Autor Thema: 15.10.`09 OWL  (Gelesen 4583 mal)

Adlerauge

  • Gast
15.10.`09 OWL
« am: Oktober 15, 2009, 10:48:37 Vormittag »
 :hut:War da letztenes Steine suchen und bin da über etwas gestolpert, hat das Grün wie Moldavit, "schwarzes Geschmolzenes" mit Einschlüssen wie bei Tektiten.  :confused: Bin schon ganz genervt. Sch... Compu. Hab ja die Bilder schon "auf Maß", Und kriege sie nicht angehängt   :crying: HILFE !

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2944
Re: 15.10.`09 OWL
« Antwort #1 am: Oktober 15, 2009, 11:41:46 Vormittag »
Ja nu, Adlerauge,

erst mal willkommen im Forum. An sich stellt man sich ja erstmal vor, bevor man gleich Umfragen startet. Wir hätten für Deinen Fund auch ein geeigneteres Board ("unbekannte Gesteine"). Guck Dir doch erstmal alles hier in aller Ruhe an.

Bilder stellt man rein, indem man unten auf erweiterte Optionen klickt und eine Datei anhängt...

 :einaugeblinzel:

Gruß, Andi :winke:

Adlerauge

  • Gast
Re: 15.10.`09 OWL
« Antwort #2 am: Oktober 15, 2009, 16:45:10 Nachmittag »
Ja entschuldigung, aber ich hatte schon wer weiß wie oft `nen Text fertig und wollte das/ die Bild(er) anhängen und... alles weg. ich versuchs noch mal. Sonst finde ich ja mehr Fossilien ( Seeigel mit Hai- Zahnabdrücken, Muscheln, Belemniten usw) Beim Spaziergang mit den Hunden habe ich dieses grüne gläserne Glitzern gesehen. Eigentlich habe ich mich ja nach Steinen für meinen Garten (Natursteinmauer) umgesehen. Also noch noch mal tut mir leid, daß ich so "formlos" aufgetreten bin.--- Und ich kenn mich doch 0 aus mit Computer. Bin schier verzweifelt über der Tastatur. Seit gestern schon dabei und nur Nerv. Immer wieder alles weg. Umgeschaut habe ich mich schon 

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4062
  • Der HOBA und ich...
Re: 15.10.`09 OWL
« Antwort #3 am: Oktober 15, 2009, 17:17:41 Nachmittag »
Moin!

Na gut, dann sach ich mal wat dazu: Das ist eine Glas-Schlacke! Hat also leider nix mit Meteoriten oder Tektiten zu tun.

Gruß

Ingo

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2944
Re: 15.10.`09 OWL
« Antwort #4 am: Oktober 15, 2009, 17:46:01 Nachmittag »
Hallo Adlerauge,

na also, es klappt doch mit dem Bildchen :super:!

Ich schließe mich dem Ingo an. Das ist definitiv nix meteoritisches bzw. tektitisches. Vielleicht kann die Mineralienfraktion dazu noch mehr sagen, aber ich glaube auch, dass es Glasschlacke ist. Gleichwohl ist Dein Fund sehr hübsch :wow:. Ich würd´s in die Gartenmauer einbauen :einaugeblinzel:.

Hast Du vielleicht auch ein Bild von einem versteinerten Seeigel mit Hai-Zahnabdrücken für uns?

Gruß,
Andi

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: 15.10.`09 OWL
« Antwort #5 am: Oktober 15, 2009, 19:11:23 Nachmittag »
Hallo Adlerauge,

schau mal hier, da hat der Lutz ähnliches gefunden und auch die Herkunft erkundet:

http://www.jgr-apolda.eu/index.php?action=dlattach;topic=1480.0;attach=7135;image

Das Thema dazu: http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=1480.15

... oder z.B. Stichwort "Bodeachate"


 :winken:   MetGold

Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Adlerauge

  • Gast
Re: 15.10.`09 OWL
« Antwort #6 am: Oktober 16, 2009, 10:28:39 Vormittag »
Hallo "liebe Gemeinde"
 
 danke für die prompte Stellungname zu meinem Fund. Für die Gartenmauer ist es mir dann aber doch zu schade, ich werde wohl ein Bücherstütze daraus basteln. Klar kann ich euch ein paar Bilder von den Seeigeln zeigen. Ich weiß ja jetzt wie es geht! :prostbier:  Hatte nur gestern abend ein paar Probleme mit der Kamera. Mit Blitz zu hell bei dem fast weißem und von Würmern "verwertetem" Seeigel.
Stelle mir die Szene so vor: Irgend ein totes Tier auf dem Meeresgrund, die Aasfresser (Seeigel) schon da und dann kommen ein paar hungrige Haie vorbei. Einer hat dann, aus Versehen natürlich (also nur fahrlässige Tötung)in einen Seeigel gebissen. Der wurde dann von nicht näher bekannten Würmern verwertet. Somit kann ein "ungeklärter Todesfall aus grauer Vorzeit" endlich zu den Akten gelegt werden.

viele Grüße     Adlerauge    :hut:

Adlerauge

  • Gast
Re: 15.10.`09 OWL
« Antwort #7 am: Oktober 16, 2009, 10:52:42 Vormittag »
     Habe vergessen zu sagen, daß es 2 S.I. sind. Sorry Bild Nr.2 ist, der andere, schon etwas "kaputter" und auch mehr "tabakfarbig" Aber auch mit deulichen deutlichen dreieckigen Zahnabdrücken an gegenüberliegenden Seiten, wie man das bei einem Biss erwartet.

Everybody a good day+ luck   
                                                 Adlerauge     :smile:

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4062
  • Der HOBA und ich...
Re: 15.10.`09 OWL
« Antwort #8 am: Oktober 16, 2009, 11:40:50 Vormittag »
Moin Adlerauge!

Kurze Frage: Woher weiß man, dass es Zahnabdrücke sind? Für mich sieht es eher nach simplen Brüchen aus... :gruebel: Sollte man bei einem Biss nicht eine Art von Schema bzw. Reihe erkennen können?

Gruß

Ingo

Adlerauge

  • Gast
Re: 15.10.`09 OWL
« Antwort #9 am: Oktober 16, 2009, 18:21:47 Nachmittag »
 Hallo Ingo,
 
was mir so auffällt, ist das die "Brüche" so symetrisch gegenüber liegen. Und kommt ja auch darauf an wie groß der Hai ist und wie tief er beißt, dh. wie schnell er merkt,daß dies nicht das ist, was er fressen wollte. Dann gibt es -gegenüberliegend- die typischen Dreiecke von den Haizähnen.
Muß wohl bessere Fotos machen, aber um "die Liege-Ecke" komme ich mit der Kamera auch nicht `rum.  :gruebel:  Dazu muß man/frau  es live sehen,
An alle: Für Tips wegen Foto wäre ich dankbar.

   Pro Blick
                         Adlerauge

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4062
  • Der HOBA und ich...
Re: 15.10.`09 OWL
« Antwort #10 am: Oktober 16, 2009, 19:44:15 Nachmittag »
Moin Adlerauge und Sammlers!

Hmmmmm, ich bin sicher kein Experte auf dem Gebiet, aber ich habe zumindest einen Seeigel der eine deutliche Bissverletzung zeigt. Die sieht jedoch gänzlich anders aus. Nun ist das Aussehen eines Bisses sicher vom jeweiligen Prädator bzw. dessen Gebiss abhängig, aber nicht fossilisierte (also gänzlich in kalzitische Einkristalle umgewandelte) Echinodermenhartteile sollten doch keine rhombischen Spaltflächen erzeugen, oder? Spricht dat nicht eher für postdiagenetische Prozesse?

Gruß

Ingo

P.S. Wenn ich es schaffe, werde ich mich morgen mal an einem Bildchen des besagten Seeigels versuchen...

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4062
  • Der HOBA und ich...
Re: 15.10.`09 OWL
« Antwort #11 am: Oktober 17, 2009, 11:34:18 Vormittag »
Moin Sammlers!

Hier mal auf die Schnelle ein paar Bildchen von dem Seeigel. Es handelt sich um Echinocorys sp. aus der Kreidegrube Saturn bei Kronsmoor. Das Stück habe ich noch als Schüler, damals sind wir mit Bahn und Rad "angereist", gefunden. Das ist bisher der einzige Seeigel (unter sicher mehreren tausend), die ich bisher gefunden habe, der Biss-Spuren zeigt.

Hier das gute Tierchen auf einen Blick:


Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4062
  • Der HOBA und ich...
Re: 15.10.`09 OWL
« Antwort #12 am: Oktober 17, 2009, 11:36:51 Vormittag »
Der Biss mal in der Übersicht...

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4062
  • Der HOBA und ich...
Re: 15.10.`09 OWL
« Antwort #13 am: Oktober 17, 2009, 11:39:19 Vormittag »
Bereich der Biss-Spuren (welcher Prädator es genau war kann ich nicht sagen) im Oralbereich des Tieres: Man kann deutlich sehen, dass es keine wirklichen Spaltbrüche gibt...

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4062
  • Der HOBA und ich...
Re: 15.10.`09 OWL
« Antwort #14 am: Oktober 17, 2009, 11:41:15 Vormittag »
Hier noch die Biss-Spuren auf der gegenüberliegenden Seite, am After des Seeigels:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung