Autor Thema: 10. Preisfrage / Februar 07  (Gelesen 11888 mal)

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: 10. Preisfrage / Februar 07
« Antwort #15 am: Februar 04, 2007, 09:28:40 vorm. »
Hallo Willi , hallo Peter

den gleichen Artikel den du gefunden hast Peter , habe ich auch gerade gelesen und bei der Grösse und Strucktur denke ich das es sich nicht um einen Diamat
handelt da die im Suverit vorkommenden Plätchen sind .
Das hier abgebildetet Teil ist meiner Meinung nach kugelförmig  :confused:
Die Plätchen sollen nur einige Mykrometer dick sein , das hier ist dann aber zu dick !

Also was bleibt , weiter raten , ich habe immer noch keine Ahnung was es ist , und vileicht liege ich auch wider mal voll daneben   :nixweiss:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8470
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: 10. Preisfrage / Februar 07
« Antwort #16 am: Februar 04, 2007, 10:03:57 vorm. »
Hallo Lutz,

  ich fürchte ja fast unser Olaf kauft bei steh...., denn der hat ja jetzt den Chiemgau-Kometen mit im Visier und seine gefundenen Stücke enthalten jede Menge Diamanten:   160070103711  :auslachl:  :lacher:

 :einaugeblinzel:  Peter  :fluester:

P.S. Hallo Olaf, noch mal explizit, um jegliches Mißverständnis im Keime zu ersticken:
das war ein Scherz - nimm ihn bitte nicht krumm.   :weissefahne:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline pallasit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1112
Re: 10. Preisfrage / Februar 07
« Antwort #17 am: Februar 04, 2007, 10:43:55 vorm. »
Hallo Lutz,

Klar, das Körnchen ist eher rundlich, auf keinen Fall ein dünnes Plättchen. In der Literatur habe ich maximal 0,2 bis 0,3 mm Durchmesser gefunden. Ich traue unserem "chief" jedoch schon einen Rekordfund von  0,5 mm zu!!!

Ist es nur ein kleines, profanes Glasbömbchen  :wow:? Im Suevit gibt es solche Einschlüsse.
http://www.stmwfk.bayern.de/downloads/aviso/2002_3_aviso_10-11.pdf

Die Interferenzfarben könnten auch Beleuchtungseffekte sein. Der Diamantglanz habe ich mir vielleicht nur eingebildet. Ich bin schon noch am Grübeln!  :confused:

Gruß Willi


Offline pallasit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1112
Re: 10. Preisfrage / Februar 07
« Antwort #18 am: Februar 04, 2007, 11:06:58 vorm. »
Hallo Peter,

Was Du immer so aus deinen Schubladen ziehst  :wow:  :wow:  :wow:  :super:  :super:  :super:

Gruß Willi

Offline chief-impactor

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 604
Re: 10. Preisfrage / Februar 07
« Antwort #19 am: Februar 07, 2007, 07:27:39 vorm. »
na dann wollen wir doch mal ein paar tip's geben:

1) es ist ein impaktit (grenzt die fundorte auf etwa 200 ein)
2) es ist nicht impaktspezifisch (dh es gibt auch andere entstehungsmöglichkeiten)
3) es stammt nicht aus deutschland (grenzt die fundorte um -2 ein)

viel spass olaf

ironmet

  • Gast
Re: 10. Preisfrage / Februar 07
« Antwort #20 am: Februar 07, 2007, 10:49:46 vorm. »
Hallo Leute,
das ist wirklich nicht einfach!

Da der Olaf auf seinem Gebiet ein absoluter Spezialist ist,könnte er uns hier wahrscheinlich alle über den Tisch ziehen!

Ich weis auch nicht so recht.

Dann wird es ja wohl kein Impaktglas sein.
Wenn es nicht impaktspezifisch ist!

Hm,muß weiter grübeln gehen!

Viele Grüße Mirko

Offline pallasit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1112
Re: 10. Preisfrage / Februar 07
« Antwort #21 am: Februar 07, 2007, 13:30:59 nachm. »
Hallo Olaf,

Die harte Nuß ist noch nicht geknackt.  :gruebel:  :platt:  :gruebel:

Wegen dem Glanz möchte ich schon bei Diamant bleiben. Du sagst aber es ist ein Impaktit, also ein Gestein? Da muss ich wohl die Definition von Impaktit nachlesen.
Bayern liegt noch in Deutschland, damit ist mein Fundort schon mal ausgeschieden.  :crying:

Grüße Willi
« Letzte Änderung: Februar 07, 2007, 14:14:55 nachm. von pallasit »

Offline mc

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 65
    • Computertechnik Jäger
Re: 10. Preisfrage / Februar 07
« Antwort #22 am: Februar 07, 2007, 14:25:08 nachm. »
Hallo,

ich sag trotzdem mal Libysches Wüstenglas. Fundort lt. Wiki...  Gebiet des großen Sandsees, der sich von Libyen nach Ägypten erstreckt.

 :winke:  mc

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Offline chief-impactor

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 604
Re: 10. Preisfrage / Februar 07
« Antwort #23 am: Februar 07, 2007, 17:49:53 nachm. »
hallo willi,
wegen der definition impaktit nicht zu eng sehen,
ist ein einzelnes mineral, kein gestein.
gruss olaf

Plagioklas

  • Gast
Re: 10. Preisfrage / Februar 07
« Antwort #24 am: Februar 09, 2007, 15:35:36 nachm. »
Hallo,
Es ist Quarz und vermutlich ein Sandkorn/Sandsteinkorn (Ein Quarzkorn aus dem Sandstein)/Gesteinskorn (Größe nicht erkennbar) von der KT-Grenzschicht in Dänemark.

PS: Als ich in der HU zwecks praktikum war, hatten die gerade die Exkursionsmaterialien aufn Tisch, darunter auch 2 oder 3 schwarze Körnchen von 0,5 bis 1 millimeter Größe.... es waren nauch solche Diamanten, nur schwarz.
Gruß
Plagioklas

metcollector

  • Gast
Re: 10. Preisfrage / Februar 07
« Antwort #25 am: Februar 10, 2007, 17:54:54 nachm. »
Hallo zusammen,
im Februar wird ein kleines Steinchen große Fragen aufwerfen und hoffentlich auch einige Antworten finden.

Gesucht werden:

a) Um was handelt es sich? -> Preis 1
b) Fundlokalität? -> Preis 2

viel Spass & Erfolg
Olaf aka Chief-Impactor

PS: Es ist nicht essbar  :laughing:

Hallo,
es ist ein Diamant mit 216 Karat Gewicht, der vor Kurzem in Südafrika in der Letsen Mine (Lesotho) gefunden wurde.
Dazu gibt es einen Artikel bzw. ein Bild aus www.derstandard.at.

lG
Christopher


Offline pallasit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1112
Re: 10. Preisfrage / Februar 07
« Antwort #26 am: Februar 11, 2007, 11:10:19 vorm. »
Hallo Olaf,

Gestern Abend bin ich wieder etwas zum lesen gekommen. Die Kerbung des Korns, die ich ja auch beschrieben habe, kann ich jetzt benennen. Es ist eine Spallationsmarke, hoffe ich jedenfalls. Damit scheidet der Diamant wohl aus.

Die Monatsrätsel haben mich seit Weihnachten immer wieder angeregt mich mit diesen herrlichen Themen zu beschäftigen.  :super:  :super:  :super:

Von Impakten und so hatte ich bis jetzt keine Ahnung. Es wird gerade besser. Am Ende des Monats muss ich mich bei dir für dieses herrliche Thema bedanken, erinnere mich daran.  :winke:


Grüße Willi
« Letzte Änderung: Februar 11, 2007, 11:29:19 vorm. von pallasit »

Offline pallasit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1112
Re: 10. Preisfrage / Februar 07
« Antwort #27 am: Februar 11, 2007, 22:31:57 nachm. »
Hallo Olaf,

Bisher habe ich erst vier der 200 Impakte durchgeackert. Den Rest schaffe ich diesen Monat nicht mehr.  :weissefahne:

Mirko bietet gerade ein Wabar Eisen zum Verkauf an. Beim Informieren über diesen Fall von 1863, lese ich soeben, dass der Wabar Meteorit der Einzige ist der direkt in einen Sandkasten gefallen ist. Es ist also recht naheliegend, das Sandkorn von Olaf muss aus diesem Sandkasten sein.

Mein neuer Fundortvorschlag ist deshalb: Ash Sharqiyah, Saudi Arabien.

Und glaubt mir, in den letzten Jahren habe ich einige Stunden im Sandkasten gespielt. Da bin ich jetzt Fachmann  :belehr:. Deshalb müsste schon einiges kommen um mich von diesem Fundort abzubringen.

Grüße Willi  :prostbier:

ironmet

  • Gast
Re: 10. Preisfrage / Februar 07
« Antwort #28 am: Februar 11, 2007, 23:04:42 nachm. »
Hallo Willi,

das hatte ich ja weiter oben auch schon vermutet.
Aber als der Olaf mit dem (Muß nicht zwingend impaktspezifisch sein),bin ich auch wieder eher Ratlos!

Viele Grüße Mirko

Offline pallasit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1112
Re: 10. Preisfrage / Februar 07
« Antwort #29 am: Februar 11, 2007, 23:41:55 nachm. »
Hallo Mirko,

Ich glaube nicht, dass das Körnchen von Olaf aufgeschmolzen war. Wenn ich es richtig verstanden habe (Spallation), entstehen diese Kerben wenn starre Körner aufeinanderprallen. Das Sandkorn/Quarzkorn bleibt kristallin.

Für nicht Impaktspezifisch reicht es ja wenn der Effekt bei nuklearen Explosionen auch vorkommt.

Grüße Willi  :prostbier:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung