Autor Thema: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres  (Gelesen 39557 mal)

Offline styria-met

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 344
  • styria-met
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #90 am: August 01, 2011, 21:38:10 nachm. »
nothing shocks me, I´m a scientist :)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5352
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #91 am: August 01, 2011, 21:49:56 nachm. »
Hallo speul,
Hallo Michael

Vielen Dank, ihr beiden!

Mir macht es auch Spaß!

Aber ,Michael, du hast das Lob für deine vielen tollen Beiträge hier im Forum natürlich ebenso verdient.  :super:

Das ist ja überhaupt das Tolle hier im Forum: viele tragen etwas zum Diskurs bei oder geben neue Anregungen.
So ergänzen wir uns gegenseitig und es ist immer ein Vergnügen hier täglich vorbeizuschauen.

Hat's der eine nicht gesehen oder gehört, dann informiert uns ein anderer meist recht 'zeitnah'.

So interessant es auch ist, man kann ja auch nicht ständig 'hier herumhängen', denn es gibt ja auch ein Leben außerhalb des Forums.

Und eine Nachrichtenagentur hat ja auch keiner von uns.

Da wir uns hier gerade bedanken, bedanke ich mich jetzt mal pauschal bei allen aktiven Mitgliedern dieses Forums für die vielen tollen Anregungen. Ich möchte nicht mehr darauf verzichten.

So und gleich gibt es nebenan doch wieder etwas Neues aus karmakas französicher Nachrichtenagentur.  :laughing:

 :prostbier:

Martin

Offline styria-met

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 344
  • styria-met
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #92 am: August 01, 2011, 22:05:42 nachm. »
nothing shocks me, I´m a scientist :)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6245
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #93 am: August 01, 2011, 22:16:54 nachm. »
Sterling Webb auf der US-Liste von gut 10 Minuten:

"Fellow Vestarians,
Thanks, to Doug and Mike.
http://www.nasa.gov/mission_pages/dawn/multimedia/pia14317.html
Don't miss the earlier pages for pia14312
through pia14316, though they're not as big.

Besides PIA14317, theree's a mosaic global map:
http://www.nasa.gov/images/content/576333main_pia14318-full_full.jpg

Go to the Multimedia page (link below):
http://www.nasa.gov/mission_pages/dawn/multimedia/index.html
where are three new images listed:
http://www.nasa.gov/images/content/576355main_pia14322-full_full.jpg
and
http://www.nasa.gov/images/content/576355main_pia14323-full_full.jpg
and
http://www.nasa.gov/images/content/576355main_pia14324-full_full.jpg

Not listed there (nor anywhere yet that I can find
them listed) are these two additional images:

False color image of Vesta (to separate compositional
differences):
http://www.nasa.gov/images/content/576532main_pia14325-full_full.jpg
VIR-MS Visible InfraRed Mapping Spectrometer
view:
http://www.nasa.gov/images/content/576542main_pia14326-full_full.jpg

The Vesta video showing rotation can be downloaded
as an MP4 from here:
http://www.nasa.gov/multimedia/videogallery/index.html?collection_id=65362&media_id=104094441
Sterling K. Webb"

Wir leben in einer (...achondritisch zumindestens) guten Zeit!!

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5352
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #94 am: August 02, 2011, 00:47:48 vorm. »
Hier findet ihr noch die ganze NASA-Pressekonferenz mit dem Dawn spacecraft team vom 1.8.2011 (Länge: 58.21 Min.)
Die Bilder werden präsentiert und erläutert.  
Interessant sind die zwei sehr unterschiedlichen Hemisphären, die "elongated grooves" in der Äquatorregion und die "dark spots" in der südlichen Äquatorregion.:

http://www.youtube.com/watch?v=DJBcxfxNo-M

 :hut:

Martin

PS: In Zukunft soll es auch immer ein aktuelles 'Image of the Day' von Vesta geben.
« Letzte Änderung: August 02, 2011, 01:34:44 vorm. von karmaka »

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2643
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #95 am: August 02, 2011, 13:47:42 nachm. »
Hallo,

hier eine schöne Zusammenfassung:
Zitat
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,777881,00.html

Gruß,
andi :prostbier:
Es ist sehr einfach, prinzipiell gegen jede Norm zu sein. Das wirklich Geniale ist hingegen nicht so einfach, wie manch Einfacher denkt.  :einaugeblinzel: (Bekannt)

Offline boborit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1005
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #96 am: August 02, 2011, 17:39:27 nachm. »
Hallo Vestarianer, :hut:

ich schließe mich Martins Worten gerne an, vielen Dank für die intensive Mitarbeit hier! :super:

Ich komme auch erst spät von der Arbeit und dann sind hier schon die neuesten Bilder und News eingestellt - ich weiß gar nicht wo ihr die immer findet  :nixweiss: :kiss:

Bitte weiter so :user:

Vesta Grüße - Michael :winke:
Nur der Himmel und du selbst können dir Grenzen setzen.

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5352
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #97 am: August 02, 2011, 17:58:53 nachm. »
Radiobericht des Deutschlandfunks als podcast

Sendung: Forschung Aktuell (Auszug) (2.8.2011, 16.35 Uhr)

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/1519534/

Zum Nachhören:

Adleraugen für Asteroiden - Erste Bilder von VESTA
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2011/08/02/dlf_20110802_1636_96f0acb2.mp3

Interview mit Prof. Ulrich Christensen (Direktor am Max-Planck-Institut für Sonnensystemsforschung)
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2011/08/02/dlf_20110802_1640_26f17431.mp3

 :hut:

Martin

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5352
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #98 am: August 05, 2011, 22:24:59 nachm. »
VESTA ist in der 'Opposition' ( http://de.wikipedia.org/wiki/Opposition_%28Astronomie%29 )
und erreicht zur Zeit seine größte scheinbare Helligkeit (5.63).   :lechz:

(siehe auch Eintrag #64)

Wer ihn sehen will, der richte seine Augen 'VISTA' genau nach Südosten aus, dicht über dem Horizont.

Willkommen im 'Buena Vesta Espacio Club'!

 :hut:

Martin

Online Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3834
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #99 am: August 05, 2011, 23:07:01 nachm. »
Ich habe mal Vesta (damals im Sternbild Leo) am Freitag, Februar 13, 1981 mit meinem
C-8 (Celestron) vergeblich gesucht. Schuld daran waren damals mindestens zwei Dinge:

1. störendes Mondlicht (8.1d, 0.64%)

2. zu starke Vergrößerung (= kleines Gesichtsfeld)

Bernd  :hut:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline boborit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1005
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #100 am: August 07, 2011, 12:21:07 nachm. »
Hallo Vestafreunde, :hut:

dieses Bild vom 24 Juli finde ich besonders aussagekräftig.

Im Südes des Asteroiden erhebt sich der gewaltige Zentralberg aus dem Einschlagbecken (roter Pfeil)
Am Äquator verdeutlichen die Schockgräben mit welcher Wucht der Impakt unsere Vesta getroffen hat :wow:

Der Asteroid wurde erst bis an die Grenze des Zumutbaren (aus Vestas Sicht) komprimiert und anschließend bei der Rückfederung wieder entspannt. Übrig blieben die konzentrisch verlaufenden "Schockgräben" (grüner Pfeil) wie sie für ein Einschlagbecken dieser Größe durchaus zu erwarten sind :fluester:

... es hätte nicht viel gefehlt und Vesta wäre in viele kleinere Teile zerbrochen... :abgelehnt: :unfassbar:

Michael :prostbier:

PS: oh, ich sehe gerade die Pfeile sind verloren gegangen. Nunja, der Zentralberg ist ja auch so ganz gut (auf 5 Uhr) zu sehen.

Grüße - Michael
Nur der Himmel und du selbst können dir Grenzen setzen.

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6245
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #101 am: August 07, 2011, 15:52:23 nachm. »
Tolle Aufnahme, und mit welch einer Präzision und Schärfe! Mich beeindruckt immer
wieder dieser gigantische Fortschritt, den wir in dieser Hinsicht in den letzten paar
Jahrzehnten gemacht haben.

Wie (vergleichsweise) "primitiv" war unsere Sicht auf diese Dinge noch vor kurzer
Zeit! Und das gilt ja nicht nur für die Raumfahrt. In meinem eigenen Berufsumfeld,
der medizinischen Strahlentherapie, erlebe ich derzeit revolutionäre Fortschritte
im Bereich der Bildgebung und den damit verbundenen praktischen Anwendungen.
Es ist schier unglaublich, mit welcher Geschwindigkeit sich im "elektronischen Zeit-
alter" alles entwickelt hat über die letzten ein, zwei, drei Jahrzehnte, die ja nicht
mehr als ein Sekündlein sind im Vergleich zur Gesamtentwicklung vom finstersten
Mittelalter bis hin zur technisierten Gesellschaft.

Allein der Mensch scheint (z. B.) in seiner sozialen Kompetenz oder auch allein der
Frage, wie gehe ich mit diesen neuen Ressourcen sinnvoll um, hinter diesem Fortschritt
herzuhinken und nicht Schritt halten zu können, von der Virtualisierung des schnöden
Mammons und dessen Auswirkungen nur mal ganz zu schweigen. Was bedenklich ist...

Freuen können wir uns aber auf jeden Fall an diesen Bildern!

Alex
 

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3904
  • Der HOBA und ich...
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #102 am: August 07, 2011, 15:58:26 nachm. »
Moin!

Allein der Mensch scheint (z. B.) in seiner sozialen Kompetenz oder auch allein der
Frage, wie gehe ich mit diesen neuen Ressourcen sinnvoll um, hinter diesem Fortschritt
herzuhinken und nicht Schritt halten zu können, von der Virtualisierung des schnöden
Mammons und dessen Auswirkungen nur mal ganz zu schweigen...

Ich würde fast behaupten wollen, dass wir uns, was die soziale Kompetenz betrifft, eher rückentwickeln. Kaum jemand scheint noch so recht mit seinem Leben zufrieden zu sein. Ich denke, dass wir uns mal die Frage stellen müssen, wo uns unser ach so priviligiertes gutes Leben hinführt... Habe nicht den Eindruck, dass wir dadurch glücklicher und somit besser leben.

Gruß

Ingo

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4595
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #103 am: August 07, 2011, 17:25:53 nachm. »
Zitat
Kaum jemand scheint noch so recht mit seinem Leben zufrieden zu sein.

Ein Effekt der größeren Freizeit und des Fabfenzi. Mehr ist das nicht.
Durch wüssenschaftl. Studien belegt.

Wobei das "noch" auch nur eine Projektion ist in die Vergangenheit ist.
Ich schließe aus, daß die Leut vor 20, 50, 70, 100, 400, 2000 Jahren hierzuland zufriedener gewesen wären.
Alte Idyllisierung, früher war alles besser, gips seit der Antike belegt.

Wanns wohl die ersten minaralog. Daten zur Vesta gibt?
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Online Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3834
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #104 am: August 07, 2011, 19:11:13 nachm. »
... es hätte nicht viel gefehlt und Vesta wäre in viele kleinere Teile zerbrochen...

Hallo Michael und Forum,

Vielleicht sind ja tatsächlich Teile "weggerissen" worden, die nun als sg. "Vestoids" (teilweise mit Durchmessern von weniger als 10 km) ihre Bahnen ziehen. Wasson widerspricht solch einem Szenario und meint stattdessen, daß Bruchstücke eines Projektils bei einem sehr flachen, streifenden Impakt mit Staub von der Vesta bedeckt worden und daher nur Vesta-ähnlich seien.

Wieder andere Wissenschaftler sind der Ansicht, es handle sich bei den Vestoiden um "background" S-Asteroiden.

Wir dürfen also, mal abgesehen von diesen wirklich atemberaubend spektakulären Aufnahmen, gespannt sein, ob es diesbezüglich bald neue Erkenntnisse gibt.

Tatsache ist, daß alle, Vesta und die Vestoiden, Reflexionsspektren haben, die jenen der Eukrite und der Howardite ähneln.

Bernd  :hut:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung