Autor Thema: Klasse VIII - Silikate - Teil III  (Gelesen 61375 mal)

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VIII - Silikate - Teil III
« Antwort #15 am: August 18, 2010, 11:22:29 vorm. »
Naja, eher noch die ganzen "Pyroxene" bei unseren Eifelfreunden. Als da mal ein neues Mineral "rauskam" sind die sicher alle zu ihren Freunden an der Uni gerannt und haben das analysieren lassen um es auch zu haben :laughing:

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VIII - Silikate - Teil III
« Antwort #16 am: August 20, 2010, 16:28:34 nachm. »
Ja, Du hast wahrscheinlich recht .. das ist noch wahrscheinlicher. :laughing:

Gruß Peter  :winke:

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2802
Re: Klasse VIII - Silikate - Teil III
« Antwort #17 am: August 29, 2010, 16:47:22 nachm. »
die beiden Grönländer waren auch noch nicht da. Leider nicht selbst gefunden.
Ussingit, Illimaussaq Komplex, Kangerdlussaq Fjord, Grönland, Na2AlSi3O8(OH)
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2802
Re: Klasse VIII - Silikate - Teil III
« Antwort #18 am: August 29, 2010, 16:50:39 nachm. »
und Tugtupit, auch bekannt als Rentierstein.
Illimaussaq Komplex, Kangerdlussaq Fjord, Grönland.
Na4[Cl/BeAlSi4O12]
klein aber mein  :smile:
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VIII - Silikate - Teil III
« Antwort #19 am: August 30, 2010, 17:57:32 nachm. »
Tugtupit ist klar.. danke speul, schönes Stück .. die weißen Flecken dürften Chkalovit darstellen, typischer Begleiter grönländischen Tugtupits! ..Den zuerst gezeigten hätte ich jetzt aber auch eher als Chkalovit und nicht als Ussingit eingeordnet. Wenn milchigweiß und nicht rosa oder rosastichig dann eher Chkalovit. Von Russland ist Ussingit rosa bis tiefviolett bekannt; von Grönland wahrscheinlich auch.. letzteres müsste ich aber erst in Mindat recherchieren.  :smile:

http://www.mindat.org/gallery.php?min=1007

Meine Fotos zeigen von oben nach unten ..aus Russland .. rosa derber Ussingit mit weißem Dorfmanit-"Fitzel"; dann 2 braune längliche Phosinait XX in rosa Ussingit eingewachsen und schließlich auch roten Tugtupit (kristalline Aggregate) aus Russland (mit weißem Chkalovit).

Gruß Peter  :winke:
« Letzte Änderung: August 30, 2010, 18:20:36 nachm. von Peter5 »

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2802
Re: Klasse VIII - Silikate - Teil III
« Antwort #20 am: August 30, 2010, 20:02:59 nachm. »
Hallo Peter5,
der Ussingit ist zart rosa. Aber ich bin ja nicht der Mineraliensammler. Kann man den anders schnell von Chkalovit unterscheiden?
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VIII - Silikate - Teil III
« Antwort #21 am: August 31, 2010, 06:55:54 vorm. »
Hallo speul,

wenn zartrosa, ist es Ussingit. Ansonsten blieben nur chemische Analysen (Beryllium-Nachweis bei Chkalovit und Aluminium bei Ussingit) oder Röntgenanalysen übrig.  :smile:

Härten (6 und 6,5) und Strichfarbe (weiß) sind bei beiden Mineralien gleich. Da bringt ein Test nichts.

Gruß Peter

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VIII - Silikate - Teil III
« Antwort #22 am: August 31, 2010, 10:59:32 vorm. »
7 mm langer Milarit-Kristall von den Zinggenstöcken, Grimsel, Bern, Schweiz und ein 1 cm langer Barylith-Kristall vom Mt. Malosa, Zomba, Malawi.

Gruß Peter  :winke:

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VIII - Silikate - Teil III
« Antwort #23 am: August 31, 2010, 16:57:05 nachm. »
Zeolith Faujasit-Na von Sasbach, Kaiserstuhl.

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VIII - Silikate - Teil III
« Antwort #24 am: September 01, 2010, 15:15:49 nachm. »
Hallo,

schön! Bei dem zweiten Bild hast du rechts oben sogar einen Zwilling nach dem Spinell-Gesetz. Das kommt hin und wieder vor, ist letztlich aber doch nicht so häufig. Die xx sind immer Mischkristalle mit Faujasit-Mg, beides Typlokalität.

Gruß
Labrador

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VIII - Silikate - Teil III
« Antwort #25 am: September 01, 2010, 16:20:03 nachm. »
Hallo Andreas,

ja, da sind sogar noch mehr Faujasit-Zwillinge auf den 2 Stufen, die ich von diesem Material habe.  :laughing:

Faujasit-Mg und Faujasit-Na wurden dort auch als TL beschrieben. Nur eine Röntgenanalyse vermag aber die beiden Vertreter zu unterscheiden. Nur Faujasit-Ca, der aber auch von dort vorkommen kann, hat eine andere TL. :hut:

Gruß Peter5  :winke:

Offline Andyr

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1025
Re: Klasse VIII - Silikate - Teil III
« Antwort #26 am: September 01, 2010, 16:22:13 nachm. »
Zeolith Faujasit-Na von Sasbach, Kaiserstuhl.

Tolle Aufnahmen. :super:  Verrätst Du uns auch die Vergrößerung oder noch besser die Bildbreite?

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VIII - Silikate - Teil III
« Antwort #27 am: September 01, 2010, 16:25:27 nachm. »
Hallo Andyr,

danke.  :hut: 4 mm beträgt die Bildbreite bei diesen Fotos.  :smile:

Gruß Peter5  :winke:

Offline Andyr

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1025
Re: Klasse VIII - Silikate - Teil III
« Antwort #28 am: September 02, 2010, 08:54:29 vorm. »
Danke  :hut:

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VIII - Silikate - Teil III
« Antwort #29 am: September 02, 2010, 15:49:05 nachm. »
Bitte, bitte.  :hut:

4 verschiedene Ferrierite aus der Zeolith-Gruppe ..

Gruß Peter

« Letzte Änderung: September 05, 2010, 16:09:20 nachm. von Peter5 »

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung