Juli 28, 2009, 23:15:03 nachm. »
Jetzt knabbere ich mir vor Gram die Fingernägel ab.  :wow:

Konrad! Nicht Gram, sondern Milligramm ist das Stichwort! Also mach schnell hinne!!!

Alex

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4311
Re: Almahata Sitta
« Antwort #33 am: Juli 28, 2009, 23:16:19 nachm. »
Aber Oheim, des gabs noch niiiiie !!
Vastehst? Das is nochma eine Stufe besser als Feuerball!
Die Mutter aller Fälle sozusagen. (Seit wann verwenden wir eigentlich diesen Anglizismus? Seit dem zwoten Golfkrieg?)
Und Ehre, wem Ehre gebührt - war ja nicht so, daß die üblichen Verdächtigen nicht versucht hätten, an Material zu kommen.

Und wann hat es schonmal einen Finder mit solch einer Frisur gegeben?
http://www.nasa.gov/images/content/322092main_pointing.jpg

Hach, nur kann ich mich nicht entscheiden, welchen ich nehmen soll...

Ich glaub, dann schick ich noch das Spezimenkärtelein zum Kowalski und laß es signieren...
...dann ists perfekt.

 :prostbier:
Mettmann


(naja LaOla -mein Lieblingssmiley, das Weinehäslein gönnt uns der Admin ja nur vor Ostern...)
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6029
Re: Almahata Sitta
« Antwort #34 am: Juli 28, 2009, 23:19:10 nachm. »
Aber Oheim, des gabs noch niiiiie !!
Vastehst? Das is nochma eine Stufe besser als Feuerball!

Ja sogamoi, wem sogst denn des? Grad des hob i do gsogt!

Hostmi
O´m

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4311
Re: Almahata Sitta
« Antwort #35 am: Juli 28, 2009, 23:28:41 nachm. »
Derwischt Konrad!

Die Forumssuchmaschine spuckt 58x Lotto oder Lotterie..  aus, 42 mal Geldbeutel und Ogott  115x Schnäppchen.
Als wärmer innem Selbshilfekreis für Bettelorden..  :lacher:

Macht nach Adam Rys 845 Euro für den Admin, wär sein Almahattansittich schon größer ausgefallen.

Uhuhuh und bedenkt, daß z.B. die Anzeigen ja nach 2 Monaten gelöscht werden, was da alles noch zusätzlich an Gelbbeuteln und "Schnäppchen" zammkommt!

Ich finds eine pfundige Idee!
 :prostbier:
Mettmann
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Thin Section

  • Gast
Re: Almahata Sitta
« Antwort #36 am: Juli 28, 2009, 23:29:12 nachm. »
Hallo Almahata Sittaner und Forum,

Dieser Ureilit ist aus noch einem weiteren Grund auch unter den Wissenschaftlern ein absolutes Highlight: (1) gibt es weltweit von diesem anormalen Ureilit bislang noch kein Exemplar (in keiner Sammlung, in keinem Institut) und (2) liest man z.B. in Hutchison ausschließlich von monomict ureilites, Almahata Sitta soll aber polymict sein !!!

In Cyrena Anne Goodrichs phänomenaler Abhandlung über Ureilite Formation* werden sie allerdings schon erwähnt:

Polymict Ureilites - Four ureilites (North Haig, Nilpena, EET 83309, EET 87720) are polymict. They are fragmental breccias containing lithic clasts of typical monomict ureilite material and a variety of non-ureilitic lithic clasts, set in a matrix of smaller mineral fragments, carbon, metal, suessite (Fe3Si), sulfides, minor chromite and minor apatite ...

* GOODRICH C.A. (1992) Ureilites: A critical review (Meteoritics 27, 1992, 327-352).


Bernd  :winke:

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4311
Re: Almahata Sitta
« Antwort #37 am: Juli 28, 2009, 23:36:13 nachm. »
Ja Bernd, is denn der DaG 319 nimmer polymict?  :gruebel:

Der müßt ja heid no erhältlich sein und war doch früher der Urtyp :prostbier: sozusagen für die poly-UREs in jeder Sammlung. Schauamal in Deinen Kästen, den hast sicher auch.

Mettmann
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

astro112233

  • Gast
Re: Almahata Sitta
« Antwort #38 am: Juli 28, 2009, 23:36:59 nachm. »
Das nenne ich langsam weiße Folter.

Ich kaufe mir ein Individuum mit 14g.

Strategie? Rechen, rechen, murmel, murmel. 50 Monatsraten a 100 Euro oder 1000 Monatsraten a 10 Euro.  :lacher:

Plus 12,60 Euro Portokosten.  :crying:

Guts Nächtle wünscht euch Konrad  :hut:

Thin Section

  • Gast
Re: Almahata Sitta
« Antwort #39 am: Juli 28, 2009, 23:38:40 nachm. »
Sorry, ja der auch:

DaG 319: AURE-pm; br; low-shock

Bernd  :winke:

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6029
Re: Almahata Sitta
« Antwort #40 am: Juli 28, 2009, 23:42:40 nachm. »
Dieser Ureilit ist aus noch einem weiteren Grund auch unter den Wissenschaftlern ein absolutes Highlight: (1) gibt es weltweit von diesem anormalen Ureilit bislang noch kein Exemplar (in keiner Sammlung, in keinem Institut) und (2) liest man z.B. in Hutchison ausschließlich von monomict ureilites, Almahata Sitta soll aber polymict sein !!!

Be that as it may - dieses ist meiner hömblen Meinung nach zunächst mal "nur" eine wunderbare
wissenschaftliche Beigabe zu dem zuvorderst eigentlichen Highlight dieses Falles/Fundes, daß
es jemand (R. Kowalski) schon vor dem Fall entdeckt hat, daß es mit den bestverfügbaren
Mitteln und Methoden in den letzten Stunden weltweit "getrackt" worden ist, daß es als
Asteroid noch einen Namen hatte, daß es punktgenau eingeschlagen ist, und daß es letztlich
trotz der Widrigkeiten vor Ort aufgefunden werden und schließlich der Wissenschaft und auch
ein klein wenig davon hier nun uns zur Verfügung gestellt werden konnte. Also überhaupt schon
mal rein historisch sehr bedeutend - und später dann wird uns die Wissenschaft noch viel mehr
dazu enträtseln, worauf ich schon gespannt bin...

That´s the beef, wie der Ami sagt,
Alex

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4311
Re: Almahata Sitta
« Antwort #41 am: Juli 28, 2009, 23:54:03 nachm. »
Schön gesagt Oheim. Aber ey Sie so unter uns, wie können sie denn beweisen, daß der echt ist, wir waren doch nie da oben  :fluester:

Nja Konrad, nimmst halt einen anderen URE. Wir basteln schon wieder an einem sehr sonderbaren. Dann so gemächlich nach oder in der Sommerfrische, vielleicht ein "Special" wo's dann echte Schnäppchen  :eek:  zu ernten gibt und für jeden Geldbeutel  :bid: etwas dabei sein wird, ohne daß man gleich im Lotto  :platt: gewonnen zu haben braucht.
Oder wenn wer was jetz scho mog...

Ratschpling - 13 Euro an den Metgold!

Denn eins Konrad is sische - runter kommense zwar nich immer,
aber alle auf die gleiche Weise!   
(ob da nun Voyeure dabei sind oder nicht).

 :prostbier:
Mettmann
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline Pasamonte

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 59
Re: Almahata Sitta
« Antwort #42 am: Juli 29, 2009, 00:06:29 vorm. »
Ich wollte euch mein Asteroidenstück auch nicht vorenthalten. Almahata Sitta 3.86g.
Gratulation dem Siegfried, dass dieses Material für Sammler zugänglich wurde!!!
Dieser Fall und die besonderen Umstände werden in die Meteoriten-Geschichte eingehen.
Gönnt euch - wie auch immer - etwas davon!!

Beat


Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6029
Re: Almahata Sitta
« Antwort #43 am: Juli 29, 2009, 00:07:02 vorm. »
Schön gesagt Oheim. Aber ey Sie so unter uns, wie können sie denn beweisen, daß
der echt ist, wir waren doch nie da oben  :fluester:

Must Du in Bielefeld nachfragen! Ich bin angeblich grad vorgestern früh durchgefahren,
auf der Rückreise nach Berlin vom Kölner Bruder und Oberhausener Gasometer, aber es war
mir sehr komisch dabei zumute. Die Schatten stimmten nicht, d. h. sie waren nicht gut von
"IHNEN" eingestellt, das war selbst für mich Vornachtgedopten ganz klar erkennbar, reinster
Dilettantismus - früher war alles auch an den Orten besser getuned, die es gar nicht gibt...

Ratschpling - 13 Euro an den Metgold!

Von Dir!
O´m


MilliesBilly

  • Gast
Re: Almahata Sitta
« Antwort #44 am: Juli 29, 2009, 00:09:09 vorm. »
Be that as it may (...) Highlight dieses Falles/Fundes, daß
es jemand (R. Kowalski) schon vor dem Fall entdeckt hat, daß es mit den bestverfügbaren
Mitteln und Methoden in den letzten Stunden weltweit "getrackt" worden ist, daß es als
Asteroid noch einen Namen hatte, daß es punktgenau eingeschlagen ist (...)
Exactly. Das ganz große Paradoxon wird es dann sein, wenn in ein paar Jährchen der große Bruder von dem Winzling heranrauscht - fein vorhergesagt, beobachtet und berechnet - , dass er qua Masse die Marktpreise für diese Rarität auf ein bis dahin ungeahntes Tiefenniveau drückt, während die Nachfrage sich in allerengsten Grenzen hält.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung