Autor Thema: Hilfe zu Vortrag  (Gelesen 5985 mal)

MeteoritenanundVerkauf

  • Gast
Hilfe zu Vortrag
« am: Februar 15, 2007, 21:39:25 nachm. »
Hallo Leute;
mein Astrovortrag in der Schule steht nun endlich an. Ich möcht aber gern, dass wer´ über meine Maßstabsberechnungen drüber schaut, dass ich mich nicht blamiere. Meine Hintergrundidee; ich möchte den Kids die Maßstäbe im Sonnensystem im Klassenzimmer nachbauen. 6 Meter sollen Sonne - Pluto darstellen ( ja ich weiss - is kein echter Planet mehr, aber ich lass ihn trotzdem drin  :smile: ).  Ich such´ also jemanden, der sich Excelmäßig auskennt und mein Sheet mal checken würd und gegebenfalls mal über den kleinen Powerpoint - Vortrag drüberschaut, obber´ noch einen Fehler findet, den ich trotz mehrmaligem Gegencheck eventuell übersehn...  :nixweiss:

Fühlt sich wer angesprochen...???  :gruebel:

Bitte mail´s mir zu - ich schick dann die Freigabe zu den Daten auf meinem GMX  Account...   :user:

Vielen Dank im Voraus !

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1056
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Hilfe zu Vortrag
« Antwort #1 am: Februar 16, 2007, 10:42:20 vorm. »
Hi.

ich fand immer diese Darstellung sehr Verständlich, weil Gegenstände benutzt werden, die jeder kennt ...   :user:

http://www.ausgangspunkt-erde.de/Planetologie/Atlas%20unseres%20Sonnensystems/atlasunseressonn.html

Ob natürlich die Schühler die größeren hier benutzten Abstände schon begreifen, weiß ich natürlich nicht ...  :nixweiss:

Gruß Thomas
Grau ist alle Theorie ...

MeteoritenanundVerkauf

  • Gast
Re: Hilfe zu Vortrag
« Antwort #2 am: Februar 16, 2007, 19:01:45 nachm. »
Hallo Thomas,
so in der Art hab ichs auch schon mal wo gelesen. Ich wollt den Kindern aber das GANZE Sonnensystem ins Klassenzimmer legen. Sonne - Pluto 6 Meter. Sonne dann also Stecknadelkopf mit 1,4 mm (hab ich sogar Gelb lackiert  :wow: ) Ich will ein Maßband von der Tafel nach hinten spannen. Darauf werden die Planeten (vergrößert) durch bunte (handlackierte  :wow: ) Stecknadeln gemimt aufgepinnt. Die Planeten musst ich etwas vergrößern; Staubkörner kann ich schlecht ans Band anpinnen. Aber wichtiger als der Größenvergleich der Planeten ist mir der Vergleich der Abstäne im Sonnensystem realistisch darzustellen. Die Planeten und deren Größenverhältnisse untereinander zeige ich als Powerpoint. Welches ich jemandem mit Know How drübergucken lassen wollt.  :nixweiss: ....aber meldt´ sich ja keiner....  Die Schüler sind in der 4. Klasse - und ich glaube es ist besser, den Maßstab zu realisieren, als ihnen zu erzählen - dass irgendwo in 300 Meter ein Kohlkopf um eine imaginäre 1,4 Meter Sonne kreist. Das können die sich schlecht vorstellen.  Darum mein Plan mit dem 6 Meter Maßstab. Hab mir da ja auch ein Ecelsheet gebastelt, das alles fein säuberlich ausrechnet. Aber möchts gerne gegenchecken lassen. Hast´ Lust mal drüber zu schaun...?   :confused:

PS; Vortrag is so geplant. Begrüßung. Paar Fragen, wer sich für Astronomie interessiert und wer schon was weiss. Dann Vortrag PPT mit ergänzenden Erklärungen. Dabei; aktiver Nachbau des Sonnensystens durch die Schüler. 9 Schüler pinnen die Planeten an - einer hält innen die Sonne und Maßband - einer bändigt aussen am Pluto das Sonnensystem. Hab mirt auch eine gelbe Sonne (Gymnastikball 65 cm) mit passender 6 mm Erde besorgt um wenigstens am Sonne  - Erde -  Beispiel die Größenverhältnisse zu demonstrieren. Danach spezielle Einführung zu Meteoriten und Besonderen Objekten; Sterben der Sterne, Nebel und so weiter. Am Ende dann Ringelpitz mit anfassen; sprich anschaun und anfassen - incl. Stemmen von Meteoriten und als Finale die Verlosung von mehreren Meteoriten.

Viele Grüße - Micha

Also hier mein Aufruf nochmals; wer des Excel mächig und mir nochmal über den Vortrag gegenlesen kann - möge sich bitte melden. Hoffe es findet sich doch noch einer, der mir hilft.  Danke   :einaugeblinzel:


Offline paragraf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1530
    • olishop.de
Re: Hilfe zu Vortrag
« Antwort #3 am: Februar 17, 2007, 03:05:42 vorm. »
Hallo Michael,

was denn nun, Powerpoint oder Excel?

Gib mir den Link (oder schicks mir per Email) für meinen konstruktiven Crunshy-Hunger-Trieb!

Gib der konstruktivistischen Didaktik eine Chance!

Gruß
Bernd

astro112233

  • Gast
Re: Hilfe zu Vortrag
« Antwort #4 am: Februar 17, 2007, 09:48:48 vorm. »
Hallo Michael,

finde deine Idee wirklich toll, deinen Schülern die Welt der Planeten in dieser Weise näher zu bringen. Vielleicht ist ein Vergleich der Entfernung z.B. Sonne - Erde ( 149.500.000km ) in Form der Fahrzeit eines Formel 1 Boliden sinnvoll. Durchschnittsgeschwindigkeit 300km/h - resultierende Fahrzeit 498.333 Stunden = 20.763 Tage = rund 57 Jahre.  Danach der Vergleich mit der Lichtlaufzeitvon etwa 8m 30s. Das kommt bei Kindern immer gut an.

Anbei noch einige Link zu meiner Seite. Vielleicht findest du noch etwas für deinen Vortrag.

http://www.sternwarte-singen.de/nachtderplaneten.htm

http://www.sternwarte-singen.de/planetenbilder.htm

http://www.sternwarte-singen.de/sonnensystem.htm

Und als Nachschlag zur der Astronomiestunde noch ein relativ einfaches Astro-Quiz zur Lernkontrolle.   :gruebel:

http://www.sternwarte-singen.de/astro_quiz_1_copyright2006_vss.htm

Also viel Erfolg.

Gruß Konrad.  :hut:




MeteoritenanundVerkauf

  • Gast
Re: Hilfe zu Vortrag
« Antwort #5 am: Februar 17, 2007, 21:50:43 nachm. »
Hallo Bernd - Konrad und wer mir noch helfen könnt... Hab ein Link ins GMX generiert und hier eingefügt; aber Bitte: Nur die betreffenden Daten "Sonnensystem_4Klasse" (PPT) und "Maßstab" (Excel) runterladen. Nit wegen Paranoia, sondern mein Traffic is schon wieder bei 500 MB vor Abkacken...   :platt: 

Wer an dem annern Zeugs (Bilder Dokumente) interesse hat - bitte erst wieder in 2 Wochen - ím März reinschaun...

Zum Mediacenter mit den Dateien hier den Link kopiern und ins Adressfeld des Browsers einfügen und auf "Wechseln zu". Aber was erzähl ich euch...

http://service.gmx.net/mc/rXt7GH0w5S5qBsM0p1IyMXtqT9k8R7

Leute - hülfts´mir ! :weissefahne:

MeteoritenanundVerkauf

  • Gast
Re: Hilfe zu Vortrag
« Antwort #6 am: Februar 17, 2007, 21:52:07 nachm. »
PS; wer mag kann mich auch per Email kontaktiern. Nit so schüchtern. Dafür is der Briefumschlag unterm Passbild ja da...   :wow:

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8470
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Hilfe zu Vortrag
« Antwort #7 am: Februar 17, 2007, 22:07:52 nachm. »
Hallo Michael,

den Briefumschlag siehst nur du selbst (und ich) für die anderen ist er unsichtbar, da du in deinem Profil das Häckchen für "nicht anzeigen" gemacht hast !!!

 :winke:  admin   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

MeteoritenanundVerkauf

  • Gast
Re: Hilfe zu Vortrag
« Antwort #8 am: Februar 17, 2007, 22:55:55 nachm. »
Uuuuuups....  :gruebel:

Sorry. Habs jetzt wechgemacht, das pöse Hakerl´...

Wer mir helfen mag, kann jetzt hoffentlich auch den Briefumschlag sehn´!

Danke für den Hinweis, Peter  :super:

MeteoritenanundVerkauf

  • Gast
Re: Hilfe zu Vortrag
« Antwort #9 am: Februar 18, 2007, 00:02:45 vorm. »
Für die Leut´die so ein Mediacenter nicht kennen (denke das sind die Meisten...).   :nixweiss:

Mit dem Link kommt man auf die Media - Startseite. Dort auf "Mediacenter starten" Button. Siehe Bild Mediacenter1.

Dann im Center die entsprechende Datei Häkchen ins Feld und und oben unter "Datei" + "Download" die Daten auf den Heimischen Rechner laden. Siehe Bild Mediacenter2.

Hoffe die Kurzeinführung hilft...  auch dass ich endlich zu meiner Hülf´  mitm Vortrag komm...   :super:

astro112233

  • Gast
Re: Hilfe zu Vortrag
« Antwort #10 am: Februar 18, 2007, 11:15:02 vorm. »
Hallo Michael,

vorab erst mal ein großes Lob. Da hast du ja enorm viel Arbeit investiert.   :super:

Und da behaupten oftmals irgendwelche Theoretiker, Lehrer engagieren sich zu wenig.   :aua:

Wie viele Unterrichtsstunden hast du für den Vortrag eingeplant? Ist ja wirklich ein astronomischer Rundumschlag.

Nun las ich deine angegebenen Fakten durch und würde sagen, so sind diese in Ordnung. Natürlich ohne Gewähr, aber ein grober Fehler hat sich offenbar nicht eingeschlichen.

Allerdings würde ich folgende Kleinigkeiten berichtigen:

Lichtlaufzeit - Sonne Erde 8m 18s 

Punkt 22 - Anzahl der Saturnmonde erhöhen auf 56
http://de.wikipedia.org/wiki/Saturnmond
http://www.sternwarte-singen.de/webcam_saturn_monde_040207bo1_vss2007.htm

Punkt 36 - Begriff für Pluto - Zwergplanet - verwenden.
http://www.sternwarte-singen.de/sonnensystem.htm

Punkt 46 - Für die Definition der Leuchterscheinung den Begriff - Meteor - verwenden.
http://www.sternwarte-singen.de/meteorit_definition1_vss2006.htm
http://www.sternwarte-singen.de/meteor_rekombinationsleuchten1_vss2007.htm

Wenn du diese Grafiken noch verwenden möchtest:

Entfernungen im Universum - http://www.sternwarte-singen.de/entfernungen_universum1.htm

Asteroidengürtel - http://www.sternwarte-singen.de/asteroidenguertel.htm

Bild zum besseren Verständnis über die Entstehung des Mondes.
http://home.arcor.de/zu7al/Bilder/Sonnensystem/Erde/Mond/mondentstehung.jpg

Ich hoffe, dass ich nichts gravierendes übersah, sind ja eine Unmenge an Zahlendaten.

Viele Grüße sendet Konrad.
   :hut:

Toll, eben hat sich die Seite aufgehängt, zum Glück ist diese bereits gespeichert. Da hatte sicher wieder Dr. met. Peter seine Finger im Spiel. Sabotage.  :auslachl:
« Letzte Änderung: Februar 18, 2007, 11:35:18 vorm. von astro112233 »

MeteoritenanundVerkauf

  • Gast
Re: Hilfe zu Vortrag
« Antwort #11 am: Februar 18, 2007, 16:28:47 nachm. »
Hallo Konrad, erst mal ein  mächtiges   :danke:   für deine Hülf´.   :super:   Ich wird die Änderungen/ Verbesserungen noch umsetzen und dann geht’s los !  Ich war mir mitm Excelsheet bisserl unsicher, ob ich auch alles richtig in die Formeln umgesetzt. Hab nur mittlere Reife, weisst´...

Chr chr chr... 

Dat´ find ich jetzt aber lustig; dachtest ich bin Lehrer...?  Neeeee. Nit wirklich. Ich betreibe mein Hobby - die Astronomie – seit frühester Kindheit. An für sich interessiert mich die theoretische Astronomie und die vielfältigen physikalischen Phänomene mit am meisten. Und über die Astronomie auch mein Quereinstig in die Meteoritenkunde...  Eigentlich bin ich bei den  Strings und Paralleluniversen – Pulsaren und Galaxien, Riesensternen und Planeten zu Hause.

Aaaaaber mocht´ nix. Irren ist menschlich. 

Zum Vortrag;  Ich han´ das Teil schon mächtig gekürzt (ich neig´ immer so zu Übertreibung bei meine Projekten – die ich dann oftmals wieder zurück schrauben muss). Vermutlich hätt der Vortrag in der originalen Fassung noch ne Stunde länger gedauert.   :platt: Geplant ist – ein – bis zwei Schulstunden voll zu kriegen. Wird mir sicher gelingen. Der Powerpoint ist ja nur das Grundgerippe. Sozusagen der Fahrplan. Das wird noch ausgeschmückt mit Erklärungen, -Fragen werden natürlich auch sofort beantwortet. Insofern wird es sich doch sicher über eine Stunde ziehen. Einige der Bilder sind nur so zum Staunen eingebaut. Die tollen Nebel z.B.

Ein Highlight soll natürlich der Nachbau des Sonnensystems im Klassenzimmer sein. Hier dürfen einige der Schüle aktive Rollen übernehmen und als Planetenhüter arbeiten.  Wird sicher lustig. „He Max; schau mal – ich bin der Merkur..“  Hi hi hi…. Ich denk, im dem Alter sind die Schüler noch dankbare Abnehmer von Wissen. Wird ja erst später – in der Pubertät unpopulär; das Streben nach Wissen. Da mag dann keiner mehr den „Streber“ machen – oder Planet spielen.

Wer weiß, wenn der Vortrag gut ankommt – geh ich vielleicht demnächst auf Tournee... chr chr chr...  Als Vorprogramm zu Mario Barth vielleicht...? 

Der Knaller werden sicher die Meteoriten; klar.  :wow: Ein echtes Stück Weltall. Auch wenn die belebte, grüne Erde eigentlich ja viel kostbarer...  (..ich frag mich manchmal, was Außerirdische wohl für ein Stück Erde oder ein Stück Holz bezahlen würden  ;)). Trotzdem wird die Meteoritenschau mit meinen geheimnisvollen, kleinen, schwarzen Lederköfferchen und dem großen  3,9 Kilo NWA869 sicher am besten ankommen. Denk ich mal.

Wobei der Hintergrund des Ganzen ist ja eigentlich, das Interesse für die Astronomie und die Meteoriten zu wecken; mal über den Teller – Rand hinaus blicken.  Vielleicht schaff ich’s damit, dass wenigstens 1-2 Kids sich in Zukunft mit Naturwissenschaft bisserl mehr beschäftigen – neben all den Computerspielen, Viva oder Nick –TV....

Hmpf... ham wir doch damals in tollen Zeiten gelebt; 3 TV Programme in denen nix lief. Kein Viva den ganzen Tag -  Computer hat so viel gekost´ wie ein schickes Auto (also auch nix). Handy währ schon schön gewesen; die hätt man damals als Jugendlicher aber gar nit´ stemmen können – so groß warn die. Also – was musst man tun: Raus in die Natur, Tiere gucken, Baumhaus bauen und jede Mange Unfug machen. Mein Fazit; ich bedauere die Kids heut´ gar sehr. Was denen alles durch die Konsumwut (vor der man sie gar schwerlich behüten kann...) an schönen Erlebnissen abhanden geht.  Aber wennde so was den Kids heute erzälst - denken die - vor 20 oder 30  Jahen hätten wir noch gegen die Türken vor Wien gekämpft und das Wasserklosett sei so geraaaaade eben erfunden worden.   :einaugeblinzel: 

Aber zurück zum Thema.  Dank an dich Konrad.  :winke: Ich werd die Änderungen einbauen, aber den Vortrag sicherlich nicht weiter Ausbauen. Dann würd´ es wieder schwierig, die Spannung und damit die Konzentration aufrecht zu erhalten. Das ganze soll ja mehr spielerisch von statten gehen.  Einfach mal eine Stunde in ein sprichwörtlich „anderes Universum“ abtauchen.  Ich werd aber das Bild mit dem maßstabsgerechten Sonnensystem gegen das eurige incl. der  Sonne austauschen. Das ist wirklich gut.

Die Maßstäbe werd ich aber lassen. Ich werde den Kindern erklären, dass ich die Planeten (Nadeln mit kleinen lackierten Plastikköpfen) vergrößert darstellen muss, da die Erde zum Beispiel im Vergleich zur 1,4 mm kleinen, gelben Stecknadel - Sonne an der Tafel in Wahrheit ungefähr 10 mal quer nebeneinander gelegt gerade mal die Dicke eines Haares ausmacht. So Vergleiche können sie glaube ich besser realisieren.   Ich hab´ versucht – möglichst wenig Zahlen einzubringen. Und ich werde auch nicht alle genannten haarklein referieren und sezieren. Das Erforderliche ergibt sich eh dann  live im Unterricht. Wenn einer was genauer wissen will,   :gruebel: dann mach ich’s eben genau so genau – wie er dann zufrieden ist und es auch versteht. Wie gesagt; es geht mehr um das wecken einer (vielleicht verborgenen) Leidenschaft für die Natur.

Und Spaß machen solls !

 :st:

Offline paragraf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1530
    • olishop.de
Re: Hilfe zu Vortrag
« Antwort #12 am: Februar 19, 2007, 03:39:15 vorm. »
Hallo Micha,

schade, ist mir nicht gelungen, Deinen Vortrag zu finden...

Beste Grüße

Bernd

MeteoritenanundVerkauf

  • Gast
Re: Hilfe zu Vortrag
« Antwort #13 am: Februar 19, 2007, 19:52:00 nachm. »
Hallo Bernd;
ganz einfach. Gehst von deinem Beitrag 7 Beiträge nach oben. Dort ist der Link (genau über dem Fähnchenschwenker-Smiley). Dort kommst in GMX Mediacenter. Sehr intuitiv bedienbar. Aber wenn du Probleme hast.... 3 Beiträge über deinem Beitrag ist eine kleine "Bedienungsanleitung" mit 2 Bildern. Dort hab ich erklärt - wies funktioniert. Im Mediacenter findest du dem Beitrag / Vortrag (das einzige Powerpoint in dem Ordner) und die Exceltabelle mit den Maßstabsumrechnungen. Darum gehts mir hauptsächlich. Dass ich mich mit den Maßstäben nicht verhaun. Der Vortrag selbst is für die 4. Klasse geplant - also nicht allzu kompliziert. Will die Kids ja animieren sich zu interessieren und nicht mit Wissen erschlagen.

Probierst nochmal - kommst sicher rein. Link hab ich eben nochmal getestet - funktioniert.

Viele Grüße aus Franken - Micha

Offline paragraf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1530
    • olishop.de
Re: Hilfe zu Vortrag
« Antwort #14 am: Februar 20, 2007, 01:55:32 vorm. »
Hallo Micha,

ja, jetzt gehts, hatte vorher dummerweise den Link links angeklickt.  :traurig:

Meine Güte! Hast Du Dir aber mächtig viel Arbeit gemacht - nicht schlecht! Nach meiner Einschätzung dauert der Vortrag aber locker 180 Minuten, zwei Unterrichtsstunden sind aber 90 Minuten....

Ich würde noch die Unterscheidung zwischen Planeten und Monde deutlicher machen, da das Auge sich immer auf die hervorragend ausgesuchten Bilder regelrecht stürzt und man gar nicht mehr wissen will, ist das nun ein Planet oder ein Mond....

Und: Ich will jetzt nicht wieder als Spaßverderber oder Unke dastehen, aber hast Du das Urheberrecht an den Bildern geklärt? Gut, bei Deinem Vortrag wird sicher kein NASA-Kontrolleur dabei sein, aber man weiß ja nie wie sich so ein schöner Vortrag weiter entwickelt... schon hat man Schadensersatzforderungen am Hals... Also ich würde bei der NASA wenigstens mal nachfragen, Stichwort: "non-profit"!

Beste Grüße

Bernd

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung