Autor Thema: Dr. Zdenek Ceplecha (1929-2009)  (Gelesen 5249 mal)

Offline aknoefel

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1659
  • Alles Gute kommt von oben...
    • André Knöfel Collection
Dr. Zdenek Ceplecha (1929-2009)
« am: Dezember 07, 2009, 21:21:51 Nachmittag »
Noch eine schlechte Nachricht: Dr. Zdenek Ceplecha ist am Freitag im Alter von 80 Jahren verstorben. Zu Ehren seines 80 Geburtstages gab es ja in diesem Mai ein Konferenz in Prag. Ich hatte die Möglichkeit, ihn einige Male zu treffen und mit ihm zu reden. Er war immer sehr angetan, was 'Amateure' auf dem Feld der Meteorastronomie leisteten.

In stiller Trauer
  André

Zitat
Dear colleagues and friends,

it is sad to inform you that well-known Czech meteor astronomer
Zdenek Ceplecha passed away on December 4, 2009, at the age
of 80 years and 10 months.

Zdenek was famous for the observation and analysis of the Pribram
meteorite fall in 1959 - the first photographed meteorite fall
and the first meteorite with known orbit. He, nevertheless,
contributed to many fields of meteor astronomy, e.g. classification
of fireballs and meteors, atmospheric fragmentation of meteoroids,
fireball spectroscopy, dark flight of meteorites, influx
of meteoritic material on Earth, and others. The European fireball
network, which he founded in 1963, is still working today
and the methods he invented are in use. His review article
Meteor Phenomena and Bodies, which he published with several
co-authors in 1998, is among the most cited papers in the field.

Many of you have seen Zdenek at the conference Bolides and Meteorite
Falls this May. He enjoyed the conference and was happy to
see many friends. Unfortunately, his health started to deteriorate
in September .....


Jiri Borovicka
also on behalf of Pavel Spurny (currently on field trip in Australia)
Sag mir mal meine Meinung...

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1058
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Dr. Zdenek Ceplecha (1929-2009)
« Antwort #1 am: Dezember 08, 2009, 12:52:58 Nachmittag »
... und dann ist Pavel noch nicht mal im Lande. Eine schwere Zeit für unsere tschechischen Freunde ...

Das hat die Stimmung beim Treffen des DFN in Berlin gestern nicht gehoben.
Als wenn mit Macht neue Zeiten kommen sollen. Genau so das Ableben von Walter Zeitschel.

Ich habe beide Personen nicht wirklich gekannt. Immer nur hören sagen oder etwas gelesen von bzw. über diese Menschen. Sie waren wohl unbestritten beide auf nicht gerade ausgetretenen Wegen unterwegs. Sie hatten den Mut, den man dafür braucht und auch ihre Erfolge. Das nenne ich ein schönes Leben! Und ihre Pfade nutzen wir nun, um unsere eigenen Wege zu finden, um vielleicht mutig unser Neuland zu entdecken.

Ich möchte nicht vergessen, das es ihre Spuren waren, denen man folgt, auch wenn jene Pfade heute oder in der Zukunft oft benutzt werden und ausgetreten sind.

 :traurig2:
Thomas Grau

Grau ist alle Theorie ...

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5951
    • karmaka
Re: Dr. Zdenek Ceplecha (1929-2009)
« Antwort #2 am: April 07, 2019, 23:26:11 Nachmittag »
In Erinnerung an Příbram (7. April 1959) und Dr. Zdeněk Ceplecha

LINK

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1164
Re: Dr. Zdenek Ceplecha (1929-2009)
« Antwort #3 am: April 08, 2019, 13:25:39 Nachmittag »
Danke für den Link, Martin,

und die Erinnerung an den Geburtstag des Pribram und den historisch bedeutenden Erfolg und die Arbeit von Dr. Ceplecha.

Eine gute knappe Zusammenfassung. Schön, dass es gleich übersetzt ist.  :super:

Grüße
Sigrid

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4130
Re: Dr. Zdenek Ceplecha (1929-2009)
« Antwort #4 am: April 08, 2019, 13:38:51 Nachmittag »
In Erinnerung an Příbram (7. April 1959) und Dr. Zdeněk Ceplecha

Pribram (H5)

Date: 1959, Apr 07, 19.30 U.T. (20.30 MEZ / 21.30 MESZ)
Entry velocity: 20.9 km/s
Terminal velocity: ca. 7 km/s
End point: 13.3 km
Slope: 43°
Initial mass: 21500 kg (O.R. Norton, CEM, p. 40)
Terminal mass: 50 kg - only 5.6 kg found (O.R. Norton, CEM*, p. 40)
Semimajor axis a: 2.42 AU
Eeccentricity e: 0.67
Perihelion distance q: 0.79 AU
Inclination i: 10.4°
Aphelion Q: ca. 4 AU (Hilda population)
Length of luminous trajectory: ca. 124 km

* CEM = Cambridge Encyclopedia of Meteorites


Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Dr. Zdenek Ceplecha (1929-2009)
« Antwort #5 am: April 08, 2019, 14:14:11 Nachmittag »
Ich fahre in knapp 3 Wochen mal wieder nach Prag (..mit dem IC der Cesky Drahy Hamburg-Prag via Berlin und Dresden, nostalgischer Speisewagen, freue mich sehr darauf!:-)) und werde mich auch mal wieder im Meteoritenkabinett des dortigen Nationalmuseums umschauen - hoffentlich ist das dann auch gerade zugänglich/geöffnet. Prag birgt für mich viele Erinnerungen, u. a. auch an meinen ersten Besuch einer Jahrestagung der Meteoritical Society dort vor einem Vierteljahrhundert - time flies! Gedenkminute an Dr. Z. Ceplecha? Aber selbstverständlich!

Alex

Offline Wunderkammerad

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 647
Re: Dr. Zdenek Ceplecha (1929-2009)
« Antwort #6 am: April 08, 2019, 16:11:45 Nachmittag »
Bon voyage, Alex https://youtu.be/3HW_jP0wQ3A?t=13 - möge es Dir an reichlich Knedlik und anderen angenehmen und bereichernden Dingen nicht fehlen.

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Dr. Zdenek Ceplecha (1929-2009)
« Antwort #7 am: April 08, 2019, 17:04:37 Nachmittag »
Bon voyage, Alex https://youtu.be/3HW_jP0wQ3A?t=13 - möge es Dir an reichlich Knedlik und anderen angenehmen und bereichernden Dingen nicht fehlen.

Merci, geschätzter W´kammerad! Aber statt Paulaner auf dieser Reise lieber Plzeňský Prazdroj,
und natürlich Svicková, mit knedlik und reichlich Sauce. Vor Ort und im Speisewagen der Cesky
Drahy, denn dort kocht man noch wie bei Muttern auf Herdplatten und nicht wie in den sterilen
deutschen ICE-Speisewagen mit der Mikrowelle, schnellschnellschnell für die so handywichtigen
Geschäftsreisenden... Ich bin jetzt Rentner seit schon einer Weile und durchaus auch Nostalgiker.
Und früher aus Berlin schon oft mit einem dieser ICs gefahren, von daher besondere Vorfreude,
weil ich (vielleicht) auch den einen oder anderen weisshaarigen Kellner wiedersehen könnte,
falls noch on board.  Die betreiben den Nostalgieladen jetzt im franchise-Verfahren, hörte ich..

Huch, und wo ist nun der meteoritische Bezug, um das hier einzustellen? OK, ich pauschaliere
mal: den Tschechen sind die Meteorite heilige Kühe, von je her! Und ich freue mich sehr auf
meinen vielleicht 4. oder 5. Besuch des Museums, so es denn nicht gerade renoviert wird und
geschlossen hat. Ich werde es herausfinden.

:einaugeblinzel: Alex

Offline Wunderkammerad

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 647
Re: Dr. Zdenek Ceplecha (1929-2009)
« Antwort #8 am: April 08, 2019, 20:04:06 Nachmittag »
Bon voyage, Alex https://youtu.be/3HW_jP0wQ3A?t=13 - möge es Dir an reichlich Knedlik und anderen angenehmen und bereichernden Dingen nicht fehlen.

Huch, und wo ist nun der meteoritische Bezug, um das hier einzustellen?
Prag an sich hat gewissermaßen meteoritische Kernkompetenz https://de.wikipedia.org/wiki/Meteor_Prag

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Dr. Zdenek Ceplecha (1929-2009)
« Antwort #9 am: April 09, 2019, 15:07:19 Nachmittag »
Wie auch immer: auf jeden Falls gibt es dort einen hohen Grad an Kompetenz!
https://www.nm.cz/en/museum/science-and-research/collection-of-meteorites

:hut: Alex

[PS: ...bald schon ein MPOD mit Tabor, für die Connaisseure... :einaugeblinzel:]

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4130
Re: Dr. Zdenek Ceplecha (1929-2009)
« Antwort #10 am: April 09, 2019, 16:29:44 Nachmittag »
PS: ...bald schon ein MPOD mit Tabor, für die Connaisseure... :einaugeblinzel:

Ich "spiele" mal Hellseher: Tabor, 5.66 g crusted slice, brecciated ... :einaugeblinzel:

Nein, im Ernst, ... Auszug aus einer Mail vom Dezember 2004. Alex und ich mailen einander schon seit 1998 !

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Dr. Zdenek Ceplecha (1929-2009)
« Antwort #11 am: April 09, 2019, 16:42:32 Nachmittag »
PS: ...bald schon ein MPOD mit Tabor, für die Connaisseure... :einaugeblinzel:

Ich "spiele" mal Hellseher: Tabor, 5.66 g crusted slice, brecciated ... :einaugeblinzel:

Nein, im Ernst, ... Auszug aus einer Mail vom Dezember 2004. Alex und ich mailen einander schon seit 1998 !

Bernd  :winke:

 :prostbier: Alex

....leider nur in einer Plastikbox, das Stück ist so wertvoll, dass ich es
auch nicht für ein paar Minuten rausholen wollte, immerhin ein H5, viel
noch frisches Fe!

[PS: wobei meine Sammlungsdatenbank sagt, das Stück stamme von 2005.
Von einem sehr netten Kollegen übrigens, der eine ähnliche Trophäe wie Du
hat, Bernd. :-) No name calling please, da bin ich wie John Bercow bei den
Briten im HoC!]

Offline hugojun

  • PremiumSponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 323
Re: Dr. Zdenek Ceplecha (1929-2009)
« Antwort #12 am: April 09, 2019, 17:00:05 Nachmittag »
Zu seinem 80´sten durfte ich Zdenek Ceplecha   in Prag 2009 kennenlernen, zusammen mit Doug ReVelle, Peter Jenniskens, Pavel Spurny und viel anderer Prominenz zur „Bolides and Meteorite Falls - International conference on the occasion of the 50th anniversary of the Prıbram meteorite fall, and the 80th birthday of Zdenˇek Ceplecha“.
Mit einer unvergessenen, hochkarätigen Führung durch´s  Ondrejov Observatorium.


Jürgen


« Letzte Änderung: April 09, 2019, 22:08:25 Nachmittag von karmaka »

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Dr. Zdenek Ceplecha (1929-2009)
« Antwort #13 am: April 09, 2019, 18:43:50 Nachmittag »
Zu seinem 80´sten durfte ich Zdenek Ceplecha   in Prag 2009 kennenlernen, zusammen mit Doug ReVelle, Peter Jenniskens, Pavel Spurny und viel anderer Prominenz zur „Bolides and Meteorite Falls - International conference on the occasion of the 50th anniversary of the Prıbram meteorite fall, and the 80th birthday of Zdenˇek Ceplecha“.
Mit einer unvergessenen, hochkarätigen Führung durch´s  Ondrejov Observatorium.

Kannst Du denn mir/uns einige Leute aus diesem schönen Gruppenbild identifizieren, Jürgen?

Vielen Dank.
Alex

Offline KarlW

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 529
Re: Dr. Zdenek Ceplecha (1929-2009)
« Antwort #14 am: April 09, 2019, 21:07:53 Nachmittag »
Lieber Martin,

danke für die herzerwärmende Erinnerung an Zdenek und die Konferenz zu seinem 80. Geburtstag.

Ich hatte seinerzeit die Ehre, drei Beiträge beisteuern zu dürfen. Eines dieser Referate, bei dem die Form eines Streufeldes eine Rolle spielte, beschloss ich mit dem Appell, nicht länger von "Streuellipsen" zu sprechen. Zdenek stand auf, kam zu mir und schüttelte mir die Hand und bedankte sich dafür. Sein Forscherleben lang war es ihm ein Anliegen, den Mythos Streuellipse aus den Köpfen zu verbannen. Welch ein Vermächtnis.

In meinem Erinnerungsbild steht neben ihm Doug ReVelle, auch einer unserer verstorbenen Veteranen und ein begnadeter Modellierer.

Karl

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung