Autor Thema: Welcher Pallasit?  (Gelesen 5373 mal)

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Welcher Pallasit?
« am: Juli 27, 2010, 11:44:40 Vormittag »
Hallo.  :winke:

Kann mir jemand sagen, welcher Pallasit das ist?  :gruebel:

Gruß
Ben

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1899
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #1 am: Juli 27, 2010, 11:47:17 Vormittag »
Hey,

sag ist das nicht dieses Material, welches eigentlich gar kein Pallasite ist sondern nur so aussieht. Namen weiß ich leider nicht.

PS: Hab den Namen gefunden: SHIROKOVSKY

Offline ironmet

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1017
  • www.meteorite-mirko.de
    • Mirko Graul Meteorite
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #2 am: Juli 27, 2010, 11:51:36 Vormittag »
Hallo ben,

da wird der Dave wohl voll ins Schwarze getroffen haben. :fluester:

Viele Grüße Mirko

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #3 am: Juli 27, 2010, 13:14:57 Nachmittag »
Mönsch seid ihr Spielverderber.  :laughing:
Ich dachte, hier wird noch ein bisschen rumgerätselt.  :einaugeblinzel:

Ja, das ist mein neuer Shirokovsky. Da wollte ich schon lange mal ein Stückchen von.
Ich habe irgendwie ein Faible für schöne Wrongs.  :smile:

Gruß
Ben

Offline Andyr

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1190
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #4 am: Juli 27, 2010, 16:10:28 Nachmittag »
wenn ich das gewusst hätte, hätteste meinen haben können. Was hat Dich das Teil gekostet?

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #5 am: Juli 27, 2010, 16:21:25 Nachmittag »
Da schweig mer mal lieber drüber....
Wohl etwas zu teuer, aber ich wollts halt haben.  :nixweiss:
Was hätte denn deiner gekostet?  :einaugeblinzel:  :laughing:
(Wahrscheinlich wär er eh zu groß gewesen.)

Gruß
Ben

Offline grobibaer

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 396
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #6 am: Juli 27, 2010, 20:06:05 Nachmittag »
Shirokovsky gabs gerade bei Marcin Cimala für 1,50 $ das Gramm.
Konnte nicht widerstehen  :einaugeblinzel:

http://www.polandmet.com/_shirokovsky.htm

Der Endcut ist noch da.

Viele Grüße,
Robert

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #7 am: Juli 27, 2010, 20:34:57 Nachmittag »
Wer sich selbst mal einen backen will (und des Französischen etwas mächtig ist):
http://adsabs.harvard.edu/full/2005O%26T....61....2D
 :smile:

Gruß
Ben

Offline Andyr

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1190
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #8 am: Juli 28, 2010, 08:39:49 Vormittag »
Da schweig mer mal lieber drüber....
Wohl etwas zu teuer, aber ich wollts halt haben.  :nixweiss:
Was hätte denn deiner gekostet?  :einaugeblinzel:  :laughing:
(Wahrscheinlich wär er eh zu groß gewesen.)

Gruß
Ben

So groß ist meine Scheibe nicht, muss ich aber erst mal wiegen. Was er gekostet hat, weiß ich natürlich auch nicht mehr.

Offline Greg

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1414
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #9 am: Juli 28, 2010, 09:50:51 Vormittag »
Hi,  :hut:

habe mir auch neulich beim Marcin eine Scheibe geholt. Konnte einfach nicht widerstehen...  :einaugeblinzel:

Zitat
Wer sich selbst mal einen backen will (und des Französischen etwas mächtig ist):

Leider bin ich des Französischen überhaupt nicht mächtig. Schade, denn ich habe ich noch einige Fragen zu diesem Meteor-Wrong...
Ist dieses pallasitartige Material ein industrielles Zufallsprodukt?

Viele Grüße  :prostbier:
Greg

Offline Andreas Gren

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 469
  • Let's rock
    • Meteoritenhaus
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #10 am: Juli 28, 2010, 11:36:07 Vormittag »
Hallo Greg,
die Legende sagt, daß das Zeug vorsätzlich angerührt wurde, aber keiner weis was es wirklich ist.......
Andi
Auch der französischen Sprache nicht mächtig, Greg, hier ist dann immer der ideale Zeitpunkt zu erwähnen, dass man Latein hatte ............
"Without deviation from the norm, progress is not possible."
- Frank Zappa -

Offline Greg

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1414
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #11 am: Juli 28, 2010, 14:20:38 Nachmittag »
Hi Andi,

finde ich bemerkenswert, dass dieses Material echte Rätsel aufgibt und man es anscheinend nicht kopieren kann.

Tja, wie fügt man Olivinkristalle so in eine Eisenschmelze ein, dass sie intakt bleiben? Dies ist glaube ich eines der "Hauptprobleme"?

Zitat
Auch der französischen Sprache nicht mächtig, Greg, hier ist dann immer der ideale Zeitpunkt zu erwähnen, dass man Latein hatte ............
Hast Recht. Man musste sich in langen Texten damit befassen, wie faule Schüler gezüchtigt wurden, der Limes gebaut wurde, Caesar über den Rhein marschierte und hypnotisch dabei zig Deklinationen herunterbeten...

Gruß  :prostbier:
Greg

Offline Andyr

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1190
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #12 am: Juli 29, 2010, 10:11:05 Vormittag »
Das ist mein Stückchen. Sehr dünn geschnitten, damit nur um die 3.2-3.3 Gramm leicht
und gekostet hats mich damals um die 20 Euro (glaube ich)

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1982
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #13 am: Juli 29, 2010, 13:33:39 Nachmittag »
 :hut: auch nur 8,8 Gramm und....schon Jaaaahhhrrreee her, hatte dieses Stück incl. Versand 16,- Euro gekostet. War damals in ebay verreckt  :traurig:
Wie gesagt schon bestimmt 4-5 Jahre her als ich das Scheibchen gekauft habe :super:

Gruß;

Andreas
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1564
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #14 am: Juli 29, 2010, 14:57:10 Nachmittag »
...und hier ist meiner: fette 12,6 Gramm, hauchdünn...
Dsds

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung