Autor Thema: Metallklumpen(Eisen)  (Gelesen 2230 mal)

Ho-S

  • Gast
Metallklumpen(Eisen)
« am: November 28, 2006, 07:21:27 vorm. »
Hallo Meteoritensammler,

Ich habe schon vor einiger Zeit mit der Metallsonde einen Metallklumpen(Eisen), mit Brandspuren an der Oberfläche, gefunden.
Evtl. könnte es sich um einen Meteoriten handeln. Er wiegt 272g bei einem Volumen von 61ccm(verdrängtes Wasser). Die Oberfläche ist löchrig und sieht so aus als ob sie hohen Temperaturen ausgesetzt gewesen wäre. Der Kern scheint massives Metall zu sein.
Ich hänge Ihnen zwei Fotos von meinem Fund  und zwei Aufnahmen von einem Fund den ein Bekannter gemacht hat an.  Der Fund des Bekannten wiegt ca. 40g. Ist blau gelb getönt und ist angeblich härter als Stahl.
 
Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir einen Tipp geben könntet.

 Mit freundlichem Gruß - Ho-S

ironmet

  • Gast
Re: Metallklumpen(Eisen)
« Antwort #1 am: November 28, 2006, 11:36:59 vorm. »
Hallo Ho-S,
also rein optisch ist Dein Fund,also die ersten beiden Bilder kein Meteorit.
Sieht mehr nach einem Abfallprodukt der Stahlindustrie aus!
Im Zweifelsfalle einfach einmal anschneiden und ins innere schauen.

Der zweite Fund von Deinem Bekannten sieht da schon wesentlich interessanter aus.
Man könnte im ersten Augenblick auf Sikhote Alin tippen.
Wäre interssant zu wissen,ob das Stück magnetisch ist,wie die Abmaße sind und vor allem wo er das Stück genau gefunden hat.
Schreib doch mal die Antworten dazu.

Viele Grüße Mirko

Offline JaH073

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1802
  • Meteoriten Verkauf unter www.strufe.net
    • HSSH Pirmasens Meteorite
Re: Metallklumpen(Eisen)
« Antwort #2 am: November 28, 2006, 12:21:45 nachm. »
Hallo Ho-S,

für mich sind die beiden ersten Fotos entweder Schlacke oder wie bereits erwähnt sonst ein Industrieabstich einer Schmelze, alternativ noch was vulkanisches wie Lava etc.
Die unteren beiden Bilder sehen auf den ersten Moment aus wie Sikhote, aber nach genauerer Betrachtung bin ich der Meinung es sieht so aus, als wäre es in zu flüssigem Zustand gewesen, so daß es meiner Meinung ebenfalls man made erschmolzen wurde.

Gruß

JaH073
Es tut mir leid wenn ich deine Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger.

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8470
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Metallklumpen(Eisen)
« Antwort #3 am: November 28, 2006, 13:01:51 nachm. »
Hallo Ho-S,

wenn das erste Stück magnetisch ist, sollte es mit ziemlicher Sicherheit ein Stück Eisenschlacke sein. Durchgeschnitten könnte es so ähnlich aussehen wie die Bilder unten.

Beim 2. Stück glaube ich zwar auch - wie Hanno, an geschmolzenes Metall würde es aber gern an einer Schnittfläche mal angeätzt sehen.

Hier noch ein Link zu einem bebilderten Schmelzversuch: 
www.heimatverein-greven.de/pdf-anzeigen.php?id=12&datei=bericht2001klein.pdf  

 :winke:  MetGold   :alter:
 
Nur Anschneiden und ggfls. Ätzen bieten optimalen Schutz vor Fehldiagnosen !
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Orion8

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 97
  • "Laurin läßt grüßen"
Re: Metallklumpen(Eisen)
« Antwort #4 am: November 29, 2006, 13:14:08 nachm. »
Hallo,

das erste Stück sieht mir sehr nach Schlacke aus und das zweite Stück wie eine kleine Menge erstarrter Eisenschmelze. Ein Anschnitt täte es sicherlich offenbaren.

Grüße von Orion8
"... Patrouillendienst am Rande der Unendlichkeit"

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung