Autor Thema: Eigenartiger NWA  (Gelesen 1975 mal)

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Eigenartiger NWA
« am: August 05, 2009, 13:18:03 nachm. »
Hi,

also ich habe hier einen NWA.
Diesen finde ich eigenartig.
Folgendes habe ich beobachtet. Auf den erten Blick ist es ein stink normal Chondrit. Aber was mich da ein wenig verwundert ist folgendes. Normal sieht man ja von außen wenigstens immer ein paar Chondren. Dies ist hier nicht der Fall. Nicht eine einzige hab ich gefunden, und der Met ist nicht klein mit 580g hat er einiges an Fläche zu bieten. Als nächstes zeigt er so eigenartige Risse. (hellbraun)
Das nächste ist die Kruste. An den meisten Stellen schon recht verwittert, aber es gibt auch einige Fläche die noch Kruste haben. Diese ist aber so glasartig. Auch habe ich in der Kruste selber verschmolzene sandkornähnliche Gebilde gefunden. Eins dieser Körner habe ich rausgemacht, und man sieht eindeutig das es eingeschmolzen war.
So hier mal Bilder. Was sagt ihr dazu? (Ich denke ich werde den mal schneiden lassen)

Als ertes das Stück selber.
« Letzte Änderung: August 05, 2009, 13:39:47 nachm. von Dave »

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Eigenartiger NWA
« Antwort #1 am: August 05, 2009, 13:20:30 nachm. »
...die Kruste.
« Letzte Änderung: August 05, 2009, 13:40:15 nachm. von Dave »

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Eigenartiger NWA
« Antwort #2 am: August 05, 2009, 13:22:41 nachm. »
Nun genauer.
Habe die etwas dunkler gemacht, da es durch die Sonne extrem hell war. Aber die Kruste ist eher so etwas helleres schwarz. Aber nicht sehr viel heller.

Im 1. Bild sieht man gut die glasartige Kruste.

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Eigenartiger NWA
« Antwort #3 am: August 05, 2009, 13:24:18 nachm. »
So und hier war das Körnchen drin. Ein eindeutiger Abdruck in der Kruste. Es muss also eingeschmolzen gewesen sein.
Und es war 100% keine Chondre. Um das schon mal zu sagen.

Nun bin ich auf die Expertenmeinungen gespannt. :super:

 :hut:

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Eigenartiger NWA
« Antwort #4 am: August 05, 2009, 13:44:52 nachm. »
Hallo Dave,

ist denn der NWA aus seriöser Quelle - warum ich frage - nicht alle NWA-Steine sind auch Meteorite.

Das wäre erstmal meine erste Überlegung dazu. Oft ist es auch keine wirkliche Kruste sondern Wüstenlack ....

Schau mal zum Beispiel beim Siggi das Steufeld an (Bild unten rechts)

- alles nix: http://www.haberer-meteorite.de/deutsch/1024dpi/Asteroid%202008%20tc3/Galerie1.html  :crying:


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Eigenartiger NWA
« Antwort #5 am: August 05, 2009, 13:59:50 nachm. »
Hi,

ja also das Stück ist von einem bekannten Händler(Dean). Auch ist es magnetisch. Und ich selber würde auch sagen es ist ein Met.
Und dann muss ich noch sagen, das nur eine der Seiten noch diese glasartige Kruste fast überall zeigt, bei den anderen ist sie schon angewittert und nur teilweise vorhanden. Ich denke das das die Seite war, mit der der Met im Sand lag, und sie deshalb noch so erhalten ist.

Gibt es weitere Meinungen?

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Eigenartiger NWA
« Antwort #6 am: August 05, 2009, 14:08:18 nachm. »
Hallo Dave,

desweiteren hat man bei vielen Chondriten wenig oder gar keine sichtbaren Chondren. Klicke dich doch mal in unserer  Meteoritensystematik bei den Chondriten durch, da wirst du oft gar keine erkennen!


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Eigenartiger NWA
« Antwort #7 am: August 05, 2009, 14:11:58 nachm. »
Dann bleibt immer noch die Kruste die ja nun wirklich nicht typisch Chondrit ist, und das angeschlozene Körnchen.

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3915
  • Der HOBA und ich...
Re: Eigenartiger NWA
« Antwort #8 am: August 05, 2009, 14:20:26 nachm. »
Moin Dave, moin Peter!

Mhhhmmm, finde das Stück auch ein wenig fragwürdig, dat kann aber och an den Bildern liegen. Ist ja bekanntlich immer was anderes, ob man das Stück nu in der Hand und vor der Nase hat, oder nur ufm Bildschirm...

Einfach mal aufschneiden, würde ich sagen...

Gruß

Ingo
« Letzte Änderung: August 05, 2009, 14:53:13 nachm. von lithoraptor »

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Eigenartiger NWA
« Antwort #9 am: August 05, 2009, 14:29:44 nachm. »
Hi,

ja das denke ich auch. Ich werde es mal schneiden lassen. Einen kleinen Schnitt und dann weiß ich was los ist, denn irgendwie ist es wirklich ein komisches Stück.
Aber ein Met ist es, da bin ich von überzeugt. :super:
Da werde ich mich mal an den M... wenden. :laughing:

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4656
Re: Eigenartiger NWA
« Antwort #10 am: August 05, 2009, 16:49:37 nachm. »
Hi Dave,

in Deiner ersten Nahaufnahme der Kruste, da siehst ein tiefes rundes Loch.
Da saß mal ein Chondre drin.
Gibt's oft, daß man an einem Wüstenchondriten aussen lange suchen muß, bis man ne Chondre findt.
Is nix dabei.

Martin
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Eigenartiger NWA
« Antwort #11 am: August 05, 2009, 18:17:01 nachm. »
Hi,

ne das sieht nur wegen dem Schatten so aus. Das ist ein Loch, das durch Verwitterung entstanden ist. Es ist nicht rund oder so, eher so als hätte man mit ner Nadel reingestochen, also spitz zulaufend.

Und was ist mit der Kruste? Die ist doch keine typische Chondritenkruste,oder?

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Eigenartiger NWA
« Antwort #12 am: August 13, 2009, 22:29:43 nachm. »
Ich wollte mal eben sagen, das es doch ein Chondrite war. Bilder folgen morgen.

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Eigenartiger NWA
« Antwort #13 am: August 19, 2009, 17:31:39 nachm. »
Mensch jetzt hätte ich die Bilder fast vergessen.
Also hier. Es wurde ein 65g Endcut abgeschnitten und der restliche Stein hat noch ein Gewicht von 510g.
Ich habe dann versucht das Endcut mit Sandpapier zu schleifen und auf einem Fell habe ich es dann poliert.(alles per Hand) Ist gar nicht so schlecht geworden.
Also jetzt seht ihr es ja. Das Eisen ist noch zu sehen(glänzt auch noch) und auch Chondren kann man erkennen

PS: wenn jemand das Stück haben möchte, gebe ich es ab. Denn ich spare auf was anderes und da ich schon einen größeren habe kann ich diesen abgeben. Kosten würde er 80€+Versand. Dafür das er immer noch etwa 575g hat ist das doch recht billig.

edit:Jetzt hatte ich die Bilder auch noch vergessen hochzuladen :dizzy:
« Letzte Änderung: August 19, 2009, 18:04:04 nachm. von Dave »

ironmet

  • Gast
Re: Eigenartiger NWA
« Antwort #14 am: August 21, 2009, 15:27:11 nachm. »
Hallo Dave,

na,da ist das 65g Endcut ja doch recht dunkel geworden!
Das war ja zu erwarten.
Aber irgendwie sieht die andere,ungeschliffene Hälfte von weitem und im
direkten Vergleich interessanter aus.

Viele Grüße Mirko :prostbier:


 

   Impressum --- Datenschutzerklärung