Autor Thema: Tektitformen  (Gelesen 12946 mal)

Offline speul

  • Privater Sponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3024
Re: Tektitformen
« Antwort #45 am: Januar 30, 2010, 21:17:40 Nachmittag »
und wieder einer:
ein weiterer, fast kugelförmiger Rizalit, okay, Kugeln gibt es nicht so selten, aber fast 420 g finde ich schon ein Argument, das Teil hier zu zeigen
ex Henry Otley Beyer Coll.
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline chief-impactor

  • Moderator
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 616
Re: Tektitformen
« Antwort #46 am: Januar 30, 2010, 21:47:04 Nachmittag »
Hallo,

ich hab hier auch ein interessantes Stück.
Stammt vom Wabar Krater.
Ne Perle der Haremsdamen ist es nicht, dafür ist es wohl zu groß.
Ich würde es eher als linsenförmiges mit geschmolzener Außenfläche versehenes Impaktit bezeichnen.

Olaf, kannst du hier mehr Infos beitragen wie die genaue Definition ist ?

Gruß

Hanno

hallo hanno,

ein wunderschönes wabar-glas!

gruss olaf

Offline ott

  • Privater Sponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 357
Re: Tektitformen
« Antwort #47 am: Januar 31, 2010, 21:54:06 Nachmittag »
Zitat
Stammt vom Wabar Krater.
Ne Perle der Haremsdamen ist es nicht, dafür ist es wohl zu groß.

hallo zusammen
blöde frage, aber wie groß dürfen den die guten stücke sein?
meine hat 0,6 gramm darf ich die noch als solche zählen?

guss ott
Weiter kommt nur wer sich bewegt .Schlauer wird der fragt.Und mit offenen Augen sieht man mehr.

Thin Section

  • Gast
Re: Tektitformen
« Antwort #48 am: Januar 31, 2010, 22:02:15 Nachmittag »
... sie liegen alle im Bereich < 1 gr, soweit mir bekannt. Meine "Perle" wiegt 0.4 Gramm!

Hanno schrieb: "Ich würde es eher als linsenförmiges mit geschmolzener Außenfläche versehenes Impaktit bezeichnen."

Alle Wabar pearls sind meines Wissens Impaktite. Insofern ein wirklich außergewöhnliches Stück!


Bernd  :winke:

Offline ott

  • Privater Sponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 357
Re: Tektitformen
« Antwort #49 am: Januar 31, 2010, 22:13:27 Nachmittag »
dann hab ich ja nochmal schwein gehabt!!! :laughing:
danke!

gruss ott
Weiter kommt nur wer sich bewegt .Schlauer wird der fragt.Und mit offenen Augen sieht man mehr.

Offline ott

  • Privater Sponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 357
Re: Tektitformen
« Antwort #50 am: Januar 31, 2010, 22:54:29 Nachmittag »
auch wenn es dann ja wohl unter "tektitformen" als impaktit nichts verloren hat,
bin ich dafür, das wir besondere impaktgläser hier mit aufnehmen.

hey bernd meiner ist größer!!! :lacher:

gruss ott :prostbier:
Weiter kommt nur wer sich bewegt .Schlauer wird der fragt.Und mit offenen Augen sieht man mehr.

Thin Section

  • Gast
Re: Tektitformen
« Antwort #51 am: Januar 31, 2010, 23:17:51 Nachmittag »
Na, dann  :prostbier: ... trinke hier gerade ein kühles aber nicht kaltes  :fingerzeig: Fürstenberg (aus Donaueschingen)! Hier in Baden-Würrtemberg ein wohlbekanntes, wohlschmeckendes Bier.

Bernd  :winke:

Offline ott

  • Privater Sponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 357
Re: Tektitformen
« Antwort #52 am: Januar 31, 2010, 23:25:42 Nachmittag »
 :prostbier:

lass es dir sckmecken!hab nen bruder in badenbaden der soll mir mal ne flasche mitbringen.
als vergleichsmaterial! :laughing:

gruss ott
Weiter kommt nur wer sich bewegt .Schlauer wird der fragt.Und mit offenen Augen sieht man mehr.

Thin Section

  • Gast
Re: Tektitformen
« Antwort #53 am: Januar 31, 2010, 23:33:56 Nachmittag »
Hallo Ott,

... ist zwar schon off-topic aber andere tun das ja hin und wieder auch, also setze ich noch einen drauf: ich bin in Baden-Baden geboren, kam aber schon als Kleinkind nach Mannheim und bin mit Leib und Seele Mannheimer! Kenne Baden-Baden nur vom Vorbeiahren, meistens auf der Autobahn in Richtung Überlingen!

Herzliche Grüße,

Bernd  :winke:

Offline ott

  • Privater Sponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 357
Re: Tektitformen
« Antwort #54 am: Januar 31, 2010, 23:47:24 Nachmittag »
hallo bernd,

so klein und doch so groß ist unsere welt!!! :eek:
ärger werden wir deswegen schon nicht bekommen,oder?

mfg ott
Weiter kommt nur wer sich bewegt .Schlauer wird der fragt.Und mit offenen Augen sieht man mehr.

Thin Section

  • Gast
Re: Tektitformen
« Antwort #55 am: Januar 31, 2010, 23:59:32 Nachmittag »
Nee, ich denke nicht aber ich versuche jetzt mal, so irgendwie zum Thema zurückzukommen: Es gibt hier zwei Dinge, die ich schon seit vielen Jahren tun möchte: (1) einen perfekt ausgebildeten australite button erwerben (scheiterte bislang immer am ... halt, dieses Wort darf man nicht äußern, sonst kostet's Geld :-) und (2) würde ich gerne mal einen Moldaviten finden. Vielleicht raffe ich mich ja doch mal auf, in die Lausitz zu fahren und vielleicht (!) einen zu finden. Könnten meine Pauline und ich ja vielleicht koppeln mit einem weiteren Besuch in Bernau bei Mirko, Tina, Steffen, Thomas (= alle Theorie ist Grau), denn meine Frau ist eine "Berliner Schnauze" und in Bernau geboren!

Bernd  :winke:

P.S.: Natürlich würde ich das nie alleine in Angriff nehmen, sondern vorher versuchen, mit den orts- und moldavitkundigen (Fund-) Experten Kontakt aufzunehmen und mit ihnen vor Ort zu suchen und mich anleiten zu lassen!
« Letzte Änderung: Februar 01, 2010, 00:52:05 Vormittag von Thin Section »

Offline ott

  • Privater Sponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 357
Re: Tektitformen
« Antwort #56 am: Februar 01, 2010, 00:16:48 Vormittag »
ja so ein knopf ist schon was!!!will ich ja auch noch :crying:
und zu zweitens:(ich will dich nicht entmutigen aber) mit ein mal fahren ist das kaum
zu schaffen. :fluester:
"aber wer nicht wagt,der nicht gewinnt!!!"

ich wünsch dir ehrlich glück
gruss ott
Weiter kommt nur wer sich bewegt .Schlauer wird der fragt.Und mit offenen Augen sieht man mehr.

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1950
Re: Tektitformen
« Antwort #57 am: Dezember 20, 2010, 22:51:13 Nachmittag »
Hallo!

Ein Moldavit mit Sculpturierung!

Wie entsteht eigentlich diese außergewöhnliche Form?
Handelt es sich um einen alkalischen wäßrigen Löseprozeß, bei der diese Sculturierung entsteht?

schöne Grüsse von  x-02
Achim

Offline dellenit

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 160
Re: Tektitformen
« Antwort #58 am: Dezember 21, 2010, 08:07:27 Vormittag »
die Oberflächenstruktur ensteht durch Lösungsprozesse (Säuren - z.B Humussäuren im Boden). Die Gläser sind inhomogen, und dadurch werden sie unterschiedlich schnell gelöst. d.h. je tiefer die Struktur (z.B. von Besednice) desto mehr angelöst....

liebe Grüße
dellenit

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung