Autor Thema: Zu wenig Wasser im Bach  (Gelesen 2235 mal)

SilentViper

  • Gast
Zu wenig Wasser im Bach
« am: Januar 30, 2007, 20:54:53 Nachmittag »
Hallo zusammen,

nach längerem Forschen, habe ich einen einzigen goldhaltigen Bach bei mir im Kreis ausfindig machen können. Anscheinend haben dort im 12. Jahrhundert Mönche Gold gewaschen, wenn auch nicht sehr viel....

Gut, also habe ich den Bach aufgesucht, und musste leider feststellen, dass er kaum noch Wasser führt. Meine Waschrinne anzuschliessen, ist aussichtslos, da das Material nicht abtronsportiert werden würde. Mit der Pfanne muss ich jedesmal den Ort, zum auswaschen wechseln (zum See).
Staudamm ö.ä. bringt auch nichts. Was könnte ich noch machen? Sind Elektromotoren in Deutschland auch verboten?
Hoffe jemand hat nen guten Tippfür mich.

LG SilentViper

Offline Aurum

  • Moderator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Zu wenig Wasser im Bach
« Antwort #1 am: Januar 30, 2007, 21:19:00 Nachmittag »
Hallo SilentViper

Hier mein Tipp , grabe in der mitte des Baches ein Tiefes ( ca 50-80 cm ) Loch der durchmesser solte mindetens 80 cm betragen , dan  hast du eine möglichkeit mit der Pfanne zu Waschen und das über Stunden  . den aushub kansst du bei geeigneter Stelle als Waschgut benutzen .
Bis das Loch vollgelaufen ist sollte es nicht all zulange dauern .
Ich selber hatte im Sommer 2003 eine ähnliche Situation , und habe mir so geholfen , aber es kann soch eine echte Knochenarbeit sein so ein Loch zu schaufeln , kommt auf den Untergund an.

Bis dann Lutz  :winke:

P.s. wenn du das Loch immer wieder ausschaufelst kannst du es rcht lange nutzen und im Kommenden Jahr sollten sich an dieser Stelle wenn das Hochwasser nicht all zu schlimm war auch einige Flitter finden Lassen .  :einaugeblinzel:
 
Aller Anfang ist schwer !!

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Zu wenig Wasser im Bach
« Antwort #2 am: Januar 30, 2007, 22:12:43 Nachmittag »
Hallo SilentViper,

wenn wir im späten Frühjahr schon an der Schwarza waschen wollen, darf das hier nur im Waschtrog geschehen und das Waschmaterial muß man aus einem Aushub in respektvoller Entfernung von der Schwarza entnehmen - ansonsten darf man sich von keinem Angler erwischen lassen. Was ich damit sagen will ist, du könntest doch an deinem Bach auch im Trog waschen, natürlich nur mit der Pfanne. Hauptnachteil: du hast immer schmutziges Wasser in der Pfanne.

 :winke:  MetGold   :alter:

P.S. Übrigens war die Ausbeute in dem Loch was ebenso groß wie sonst in der Schwarza selbst, nur war der "Spaßfaktor" geringer.  :traurig:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

SilentViper

  • Gast
Re: Zu wenig Wasser im Bach
« Antwort #3 am: Januar 30, 2007, 22:39:36 Nachmittag »
Hallo zusammen,

recht herzlichen Dank für eure Vorschläge. Das mit dem Loch hatte ich auch schon ausprobiert gehabt. Nur war meins viel kleiner und somit sehr schnell wieder voll. Das ganze wurde mir irgendwann zu zeitintensiev, woraufhin ich's dann wieder gelassen habe.

Ähnlich auch wie mit dem Trog. Bis der gefüllt und durchgewaschen ist...das kostet ehwig Zeit.
Wären jetzt Goldkörner, oder kleine Nuggets in dem Bach zu erwarten, würde ich ja die Mühe auf mich nehmen, da ich aber nur von Flittern ausgehe, würde das so keinen Spass machen.
 
Was ich mir noch überlegt habe, wäre evtl. eine kleinere Waschrinne zu nehmen. Ich weiß nicht, ob das Sinn macht, aber theoretisch müsste doch die Strömung in einer kleinen Rinne mehr Kraft aufbringen können, wie in einer großen.
Gut, was da dann an Material reingeht, und wielange das wiederrum dann braucht, weiß ich natürlich noch nicht.

Highbanker mit ner elektronisch betriebenen Wasserpumpe sind bei uns in Deutschland nicht erlaubt, oder?

Thx nochmal für die schnellen Antworten, LG Jonas.

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Zu wenig Wasser im Bach
« Antwort #4 am: Januar 30, 2007, 22:48:43 Nachmittag »
Hallo SilentViper,

bei uns in Thüringen könntest du das voll vergessen. Ich weiß jedoch nicht, wie das in den anderen Bundesländern ist.

 :winke:  MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

SilentViper

  • Gast
Re: Zu wenig Wasser im Bach
« Antwort #5 am: Januar 30, 2007, 23:02:06 Nachmittag »
Ja, das wüßt ich auch mal gern. Wo kann sowas in Erfahrung gebracht werden?

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung