Autor Thema: Meine Funde ...  (Gelesen 51922 mal)

Offline speul

  • Privater Sponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3010
Re: Meine Funde ...
« Antwort #285 am: Mai 30, 2010, 19:54:25 Nachmittag »
Scheint nicht zu fruchten, hab ich ja auch schon probiert vor Zeiten:
ist ja auch bequemer, sich alles vorkauen zu lassen als selbst sich anzustrengen, aber so ist die heutige Zeit halt
 :nixweiss:
So Matze,
und am Montag dehst Du mal zum Buchhändler Deines Vertrauens und bestellst Dir das Buch:
http://www.amazon.de/Steine-aus-dem-Norden-Norddeutschland/dp/3443010466/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1267899950&sr=8-1
dann wirds schon werden
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline matze56

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 360
Re: Meine Funde ...
« Antwort #286 am: Mai 30, 2010, 21:24:22 Nachmittag »
          Jetzt versteh ich die Welt aber nicht mehr Speul :gruebel:
Ich hatte das gute Stück ursprünglich "nur" seines eigenartigen Aussehens wegen ins Forum gestellt. Der augenblickliche Stand ist Folgender:
- selbst die Gesteinsexperten können im Augenblick noch nicht genau sagen, was es ist :gruebel: Was soll also das rumgehacke auf mir????
Und woher nimmst Du Deine Weisheiten, ich sei bequem und ließe mir alles vorkauen???
Überhaupt gibt es hier Mitglieder, welche ganz leger und oberflächlich über Menschen urteilen, die sie nicht einmal persönlich kennen. Das stellt für mich eine sehr bedenkliche Situation dar. Da muß ich leider, oder Gott sei Dank sagen, daß ich in dieser Beziehung von meinen Eltern anders erzogen wurde.
Um auf Deinen Beitrag einzugehen Peter. Für mich persönlich stellen die Erklärungen von Plagioklas viel mehr als nur "harte Worte" dar. Es ist schlicht und einfach eine Beleidigung von H5P6! Wie immer H5P6 auch sein mag, so rechtfertigt nichts die Art und Weise so einer Demontage.  :ehefrau:
So, für mich ist damit dieses Thema abgeschlossen. Ihr könnt jetzt schreiben was Ihr wollt, ich werde mich nicht mehr dazu äußern.
Ich möchte ein bischen Spaß und Freude hier im Forum haben. Wem Feldsteine bestimmen zu gewöhnlich erscheint, der wird ja nicht zu einer Antwort gezwungen. Es gibt genügend andere Threads im Forum :baetsch:

Jetzt erst einmal vielen Dank für Eure Beiträge. Was Deine "Forderung" anbelangt Andreas, kuck ich morgen mal ob ich dazu komme. Bruchfläche ist kein Problem, nur mit besseren Bildern vom Schnitt wird es schwierig. Die Fläche war nämlich schon naß gemacht. Ich probiers auf alle Fälle noch mal.
Die Strichfarbe ist dunkelgrau, fällt mir da gerade ein. Vielleicht hilft das ja auch weiter.


So jetzt wünsche ich allen einen schönen Wochenausklang

                Viele Grüße von   Matze :winke:

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Meine Funde ...
« Antwort #287 am: Mai 30, 2010, 21:41:54 Nachmittag »
Scheint nicht zu fruchten, hab ich ja auch schon probiert vor Zeiten:
ist ja auch bequemer, sich alles vorkauen zu lassen als selbst sich anzustrengen, aber so ist die heutige Zeit halt
 :nixweiss:
So Matze,
und am Montag dehst Du mal zum Buchhändler Deines Vertrauens und bestellst Dir das Buch:
http://www.amazon.de/Steine-aus-dem-Norden-Norddeutschland/dp/3443010466/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1267899950&sr=8-1
dann wirds schon werden

Sehr feines Buch übrigens! Ich habe es mir damals aufgrund dieses Tips bestellt und es nicht bereut.
Es ist lehrreich und bei der Bestimmung von Funden auch wirklich hilfreich.

Alex

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1980
Re: Meine Funde ...
« Antwort #288 am: Mai 30, 2010, 22:25:24 Nachmittag »
Manmanman....manche machen es mir wirklich nicht leicht :aua:

Gruß,

Andreas
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Plagioklas

  • Gast
Re: Meine Funde ...
« Antwort #289 am: Mai 30, 2010, 23:42:31 Nachmittag »
Hallo,
Zitat
- selbst die Gesteinsexperten können im Augenblick noch nicht genau sagen, was es ist gruebel Was soll also das rumgehacke auf mir????
Und woher nimmst Du Deine Weisheiten, ich sei bequem und ließe mir alles vorkauen???
Überhaupt gibt es hier Mitglieder, welche ganz leger und oberflächlich über Menschen urteilen, die sie nicht einmal persönlich kennen. Das stellt für mich eine sehr bedenkliche Situation dar. Da muß ich leider, oder Gott sei Dank sagen, daß ich in dieser Beziehung von meinen Eltern anders erzogen wurde.

Zuhören ist das Wichtigste. Man hat dir bereits erzählt, es ist kein Meteorit sondern ein vulkanisches Gestein. Eine exaktere Bestimmung ist auch unter optimalen Bedingungen nicht immer möglich. Hättest du dich jedoch bereits über Kristallin.de oder das empfohlene buch informeirt dann hättest du uns schon von vorneherein sagen können, dass es sich um ein vulkansiches Gestein handelt, und dazu ein passendes Bruchbild geliefert und gesagt ob feldspat oder sonstwas drin ersichtlich ist. Mit den infos hätten wir dann schon gute Grundlagen zur endgültigen Aussage gehabt. Aber bislang hast du dich noch nicht informiert. Wir beklmmen nach wie vor einfach nur Steine vorgesetzt nach dem Motto "nun macht mal".

Zitat
Um auf Deinen Beitrag einzugehen Peter. Für mich persönlich stellen die Erklärungen von Plagioklas viel mehr als nur "harte Worte" dar. Es ist schlicht und einfach eine Beleidigung von H5P6! Wie immer H5P6 auch sein mag, so rechtfertigt nichts die Art und Weise so einer Demontage.  ehefrau

H5P6 ist jemand, der seit 4 Jahren Feldstein auf Feldstein zeigt und das in mehreren Foren. Er hat es bis heute nicht hinbekommen auch nur die internetseite kristallin.de mal zu öffnen, geschweige denn Buch und Meteoritenvergleichsmaterial zu kaufen. Das hier ist schließlich kein orum, wo andere die Arbeit machen, sondern wo andere jemanden beibringen, wie man die Arbeit selbst macht oder ggf. mal einzelne Stücke bestimmt.

Zitat
So, für mich ist damit dieses Thema abgeschlossen. Ihr könnt jetzt schreiben was Ihr wollt, ich werde mich nicht mehr dazu äußern.
Ich möchte ein bischen Spaß und Freude hier im Forum haben. Wem Feldsteine bestimmen zu gewöhnlich erscheint, der wird ja nicht zu einer Antwort gezwungen. Es gibt genügend andere Threads im Forum baetsch
Feldsteine bestimmen ist nichts gewöhnliches sondern sogar sehr interessant, WENN richtig gesucht wird. Jedoch hat man als helfender nichts von, wenn jemand einfach nur blindlings irgendwas vorzeigt und nur die Sorte genannt haben möchte, und dann auch noch frech sagt, dass er einfach weitersuchen möchte. Hilfe zur selbsthilfe ist hier die devise.

Offline matze56

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 360
Re: Meine Funde ...
« Antwort #290 am: Mai 31, 2010, 17:45:02 Nachmittag »
      Hollo Andreas und der "Rest" der " Bande " :winke:

Habe, hoffe ich, meine kleine Hausaufgabe erledigt :bid: Bruch war, wie gesagt kein Problem :super:. Die Nahaufnahme vom Schnitt bekomme ich nicht besser hin-da kackt meine Digi ab :lacher:
Die beiden Bilder schieb ich als einzelne Beiträge nach. Da ist die Auflösung vielleicht besser.

Bleibt mir noch, den Rest meiner treuen Berater, einen schönen Abend zu wünschen :super:

     Viele Grüße an alle von       Matze

Offline matze56

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 360
Re: Meine Funde ...
« Antwort #291 am: Mai 31, 2010, 17:47:06 Nachmittag »
                        Kuckst Du Bild 1

Offline matze56

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 360
Re: Meine Funde ...
« Antwort #292 am: Mai 31, 2010, 17:49:05 Nachmittag »
             Und jetzt kuckst Du Bild 2

Topas

  • Gast
Re: Meine Funde ...
« Antwort #293 am: Mai 31, 2010, 18:49:17 Nachmittag »
 :winke: Matze, schwer, sehr schwer !
Nach diesem Bruch und ohne die vorherigen Aussagen je gesehen zu haben hät ich nu Basalt gesagt. Würde auch in etwa zum Strich passen. Auf alle Fälle magmatisch. Aber wo her kommt dann der Magnetismus ? Eisenanteil ?
Warten wirs mal ab vieleicht schreibt "der Rest der Bande"  :auslachl:  ja doch noch mal was dazu.
Matze, wollte eigentlich zu der vorangegangenen Diskusion nichts sagen aber es stimmt schon, was gesagt wird:
Mach Dich durch Bücher schlau, erstens macht es sehr viel Spass, vor Allem wenn man sieht, das man Fortschritte macht und 80 % aller Fragen kannst Du selber klären. Für den Rest ist das Forum ja da. Wir sind ja schlieslich hier zum Diskutieren.
Wenn es danach gänge könnt ich jeden Tag 5 Stücke einstellen.
Trotzdem, ich fand das Stück interessant genug und es war es Wert, hier eingestellt zu werden. Vor Allem wegen der Wulst.
@ Alle.  :einaugeblinzel: Also Leute helft noch mal mit und dor Matze erweitert sein Wissen.
 :winke: Andreas

Offline moldijaeger

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 374
  • Lausitzer Moldavit
Re: Meine Funde ...
« Antwort #294 am: Mai 31, 2010, 19:09:27 Nachmittag »
Hi,

Matze hast Du mal einen Klangtest gemacht?
Wenn Du zum Beispiel mit einem Meißel auf den Stein schlägst, könnte es fast so klingen, als ob Du auf Eisen schlägst!
Ich habe so einen Stein auch schon aus dem Steinbruch Oberottendorf bei Neustadt! Auf jedem Fall sind solche Steine aus Deiner Gegend bekannt, aber ob das nun was besonderes ist, kann ich auch nicht sagen!
Müsste dann wohl eine Art Basalt sein!

Ansonsten bin ich auch der Meinung, das Du Dir mal ein Buch kaufen solltest!
Oder schließt Du Dich einer Gruppe gleichgesinnter an, zum Beispiel der Gruppe mit dem Goldmuseum in Bertelsdorf!
Nur hier übers Forum seine Funde zu Bestimmen, das kann es doch wohl auf Dauer nicht sein!

Grüße

Offline speul

  • Privater Sponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3010
Re: Meine Funde ...
« Antwort #295 am: Mai 31, 2010, 19:54:30 Nachmittag »
Na gut Matze,
versuch ichs noch mal
ich finde: eindeutig Basalt
guckst Du hier:
http://www.kristallin.de/s1/f_basalt.htm#Anker1
findest Du halt überall
Ich dachte ja, die lange Pause seit Deinbem letzten Beitrag ruht daher, daß Du mit dem Buch gar nicht wieder aufhören konntest.  :einaugeblinzel:
ach so, nicht das Du denkst, wenn Du das empfohlene Buch durch hast, ist Schluß. NEIN, dann fängt es erst an.

Zitat
Wem Feldsteine bestimmen zu gewöhnlich erscheint

Das Gegenteil ist richtig, es ist verdammt schwierig!!!
 :fluester: deswegen machen es so wenige


Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

fossi47

  • Gast
Re: Meine Funde ...
« Antwort #296 am: Juni 01, 2010, 00:17:38 Vormittag »
Hi Matze ,Andreas,
im Basalt ist fein verteiltes Magnetit,daher unterschiedlich stark magnetisch.
MfG Günter

Offline matze56

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 360
Re: Meine Funde ...
« Antwort #297 am: Juni 01, 2010, 14:42:05 Nachmittag »
               Tach auch zusammen :winke:

   Es nützt wohl nichts-  "schweren Herzens" gibts nun doch ein Foto des " Corpus Delikti " :lacher:


    Viele Grüße an alle von    Matze :winke:


 Ps. Meinen Beitrag zu Euren Beiträgen gibts später. In Voraus schon mal vielen Dank :kiss: :auslachl:

  Sag mal Moldijäger, woher stammst Du eigentlich. Den Steinbruch Ottendorf nämlich kann ich von unserem Grundstück aus sehen :prostbier:

Online lithoraptor

  • Privater Sponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3962
  • Der HOBA und ich...
Re: Meine Funde ...
« Antwort #298 am: Juni 01, 2010, 16:52:06 Nachmittag »
Moin Matze!

Sehr schön! :super: :applaus:

Du kannst Dich doch auch mal am Moldi-Suchen versuchen. So ein Moldi ist zwar kein Met, aber ...

Gruß :prostbier:

Ingo

P.S. Dann bestimm mal fleißig und mach später mal ein paar Fotos deiner ersten Sammlung von kristallinen Leitgeschieben!!!

Offline speul

  • Privater Sponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3010
Re: Meine Funde ...
« Antwort #299 am: Juni 01, 2010, 17:48:45 Nachmittag »
was von den beiden abgebildeten Werken hast Du dann als erstes gelesen?

ich nehm alles zurück un d behaupte das Gegenteil!
 :prostbier: :prostbier: :prostbier:
Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung