Autor Thema: Bruno Müller (1907-2005) - Sternwarte Überlingen  (Gelesen 2176 mal)

Thin Section

  • Gast
Bruno Müller (1907-2005) - Sternwarte Überlingen
« am: Februar 01, 2010, 23:18:22 Nachmittag »
Als ich vor inzwischen fast 5 Jahren meinen 60-ten Geburtstag im Kreise meiner Familie in Überlingen am Bodensee feierte, stand natürlich auch ein Besuch bei der Überlingener Sternwarte mit auf dem Programm. Ich war schon sehr überrascht, daß sie nicht mehr auf dem dortigen Schulhof stand sondern an einem neuen Ort aufgestellt worden war. Sie war das Werk von Bruno Müller, der sie in dem Alter baute, in dem ich mich gerade befinde! Herr Müller hatte die Kuppelfüllung selbst aus Zeitungspapiermaché gebaut und über eine riesige Mauer im Hinterhof seines Elektrogeschäfts manövriert, weil wesentlich jüngere Helfer sich nicht trauten. Er war schon ein absolutes Original! Als ich ihn mal eines Tages im Winter in seinem Haus besuchte, hatten seine Fenster innen (!) Eiskristalle.

Thin Section

  • Gast
Re: Bruno Müller (1907-2005) - Sternwarte Überlingen
« Antwort #1 am: Februar 01, 2010, 23:29:36 Nachmittag »
Einmal erzählte er mir, daß er beim Wachestehen im Russlandfeldzug eigentlich nur den wunderbaren, gestirnten Himmel beobachtete statt seiner eigentlichen Aufgabe nachzugehen. Sein lakonischer Kommentar: die R … hätten mich glatt forttragen können. Wäre im Ernstfall natürlich viel tragischer ausgegangen. Zwei Jahre bevor dieser begnadete Amateurastronom das 100-ste Lebensjahr vollenden durfte, verließ er unsere irdischen Gefilde. Ich habe viel von ihm gelernt, habe ihm viel zu verdanken und werde ihn stets in guter Erinnerung behalten. Natürlich hat er die gesamte Sternwarte selbst gebaut, nicht nur die Kuppel!

Herzliche Grüße,

Bernd  :winke:

P.S.: Es gibt übrigens auch ein Büchlein (Terry Maloney, Astronomie, Den Himmel erkunden - und was man dazu braucht, 1979, Ravensburger, Band 18, ISBN 3-473-43018-8) und dort ist er mit einem seiner vielen Fernrohre auf der Umschlagrückseite abgebildet. In der Sternwarte selbst sorgte eine gewichtige, äquatoriale Montierung für Stabilität seines selbstgebauten Newton Reflektors.

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Bruno Müller (1907-2005) - Sternwarte Überlingen
« Antwort #2 am: Februar 02, 2010, 16:19:05 Nachmittag »
Hallo Bernd ,

sehr schöner Beitrag  :super:
Ich habe an solchen Beiträgen meine besondere Freude , daduch werden solche besondere Menschen geehrt und geraten nicht in Vergessenheit.
Auch solche Persönliche Erinnerungen und Geschichten sind etwas besonderes, das so der Nachwelt erhalten bleiben .

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Thin Section

  • Gast
Re: Bruno Müller (1907-2005) - Sternwarte Überlingen
« Antwort #3 am: Februar 02, 2010, 21:52:30 Nachmittag »
Herzlichen Dank, Lutz!

Diejenigen, die Herrn Müller persönlich kannten, erinnern sich natürlich auch noch an zwei seiner Markenzeichen: da war erstens sein VW Käfer und zweitens seine urigen Knickerbockerhosen.

Als ich ihm eines Tages berichtete, daß ich gerade Lotto gespielt hatte, erklärte er mir mit humoriger Miene, daß er schon ca. 5000 DM im Lotto gewonnen habe. Auf meine Frage, wieviele Richtige er gehabt habe, meinte er, das sei der Betrag, den er nicht verloren habe, da er nie gespielt habe. Ja, so war er!  :smile:

Da ich damals noch sehr intensiv mit der Astronomie verbunden war und weder mit dem Sammeln von Mineralien noch mit dem Sammeln von Meteoriten begonnen hatte, mußte ich die Himmelskoordinaten (RA, Dekl.) der meisten Himmelsojekte, die ich regelmäßig beobachtete (M13, M92, M31, M57, M33, etc.) nicht mehr nachschlagen, … ich hatte sie im Kopf. Als Herr Müller das mitbekam, hieß es dann bei öffentlichen Beobachtungsabenden in der Sternwarte (besonders an Wochenenden) nur noch: Herr Pauli, schnell mal die Koordinaten von Albireo oder von Alkor-Mizar, etc.  :smile:

Sternengruß,

Bernd  :winke:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung