Autor Thema: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ  (Gelesen 188118 mal)

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #525 am: Februar 04, 2011, 19:34:53 Nachmittag »
Hallo Mark

Wenn ich die neuen Daten durch mein Triangulationsprogramm jage, dann erhalte ich folgende Bahnvektoren:

Fornach viewlines intersecting Gais plane:
traj. start:  h=74.95 km  lon=  9.026  lat= 48.304
traj. end  :  h=30.01 km  lon=  9.688  lat= 48.549
azimuth     of flight vector: 241.11
inclinition of flight vector:  38.31

Gais viewlines intersecting Fornach plane:
traj. start: h=79.87 km  lon=  8.954  lat= 48.277
traj. end  :  h=28.63 km  lon=  9.708  lat= 48.557
azimuth     of flight vector: 241.13
inclinition of flight vector:  38.29

Ich hoffe ich habe bei der Eingabe keinen Flüchtigkeitsfehler gemacht...
Ich überprüfe das morgen noch mal
Jetzt bin ich zu müde und gönne mir erstmal mein Feierabendwochenendendbier.  :smile:

Gruß
Ben

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4141
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #526 am: Februar 04, 2011, 20:00:00 Nachmittag »
Jetzt bin ich zu müde und gönne mir erstmal mein Feierabendwochenendendbier.

Ich hol' mir jetzt auch ein Bierchen! Prost, "ben" !

Bernd  :prostbier:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1952
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #527 am: Februar 04, 2011, 20:39:45 Nachmittag »
Super Idee!

Prost!

Achim  :prostbier:

Offline Pasamonte

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 61
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #528 am: Februar 04, 2011, 23:28:01 Nachmittag »
Hallo Mark,

Mit den Werten der 2. Messung verschiebt sich der Endpunkt ca. 1 km nach Norden.

Beat

Offline Pasamonte

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 61
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #529 am: Februar 04, 2011, 23:29:44 Nachmittag »
...mit den Werten der Messung 2 mit Spurverlängerung erhält man...

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1952
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #530 am: Februar 04, 2011, 23:55:44 Nachmittag »
Hallo Pasamonte!

Die Dunkelflugphase beginnt nach Deiner Berechnung bei Großmannshof und liegt nicht mehr bei Widderstall!
Auffällig ist dabei auch ein steilerer Winkel (Flugrichtung/Dunkelflugphase) mehr Richtung Geislingen anstatt bisher Richtung Amstetten! 

schöne Grüsse von  :prostbier:
Achim
« Letzte Änderung: Februar 05, 2011, 00:10:52 Vormittag von Hungriger Wolf »

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #531 am: Februar 05, 2011, 06:39:52 Vormittag »
Hallo

Da bekommen wir ja wieder praktisch identische Werte raus, was man gut sieht wenn man die nichtsignifikanten Stellen rundet und die Werte mal nebeneinander stellt.

Ben/Beat:
Fornach/Ort 2
Anfang:  lon=9.03/9.03  lat=48.30/48.31  h=75.0/75.0
Ende  :  lon=9.69/9.70  lat=48.55/48.55  h=30.0/30.1

Gais/Ort 1
Anfang:  lon=8.95/8.96  lat=48.28/48.28  h=79.9/80.4
Ende  :  lon=9.71/9.71  lat=48.56/48.56  h=28.7/29.0

Einzig bei den Höhen für Gais ergeben sich unwesentliche Differenzen von 500m und 300m.
(Bei konstantem Erdradius komme ich auch hier auf die gleichen Werte wie du)


ich habe jetzt für den Endpunkt von Gais und den Anfangs- und Endpunkt von Fornach noch eine zweite Messung gemacht:
[...]
Dieses Ausmessen ist schon sehr anstrengend.
Ja, das kann ich mir vorstellen. Deshalb mein besonderer Dank dafür, dass du dich da noch mal drangesetzt hast.


Auffällig ist dabei auch ein steilerer Winkel (Flugrichtung/Dunkelflugphase) mehr Richtung Geislingen anstatt bisher Richtung Amstetten!  
Kann ich nicht bestätigen.
Der Azimut des Flugvektors liegt immer noch bei ca 241°

Gruß
Ben
« Letzte Änderung: Februar 05, 2011, 07:19:00 Vormittag von ben.g »

Peter5

  • Gast
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #532 am: Februar 05, 2011, 07:47:05 Vormittag »
Was denn?   :eek: Ihr seit ja immer noch am neu berechnen.  :gruebel: Na, solange das Fundgebiet sich jetzt nicht bis nach Hongkong "verschiebt"  :lacher: .. ist ja alles i.O.
Weil Hongkong ist mir doch ein bisserl zu weit weg.  :smile:

Jedenfalls Hut ab  :hut: vor Eurem trigonometrisch-geografisch-geometrisch-astronomischem Mathematik-Verständnis!  :hut: beneidenswert! Denn ich verstehe leider nur "Bahnhof".  :laughing:

Gruß Peter5  :winke:

P.S. Hilfe, Herr Lehrer! Ich komme nicht mehr im Unterricht mit!  :nixweiss:

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #533 am: Februar 05, 2011, 09:55:24 Vormittag »
Hallo

Auffällig ist dabei auch ein steilerer Winkel (Flugrichtung/Dunkelflugphase) mehr Richtung Geislingen anstatt bisher Richtung Amstetten! 
Kann ich nicht bestätigen.
Der Azimut des Flugvektors liegt immer noch bei ca 241°
Die gesamte Bahn verschiebt sich allerdings parallel etwas nach Norden.

Ich habe mit den neuen Daten mal die Endpunkte, in Abhängigkeit von der Fragmentgröße berechnet.
Im Bild: Größter Kreis 10cm Durchmesser (1,7kg), Kleinster Kreis 0,7cm Durchmesser (1g).
(Geschwindigkeit in 29 km Höhe: 4000 m/s;  Dichte 3,3 g/cm3;  Cw-Wert Geschwindigkeitsabhängig (s.o.))

Das simulierte Streufeld liegt jetzt allerdings bei meiner Simulation schon ziemlich weit ab vom ursprünglichen Suchgebiet. (Allerdings noch nicht ganz in Hongkong, Peter.  :einaugeblinzel:)
Nehme ich die Cw-Wert Anpassung von Mark, ändert sich die Lage des Streufeldes kaum. Beide Annahmen liefern sehr ähnliche Ergebnisse.

Gruß
Ben

Offline Pasamonte

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 61
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #534 am: Februar 05, 2011, 11:14:18 Vormittag »
Hallo Achim,
Hallo Ben,

Nach meinen Egebnissen stimme ich dir zu. Bei ähnlichem Startpunkt verläuft die Spur (nach Messung 2 von Mark) nun etwas steiler nach Norden zum Endpunkt.

Hier noch einmal meine Vorgabewerte (von Mark gemessen) mit den Ergebnissen, sowie Kartenplots von Google-Earth.

Beat

Offline Pasamonte

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 61
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #535 am: Februar 05, 2011, 11:16:07 Vormittag »
...und hier die Karten. Die neue Spur ist blau dargestellt.


Offline Pasamonte

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 61
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #536 am: Februar 05, 2011, 11:17:28 Vormittag »
...und noch die Vergrösserung des Endbereiches.

Offline Pasamonte

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 61
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #537 am: Februar 05, 2011, 11:19:43 Vormittag »
...sorry, ich meinte ich stimme Achim zu (was die grössere Steilheit betrifft).

Beat

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #538 am: Februar 05, 2011, 11:40:16 Vormittag »
Ja, sicher. Ein bisschen ändert sich der Winkel schon. Nach meinen Berechnungen sind es 0,8°
(Das deckt sich mit deinem Diagramm, da sind's auch ca 0,8°)
Hier auch nochmal ne Karte von mir. (Hatte ich grad fertig, jetzt will ich sie auch loswerden.  :smile:)

Gruß
Ben

Offline Pasamonte

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 61
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #539 am: Februar 05, 2011, 11:47:25 Vormittag »
Hallo Ben,

Danke. Dann herrscht ja mal wieder grosse Übereinstimmung!

Gruss,
Beat

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung