Autor Thema: Welcher Mesosederit...  (Gelesen 3102 mal)

Offline speul

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3041
Re: Welcher Mesosederit...
« Antwort #15 am: August 02, 2010, 21:41:10 Nachmittag »
Hallo,
jetzt mal Butter bei die Fische,
was verbirgt sich denn dahinter. Ist ja wirklich kein alltägliches Material
Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1796
Re: Welcher Mesosederit...
« Antwort #16 am: August 02, 2010, 22:14:21 Nachmittag »
Vor allem dachte ich, es sei unmöglich, Chondren bzw. chondrenähnliche Strukturen zu fälschen oder künstlich unter irdischen Bedingungen herzustellen.  :gruebel:

Offline speul

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3041
Re: Welcher Mesosederit...
« Antwort #17 am: August 02, 2010, 22:20:46 Nachmittag »
Na gut, Chondren sinds ja nicht wirklich, deswegen gilt auch weiter, daß man sie nicht fälschen kann.
Ich denk mal es handelt sich um ein Tsunamideposit oder so, wobei dann der Metallanteil schwierig zu erklären ist.
Aber irgendwer wird doch ne Meinung dazu haben, oder schlafen hier alle schon?
Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline grobibaer

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 396
Re: Welcher Mesosederit...
« Antwort #18 am: August 02, 2010, 22:45:20 Nachmittag »
Aus dem Text zu der aktuellen eBay-Auktion des Big Kahuna  :einaugeblinzel:

"..... features metal inclusions that surround angular multicolor aggregates that comprise this stone.  These rocks were found next to a corn field in Mendota, Illinois by a friend of mine, who recovered 31 individuals totaling around 2.5kg.  The material was submitted to several scientists and  laboratories for analysis.  The results indicated the presence of Nickel in the metal which led to more speculation that this was a meteorite, but after five months of testing, the bottom line is that these rocks are non-meteoritic.  However, nothing definitive was announced as to what exactly these stones are.  No conclusive origin or makeup … yet.  Laboratory test results are expected soon, but have not yet been obtained, so we don't know if these are naturally occurring on earth, or if they are some kind of man-made product."

Wie man in Bayern sagt: nix Genaues weiß man nicht.  :gruebel:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung