Autor Thema: Shrapnell? Individual? Oder was?  (Gelesen 3720 mal)

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1542
Shrapnell? Individual? Oder was?
« am: Dezember 13, 2009, 13:24:44 nachm. »
Hallo  :winke:

Diese Woche ist ein 400g Sikhote bei mir eingetroffen. Ich weiß allerdings nicht so richtig wie ich den einordnen soll.  :nixweiss:
Angeboten wurde er als Shrapnell. Allerdings zeigt er nicht die üblichen "Zerfetzungen" die beim Aufschlag entstehen.

Das Stück hat schöne tiefe Kavitäten. Außerden sieht man auch schon von außen deutlich die Oktaederstuktur. Ist wohl entlang der Kristallebenen auseinandergebrochen. Ich denke aber, das ist im Flug passiert.

Gruß
Ben





Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1523
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: Shrapnell? Individual? Oder was?
« Antwort #1 am: Dezember 13, 2009, 13:44:00 nachm. »
Hallo Ben, individueller geht es gar nicht. Ist in der Luft nach den Oktaedern zerbrochen. Hat schon bebildert Richard Norton in seiner Enceclopedia beschrieben. cu, Uwe :winke:
Dsds

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Shrapnell? Individual? Oder was?
« Antwort #2 am: Dezember 13, 2009, 13:47:36 nachm. »
Tja das ist es schwer, aber wirklich Individuell kann man vielleicht auch nicht sagen, vielleicht so ein ganz spät abgebrochenes Stück, was leicht angeschmolzen wurde. :gruebel:

« Letzte Änderung: Dezember 13, 2009, 14:07:55 nachm. von Dave »

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6315
Re: Shrapnell? Individual? Oder was?
« Antwort #3 am: Dezember 13, 2009, 13:50:15 nachm. »
Hallo Ben, individueller geht es gar nicht.

Schönedingesammler hat recht! Ein Schrapnell sieht anders aus, meines jedenfalls...

Alex

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1542
Re: Shrapnell? Individual? Oder was?
« Antwort #4 am: Dezember 13, 2009, 15:34:54 nachm. »
Ja, das denke ich jetzt auch.

Ich habe mir das jetzt nochmal durchgelesen, was Norton in seiner Ency. auf S.50+51 schreibt.
Genau das ist mit diesem Stück auch passiert.

Zunächst hat die starke Ablation durch die Atmosphäre die üblichen Strukturen erzeugt. (Bild 1)
Dann ist das Teil - noch im Flug - entlang von Kristallebenen auseinandergebrochen. Auf der Bruchseite (Bild 2) sieht man dann auch noch Fließstrukturen während der Restflugzeit.
Also kein Schrapnell, sondern ein im Flug auseinandergebrochenes Individual.

Gruß
Ben

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2741
Re: Shrapnell? Individual? Oder was?
« Antwort #5 am: Dezember 13, 2009, 16:49:32 nachm. »
Hallo Ben und Metties,

auch auf die Gefahr hin, dass ich mich jetzt hier als Spielverderber oute: M.E. sieht das eher nach einem getrommelten Schrapnell aus. Alle äußeren Ecken sind rund, eine Kruste hat´s auch nicht mehr und Fließstrukturen vermag ich - ehrlich gesagt - leider auch nicht zu erkennen. Derart grobe "Fließstrukturen" (vgl. Maßstab!) sind mir bei Sikhote unbekannt. Flusslinien bei Sikhote bewegen sich meines Wissens allenfalls im Bereich vom 1mm Breite. Schmelzlippen können demgegenüber schon dicker sein, aber dann müsste das Stück eine Orientierung aufweisen (?). Schließlich: Ein partieller Bruch entlang des Gefüges ist ja auch bei Schrapnells nichts Ungewöhnliches.  :gruebel:


Gruß,
Andi  :weissefahne:

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2741
Re: Shrapnell? Individual? Oder was?
« Antwort #6 am: Dezember 13, 2009, 16:56:29 nachm. »
Hallo,

hier nochmal zum Vergleich ein kleiner Nantan, der auch getrommelt wurde...

Gruß
Andi

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Shrapnell? Individual? Oder was?
« Antwort #7 am: Dezember 13, 2009, 17:01:56 nachm. »
Ganz ehrlich gesagt muss ich sagen, hättest du gefragt was es ist, hätte ich Campo gesagt, aber das ist es nicht wenn du sagst es ist ein Sikhote

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1879
Re: Shrapnell? Individual? Oder was?
« Antwort #8 am: Dezember 13, 2009, 17:07:52 nachm. »
Ist in der Luft nach den Oktaedern zerbrochen.

Zumal keine Ablationsspuren zu erkennen sind, könnte es auch sein, dass das Stück erst bei der Verwitterung auf (in?) der Erde entlang der Kristallflächen zerbrochen ist. Die abgerundeten Kanten würde ich dem Anblick nach auch eher auf die Reinigung als auf Ablation zurückführen.

Grüße, Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2741
Re: Shrapnell? Individual? Oder was?
« Antwort #9 am: Dezember 13, 2009, 17:24:37 nachm. »
Hallo,

Zitat
Ganz ehrlich gesagt muss ich sagen, hättest du gefragt was es ist, hätte ich Campo gesagt, aber das ist es nicht wenn du sagst es ist ein Sikhote

@ Dave: Ob´s wirklich ein Sikhote ist, kann ich so auch nicht mit Bestimmteit sagen - ich geh schon von aus, denn der Ben kauft sicher nicht von jedem X-beliebigen Händler und außerdem gibts ja auch bei den Sikhotes - nicht zuletzt wegen den verschiedenen Arten der meist üblichen Reinigung - eine große "Artenvielfalt". Dein Verdacht ist jedenfalls nicht ganz von der Hand zu weisen, denn bei den Campos kennt man ja häufiger den Bruch entlang des Gefüges. Das Stück war offenbar schon sehr verwittert, weshalb man es getrommelt hat.

@ Herbert: Der Fall von Sikhote ist mit seinen 63 Jahren doch noch relativ frisch, weshalb reine Verwitterungs-Brüche wie beim Muonionalusta wohl kaum denkbar sind. Aber möglicherweise hatte das Stück schon durch den Aufschlag einen Sprung entlang des Gefüges, in den Wasser eindrang. Rost bzw. die Trommelmaschine haben dem Stück dann den Rest gegeben...

Gruß,
Andi

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1542
Re: Shrapnell? Individual? Oder was?
« Antwort #10 am: Dezember 13, 2009, 17:59:04 nachm. »
Hallo  :winke:

Also, ein Campo ist das nicht. Das ist schon ein Sikhote. Ich habe mittlerweile schon genügend Exemplare von beiden in der Hand gehabt um das auseinanderhalten zu können.

Ein getrommeltes Schrapnell will ich allerdings nicht aussschließen. Das könnte schon sein.  :nixweiss:

Gruß
Ben

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1523
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: Shrapnell? Individual? Oder was?
« Antwort #11 am: Dezember 13, 2009, 18:05:10 nachm. »
... kann mir nicht vorstellen, daß Richard Norton getrommelte Schrapnelle von Individuals nicht unterscheiden kann. Seine Beschreibungen zu dieser Art von Sikhotes sind schon eindeutig und wegen dieser Besonderheit ja auch auch 2 großformatigen Seiten beschrieben worden. Wie das typischer Weise aussieht hat er dann auch bebildert. Und Ben seine Stücke entsprechen genau diesen Abbildungen.  :fluester:

cu, Uwe :prostbier:
Dsds

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1542
Re: Shrapnell? Individual? Oder was?
« Antwort #12 am: Dezember 13, 2009, 18:45:32 nachm. »
Hi

Tja, es sind auch so einige "Tropfen" und "Nasen" zu erkennen.
Jetzt stellt sich halt die Frage:
Sind diese Dinger, so wie sie sind, durch den Flug entstanden oder sind es glattgetrommelte, ursprünglich scharfe Kanten?
Was gegen Trommeln spricht ist, dass die Richtung aller dieser Nasen gleich ist.
Andererseits sind sie tatsächlich relativ groß. Die Dicken betragen so ca 1-4 mm.

Gruß
Ben

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1523
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: Shrapnell? Individual? Oder was?
« Antwort #13 am: Dezember 13, 2009, 18:54:56 nachm. »
Hallo Ben,

Schrapnelle vom SIkhote haben immer plattenschildförmiges aussehen, egal wie dick die auch daherkommen, aber nie klotzartig. Klotzartig gibt es bei Schrapnellen nicht. Deiner ist klotzartig, damit ein Individuell (von mir aus auch getrommelt). Bin schon auf bebilderte Gegenbeispiele gespannt. Aber ich denke meine Beobachtungsgabe läßt mich hier nicht im Stich.

cu, Uwe :winke:
Dsds

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1782
Re: Shrapnell? Individual? Oder was?
« Antwort #14 am: Dezember 13, 2009, 19:35:07 nachm. »
Hi Ben,

also, ich bin kein Experte, aber ich würde sagen, auf dem Bild sieht man durchaus Regmaglypten. Es kann also demnach kein Schrapnell sein. Vielleicht ein Individuum aus der 2. oder 3. Fragmentation...

Grüße, D.U.  :prostbier:


Hi

Tja, es sind auch so einige "Tropfen" und "Nasen" zu erkennen.
Jetzt stellt sich halt die Frage:
Sind diese Dinger, so wie sie sind, durch den Flug entstanden oder sind es glattgetrommelte, ursprünglich scharfe Kanten?
Was gegen Trommeln spricht ist, dass die Richtung aller dieser Nasen gleich ist.
Andererseits sind sie tatsächlich relativ groß. Die Dicken betragen so ca 1-4 mm.

Gruß
Ben

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung