Autor Thema: Möglicher Meteoritenfall mit Todesfolge nahe Sulaimaniyya, Irak am 22.08.1888  (Gelesen 299 mal)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5533
Möglicher Meteoritenfall mit Todesfolge nahe Sulaimaniyya, (Autonome Region Kurdistan), Irak am 22.08.1888

Nach einem erstmalig digitalisierten und aus dem Ottomanischen Türkisch übersetzten Brief (13.09.1888) von Mustafa Faik Mustafa Pasha, dem Gouverneur von Sulaimaniyya, soll sich am 22.08.1888 (14 Zilhicce 1305)  über einem pyramidenförmigen Hügel nahe des Dorfes 'Çişane' (~ 35°35'2.80"N, 45°23'6.69"E, westlich von Serçinar) in der heutigen Autonomen Region Kurdistan im Irak um 20.30 Uhr ein beobachteter Meteoritenschauer ereignet haben. Der Bolide soll aus südöstlicher Richtung gekommen sein, mit einem vermutlichen Airburst über Gülambar (67 Kilometer in südöstlicher Richtung; irgendwo hier: 35°17′43.44″N, 46°2′5.79″E ). Dabei soll ein Mann getötet und ein anderer schwer verletzt (und anschließend gelähmt) worden sein. Auch Ackerfrüchte sollen beschädigt worden sein, weiterhin gibt es Berichte aus anderen Orten der Umgebung. Ein Exemplar des Steins soll dem Sultan Abdul Hamid II zugeschickt worden sein, der am 9.10.1888 über das Ereignis informiert wurde. Ein möglicher Antwortbrief des Sultans wurde noch nicht gefunden. Mögliche Meteoritenstücke könnten in der Vergangenheit dem Archäologischen Museum in Instanbul zugeschickt worden sein. Neben dem ersten Brief gibt es noch zwei weitere offizielle Briefe (8-9.10.1888) aus dem Türkischen Staatsarchiv, die sich auf das Ereignis beziehen. Die Suche nach weiteren Dokumenten in den entsprechenden Archiven geht weiter.

Quelle: Earliest evidence of a death and injury by a meteorite

O. Unsalan, A. Bayatlı, P. Jenniskens

MAPS, 22.04.2020
« Letzte Änderung: April 22, 2020, 12:27:19 nachm. von karmaka »

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 889
Re: Möglicher Meteoritenfall mit Todesfolge nahe Sulaimaniyya, Irak am 22.08.1888
« Antwort #1 am: April 22, 2020, 13:34:09 nachm. »
Sehr interessant,
vielleicht kann man ja doch noch einen Fund dem Ereignis zuordenen.  :wc:

Danke für´s Einstellen, Martin.  :super:

Grüße
Sigrdi

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5533
Heute gibt es auf BR2 ein kleines Radiofeature zum Thema:

Der erste von einem Meteoriten erschlagene Mensch

Die historische Datengrundlage für eine solche Behauptung ist für mich weiterhin noch viel zu dünn, weshalb ich im Titel oben unbedingt das Wort 'möglicherweise' einschieben würde! Eine Erzählung ist kein Faktum und das Wunschdenken ist traditionell sehr groß, wenn es um einen Nachweis für einen tödlichen Meteoritentreffer geht.

Auch hier zu finden: Forscher finden ersten Hinweis aus dem Jahr 1888

« Letzte Änderung: Juni 29, 2020, 15:51:19 nachm. von karmaka »

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung