Autor Thema: Besuch im Kansas Meteorite Museum  (Gelesen 1261 mal)

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1385
Besuch im Kansas Meteorite Museum
« am: März 19, 2010, 18:35:25 nachm. »
Hallo,
letztes Jahr war ich im Kansas Meteorite Museum von Don Stimpson. Mit reichlich Verspätung ist nun ein kurzer Bericht online:
http://westwind.ch/usa09/20090522/20090522.html

Grüsse,
Mark

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1541
Re: Besuch im Kansas Meteorite Museum
« Antwort #1 am: März 19, 2010, 18:45:18 nachm. »
Hallo Mark

Sehr schön.  :super:
Aber nicht nur der Teil über das Kansas Meteoriten Museum.
Eure ganzen Stormchase Tagebücher sind immer wieder ganz toll anzuschauen.  :super: :super:

Am besten gefällt mir Tag 14:  :smile:
http://westwind.ch/usa09/20090515/20090515.html

Gruß
Ben

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6223
Re: Besuch im Kansas Meteorite Museum
« Antwort #2 am: März 19, 2010, 19:44:48 nachm. »
Danke, Mark, für die Meteoritenbilder, aber insbesondere auch die Wetterfotos
und -videos. Da schliesse ich mich dem Ben gern an - äusserst beeindruckend!

Schade, dass man so weit reisen muss, um so etwas zu erleben, aber das
stormchasing scheint im Mittleren Westen ja durchaus ein ganz besonderer
Erlebnissport zu sein. Wie bleibt man da eigentlich, wenn man unterwegs ist,
ständig auf dem Laufenden über das Wettergeschehen?

Ich weiss, das Wetter war und ist in den USA schon immer ein sehr grosses und
auch bedeutenderes Tagesthema gewesen als z. B. hierzulande, siehe zum Bspl
den weather channel, den man in jedem Motel rauf und runter gucken kann, aber
ist es dort tatsächlich so, dass sich ein jeder solche top-aktuellen und vor allem
lokal auch sehr gut aufgelösten Infos auf den mitgeführten Rechner holen kann?
Für die Farmer in den Plains ist das existenziell wichtig, könnte ich mir vorstellen...

Oder hattet ihr als Wetterprofis da besondere Konditionen...??  :einaugeblinzel:
Magst dazu mal ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern...??  :gruebel:

:super: Alex

PS: von Don Stimpson hatte ich im Zshg mit Brenham schon gehört. Kommt der
jetzt eigentlich gut mit dem Team Notkin/Arnold klar oder gibt es da Animositäten?

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Besuch im Kansas Meteorite Museum
« Antwort #3 am: März 20, 2010, 10:10:16 vorm. »
Hallo,

ja wirklich was Tolles was du uns da zeigst.
Ich selber kann das sehr gut nachvollziehen wie es sich anfühlt einen Tornado zu sehen, so war ich vor einigen Jahern in der Lage, direkt vor der Haustür einen eben solchen Wirbelstorm zu sehen. Er "wütete" auf einem Feld direkt neben meinem Heimatdorf.  
Dieser war vielleicht nicht ganz so stark wie die in der USA, aber er wirbelte eine Menge Staub auf und daneben hätte ich nicht stehen wollen. War wirklich ein ganz besonderes Gefühl so etwas zu sehen. Die Atmosphere kann man nicht wirklich beschreiben. Ich werde es auf jeden Fall nie vergessen. :smile:
Ich kann es nur weiterempfehlen. :laughing:

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1385
Re: Besuch im Kansas Meteorite Museum
« Antwort #4 am: März 21, 2010, 10:29:23 vorm. »
Magst dazu mal ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern...??  :gruebel:

Inzwischen ist die Mobilfunk-Abdeckung in der Gegend ganz gut. Man kann dann das Handy als Internetmodem benutzen und im Auto im Netz surfen. Wir haben allerdings zusätzlich einen Antennenverstärker und eine Aussenantenne, um eine bessere Reichweite zu haben. Als die Abdeckung noch nicht so gut war, haben wir die Wetterdaten via Satellit empfangen. Dazu gibt es im Auto ein kleines Gerät, ähnlich wie ein GPS-Empfänger. Noch früher sind wir langsam durch die kleinen Orte gefahren und haben noch offenen Wlan-Netzen gesucht, um uns vom Parkplatz aus in ein Netz einzuklinken.

In den USA sind die meisten Wetterdaten frei im Internet zugänglich. Wetter ist in der Gegend dort ein sehr grosses Thema. Es ist nicht ungewöhnlich, dass lokale Fernsehsender live über einzelne Gewitterzellen berichten. Teilweise kreisen sogar TV-Hubschrauber am Rand der Gewitterzellen.

Zitat
PS: von Don Stimpson hatte ich im Zshg mit Brenham schon gehört. Kommt der
jetzt eigentlich gut mit dem Team Notkin/Arnold klar oder gibt es da Animositäten?
Ja, die sind sich glaube ich nicht ganz grün. Jedenfalls gibt es da schon ein Konkurrenzverhältnis.

Grüsse,
Mark



Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2532
Re: Besuch im Kansas Meteorite Museum
« Antwort #5 am: März 21, 2010, 11:00:50 vorm. »
Gigantische Bilder!  :eek:
Danke fürs posten! :super:

Gruß,
Andi :prostbier:

Metaphysik ist der Versuch, in einem verdunkelten Zimmer eine schwarze Katze zu fangen, die sich gar nicht darin befindet (Karl Valentin)

Offline Haschr Aswad

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 714
    • Meteorite Recon
Re: Besuch im Kansas Meteorite Museum
« Antwort #6 am: März 21, 2010, 12:34:47 nachm. »
Klasse Fotos, schöne Brenhams, danke, dass Du Dir die Mühe gemacht hast.

Bezüglich der abgebildeten Streufeld-Karte: Wie groß ist das Brenham Streufeld eigentlich über den Daumen?

Grüße
Haschr

MilliesBilly

  • Gast
Re: Besuch im Kansas Meteorite Museum
« Antwort #7 am: März 21, 2010, 23:47:10 nachm. »

Respekt, dieses Tagebuch ist eine ziemlich dichte Angelegenheit.

Zu Tag 14, Gewitter, eine Buchempfehlung:

http://www.amazon.de/Herz-Schlag-Geschichte-einer-Blitz-getroffen/dp/3895210307/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1269211257&sr=8-1

Sehr beeindruckend.


 

   Impressum --- Datenschutzerklärung