Autor Thema: Fundsituationen nach einem Meteoritenfall  (Gelesen 23430 mal)

Mettmann

  • Gast
Re: Fundsituationen nach einem Meteoritenfall
« Antwort #75 am: Februar 14, 2007, 23:43:49 Nachmittag »
nö dytt is nich Valera

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Fundsituationen nach einem Meteoritenfall
« Antwort #76 am: Februar 15, 2007, 00:00:36 Vormittag »
Tina kennt sich doch nur mit Schnitzel aus!
Is da auf dem Bild eins?

Natürlich - ein riesengroßes Schnitzel sogar, es ist eine Frage der Perspektive! Was meinst Du, wie diese Ebene ständig von unserem auch nicht für ewige Zeiten andauernden, so doch trotzdem für ein paar Erdenmomente sehr brauchbaren Energiequell gebraten wird - das ist schon gar kein normales Schnitzel mehr, das ist längst OVERDONE!
 :baetsch: 

Und im übrigen finde ich es eine Schweinerei! "Don´t mess with Texas", heißt es, wenn Schilder dortselbst warnen, ja keine Zigarettenkippen aus dem fahrenden Auto zu werfen. In California (oder Arizona?) kostet eine derartige Umweltverschmutzung entlang der Interstates glatte 1000 Dollar oder mehr. Und wer hat da jetzt in der Wüste diesen Hundedreck hinterlassen ohne ihn fein aufzusammeln, nach dem Gassigehen?
 :gruebel:

Welcome home, Sir "Mett the Man"!  :super:
 :winke: gsac aka Alex

ironmet

  • Gast
Re: Fundsituationen nach einem Meteoritenfall
« Antwort #77 am: Februar 15, 2007, 01:03:59 Vormittag »
Hallo Alex, :hut:

wie langweilig doch für den Hund,jeden Tag auf die selbe,weitläufige Ebene zu schei.....!!

Viele Grüße Mirko :prostbier:

Offline paragraf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1530
    • olishop.de
Re: Fundsituationen nach einem Meteoritenfall
« Antwort #78 am: Februar 15, 2007, 01:41:50 Vormittag »
Hallo,

ich wusste es, dass die Metsuche mit einem Spürhund modern werden wird - und keiner vom Ordnungsamt weit und breit, der einem zwingen könnte, es aufzuheben!  :user:

Gruß

Bernd

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Fundsituationen nach einem Meteoritenfall
« Antwort #79 am: Februar 15, 2007, 07:51:12 Vormittag »
Hallo MettMann,

bin lange durch die Wüste gekrochen und habe ihn endlich gefunden:
(vielleicht  :einaugeblinzel: ) http://meteorite-recovery.tripod.com/2003/jul03mdl/mud2615b.jpg

  :user:  MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

ironmet

  • Gast
Re: Fundsituationen nach einem Meteoritenfall
« Antwort #80 am: Februar 15, 2007, 11:57:04 Vormittag »
Hallo Peter,

na da bist Du ja einen ordentlichen Bogen gekrochen!! :lacher:

Aber mal im ernst,das ist doch ne Reifenspur,oder?
Wer fährt da raus und legt sich was in die Fahrspur?? :gruebel:

Viele Grüße Mirko

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Fundsituationen nach einem Meteoritenfall
« Antwort #81 am: Februar 15, 2007, 12:35:24 Nachmittag »
Hallo Mirko,

das weiß ich nicht, aber selbstversteckte Ostereier kann ich immer am besten auffinden.   :einaugeblinzel:

 :winke:  MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1058
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Fundsituationen nach einem Meteoritenfall
« Antwort #82 am: Mai 16, 2007, 23:50:37 Nachmittag »
 Re: Wieviele ausgeprägt-orientierte Meteorite kennt Ihr?
« Antwort #139 am: Heute um 15:06:48 »
...
Apropos, guxx!  Grad ein nettes Video zu Mbale gefunden!
Dauet ein bisserl, bisses geladen und startet:
http://www.uni-koeln.de/math-nat-fak/nukchem/meteor2.htm

Mettmann

Na das Video nenne ich lehrreich ... eine schöne Fundsituation wurde hier dokumentiert!
Ein toller Einschlag ist im Video zu sehen! Der Meteorit schuf beim Aufschlag einen Einschlagstrichter und steckt wohl noch oberflächennah am Trichterboden ...
 :wow:
Gruß Thomas
Grau ist alle Theorie ...

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1058
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Fundsituationen nach einem Meteoritenfall
« Antwort #83 am: Januar 13, 2008, 22:03:46 Nachmittag »
Hallo Meteoritensucher und die die es werden wollen!

Hier mal eine andere eher ungewöhnliche Fundsituation, nach einem Met-Fall ... :eek:

Größter Stein-Met von Jilin (1770kg) wurde kurz nach dem Fall (China, 1976) in 5m Tiefe geborgen.
Das Loch hatte wohl etwa 2m Durchmesser.

 :user:
Thomas
Grau ist alle Theorie ...

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1058
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Fundsituationen nach einem Meteoritenfall
« Antwort #84 am: Januar 13, 2008, 22:42:02 Nachmittag »
So noch einmal ich ...

diesmal das ganze Gegenteil!

Dieser 25g Met - hier schon in Trümmern vor uns liegend - wurde nur zwei Monate nach dem Fall (La Mancha, 2007) gefunden. Tatsächlich ist es sehr wahrscheinlich, das der kleine graue Fleck am braunen Stein der Punkt ist, wo der Met die Erdkruste erstmals berührte. Dort hatte er wohl noch etwa die angesprochenen 25g im Ganzen und zerstreute sich dann in viele Fragmente, die vor Ort von ca.5g bis 0,001g zu entdecken waren. Der entfernteste Splitter (ca.2g) wurde ca. 1,75m vom Aufschlagspunkt entdeckt.

Und was dachte der Met, als er den Stein vor sich am Boden näher kommen sah?  :gruebel:
"Ich geh k a p u t t !"  :auslachl:
Und was dachte der Finder, als er ihn erstmals sah? ... :totlach:   ... naja oder so ähnlich!

 :user:
Thomas
Grau ist alle Theorie ...

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Fundsituationen nach einem Meteoritenfall
« Antwort #85 am: Januar 13, 2008, 23:27:57 Nachmittag »
Thomas ,

ich kann immer nur sagen , da ich ja auch die anderen Funde von La Manscha kenne , du bist das Adlerauge  :super:

Aber ich denke der Met dachte :" oh Shit nun zerreist es mich , ich bin da !!!"

Bis dann Lutz  :winke: 
Aller Anfang ist schwer !!

Speci-Man

  • Gast
Re: Fundsituationen nach einem Meteoritenfall
« Antwort #86 am: Januar 14, 2008, 00:23:46 Vormittag »
Hallo!

Wäre der Met ein Kölner gewesen, hätte er vermutlich gedacht: "Et hätt noch imme allet joot jejange."
Oder: "Et kütt, wie et kütt."

Der Hamburger ist da pflichtbewußter: "Wat mutt, dat mutt."  :prostbier:

Gerhard  :laughing:

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Fundsituationen nach einem Meteoritenfall
« Antwort #87 am: Januar 14, 2008, 17:25:23 Nachmittag »
Hallo!

Wäre der Met ein Kölner gewesen, hätte er vermutlich gedacht: "Et hätt noch imme allet joot jejange."
Oder: "Et kütt, wie et kütt."

Der Hamburger ist da pflichtbewußter: "Wat mutt, dat mutt."  :prostbier:

Gerhard  :laughing:

So isses - ich fasse zusammen und ergänze...:

Der Kölner
----------
"Et is wie et is,
et kütt wie et kütt,
und et hätt noch immer
joot jejange"!

Der Hamburger
--------------
"Wat mutt dat mutt!"

Der platte Nord-Niedersachse
----------------------------
"Wie mokt dat!" bzw "Dat mokt wi!"
oder auch "Dat is nu utmokt!" und ganz
wunderbar im Sinne des Kölner Spruchs:
"Dat löpt sich schon allens t´recht!"

:prostbier: Alex

PS: ...wenn noch mehr landesdialektspezifischer Zuspruch
kommt, ist Peter wieder mal gezwungen, alles in einen neuen
Thread zu verschieben - also erstmal sorry for das OT, aber
das hier mußte nun sein (...siehe dazu den Hamburger Spruch)



Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4928
Re: Fundsituationen nach einem Meteoritenfall
« Antwort #88 am: Januar 14, 2008, 18:10:08 Nachmittag »
Der Bayer
----------
"Jo mei."
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Fundsituationen nach einem Meteoritenfall
« Antwort #89 am: Januar 14, 2008, 18:18:03 Nachmittag »
Hallo Alex,

neeee, mach ich nicht, aber ich werd' dann ein deutsch-deutsches-Wörterbuch installieren, wo ihr jedes Wort erst eingeben müßt, wenn es die interne Rechtschreibprüfung nicht kennt, ehe ihr es im Text schreiben könnt. :lacher:

 :winken:   MetGold   :alter:

P.S. Oh, weh, armer Lutz, dich trifft es ja dann am härtesten ...  :friede:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung