Autor Thema: Ist das ein Meteorit?  (Gelesen 17814 mal)

Donnerhall

  • Gast
Ist das ein Meteorit?
« am: Oktober 27, 2010, 10:59:55 vorm. »
Guten Tag,

ich habe vor ca. 3-4 Jahren im Raume fränkische Schweiz, auf einem Acker, Fundort leider nicht mehr exakt ermittelbar, während einer Wanderung diesen Stein gefunden. Erst ein Bericht im TV vor einigen Tagen brachte mich auf die Idee, es könnte sich um einen Meteoriten handeln. Ich habe das im Net recherchiert, habe ansonsten keine Ahnung davon.

Auf dieser Seite das Bild eines Meteoriten, der nahezu identisch aussieht.
http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.mineralogie.uni-wuerzburg.de/schuessler/assets/images/Dia01m.jpg&imgrefurl=http://www.mineralogie.uni-wuerzburg.de/schuessler/html/meteorite.html&usg=__QPlOCWel7cQH895cPN5fs4QUoNk=&h=455&w=602&sz=61&hl=de&start=3&zoom=1&um=1&itbs=1&tbnid=yuUJQITdOlx8JM:&tbnh=102&tbnw=135&prev=/images%3Fq%3Dmeteoriten%26um%3D1%26hl%3Dde%26client%3Dopera%26sa%3DN%26rls%3Dde%26tbs%3Disch:1
 
Das Objekt hat eine sehr hohe Dichte und wiegt 1200 Gramm bei einer Größe von nur 11 cm in der Breite und 7,5 cm in der Höhe. Könnt Ihr diese Vermutung bestätigen? Hat ein solcher Stein einen Wert?




Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Ist das ein Meteorit?
« Antwort #1 am: Oktober 27, 2010, 11:16:25 vorm. »
Hallo Donnerhall,

wenn es einer wäre, dann hätte es einen Wert!

Die Dichte könntest du bei dieser Größe rel. genau durch "Auslitern" bestimmen (Messen der Wasserverdrängung), des weiteren solltest du mal einen Magneten daran halten!

Nach den Bilder zu urteilen kann ich da nichts meteoritisches erkennen!

Werde dein Thema zu "unbekannte Gesteine" verschieben, dort kommen auch unsere Mineralogen und Gesteinsspezies öfter vorbei.


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3922
  • Der HOBA und ich...
Re: Ist das ein Meteorit?
« Antwort #2 am: Oktober 27, 2010, 11:18:59 vorm. »
Moin Donnerhall!

Als erstes solltest Du mal prüfen, ob das Fundstück magnetisch ist. Die Dichte kannst sehr leicht wesentlich genauer bestimmen (schau Dich mal hier im Forum um, wie man das macht). Eine frische Bruchfläche würde die Bestimmung auch erleichtern, also einfach mal mit einem Hammer eine Ecke abhauen...

Gruß

Ingo

@ Admin: Nun warst Du schneller! :einaugeblinzel:

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Ist das ein Meteorit?
« Antwort #3 am: Oktober 27, 2010, 11:25:25 vorm. »
Hallo Ingo,

kommt selten bei mir vor, meistens bin ich später!    :laughing:


 :winken:  MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

fossi47

  • Gast
Re: Ist das ein Meteorit?
« Antwort #4 am: Oktober 27, 2010, 11:27:23 vorm. »
Hallo Donnerhall,
und bitte gleich die Strichfarbe feststellen (kräftig andrücken beim Ziehen über ein Stück unglasiertes Porzellan) Vom Fundort her haben wir wieder eine Limonitknolle vorliegen.
Gruß Günter

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1974
Re: Ist das ein Meteorit?
« Antwort #5 am: Oktober 27, 2010, 11:34:29 vorm. »
Hallo  :hut:

Ich will ja niemanden aufs Glatteis führen, aber nicht jeder Meteorite ist magnetisch (Diogenite) welche ja demnach auch eine längere Verweildauer im europäischen Bodern überstehen würden.....:weissefahne:

Natürlich ist auslitern und besonders die Kontrolle der frischen Bruchfläche schon am sichertsten  :super:

Der Glanz irritiert allerdings  :crying:  :gruebel:

Ich bin gespannt  :fluester:

Gruß;

Andreas
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Donnerhall

  • Gast
Re: Ist das ein Meteorit?
« Antwort #6 am: Oktober 27, 2010, 11:35:53 vorm. »
Danke für die schnelle Antwort. Habe leider momentan keinen Magneten, werde das aber prüfen.
Die teilweise glänzende Oberfläche -so dachte ich- weist auf die beim Eintritt in die Atmosphäre übliche teilweise Verglasung der Objektoberfläche hin, was wiederum die Vermutung zuließ, es sei ein Meteorit.

bzgl. der magnetischen Eigenschaften habe ich inzwischen das erfahren:
http://home.arcor.de/almerak/meteoriten/Met/Bes/magnet.htm


Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1974
Re: Ist das ein Meteorit?
« Antwort #8 am: Oktober 27, 2010, 11:47:03 vorm. »
Hallo  :hut:

Ich habe deine Bilder mal mit meinem Bildbearbeitungsprogramm so geändert, dass ich die Farben einigermaßen natürlich sehen kann.

Kann es sein, dass du mit 2 verschiedenen Lichquellen fotografiert hast  :gruebel: Also Tageslicht und Neon oder Glühbirne und Led oder.... :dizzy: Der Blaustich von rechts und das neutrale Weis links .... :weissefahne:

Ich befürchte aber, dass es tatsächlich "keiner" ist  :crying:

Gruß,

Andreas
« Letzte Änderung: Oktober 27, 2010, 12:04:24 nachm. von ganimet »
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Ist das ein Meteorit?
« Antwort #9 am: Oktober 27, 2010, 11:49:51 vorm. »
Hallo Donnerhall,

Fang doch bitte nicht gleich ein neues Thema an mit dem gleichen Stein !!!   -  erledigt!


In dem Link deines Beitrages ist der Canyon Diablo-Meteorit abgebildet - ein reiner Eisen-Nickel-Meteorit - stark magnetisch!


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Donnerhall

  • Gast
Re: Ist das ein Meteorit?
« Antwort #10 am: Oktober 27, 2010, 11:50:09 vorm. »
die Fotos geben das tatsächliche Aussehen recht gut wieder. Hast Du einen Hinweis, wie ich es fotografieren sollte, damit bessere Rückschlüsse möglich sind?

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4664
Re: Ist das ein Meteorit?
« Antwort #11 am: Oktober 27, 2010, 11:51:05 vorm. »
Zitat
wenn es einer wäre, dann hätte es einen Wert!....
Ich will ja niemanden aufs Glatteis führen, aber nicht jeder Meteorite ist magnetisch (Diogenite)

(  :ehefrau: )

Bevor irgendwelche Hoffnungen aufkeimen...
Das Stück zeigt überhaupt keine Ähnlichkeiten mit einem Meteoriten.
(Auf der Würzburger Seite ist ein massiver Eisenmeteorit abgebildet).

Zitat
weist auf die beim Eintritt in die Atmosphäre übliche teilweise Verglasung der Objektoberfläche hin

Schmelzkrusten bei Meteoriten sehen völlig anders aus, just dieser glasartige Glanz der Oberfläche des Stückes läßt sofort ausschließen, daß es ein Meteorit sein könnte.


Also leider nix.

 :prostbier:

Mettmann
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Donnerhall

  • Gast
Re: Ist das ein Meteorit?
« Antwort #12 am: Oktober 27, 2010, 11:55:13 vorm. »
jetzt hat der Stein nahezu 3 Jahre hier in meinem Haus "geschlummert", ohne dass ich den Verdacht bisher hatte, es könnte ein Meteorit sein, deshalb haut es mich nicht um, wenn es,wie ich inzwischen auch denke, kein Meteorit ist. Interessieren würde es mich aber doch: Was ist es dann? Ich denke, wir finden das heraus, oder?  :winke:

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1772
Re: Ist das ein Meteorit?
« Antwort #13 am: Oktober 27, 2010, 12:09:51 nachm. »
Könnt Ihr diese Vermutung bestätigen? Hat ein solcher Stein einen Wert?

Nö. Klopp ihn auf die Müllkippe  :fluester:

Mei, das hatten wir doch schon so oft: Steine, die optisch überhaupt nichts als Meteoriten entlarvt, sondern eher als Schlacke oder eisenhaltiges Gestein. Mir ist absolut schleierhaft, warum die Leute immer meinen, das sei ein Meteorit. Er hat keine Schmelzkruste, keine Ablationsgruben, keine Kontraktionsrisse und keine Eiseneinsprengsel. Außerdem ist es extrem unwahrscheinlich, auf deutschen Äckern einen Meteoriten zu finden.

Aber Du kannst ja folgendes machen: prüfen, ob er magnetisch ist, ob er Nickel enthält oder ihn aufschneiden und schauen, ob er Chondren preisgibt. Jede Wette, dass nicht.

Grüße, D.U.  :hut:

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3922
  • Der HOBA und ich...
Re: Ist das ein Meteorit?
« Antwort #14 am: Oktober 27, 2010, 12:11:28 nachm. »
Moin!

aber nicht jeder Meteorite ist magnetisch (Diogenite) welche ja demnach auch eine längere Verweildauer im europäischen Bodern überstehen würden.....:weissefahne:

Das würde ich so nicht unterschreiben, natürlich gibt es nichtmagnetische Meteorite, man stelle sich aber mal die Frage, wie viele... Das Gros der Diogenite in meiner Sammlung reagiert auch auf einen SEE-Magneten. Das verwundert auch nicht sonderlich, da meist immer Magnetit enthalten ist.
ABER: Selbst WENN hier im Forum mal ein neuer deutscher Diogenit auftauchen sollte (was ich ernsthaft stark bezweifeln möchte), dann behaupte ich mal, dass man ihn sofort erkennt.
Mal ganz davon ab, dat jeder krustenlose DIO dem "Meteoritenbild" im Kopfe des Otto-Normal-Bürges nicht mal ähnlich sieht, wie selten fällt diese Met-Klasse...

Wenn wir es hier wirklich mal mit einem echten Meteoritenzufallsfund zu tun bekommen sollten, dann wird es entweder ein OC sein (da die eben das Gros der Meteorite sind) oder ein Eisen, welches durch die hohe Dichte aufgefallen ist.

Ich denke, wir finden das heraus, oder?  :winke:

Wenn Du uns mit den Informationen und "Test"-Ergebnissen versorgst, die wir brauchen, sicher!

Mei, das hatten wir doch schon so oft: ...

Ja D.U., und wir werden es auch immer wieder haben: Leute, die hoffen einen Met gefunden zu haben, sei es, da sie nun meinen reich zu sein oder sei es, da sie sich freuen eben etwas Besonderes gefunden zu haben. Wir werden sie wohl ALLE enttäuschen müssen, aber den Einen oder Anderen packt auf diese Weise das Met-Virus und genau deshalb, werden wir uns auch weiterhin um jeden etwas bemühen und ihm/ihr helfen... Aufklärung ist das Ziel!!!

Gruß

Ingo

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung