Autor Thema: neues Mars-Klassifikationsschema  (Gelesen 6826 mal)

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1748
Re: neues Mars-Klassifikationsschema
« Antwort #15 am: Dezember 02, 2010, 14:04:45 nachm. »
Auf Tony's Website gibt es eine Übersichts-Tabelle für Shergottite, die fast alle bekannten Fälle hinsichtlich chemischer Einteilung (enriched, intermediate, depleted), Zusammensetzung (mafic, permafic, ultramafic) und Textur (fine-aphyric, diabasic, olivine-phyric, poikilitic, phaneritic) beschreibt:

http://www.imca.cc/mars/martian-meteorites.htm

Beispiele für enriched mafic diabasic Shergottites sind etwa:

Los Angeles, JaH, 2800

Für intermediate ultramafic poikilitic Shergottites:

ALHA 77, LEW 88, Y-793605, Y-984028, Y-000027, YA 1075, GRV 99, GRV 02, 2646, 4797

Oder für depleted permafic olivine-phyric Shergottetes:

DaG, SaU, Dho 019, 1195, 2046, 2626, 4222, 4527/4925, Y-980459, 5789

Der einzige Typ, der noch keinen Vertreter hat, ist ein depleted ultramafic Shergottite, der aber theoretisch existieren müsste.

Grüße, D.U.

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1748
Re: neues Mars-Klassifikationsschema
« Antwort #16 am: Dezember 02, 2010, 14:23:59 nachm. »
Ich bin kein Mineraloge, aber möglicherweise schließen sich gewisse Kombinationen aus - zumindest wurden bislang keine Vertreter für die folgenden Shergottit-Typen gefunden:

* intermediate ultramafic: fine-aphyric/intersertal, diabasic, olivine-phyric, phaneritic
* enriched ultramafic: fine-aphyric/intersertal, diabasic, olivine-phyric
* depleted ultramafic: (wie oben erwähnt fehlen hier noch alle Texturen)

* intermediate permafic: fine-aphyric/intersertal, diabasic, phaneritic
* enriched permafic: fine-aphyric/intersertal, diabasic, phaneritic
* depleted permafic: fine-aphyric/intersertal, poikilitic, phaneritic

* intermediate mafic: olivine-phyric, poikilitic, phaneritic
* enriched mafic:  olivine-phyric, poikilitic, phaneritic
* depleted mafic: fine-aphyric/intersertal, olivine-phyric, poikilitic, phaneritic
 
Die Existenz von phaneritic shergottites ist nur durch einen einzigen Fund belegt, und das ist ALH 84001. Die poikilitic shergottites sind fast durchweg intermediate ultramafic usw. Es sieht also fast so aus, als wären bestimmte Gesteinseigenschaften gesetzmäßig miteinander verbunden.

Alles in allem existieren von den 45 (3*3*5) theoretisch möglichöen Kombinationen nur ganze 14.

Grüße, D.U.

Chladnis Heirs

  • Gast
Re: neues Mars-Klassifikationsschema
« Antwort #17 am: Dezember 02, 2010, 14:48:07 nachm. »
Also, ich, wenn ich keine Riesenmarssystematik anlegen wöllte,
würde nach dem Texturtyp gehen.

Weil die Spurenelemente - ob angereichert, abgereichert oder mehr in der Mitten - die sieht man ja nicht und die riecht man ja nicht.

 :prostbier:
Mettmann

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1841
Re: neues Mars-Klassifikationsschema
« Antwort #18 am: Dezember 02, 2010, 15:33:01 nachm. »
Also, ich, wenn ich keine Riesenmarssystematik anlegen wöllte, würde nach dem Texturtyp gehen.
Weil die Spurenelemente [...] die sieht man ja nicht und die riecht man ja nicht.

Genau - dann bist auch bei den Eisen mit drei Stück (Oktahedrit, Ataxit, Hexaedrit) fertig. :baetsch:

Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6223
Re: neues Mars-Klassifikationsschema
« Antwort #19 am: Dezember 02, 2010, 16:04:35 nachm. »
Also, ich, wenn ich keine Riesenmarssystematik anlegen wöllte, würde nach dem Texturtyp gehen.
Weil die Spurenelemente [...] die sieht man ja nicht und die riecht man ja nicht.

Genau - dann bist auch bei den Eisen mit drei Stück (Oktahedrit, Ataxit, Hexaedrit) fertig. :baetsch:

Herbert

Ja, wobei, Herbert, wenn Du von den dreien jeweils einen mehr oder weniger fetten Klotz
in der Sammlung hast und nix rostet, kannst auch schon zufrieden damit sein, es sei denn,
Du bist ein Eisenfexx und Dir innerlich selbstverpflichtet, jeden Spezialtyp dazuzukaufen...
Na gut, dann sieht es anders aus. Insofern bin ich übrigens auch heilfroh, daß ich nicht
N. C. heisse und somit auf ewig und drei Tage dazu verurteilt bin, jeden, wirklich jeden
neuen Mond oder Mars zur Systematiksammlung hinzukaufen zu müssen. (Wobei er das
wirklich ganz toll macht, eine sehr prächtige Webseite unterhält und seine Supersammlung
im wahrsten Sinne des Wortes auch verdient hat).

Alex  

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1841
Re: neues Mars-Klassifikationsschema
« Antwort #20 am: Dezember 02, 2010, 16:09:17 nachm. »
Insofern bin ich übrigens auch heilfroh, daß ich nicht N. C. heisse und somit auf ewig und drei Tage dazu verurteilt bin, jeden, wirklich jeden
neuen Mond oder Mars zur Systematiksammlung hinzukaufen zu müssen.

Niemand muss irgendwas, zumindest nicht, wenn es um (s)ein Hobby geht. Jeder Mensch hat einen freien Willen. :smile:

Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6223
Re: neues Mars-Klassifikationsschema
« Antwort #21 am: Dezember 02, 2010, 16:11:41 nachm. »
Insofern bin ich übrigens auch heilfroh, daß ich nicht N. C. heisse und somit auf ewig und drei Tage dazu verurteilt bin, jeden, wirklich jeden
neuen Mond oder Mars zur Systematiksammlung hinzukaufen zu müssen.

Niemand muss irgendwas, zumindest nicht, wenn es um (s)ein Hobby geht. Jeder Mensch hat einen freien Willen. :smile:

Herbert

PS: das halte ich, jedenfalls im Zusammenhang mit Meteoriten, nur für ein Gerücht!  :baetsch:

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4517
Re: neues Mars-Klassifikationsschema
« Antwort #22 am: Dezember 02, 2010, 16:32:30 nachm. »
Zitat
Genau - dann bist auch bei den Eisen mit drei Stück (Oktahedrit, Ataxit, Hexaedrit) fertig.

Herbert

Nööö, denn da haste ja die verschiedenen Strukturtypen noch.
Von Coarsest Octahedrite hin bis zum Finest Oct und hinaus su den plessitischen  :baetsch:

Martensitisch - is des mein Typ?

Und bei den Mets ißt halt im übrigen auch das Aug mit, gell?
Was hylft einem die rarste Klass, wenns ausschaut wie Sau, sodaß man, wenn Bsuch kommt, es vorher wegräumen muß?
Halt doch z.B. die a....teuren Happy Canyon, Yilmia, NWA 002 gegen das Dingelchen was wir grad als Weihnachtsobulus im andern Board verschenken.
Oder mei, die Schönheit einer Hoba-Shale oder selbst, so interessant se sin, die der neuen TFL-Plottern - hält sich doch eher in Grenzen.
Drum hab ich ja in der Frühzeit des Forums immer geschrieben, daß sich die Leut halt nicht nuuuuur den runtergekommensten Gleisschotter in die Stube laden sollen,  weil irgendwann steckt einen die Familje dann ins Heim.   - und ich bin ehrlich gesagt froh, daß diese Apelle gefruchtet haben - ich bin da in ein Ami-Forum geschlittert - die ergötzen sich nach vielen Jahren immer noch hptsl. an Gleisschotter.   Also a bisserl was für die Augenlust muß man schon auch tun, oder?

Da sin immer noch keene Weihnachtssmileys da...  Sheriff, was is da los? 

 :prostbier:
Mettmann
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1541
Re: neues Mars-Klassifikationsschema
« Antwort #23 am: Dezember 02, 2010, 17:04:28 nachm. »
Und bei den Mets ißt halt im übrigen auch das Aug mit, gell?
Was hylft einem die rarste Klass, wenns ausschaut wie Sau, sodaß man, wenn Bsuch kommt, es vorher wegräumen muß?

Jau. Das ist z.B. mein primäres Sammelkriterium.

Gruß
Ben

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1748
Re: neues Mars-Klassifikationsschema
« Antwort #24 am: Dezember 02, 2010, 18:17:56 nachm. »
Also, ich, wenn ich keine Riesenmarssystematik anlegen wöllte,
würde nach dem Texturtyp gehen.

Weil die Spurenelemente - ob angereichert, abgereichert oder mehr in der Mitten - die sieht man ja nicht und die riecht man ja nicht.

 :prostbier:
Mettmann

Ja, aber am NWA 5990 war ja gerade so sensationell, dass er mit der Bezeichnung "diabasischer Shergottit" nur unzureichend beschrieben war, so dass das ganze Schema der Klassifikation überdacht wurde. Wenn ich mich nicht irre, hatten das damals die Verkäufer auch groß auf ihre Werbebanner geschrieben  :einaugeblinzel:

Aber man will es mit der Systematik auch nicht zu weit treiben, sonst wäre man tatsächlich gezwungen, sind 14 Märse zuzulegen.

Grüße, D.U.

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4517
Re: neues Mars-Klassifikationsschema
« Antwort #25 am: Dezember 02, 2010, 18:27:24 nachm. »
.....und der mache ja auch oooooptisch was her.
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1841
Re: neues Mars-Klassifikationsschema
« Antwort #26 am: Dezember 02, 2010, 19:01:34 nachm. »
Was hylft einem die rarste Klass, wenns ausschaut wie Sau, sodaß man, wenn Bsuch kommt, es vorher wegräumen muß?

Bin ganz verwundert, das aus Deinem Munde zu hören, wo Du doch immer sagst, wir sollten uns jetzt eine umfassende Wüsten-Systematik zulegen...  :weissefahne:

Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4517
Re: neues Mars-Klassifikationsschema
« Antwort #27 am: Dezember 02, 2010, 19:38:37 nachm. »
Sie gell, von jeeeeder Klasse gibts auch was Schönes.
Und grad aus der Wüste, weil ja doch so tüchtig gefunden wurd, weitaus Schöners als da wo Namen drauf stehen.

Ey guxx, wegen dem Anlaß grad.

Schau ihn Dir nun, an Deinen Happy Canyon für teures Geld:                      :baetsch:
http://www.lpi.usra.edu/meteor/get_original_photo.php?recno=5637819

Oder den Yilmia, au Backe:            :baetsch:
http://www.lpi.usra.edu/meteor/get_original_photo.php?recno=5650360

http://www.meteorites.com.au/collection/Yilmia%20EL6%202.72g.jpg


 
Und vieles, vieles hats in der Qualität ja vorher nicht geben. Guxx der W0-R wennst den gegen Ouzina hältst.
Und wannst mi fragst, der Calcalong ist schön, aber nicht der schönste Mond.
Und Preislich und überhaupt, wo kriegerst denn eine handtellergroße Scheibe Murchison überhaupt her?
Und simma ehrlich, Eagles Nest, rein optisch, im vgl. zu manchem NWA-Brachi, zum in die Tonne kloppen.
Usw. usf.
Was man heut für Möglichkeiten hat! 200 Jahrlang hammer davon träumt!

 :weissefahne:
Mettmann


"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1748
Re: neues Mars-Klassifikationsschema
« Antwort #28 am: Dezember 02, 2010, 21:49:16 nachm. »
.....und der mache ja auch oooooptisch was her.

Und ein Pseudo-Mond fehlt mir noch in meiner Sammlung...  :laughing:

http://cgi.ebay.com/Lunar-Olivine-Pyroxene-Meteorite-/120651031012?pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item1c175ca1e4

Achja, und ein "Biologic" Planetary Meteorite, den die NASA wohl übersehen hat:

http://cgi.ebay.com/North-American-Biologic-Planetary-Meteorite-/120652410277?pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item1c1771ada5

 :dizzy:

Also, auf die Sittenwächter von eBay kannst echt pfeifen. Fragt sich wer mit höherer Dringlichkeit in den Knast gesteckt gehört.

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1385
Re: neues Mars-Klassifikationsschema
« Antwort #29 am: Dezember 03, 2010, 22:40:59 nachm. »
Hallo,
ich hab es jetzt langsam kapiert. Es gibt bei den Shergottiten nur vier verschiedene Texturtypen. Der fünfte, "phaneritic", kommt nur bei ALH 84001 vor und das ist kein Shergottit.

Da wären also:

1. fine-aphyric/intersertal
die mit der feinen Textur, z.B. NWA 2975 und Parings, hab ich bereits http://parhelia.de/mets/mondmars03.jpg
Zagami gehört sicherlich auch dazu http://meteoris.de/img/ncc-snc/Zagami-3.957g.JPG

2. diabasic
die mit den grossen Kristallen: http://www.meteoris.de/img/snc-mms/NWA5029a.jpg
http://marsparticipate.jpl.nasa.gov/mro/newsroom/pressreleases/images/20030212c-02_br.jpg

3. olivine-phyric
die mit den lustigen Olivinen: grün wenn frisch, http://www.meteoris.de/img/ncc-snc/NWA5789-1.592g.jpg
rot, wenn aussen verwittert: http://www.b14643.de/SNC-Meteorites/NWA-4925.jpg (ist übrigens meine Scheibe, vergl: http://parhelia.de/mets/nwa4925_0.603.jpg )

4. poikilitic
auch Lherzolitic genannt, gescheckte Musterung:
http://www.arizonaskiesmeteorites.com/AZ_Skies_Links/Martian/NWA_1950/NWA_1950.jpg
http://www.meteoris.de/img/ncc-snc/NWA1950-1.576g.JPG


Grüsse,
Mark

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung