Autor Thema: Fundmöglichkeiten in Kiesgruben bei Riesa ?  (Gelesen 6330 mal)

Offline reco

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 191
Fundmöglichkeiten in Kiesgruben bei Riesa ?
« am: August 13, 2009, 22:34:03 Nachmittag »
Hallo Sammlerfreunde,

wie ich von einem Sammler erfahren habe, soll es in der Nähe von Riesa zwei unmittelbar nebeneinander liegende Kiesgruben geben,
unweit davon soll sich noch eine Dritte Grube nähe Zeithain befinden,
meine Frage,
gibt es hier im Forum jemanden der aus dieser Gegen stammt,
oder wer hat diese Kiesgruben schon einmal besucht? und kann eine kurze Umschreibung und etwas zur gegenwärtigen Fundsituation sagen!

Beste Grüße aus der Lausitz   :winke:          Roland

ironmet

  • Gast
Re: Fundmöglichkeiten in Kiesgruben bei Riesa ?
« Antwort #1 am: August 13, 2009, 22:43:21 Nachmittag »
Hallo Roland,

na,da wird Dir hier sicher jemand helfen können!
Es wohnen sicher Leute in der Gegend.

Viele Grüße Mirko

Offline reco

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 191
Re: Fundmöglichkeiten in Kiesgruben bei Riesa ?
« Antwort #2 am: August 14, 2009, 00:21:33 Vormittag »
danke Mirko,

ich gehe mal davon aus,

Offline moldijaeger

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 376
  • Lausitzer Moldavit
Re: Fundmöglichkeiten in Kiesgruben bei Riesa ?
« Antwort #3 am: August 15, 2009, 16:34:48 Nachmittag »

 Hallo Roland,

ich war selbst auch noch nicht dort gewesen, habe mir diese Kiesgruben aber schon mal bei Google Earth angeschaut, die sehen wirklich recht interessant aus!
Wenn Du willst, können wir ja auch mal zusammen hinfahren, und uns diese Kiesgruben genauer anschauen!

Gold müsste wohl zu finden sein, Kieselholz, Amethyst und Achate(wohl meist aus dem schlottwitzer Gangzug)!

Grüße Enrico

Offline reco

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 191
Re: Fundmöglichkeiten in Kiesgruben bei Riesa ?
« Antwort #4 am: August 15, 2009, 21:18:13 Nachmittag »

Hallo Enrico,


na ja, das hört sich doch schon mal ganz gut an,
vielleicht bekommen wir hier im forum, von den Sammlern aus dieser Gegend, noch ein paar genauere Informationen,
wie z. B. auch über die Öffnungszeiten und zum Thema Sammelgenehmigung,

für eine gemeinsame Fahrt dort hin, bin ich natürlich dafür,
genauere Einzelheiten dazu machen wir dann per PM aus,

Grüße  Roland

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1876
Re: Fundmöglichkeiten in Kiesgruben bei Riesa ?
« Antwort #5 am: August 15, 2009, 23:57:18 Nachmittag »
Tipp von mir. Nicht alle sind mehr in Betrieb, und dort fährt manchmal die Pozilei.
Bei der offenen benötigt man eine Genemigung(wird meines wissens nicht mehr vergeben,ich habe meine vor ein paar Jahren durch einen langjahrigen Sammler bekommen, der den Betreiber gut kennt), denn es fährt Wachschutz und da wird mit Anzeigen nich gerade gespart.
Da gab es schon regelrechte "Razias" auch für unerlaubte Badegäste.
Lohnen tut es sich nicht wirklich, deshalb gehe ich auch wo anderes hin(weiter im Norden gibt es noch ein paar ist schon Brandenburg). Da ist das mit den Kontrollen nicht so schlimm. Und auch Mineralien/Goldmaßig sieht es dort besser aus.
Das nur kurz dazu. Nicht das ihr hingeht und denkt gut die ist außer betrieb, und dann kommt ne Kontrolle und ihr bekommt eine Anzeige, muss ja nicht sein. Deshalb meine Warnung/Info.
 :hut:

Offline moldijaeger

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 376
  • Lausitzer Moldavit
Re: Fundmöglichkeiten in Kiesgruben bei Riesa ?
« Antwort #6 am: August 16, 2009, 10:43:43 Vormittag »
Ich werde da natürlich auf jeden Fall vorher mal anrufen(Kieswerk Zeithain 03525 762000‎)!
Was die Fundsituation angeht, die kann sich ja auch mal ändern!
Und solange nicht scharf geschossen wird, hält mich eigentlich auch nichts auf!  :einaugeblinzel: Und den Roland sicher auch nicht, oder!? :lacher:

Wir werden dann hier bestimmt über Erfolg oder Mißerfolg berichten!

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1876
Re: Fundmöglichkeiten in Kiesgruben bei Riesa ?
« Antwort #7 am: August 16, 2009, 11:47:23 Vormittag »
Übrigens. Wenn ihr denn eine Sammelgenehmigung bekommt, so ist das Sammeln nur wärend der Zeit wenn nicht gearbeitet wird erlaubt.
Das heißt den ganzen Sonntag und Samstag (früher so ab 2-3 Uhr also ab Feierabend). Weiß nicht wie es jetzt ist, aber innerhalb eines Jares wird sich die Artbeitszeit nicht geändert haben.
Wenn ihr wollt, könnt ihr bescheid geben wann ihr fahrt, dann komme ich auch mal vorbei. War schon länger nicht mehr da, wird mal wieder Zeit.
Ansonsten müsst ihr selber euer Glück versuchen, ist wie gesagt nur ein Vorschlag, da ich dort ein wenig besser bescheid weiß. :einaugeblinzel:

Offline reco

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 191
Re: Fundmöglichkeiten in Kiesgruben bei Riesa ?
« Antwort #8 am: August 16, 2009, 19:36:44 Nachmittag »
Ja Enrico, rufe dort mal an, und sage mir Bescheid, dann werden wir weiter sehen,
die Fundsituation kann sich natürlich auch einmal Verbessern, statt immer nur Verschlechtern wie zum Beispiel in Ottendorf, Großgrabe und Piscowitz,  :crying:
und deswegen müssen wir uns, mal ein bisschen, in der näheren Gegend umsehen!
nö, aufhalten kann mich eigentlich auch nichts, und wenn die doch schießen, dann bleibt uns immer noch eine Kugelsichere Weste, oder  :weissefahne:

Mathew

  • Gast
Re: Fundmöglichkeiten in Kiesgruben bei Riesa ?
« Antwort #9 am: September 09, 2009, 23:46:14 Nachmittag »
Hallo in die Runde !

Ich wohne in dieser Gegend und gehe selber ab und zu sammeln. Wirklich gute und regelmäßige Funde kann ich nur von o.g. dritten Kiesgrube bestätigen. Ich gehe meistens Sa. oder So. früh ohne mich anzumelden  :einaugeblinzel:. Zu DDR -Zeiten hatte ich eine Sammelerlaubnis des zust. Bergbauamtes. Fundmöglichkeiten : Achat/Amethyst (Schlottwitzer Gang/ Böhmisches Paradies), Jaspis, verst. Hölzer, sogar Teile von Mammutstoßzähnen (für die Knochenjäger  :laughing:).

Offline reco

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 191
Re: Fundmöglichkeiten in Kiesgruben bei Riesa ?
« Antwort #10 am: Oktober 02, 2009, 19:06:12 Nachmittag »
Hallo Mathew

willkommen hier im Forum!
Und danke für die präzise Antwort, die Fundsituation sieht ja recht gut aus,
vielleicht werde ich diesem Kieswerk nun doch einmal einen Besuch abstatten,
eventuell ist Enrico (Moldijäger) auch, immer noch interessiert an einem (gemainsamen) Besuch,

sag mal Mathew, hast du gar keine Angst vor dem Wachschutz und den regelrechten „Razias“
die dort durchgeführt werden,  :fingerzeig:
wie viele Anzeigen musstest du schon auf dich nehmen??  :einaugeblinzel:

Baste Grüße aus der Lausitz Roland  :winke:

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1876
Re: Fundmöglichkeiten in Kiesgruben bei Riesa ?
« Antwort #11 am: Oktober 02, 2009, 19:41:08 Nachmittag »
sag mal Mathew, hast du gar keine Angst vor dem Wachschutz und den regelrechten „Razias“
die dort durchgeführt werden,  :fingerzeig:
wie viele Anzeigen musstest du schon auf dich nehmen??  :einaugeblinzel:

Weißt du ich habe es nur gut gemeint.
Wenn du dort hin fährst, wirst du den Wachschutz sehen.
Auch die Kontrollen wurden schon durchgeführt(ich weiß es von Personen die dort baden waren), und Anzeige gabe es in diesem Zusammenhang auch.
Aber du musst das auch alles nicht ernst nehmen. Ich wollte es nur gesagt haben, was du am Ende machst ist dir überlassen.

Ab jetzt mache ich es so wie der Smiley :isagnix:

Mathew

  • Gast
Re: Fundmöglichkeiten in Kiesgruben bei Riesa ?
« Antwort #12 am: Oktober 05, 2009, 20:59:54 Nachmittag »
Gruss an alle im Forum !
Nicht das wir aneinander vorbeireden, ich meine die kleinere Grube direkt an der B169 zwischen Glaubitz und Röderau, wo die kleine Anliegerstrasse (Moritzer Str.) Richtung Zeithain abzweigt  :gruebel:. Dort ist am WE normalerweise kein Mensch. Natürlich dürften auch nicht gleich Heerscharen sammeln gehen, wäre zu auffällig oder doch vorher anmelden. Bei meinem letzten Gang (vor 2 Wo.) sind ein großer Brocken (ca. 20cm x 20cm) mit ca. 3cm umlauf. Amethyst-und etwas schmalerem blassen Achatband (wahrsch. Schlottwitzer Herkunft) sowie ein kleinerer Wirrachat, ähnlich dem von Horny Halze, herausgesprungen. Bei mehr Zeit werde ich mal versuchen Fotos einzustellen. Noch an Dave: Ich wohne übrigens in Röderau. :smile:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung