Autor Thema: Welcher Pallasit?  (Gelesen 5374 mal)

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1796
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #15 am: Juli 29, 2010, 21:46:34 Nachmittag »
[Spielverderber] Die Scheiben hier sind ja alle sehr nett, aber leider Pseudomaterial [/spielverderber]

 :baetsch:

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #16 am: Juli 29, 2010, 22:06:23 Nachmittag »
Wieso "leider"? Gute MeteoWrongs sind was besonderes und viel seltener als diese Meteoriten, die ja doch ständig irgendwo runterfallen.  :smile:

Gruß
Ben

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1899
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #17 am: Juli 29, 2010, 22:50:55 Nachmittag »
Hi ihr MetWrong begeisterten,

was mich mal interessieren würde, was findet ihr den so an diesen Metwrongs?
Ich persöhnlich muss sagen, das sie mich überhaupt nicht interessieren.  :dizzy:
Der einzigste Sinn besteht für mich darin, das man mal zeigen könnte, das es schwer ist wirklich einen Met als solchen zu sehen, wenn man ihn findet, da es auch sehr ähnliches Material auf der Erde gibt.
Aber extra große Scheiben würde ich mir dafür für meine Sammlung nicht kaufen.
Deshalb wäre für mich mal interessant was ihr für einen Anreiz habt, euch sowas zu kaufen.
Was seht ihr in den Stücken, oder ist ein schönes Wrong für manche hier vielleicht genauso spannen wie ein echter Met? :gruebel:

Gruß :prostbier: David

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4928
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #18 am: Juli 30, 2010, 00:13:13 Vormittag »
Zitat
Wieso "leider"? Gute MeteoWrongs sind was besonderes und viel seltener als diese Meteoriten, die ja doch ständig irgendwo runterfallen.

Na dann fahrt mal nach Marokko... :laughing:
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #19 am: Juli 30, 2010, 05:57:46 Vormittag »
Hallo Dave

was mich mal interessieren würde, was findet ihr den so an diesen Metwrongs?

Tja, für mich schwer in Worte zu fassen. Wer da, wie du, keinen Draht dazu hat, für den ist es vielleicht nicht nachvollziehbar.
Ich finde die Gegenüberstellung von Meteowrong und Meteoright halt einfach sehr interessant und anregend.
Ich bin da ja auch nicht der einzige. Norton hat den "Wrongs" ja sogar ein eigenes kleines Kapitel in seinem Buch gewidmet. Schau dir das mal an.

Der einzigste Sinn besteht für mich darin, das man mal zeigen könnte, das es schwer ist wirklich einen Met als solchen zu sehen, wenn man ihn findet, da es auch sehr ähnliches Material auf der Erde gibt.

Mein Handeln ist schon lange nicht mehr ausschließlich auf Sinnhaftigkeit ausgelegt.  :smile:
Noch nicht mal mehr überwiegend.  :einaugeblinzel:

Gruß
Ben


Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4928
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #20 am: Juli 30, 2010, 11:31:08 Vormittag »
...ich sehe vermummte Gestalten nachts in die Keller schlummernder Bürger eindringen,
den Estrich herausmeißeln, denn der bringt als Mond- und Vestawrong auffem Markt mehr als echte Chondriten!   :laughing:

Is ja ganz witzig, doch zumindest kann man dann auch sagen, daß Meteorite wahrlich nicht zu teuer sind, wenn so ein Putorano mehr kostet, als ein Vaca Muerta, der aussem All, oder ein Shirokovsky mehr als ein Brahin, oder eine Schlacke aus nem Industriegebiet in Illinois, wo Zentner neben der Straß liegen in Scheiben jeden Frischschwarzkruster-NWA 5-10fach übertrumpfen.
Ich find die bestenfalls als Lehrmittel sozusagen gut (wie es ja auch in den Meteoritenbüchern gedacht ist), um allzu gierige Enthusiasten zu bremsen, die glauben ihr Hämatit oder ihre Schlacke müssen unbedingt von anderen "Experten" als wir es sind, untersucht werden.

Selber wird man dauernd zugeschmissen mit Meteowrongs, auch ab und zu ein paar nettere,
naja und jeder der in Marokko gezwungen ist, die Spreu vom Weizen zu trennen durch bloße Beschau, der kann ein Lied, ach was ganze Opern von Meteowrongs singen
und haßt sie wie die Pest.

Insofern sind mir die echten Dinger aussem All schon lieber und kann nicht recht verstehen, ausser es handelt sich um eine exquisite mineralogsche Besonderheit, daß die Leut tatsächlich mehr als ein Trinkgeld für Pseudometorite ausgeben, ja in der Regel sogar mehr als für echte Meteorite!

So, ich muß jetzt, mittem Hämmerchen vor der Haustür, da wurd grad frisch geteert, bisserl Tagish-Lake-Look-a-Likes klopfen gehn, den ominösen Geruch frischer Kohliger gleich inklusive,
mach ich Sonderpreis fürs Forum, nur 2Euro im Gramm!

Ja das Geld liegt auf der Straaaaße   :lacher:

 :prostbier:
Mettmann

Ach es regnet, halt ich mich lieber ans Katzeklo, Katzeklo...ja das macht den Sammla froh.
Ich saxx Euch, so in ein Membrandöslein - ununterscheidbar von Carancas!!!
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #21 am: Juli 30, 2010, 12:26:42 Nachmittag »

Tja, kein Mensch muss meine Vorlieben und Beweggründe verstehen oder nachvollziehen können. Und lustig machen darf man sich darüber natürlich auch gerne.  :smile:

Insofern sind mir die echten Dinger aussem All schon lieber und kann nicht recht verstehen, ausser es handelt sich um eine exquisite mineralogsche Besonderheit, daß die Leut tatsächlich mehr als ein Trinkgeld für Pseudometorite ausgeben...

Es soll sogar Leute geben die angesichts eines Meteoriten (wahlweise Meteoritensammlers) nur mitleidig den Kopf schütteln und die es sich nicht erklären können, warum jemand für absolut unscheinbare kleine Steine Hunderte oder gar Tausende von Euros ausgibt.  :nixweiss:

Gruß
Ben


Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4928
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #22 am: Juli 30, 2010, 12:50:19 Nachmittag »
Geh Ben, erlaubt ist, was gefällt.

Hab nur meine gaz persönl. Einstellung zu den Pseudos künden wollen und das, was ich pers. nicht verstehe.
Jetzt mal beiseite mit dem Putorano, gediegenes Eisen ist nun mal selten uff Erden und es kommt von weit her oder schmucke Olivinbomben, die was hermachen,
aber bei künstlichen Produkten, Schlacken, oder gerade wennst sowas wie basaltische Meteorite nimmst, da gibts fast nach Belieben entzückende Analoge, was weiß ich nette grünliche gesprenkelte Gabbros, die wie olle Standardshergottite daherkommen,
da war ich in der "Szene" eher gewohnt, daß man die als nette Zuckerln verschenkt, da die vollkommen wertlos sind, aber keinen Handel damit betreibt.

Na und dann ist man natürlich beruflich schwerbeschädigt, keine Woche, wo man nicht mit ner Handvoll Pseudos angemailt wird,
und dann eben die NWA-Geschichten, da gibts wohl kaum einen der großen Händler, der über die Zeit nicht schon ein Jahresgehalt an Pseudos verbraten hätte,
grad was die Achondrite und Planetaren angeht. Insofern sind die alle auch sehr allergisch gegen Pseudos.

Wie wir auch alle bsonders froh wären, wenn endlich mal dieser riesige Mekong-Iron-Pseudo-Nantan-Betrug aufhören würde, der dem Hobby schon gar viele mögliche Neueinsteiger gekostet hat und weiter kostet.  - dabei schaun die ja oft nicht mal wien Mett aus.
Nicht zu reden von solchen Gestalten a la Lindfors, deRusse, Minor usw. usf. die mit ihren Pseudos ungeheuer nervig sind und einen persönlichen Kreuzzug gegen alles was Rang und Namen hat über Jahre führen, da sie sich als Opfer einer Weltverschwörung fühlen, da niemand derselben ihnen eine andere Auskunft geben kann, als daß ihr Krempel aber soowas von irdisch ist.
Und wos halt dann doch manchmal vorkommt, daß mit der pseudowissenschaftl. Mache, ihnen ein argloser auf den Leim geht und viele Tausend im Gramm hinlegt für ein Bröckel stinknormalen Flußkiesels oder ne Schlacke aus der Verhüttung in Kiruna.

 :prostbier:
Mettmann
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1564
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #23 am: Juli 30, 2010, 14:27:09 Nachmittag »
...auf der US-Liste sucht auch gerade einer zufällig eine Meteorwrong-Sammlung...
Dsds

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1796
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #24 am: August 01, 2010, 21:02:59 Nachmittag »
Hi ihr MetWrong begeisterten,

was mich mal interessieren würde, was findet ihr den so an diesen Metwrongs?
Ich persöhnlich muss sagen, das sie mich überhaupt nicht interessieren.  :dizzy:

Soooo deutlich wollte ich das ja nicht sagen, aber es stimmt - auch mich kratzen die nicht.


Der einzigste Sinn besteht für mich darin, das man mal zeigen könnte, das es schwer ist wirklich einen Met als solchen zu sehen, wenn man ihn findet, da es auch sehr ähnliches Material auf der Erde gibt.

Noch schlimmer: ich muss bei jedem Pallasiten jetzt daran denken, dass der theoretisch auch irdischen Ursprungs sein könnte. Haben schon was Subversives, diese wrongs.  :einaugeblinzel:

Grüße, D.U.

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1796
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #25 am: August 01, 2010, 21:09:33 Nachmittag »
Es soll sogar Leute geben die angesichts eines Meteoriten (wahlweise Meteoritensammlers) nur mitleidig den Kopf schütteln und die es sich nicht erklären können, warum jemand für absolut unscheinbare kleine Steine Hunderte oder gar Tausende von Euros ausgibt.  :nixweiss:

Hierzu eine kleine Anekdote: Seit einer Woche warte ich auf einen Met von Cottingham, der eigentlich mit Express hätte geliefert werden sollen. Beim Nachverfolgen des USPS-Tracking-Codes fand ich im Internet, dass er mir eigentlich letzten Mittwoch, wo ich arbeite, hätte zugestellt werden sollen. Es stand jedoch nur drin "Attempted Delivery GERMANY 28/07/10 9:20am Abroad". Also, es war offenbar nur ein Versuch, ihn zu liefern, aber kein Kommentar, ob die Lieferung erfolgt ist oder nicht. Bis heute habe ich jedenfalls keine Lieferung erhalten.

Etwas beunruhigt angesichts der Tatsache, dass der Met respektabel teuer war, habe ich das meiner Freundin erzählt, woraufhin sie nur mitleidig meinte: "Keine Sorge, so einen dreckigen Stein klaut keiner."

 :crying:
« Letzte Änderung: August 01, 2010, 21:37:17 Nachmittag von darwin upheaval »

Offline speul

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3041
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #26 am: August 01, 2010, 21:58:32 Nachmittag »
Zitat
Seit einer Woche warte ich auf einen Met von Cottingham

na dann viel Spaß, ich warte seit 2,5 Jahren. Vielleicht nicht nur USPS dran schuld
Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1796
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #27 am: August 01, 2010, 22:21:31 Nachmittag »
Zitat
Seit einer Woche warte ich auf einen Met von Cottingham

na dann viel Spaß, ich warte seit 2,5 Jahren. Vielleicht nicht nur USPS dran schuld
Grüße
speul

Muss aber nicht heißen, das ihm das dauernd passiert. Beim UPS-Tracking steht ja auch, dass das Paket bereits in Deutschland ist.

Aber wie hat PayPal eigentlich reagiert, als Du Käuferbeschwerde eingelegt hast? (Ich unterstelle mal, dass Du das getan hast.) Dann wird doch der Betrag üblicherweise zurückerstattet, oder nicht?

Viele Grüße, D.U.  :prostbier:

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1899
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #28 am: August 01, 2010, 22:38:02 Nachmittag »
Das ist denke ich das Schlimmste was passiere kann, das ein bestelltes Stück auf dem Weg verloren geht, grad wenn es noch ein wertvolles Stück ist.  :platt:
Was in dem Fall passiert würde mich aber auch mal interessieren.

 :hut:

Offline speul

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3041
Re: Welcher Pallasit?
« Antwort #29 am: August 01, 2010, 22:39:53 Nachmittag »
will damit auch nicht sagen, daß das Methode hat, bei Paypal schon eher, erst hingehalten und dann gesagt daß es zu spät sei. Hat doch ein Loch ins Budget gerissen  :traurig:
Portales Valley ist ja nicht unbedingt billig,
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung